You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

1

Monday, April 29th 2019, 12:32pm

Upgrade zum Reefer 250 mit der neuen ReefLED

Hallo zusammen,

wie viele bestimmt mitbekommen haben, bringt RedSea ab nächsten Monat eine neue Lampe auf den Markt, die RedSea ReefLED. Das besondere soll sein, dass man sie farblich einstellen kann wie man es schön findet, sie aber immer genau das für Korallen richtige Spektralverhältnis gibt.
Das klingt für mich sehr interessant, da ich und auch ein, zwei andere Leute aus meinem Bekanntenkreis mit z.B. der Hydra nie wirklich wissen, ob man nun richtig liegt mit einer Einstellung.

Diese Lampe bildet den Ersatz für die Hydras bei den Reefers, wenn man sie mit Lampe kauft. Das Paket wird dabei nochmal 50 Euro günstiger, laut meinem Händler.

-Warum upgrade?
Weil ich beruflich das letzte halbe Jahr sehr viel im Ausland unterwegs war, und auch einige Male 5 Wochen am Stück weg war, habe ich mein Becken, das Juwel Lido 200, leer gemacht und gereinigt. Seitdem steht es leer in meiner Wohnung.
Ich bin zwar durch mit der Auslandsgeschichte, fliege aber ende Juli noch für 9 Wochen in den Urlaub nach Australien, weshalb ich mich dazu entschieden habe, noch bis Oktober zu warten, wieder ein Riff in meine 4 Wände zu stellen. Und glaubt mir, das ist mehr als schwierig so lange zu warten, während man hier so viele geile Becken sieht. ;(

Seit dem Leeren des Beckens, kam mir eigentlich der Gedanke, in Zukunft einen Hang-On Überlauf zu nutzen, um auch ein Technikbecken zu haben, da mich die Technik im Hauptbecken doch schon irgendwie ein wenig genervt hat. Funktioniert hat es aber trotzdem einwandfrei.
Ich hab also mal rumgerechnet, was so ein Umbau mit allem was dazu gehört kosten würde und bin zum Entschluss gekommen, mein jetziges Becken zu verkaufen, und das Red Sea Reefer 250 zu kaufen, mit den neuen Lampen. Das wird zwar im Endeffekt noch ein paar hundert Euro teurer, aber ich möchte es dann doch jetzt richtig machen, ohne am falschen Ende zu sparen. Dazu kommt, dass mir die Maße besser gefallen, was ja allerdings Geschmackssache ist.

Was ist der Plan:
Nun, zuerst muss ich mal meine altes Becken loswerden, sonst ist kein Platz :P Daher hier nochmal der Hinweis auf mein Angebot im Marktplatz :D
Außerdem möchte ich dieses Mal nicht versuchen möglichst günstig wegzukommen, sondern am vernünftigsten.Beim letzten Mal habe ich leider einige Hundert Euro verpulvert, weil ich sparen wollte und dann doch nochmal hochwertig kaufen musste.
Vernünftig heißt, nicht High-End Technik zu horrenden Preisen, aber auch nicht an 100 Euro sparen, wenn es Sinn machen würde, diese zu investieren. Dies auch eventuell im Hinblick auf ein späteres Upgrade auf 500-600 Liter. Ein Becken dieser Größe soll kommen, sobald ich mein Haus gebaut habe ;) Das kann allerdings auch noch 3 Jahre dauern.


Besatz:
Besetzt werden soll mit LPS und SPS, wobei ich denke, dass es auf 70% SPS und 30 % LPS hinauslaufen wird. SPS nach oben, LPS in den unteren Regionen, logisch.
Als Gestein werde ich 100% Carib Sea Life Rock benutzen und am Start noch mit Nite-Out und Special Blend nachhelfen.
Sand: ich bin mir noch unsicher beim Sand. Ich hatte vorher den kleinsten ATI-Fiji-White Sand, allerdings hat er mir nur bedingt gefallen, da er einfach ein wenig nach weißem Aquarienkies aussah, wie man ihn aus dem Süßwasser kennt.
Daher tendiere ich zu Aragonitsand, also ganz fein, wie Lifesand. Hier habe ich allerdings ein wenig Angst, dass er sich zu krass herumwirbeln lässt von der Strömung. Ich bitte um Vorschläge.
Den Fischbesatz halte ich mir gern noch offen, da sich meine Meinung bis es so weit ist, sowieso noch ändern wird :D
Allerdings sollen ziemlich sicher rein:


-Paar Occelaris
-Paar Gramma Loreto
-Dekor Schwertgrundel
-Eine Grundel, wahrscheinlich Zitronenwächtergrundel, mit Knallkrebs
-rest bleibt offen

Geplante Technik
Ich muss sagen, da ich vorher kein Technikbecken hatte, bin ich da noch etwas unbelesen und bitte hier mal um Vorschläge für:
-Rückforderpumpe (da ist mir eine Ecotech Vectra auf jeden fall zu teuer)
-Abschäumer
-Strömungspumpe (habe die Gyre ein wenig ins Auge gefasst, aber keine Ahnung ob es Leistungs und Preistechnisch passt und Vor- oder Nachteile hat. Finde es optisch recht ansprechend, wenn man einfach nur einen Stab sieht, anstatt 2 einzelne Pumpen irgendwo.)


Die Technik sollte schon ziemlich leise sein, weil ich recht Geräuschempfindlich bin.


-Als Dosierpumpe habe ich noch die von Arka, weiß allerdings nicht, ob sie mir nicht doch zu laut ist auf Dauer.



Ich bitte um Vorschläge und Tipps zu allem, ich möchte so wenig wie möglich falsch machen oder aus Dummheit doppelt kaufen :P


Alex

Reefy85

Unregistered

2

Monday, April 29th 2019, 12:47pm

Hi Alex,

Das interessiert mich sehr. Bin wirklich gespannt auf die neuen Lampen. Ich denke auch, dass du mit dem Reefer nichts falsch machst.

Zur Technik kannst du ja mal in meinem Beitrag schauen. Ich habe auch einen ähnlichen Besatz aus SPS und LPS und habe für mich inzwischen die ideale Zusammenstellung gefunden. Alles meiner Meinung nach gute Markentechnik, die aber noch zu einem halbwegs vernünftigen Preis zu haben ist:

Deltec 600i
2x MP40
Jebao DCP6500
Kamoer X4

Alles funktioniert super und ist nahezu unhörbar.

FloReef

Intermediate

Posts: 391

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 179

  • Send private message

3

Monday, April 29th 2019, 12:51pm

Hi,

coole Sache! Das glaube ich dir gerne, dass das Warten schwierig ist. Aber in Australien beim Schnorcheln kannst du dir dann sehr viel Inspiration holen für das dann anstehende Becken ;-)

Habe in meinem Reefer 170 die Rückförderpumpe Jebao DCP-5000, die ist absolut leise! Würde mir auch in Bezug auf das Preis-Leistungsverhältnis empfohlen und sollte für dein Becken locker reichen.
Auf die ReefLED bin ich auch schon gespannt ^^
Gruß Flo

_____________________________________
ALT: FloReefer 170
NEU: FloReef's Nyos Opus 300

Instagram Account

Nyos Opus 300
ATI Straton LED
Redsea Reefwave 45 & 2x Jebao SLW-20M
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Aqua Medic Evo 4 Dosieranlage
Versorgung: ATI Essentials + täglich Redsea AB+

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,337

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1612

  • Send private message

4

Monday, April 29th 2019, 2:07pm

2x MP40 in einem Reefer 250 halte ich total übers Ziel hinaus. Ist aber auch nur persönliche Meinung.
2x MP10 wäre schon perfekt. Sind aber gerade beim Puls schon deutlich hörbar.
2x Gyre 330 wäre auch eine Option. Ist aber nicht nur zufällig viel günstiger als die Vortech. Dafür sind die Gyre leiser als Vortech. Das muss man ihr lassen. Die neuen Gyre sind wirklich leise! Wenn ich könnte würde ich trotzdem Vortech bevorzugen.

Ich teste ab nächster Woche noch die SOW-Reihe von Jebao. Mal schauen was da raus kommt. Alternativ Tunze 6095. Das klappt immer ganz gut, wenn du mit simpler Steuerung zufrieden bist.

Abschäumer lasse ich mal offen. Ich würde wieder einen Aquabee IS-130 verwenden. Ist aber nicht lautlos. Trotzdem höre ich ihn nicht, wenn der Schrank zu war... Na ja. Irgendwie ist mir Deltec unsympathisch. Aber da ihn sehr viele allgemein empfehlen machen sie wohl was richtig.

RFP hat Jebao mit der DCP reihe wirklich viel richtig gemacht. Ich würde wieder eine DCP5000 in solch einem Becken nutzen. Funktioniert prima und absolut nicht zu hören.

Dosierpumpe bleibe ich vorerst bei GHL. Liest man auch hin und wieder eher negatives. Bei mir läuft sie prima.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

Reefy85

Unregistered

5

Monday, April 29th 2019, 2:21pm

Ne, muss ich leider widersprechen. Ich habe mit 2 MP10 gestartet, hatte dann sogar 3 und es hat einfach nicht gereicht. Musste sie richtig auf Vollstoff laufen lassen, was 1. wieder hörbar war und 2. auch die eher näher stehenden SPS nicht so gefreut hat. Dann bin ich auf die 40er gewechselt (und ich bin wahrlich niemand, der einfach so zu Spaß was neues kauft) und seitdem machen die beiden auf 20 bis 40 Prozent ein so schönes und breites Strömungsbild. Finde die 10er aber prinzipiell nicht so gut wie die 40er weil sie eben nicht so schön breit sind. Im übrigen habe ich auch verschwiegen, dass ich neben den 40ern auch noch eine 10er laufen habe. Zu viel gibt es mmN nicht.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,337

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1612

  • Send private message

6

Monday, April 29th 2019, 2:26pm

Ich hatte ja im 100x60x40 recht ähnliche Maße/Mengen wie im Reefer 250. Da haben 2 MP10 und eine KPS (als überrest, der einfach zusätzlich in der Ecke hing um hier und da eine Ecke mehr Strömung zu geben) vollkommen ausreichend Leistung gehabt. Liefen auch nie über 80%. Aber so unterschiedlich können die Meinungen wohl sein. :)

Die MP40 ist definitiv die bessere Pumpe. Kann sie mir nur einfach nicht in so einem kleinen Becken vorstellen, weil ich weiß wieviel Power sie haben. Hatte die ja damals im Xenia 160.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

Reefy85

Unregistered

7

Monday, April 29th 2019, 2:32pm

Ja, will dir auch nicht widersprechen. Hängt ja auch von so vielen Faktoren ab. Die Diskussion hatte ich ja damals auch, als ich mein Becken gestartet habe und es lässt sich sicher beides vertreten. Die 40er läuft einfach viel ruhiger und die Fische sind auch weniger versteckt. Hier gibt es ja auch User, die die 40er im 170er Reefer haben. Wobei ich das tatsächlich nicht empfehlen würde, weil da das Becken leer ist, wenn die mal nen Fehler haben und mit 100% blasen. Bei mir würde das zur Not noch klappen.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

8

Tuesday, April 30th 2019, 4:25pm

Moin,
so die ersten Teile meiner jetzigen Technik sind verkauft und es gibt bereits 2 Interessenten für das Becken, sodass meinem vorhaben im Oktober nichts im Weg stehen sollte. :D
In der Tat werde ich in Australien natürlich viel Schnorcheln und Tauchen gehen, sodass ich den Rückflug bestimmt gar nicht aushalten werde, vor Vorfreude, wieder ein Becken zu starten. :P

Zu euren Vorschlägen:


Also die Vortech ist mir schon deutlich zu teuer. Wenn ich da 2 nehme bin ich ja schon bei 800 euro, das ist mir Strömung einfach nicht wert, wenn man weiß, dass es auch für 80 euro ginge, wenn auch ohne pulsen^^

Bräuchte ich mit der Gyre zwingend 2 ? Ich dachte, ich kann einfach eine Gyre horizontal auf eine Seite nehmen und die einmal quer durchblasen lassen.
Habe meine ich gesehen, dass einige sogar Becken mit 120 und länger mit nur einer so betreiben.
Wenn das überhaupt machbar ist, welche bräuchte ich da, wenn man 2 nehmen sollte, welche 2?
Hierbei gehts mir weniger ums Geld sondern um die Optik.
Eventuell halt eine größere nehmen die alle reicht, und dann später mal durch eine 2. ergänzt werden kann.
Das Becken im Haus später soll übrigens 150x60x60 werden(wahrscheinlich).

Abschäumer entscheide ich, denke ich erst später, kurz vorher.

Rückförderpumpe ist auch so ne Sache. Wie viel Liter/h sollte die eigentlich schaffen? :huh:
Macht es da evtl Sinn, eine etwas größere zu nehmen, die auch später für 500-600 Liter reicht?


Kann noch jemand nen Sand empfehlen? Wie gesagt, der kleinste ATI Fiji sah mir zu sehr nach Aquarienkies aus. Optisch finde ich halt ganz feinen Sand am schönsten, habe aber Angst, dass der nur verwirbelt wird durch Strömung und ich dann blanke Stellen am Boden habe...


Alex

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,337

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1612

  • Send private message

9

Tuesday, April 30th 2019, 4:32pm

2 Pumpen sind immer besser als eine.
Mit einer wirst du immer an bestimmte Stellen nicht kommen und eben die Strömung nur in eine Richtung realisieren können.
Klappen würde sowas aber schon.

Sand habe ich Coral Sand von Aqua medic in 0-1mm. Werde ich auch bei bleiben und weiter nutzen.
Rutscht bei mir nicht schlechter oder besser weg als es Fiji M davor immer tat.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,869 Clicks today: 17,603
Average hits: 22,456.58 Clicks avarage: 52,186.97