You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

herita

ist mit Spaß dabei!

  • "herita" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 406

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 122

  • Send private message

1

Monday, April 8th 2019, 10:04pm

Wasserstoffperoxid

Ja Hallo!

Die Suche ergab 4 Treffer die für mich nicht relevant waren.

Ich habe in meiner Garage bereits einen Baukübel voll Riffgestein/-Platten liegen. Diese habe ich in H2O2 eingelegt für... 2 Wochen (wir waren krank).
Einige Steine sind immer noch leicht grünlich. Nach einer Woche in Osmosewasser, ist der Hanna Checker panisch kreischend weggerannt (also >0,9).

Jetzt frage ich mich, in welches Wasserstoffperoxid ich sie nun beim zweiten Mal einlege....

Generell wird es ja meist mit Phosphorsäure stabilisiert. Ist das für unsere Zwecke nicht paradox? Oder lagert sich so kein Phosphor/Phosphat in den Steinen ab? Als wir das damals vor Jahren mal gemacht haben, haben wir nen Liter aus der Apotheke geholt. da waren es aber auch nur 5 Steine. Jetzt brauche ich insgesamt 40 Liter Mischung (hatte 3%).

Kann ich denn nun das ganz normale BlondierH2O2 nehmen, welches mit Phosphorsäure stabilisiert ist oder muss ich reines H2O2 nehmen?

Vielleicht hat jemand eine direkte Markenempfehlung? Würde gerne vielleicht auch mehr als 3% nehmen, damit es wirklich nur noch einmal eingelegt werden muss. Wir müssen den Aufbau dringend ergänzen, sonst hab ich keinen Platz für unsere Korallen ^^

LG herita
Aquarium:
Maße: 160 x 70 x 60 (LxTxH)
Beleuchtung: 4x AI Hydra 26er & Aquaticlife T5HO mit 4x54W (2 x BluePlus / 2 x CoralPlus)
Strömung: 2 x Gyre 350er
Abschäumer: Bubble Magus Hero 180
Versorgung: Balling Light

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,185

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1971

  • Send private message

2

Tuesday, April 9th 2019, 7:45am

Warum ergänzt Du nicht mit künstlichen Alternativen,wo Du nix machen brauchst oder ein paar schönen Brocken Lebendgestein ? LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,014

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7528

  • Send private message

3

Tuesday, April 9th 2019, 9:31am

ich würde beim reinigen etwas anders vorgehen. rein aus logischer sicht.

die lösung würde ich viel öfter wechseln und zusätzlich umwälzen.
das osmosewasser würde ich spätestens nach 24 stunden wechseln und ebenfalls umwälzen. ggf. sogar po4 adsorber in grosser menge einsetzen.

du willst doch aus- und abgelöste stoffe entfernen. die lösen sich nicht in luft auf und müssen daher regelmässig aus dem wasser. daher würde ich, wie gesagt, relativ oft die lösung und das osmosewasser erneuern. sie wochenlang in einer dreckigen suppe liegenzulassen macht für mich keinen sinn.

einige haben auch mit waschsoda gute ergebnisse erzielt. könnte man ja vielleicht als finale stufe mal versuchen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

4

Tuesday, April 9th 2019, 11:35am

Das Gestein wochenlang in H2O2 liegen zu lassen ist contraproduktiv, CeiBaer hat dir da schon den richtigen Weg aufgezeigt, ich meine auch der Norbert Dämmers hatte hier zu diesem Thema ähnliches geschrieben :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Posts: 597

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Tuesday, April 9th 2019, 12:09pm

Wasserstoffsuperoxid hat lediglich desinfizierende Wirkung. Und bleicht in hoher Konzentration die Oberfläche. Wie die Vorschreiber sagten: Spülen, spülen und nochmals spülen. PO4 Adsorber unbedingt hinzunehmen.

Allerdings ist die Frage nach dem Erfolg/Vorteil bei all dem Aufwand nachdenkenswert.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,014

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7528

  • Send private message

6

Tuesday, April 9th 2019, 12:10pm

Quoted from "Norbert Dammers"

Hier mal zum mit schreiben die optimale Vorgehensweise für den Laien;

Wasser mit Chemie ansetzen und die Steine 24 Stunden wässern. Danach sofort raus und 6 x für 24 Stunden in klarem Wasser spülen.
(ihr badet die Steine immer viel zu lange in der Drecksbrühe, da holt ihr dann kaum was raus weil der Stein zu lange im Dreck liegen bleibt)

Der Trick sind viele kurze Bäder mit immer wieder frischem Wasser.

Beim 7. und letzten Bad mit Kohle filtern, ausser während des Chemiebads. Während der Spülphasen immer mit einer kleinen Turbelle als Umwälzung arbeiten.

gruß Norbert


hier das thema dazu.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

herita

ist mit Spaß dabei!

  • "herita" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 406

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 122

  • Send private message

7

Friday, April 12th 2019, 10:18pm

Huhu,

vielen Dank für die Rückmeldungen.

Wir sind hier alle seit 4 bzw. 5 Wochen krank, weswegen die Steine auch so ewig im Bad lagen. Meine Priorität lag eher auf Überleben und irgendwie die Kinder versorgen ;-)

Haben jetzt nochmal H2O2 gekauft und werden die Steine nochmal einlegen. Generell haben wir keinen Phosphatadsorber da. Wir nutzen ja DSR, aber ich glaube der Flüssigadsorber (also Essig ^^) wird da nicht funktionieren, weil man ja keine aktive Filterung hat, die das ausgefällte Phosphat rausholt.

Da wir die ganzen Steine bereits haben, möchte ich jetzt eigentlich nicht nochmal irgendwelche anderen dazu kaufen.

Also mein Plan wäre jetzt: Noch 2-3 mal in Osmosewasser wässern (jeweils so ein Tag) mit kleiner Strömungspumpe drin.

Dann nochmal 3-4 Tage in H2O2 einlegen (vielleicht mal ne 7% Lösung) und anschließend dann 6-7 mal (jeweils ca. 1 Tag) in Osmose wässern.
Dann sollte es hoffentlich gut werden? ^^

Ist halt jetzt n blöder Zeitpunkt gewesen mit dem Einlegen. Aber jetzt müssten wir soweit fit sein, dass es geht, da einmal am Tag das Wasser zu wechseln.

Sinnig?

LG
Aquarium:
Maße: 160 x 70 x 60 (LxTxH)
Beleuchtung: 4x AI Hydra 26er & Aquaticlife T5HO mit 4x54W (2 x BluePlus / 2 x CoralPlus)
Strömung: 2 x Gyre 350er
Abschäumer: Bubble Magus Hero 180
Versorgung: Balling Light

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 20,015 Clicks today: 45,779
Average hits: 22,412.83 Clicks avarage: 52,086.03