Sie sind nicht angemeldet.

marvin1243

Anfänger

  • »marvin1243« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Januar 2019, 13:43

Planung Aqua Medic Armatus 400 / Hilfe bei Technik sowie Besatz-Auswahl

Hallo, ich plane aktuell meine Meerwasser-Beckenvergrößerung von einem 90L-Cube auf 300-350L.

Mir ist preistechnisch direkt das recht neue Aqua-Medic Armatus ins Auge gesprungen:

Aqua Medic Armatus 400 weiß
315 Liter // 125 x 50 x 55 cm

Falls es da im selben Preissegment etwas ähnliches gibt (ab 300L) würde ich mich über Vorschläge freuen. Gerade was ein Technik-Becken betrifft bin ich kompletter Neuling, wünsche mir das aber für das neue Becken.

Technik:

Da ich mir bezüglich Technik und Besatz noch sehr unsicher bin, erhoffe ich mir Kritik, Anregung aber vor Allem Empfehlungen.

Ich kaufe die Technik auch gerne gebraucht um auch dort etwas zu sparen.


Lampe:
Die Voraussetzungen sind:
- Nur LED, keine Hybrid oder T5,
- keine Deckenaufhängung, ich möchte die Lampe am Beckenrand befestigen,
- es sollen: viele Zoas, Weichkorallen, favia, Scheiben, Euphyllia, Bartkorallen und co. gepflegt werden, sprich LPS, keine SPS
- für einen Laien einfach einzustellen. Ich habe mich schonmal versucht in das Thema Lichteinstellungen einzulesen.. Mir würde da eine Beispielkonfiguration, an der ich dann hinterher nur noch leichte Veränderungen machen muss, sehr sehr helfen!
- und natürlich so kostengünstig wie möglich, aber keine Lampe die ich nach einem Jahr austauschen werde.

* Ausgeguckt hatte ich mir die Maxspect RSX 200W für Aquarien von 900 bis 1200 mm; Bin mir da aber absolut unsicher ob Sie für die 125cm Beckenlänge ausreicht ? Was meint ihr?


Abschäumer:
* Hier soll es der Bubble Magus Curve 5 werden. Laut Bewertungen, leise, zuverlässig und vor allem: günstig :8)


Rückförderpumpe:
* Bzgl. RFP bin ich auch auf eure Meinung angewiesen, da habe ich noch keine idee. Muss man vermutlich auch darauf achten dass der (mitgelieferte?) Schlauch vom Aquarium drauf passt?


Strömungspumpen:
So wie es gelesen hab, benötige ich insg. 2 Strömungspumpen, eine Rückseite Links, die andere Rechts, ca. 10cm Abstand von den Seitenscheiben.
* 2x Tunze Turbelle Nanostream 6045 - für Aquarien von 40 bis ca. 500 Liter Strömungsleistung: 1.500 bis ca. 4.500 l/h
Reichen die beiden wohl aus?


Besatz:

Hier möchte ich einige vorgemerkte Besatz-Ideen dokumentieren; selbstverständlich nichts final, und auch hier nehme ich gerne Vorschläge an ^^ (Ich liebe orange-farbene Fische, Leider passt ein Juwelen-Fahnenbarsch (squamipinnis) erst ab 500L, das ist aktuell mein Lieblingsfisch, fällt aber auch wegen Wasser-Belastung raus)


Fische:
* Pseudanthias Randalli - Randalls Fahnenbarsch ( Vermutlich sowieso fast gar nicht zu bekommen )
* Gramma Dejongi - Dejongs Feenbarsch ( Vermutlich ebenso schwer zu ergattern )
* Gramma loreto Königs-Feenbarsch (friedlich, paarweise)
* Pseudocheilinops ataenia - Zwerg-Lippfisch ( friedlich, einfach, Paarweise )
* Neocirrhites armatus - Feuer Korallenwächter ( einfach, spring aus dem Becken: Abdecken!, Pärchen oder Einzel? )
* Ecsenius midas Gold - Schleimfisch ( Ist der für 125cm Becken echt nicht zu empfehlen? Was meint ihr? Ich finde diesen farbenfrohen Blenny nämlich super ! )
* Nemateleotris decora oder magnifica - Dekor oder Feuer Schwertgrundel ( Pärchen, einfach, nur nicht beide Arten zsm!)*irgendwann nach einem halben Jahr Standzeit: Roter Leierfisch


Überlegungen:
Chrysiptera parasema - Gelbschwanzdemoisellen (Die fallen raus, sollen zu aggressiv sein? So allgemein Demoisellen?)

Centropyge acanthops - Orangerücken-Zwergkaiserfisch [Ihr merkt schon, Orange liebe ich :thumbsup: ] (leider auch zu aggressiv gegenüber Neuankömmlingen? Schade, ich möchte mir ja die Möglichkeit offenhalten, mal ein neues Tier einzusetzen nachdem ein Kaiser-Pärchen drin ist..)

Ich habe mir auch viele bunte Barsche angesehen, die sollen ja oftmals sehr aggressiv sein was man so liest..




Wirbellose:
* Einsiedler + Schnecken (Logisch)* Gespensterkrabbe (Die sehen so witzig aus!:puh:)
* Archaster angulatus Grabender Seestern
* Lysmata Debelius - Kardinalsgarnele (Meine absoluten Lieblings-Wirbellosen. Sehr schöne Färbung! habe ich auch eine aktuell als Besatz)
* Mespilia globulus Kugel-Seeigel (Auch bereits vorhanden, witziger Kerl, aber man muss alles festkleben!)* Porzellankrabbe / Porzellankrebs (freidlich und sehr interessantes Verhalten, wie eine Fächergarnele)
* Welche Schlangensterne gehen denn, die man auch ab und zu mal zu Gesicht bekommt ?

Bitte seid etwas nachsichtig, falls ich den ein oder anderen sub-optimalen Besatz genannt habe und korrigiert mich sofort, falls ich irgendwo ein schwer zu haltendes, aggressives oder Korallenfressendes Tier aufgezählt habe :whistling: .


Vielen Dank schonmal für alle Tipps und Hinweise :) !





Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »marvin1243« (8. Januar 2019, 13:46)


flyerone

Schüler

Beiträge: 243

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1270

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Januar 2019, 14:29

Hallo Marvin,
Bei mir wird die Vergrößerung sicher noch dauern, aber auch ich habe das Armatus 400 (Alternative:450) in die engere Auswahl genommen. Die Tiefe von nur 50cm ist bei mir der Grund. Deshalb werde ich Deinen Treat aufmerksam verfolgen.
Viele von Deinen Fragen kann ich nicht beantworten, da mir die Erahrung mit den entsprechenden Produkten fehlt.

Eine Sache ist mir aber aufgefallen:
Du möchtest Tunze 6045 verwenden. Würde ich nicht machen. Die 6055 wäre die nächste regelbare Pumpe. Die kostet sicherlich mehr, bietet aber auch mehr. Zum Einstellen brauchst Du nicht ins Becken zu greifen, dafür hast Du ja den Controller. Wellen- oder Pulsbetrieb geht damit auch. Das kann die 6045 definitiv nicht. Ob die 6055 für Dein Becken reicht, weis ich nicht. Aber das Geld für regelbare Pumpen solltest Du ausgeben.

Dann kann ich Dir noch ne Videoreihe von Youtube epfehlen, falls Du die noch nicht kennst: Klick
Dort wird in mehreren Folgen ein Armatus 400 eingerichtet. Haben sich ne Menge Mühe gemacht, das auch ordentlich zu filmen.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

marvin1243 (08.01.2019)

marvin1243

Anfänger

  • »marvin1243« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Januar 2019, 15:13

Habe mir nun doch die Maxspect RSX 300 schonmal gekauft

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 706

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8670

Danksagungen: 869

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Januar 2019, 15:41

Gar nicht so einfach dich hier zu beraten, weil du ja schon ziemlich fest auf deine Wunschhardware festgelegt scheinst.
Daher: Du kannst die gerne nutzen. Meine Empfehlungen nenne ich dir trotzdem!

Lampe: Finde ich die Maxspect echt nur unteres MIttelfeld. Sie funktioniert. Aber man braucht wirklich keine großen Erwartungen haben. Für Weichkorallen und die meisten LPS ausreichend. SPS werden wohl auch überleben, aber in Sachen Farbe und Wachstum bestimmt verbesserungsbedürftig.

Strömung: Ich würde immer steuerbare empfehlen! Tunze ist schon ein guter Ansatz. Die machen schon tolle Pumpen. Aber das monotone ist nicht unbedingt optimal.
Ich würde zur Tunze 6095 greifen. Technisch fast identisch mit der 6055, aber bei Bedarf viel mehr Power. Und man kann sie immerhin ein klein wenig steuern. Die Korallen profitieren davon und du kannst mit steigendem Besatz auch die Leistung erhöhen.

Abschäumer: Ich würde den Curve 7 nehmen. Preis/Leistung ist gut. Er funktioniert und ist leise. Aber der Preis kommt nicht von ungefähr. Lieber Reserven lassen, als später nicht mehr hinterher zu kommen.

RFP: Hier habe ich einen kleinen Geheimtipp. Obwohl ich im allgemein echt High-End orientiert bin, habe ich durch Zufall hier einen echten Knüller gefunden. Ich hätte sie mir NIEMALS gekauft. Als ich sie aber einfach zu meinem Becken dazu hatte und ausprobiert habe über 4 Monate mittlerweile bin ich überzeugt. Mein Nachbar hat die gleiche Pumpe. Beide das gleiche Ergebnis. Konstante Förderleistung. Echt genaue und feine Einstellbarkeit. Günstig. Und ungelogen (in meinem Fall bei 66% Leistung) UNHÖRBAR. Akustisch kann ich nicht feststellen, ob die Pumpe läuft...
Jebao DCP 5000.

Besatz: Grundsätzlich scheint der gewünschte Besatz plausibel. Auf Fahnenbarsche würde ich verzichten. Das werden doch alles ganz ordentliche Fische. Speziell die Squampinnis werden echte Brummer! Nicht zu unterschätzen.
Gramma Loreto sind auch hin und wieder kleinere Stinkstiefel. Sie tun aber niemanden etwas, sondern drohen nur. Daher würde ich sie als unproblematisch bezeichenn. Benötigen aber wirklich gute Struktur und Rückzugsmöglichkeiten. Sonst können sie Krankheitsanfällig sein.
Der midas klappt auf jeden Fall auch in dem Becken. Musste aber leider feststellen, dass viele davon Springer sind. Ob ein Fisch springt scheint aber auch ein Stück weit Glückssache zu sein.
Der Wächter scheint auch recht problemlos. Wenn als Pärchen zu erhalten, dann so. Ist aber schwer männchen und weibchen EINDEUTIG zu identifizieren.

Barsche sind allgemein territoriale Tiere. Daher kommt die "Aggression". Kaudernis kann ich noch empfehlen. Einfach wegen ihrer besonderen Form. Außerdem tun sie niemanden was außer zu drohen. Sind sehr Robust.

Schlagenseesteren leben von natur aus versteckt. Die sieht man nur, wenn man weiß, wo sie sich aufhalten. Dennoch würde ich immer wieder einen Ophiolepis superba einsetzen.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

marvin1243 (11.01.2019)

Rouv

Anfänger

Beiträge: 23

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:22

Hallo,
Mit dem abschäumer machst du nichts falsch, das passt.

Rückförderpumpe kann ich mich meinem Vorredner anschließen, jebao dcp 5000 auf wahrscheinlich halber Kraft reicht definitiv aus, ist eine gute Pumpe, schau mal auf fish street.

Für die Strömung würde ich zwei jebao RW8 empfehlen, regelbar, koppelbar im Master/slave Verbund und mit unter 100€ für beide Preis/leistungssieger.
Grüße Rouv

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

marvin1243 (11.01.2019)

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 706

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8670

Danksagungen: 869

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:24

Meiner Meinung nach ist die RW8 noch unter der Tunze 6045 anzuordnen.
Zwar regelbar. Aber häufige Wartung und sehr konzentrierte Strömung machen sie meiner Meinung nach im Aquarium zu der schlechteren Wahl. Zum Umrührem von Salz im Eimer oder sowas gut.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

marvin1243 (11.01.2019)

AlexW

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 102

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 530

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Januar 2019, 18:40

Hallo,
mein Senf dazu: Bei "nur" LPS und Weichen sollte die Lampe gehen, überleg mal, ob nicht andere Leuchten (auch gebraucht) eventuell was wären..
RFP: ich habe vor kurzem die Aqua Medic DC Runner 3.2 geholt, unhörbar auf Stufe 3 von 8 (ist ein kleineres Becken). Aber ob jetzt das oder Jebao: achte auf Sinuskurvenansteuerung, die anderen 12/24V Pumpen sind sonst deutlich zu hören (Jaulen..).
Strömung: Ich würde auch zu teilweise gesteuert raten.. ob jetzt 1x 6055 und 6025 (lässt sich tunen), oder 1-2x 6040 (finde ich grade die bessere Pumpe für mich, die 24V Pumpen sind deutlich leiser und auch anders einzustellen..
AS: Curve sollen gut sein, würde ich nehmen. Alternativ teurer Deltec 600i.
Fische: Centropyge acanthops hatte ich und liebe ich. Ich überlege, diese im (kleineren :( ) Becken wieder zu holen. Bei mir waren sie außerartlich nicht sonderlich aggressiv. Bei deiner Beckengröße würde ich persönlich sie nehmen...
Viele Grüße
Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

marvin1243 (11.01.2019)

marvin1243

Anfänger

  • »marvin1243« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. Januar 2019, 11:00

Vielen Dank für euer Feedback und die Empfehlungen !
Ich werde mir das zu Herzen nehmen, ihr habt mir schon super viel geholfen !

Falls ihr noch weitere Ideen zu Besatz od. Technik habt dann sagt mir gerne bescheid.

Bzgl. der Lampe: Könnt ihr alternative Produktempfehlungen nennen, vielleicht sogar Angebote per PN, die ihr empfehlen würdet?

flyerone

Schüler

Beiträge: 243

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1270

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Januar 2019, 11:10

Meiner Meinung nach ist die RW8 noch unter der Tunze 6045 anzuordnen.
Zwar regelbar. Aber häufige Wartung und sehr konzentrierte Strömung machen sie meiner Meinung nach im Aquarium zu der schlechteren Wahl. Zum Umrührem von Salz im Eimer oder sowas gut.

Ich nutzte bis letzte Woche zwei SW4 (der kleiner Bruder der SW8). Günstig in der Anschaffung und regelbar. Eigentlich toll. ABER: jetzt habe ich die erste SW4 durch eine Tunze 6055 ersetzt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Jebao lief Volllast und die Leistung hat nach spätestens einer Woche massiv nachgelassen (Google mal nach "Jebao Leistungsverlust", da findet man viel drüber). Da hilft nur saubermachen. Wie man so einen Urlaub von zwei Wochen übersteht, war mir rätselhaft.
DieTunze 6055 habe ich testweise gekauft. Wie gesagt, Jebao im Wellenmodus Volllast, die Tunze läuft im Wellenmodus mit max. 30%. Sonst räumt die mir das Becken um. Nach vier Tagen im Wellenmodus kaum noch hörbar. Das wird sicher noch besser, wenn die eingelaufen ist. Für mein Becken gefühlt fast zu stark, aber da regellbar, macht das nichts. Da ich irgendwann eine Vergrößerung plane, darf die Pumpe bleiben. Preislich ist die sicher nicht mit SW4 oder SW8 oder deren Nachfolgemodellen zu vergleichen, aber die Leistung überzeugt mich.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flyerone« (11. Januar 2019, 11:11)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

125cm, 300L, 315L, Aqua Medic, Aquarium, Armatus

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 351 Klicks heute: 23 646
Hits pro Tag: 20 277,49 Klicks pro Tag: 48 927,7