Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tordy

Anfänger

  • »Tordy« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 4

Wohnort: Fürstenau

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. November 2018, 14:56

Stahl Untergestell 100x100

Hallo Zusammen,
Ich bin in der Planung für ein 100x100x60 Glasbecken.
kleine Zusammenfassung :

100x100x60 Weißglasbecken mit Überlaufschacht mittig an der Rückwand.
Skimz UP36 Technikbecken
Skimz SN147 Abschäumer
Skimz QP2.0 Förderpumpe (evtl QP4.0)
2x Ecotech Radion G3 Pro
2x Ecotech Vertex MP40
Ecotech Reeflink
Aqua Medic Reefdoser
Aqua Medic T Control Twin
Aqua Medic Titan Heizstab 300W
Beim Untergestell habe ich nun 2 Varianten erstellt.


Bin mir aber nicht Sicher ob die erste Version ausreichend ist oder ich doch besser Version 2 nehmen sollte.
Es wird aus 40x40x2 Quadratrohr gebaut.
Hat jemand Erfahrungen oder einen TIP ?
»Tordy« hat folgende Bilder angehängt:
  • V1.png
  • V2.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tordy« (5. November 2018, 15:04)


Tannenzäpfle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 379

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 1930

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. November 2018, 15:21

Soll das Geschweisst oder Geschraubt werden? Bild 2 ist total übertrieben, bei Bild eins die mittlerste Stütze weglassen und dafür links und rechts eine, dadurch kannst du den Platz im Untergestellt auch nutzen. Achja und von 2mm Wandstärke würd ich auf 4mm hoch gehen, macht sich auch besser beim Schweissen.
»Tannenzäpfle« hat folgendes Bild angehängt:
  • BA5BF32B-EDEF-4C0B-9680-B9E2B42C033B.jpeg
Gruss Lars

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tannenzäpfle« (5. November 2018, 15:26)


    Deutschland

Beiträge: 836

Wohnort: Bochum

Aktivitätspunkte: 4665

Danksagungen: 313

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. November 2018, 16:06

2 Leute - 3 Meinungen

Bei einem Meter Länge würde ich schon eine Stütze in der Mitte einplanen.
Variante 1 sollte ausreichen.

Aber es richtet sich ja auch immer nach der Planung im Schrankinneren.
Für meinen 88er Würfel habe ich das Gestell so geplant (siehe Anhang).

Ich bin sehr auf Nummer sicher gegangen und wollte den Schrank aufteilen (Nass- und Trockenbereich)
»Andreas83« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gestell.JPG
  • 2.jpg
  • 5.jpg
Schönen Gruß
Andreas


Mein 500L Würfel - 88x88x63
Beleuchtung: 5x GHL Mitras Lightbar 2 - Abschäumer: RE DC 180 + RD3 - RFP: RE RD3 50W -
Strömung: 2x Tunze Stream 3 - Deko: RiffSystem - Versorgung: Balling Light -
Sonstiges: GHL Doser 2.1 - GHL Profilux Light - Tunze Osmolator - Coral Box Filter - AM multireactor S

Pit

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 64

Wohnort: Berlin

Beruf: schon Geschichte....

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. November 2018, 17:37

Hallo; achte evt. bei der Höhe des Gestells + Becken darauf, das Du von unten nach oben in das Aquarium blickst, u. nicht von oben nach unten.Also im Grunde genommen der Mittelweg; wenn Du verstehst was ich meine.....
Mfg.Peter

Tordy

Anfänger

  • »Tordy« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 4

Wohnort: Fürstenau

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. November 2018, 18:20

Danke für die zahlreichen Antworten,
Ja es soll geschweißt werden und ich über lege auch noch eine Diagonale einzusetzen.
Ich hätte schon gerne 2 Seiten welche keine Strebe in der Mitte haben.

Das Becken wird an 3 Seiten zugänglich sein.
Die Verkleidung würde ich mit Hochglanzfronten und Magnetverschlüssen herstellen.
Somit kann ich alle 3 Platten abnehmen.

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 283

Aktivitätspunkte: 1490

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. November 2018, 11:51

Das Gewicht ist nicht so hoch, ein Problem ist meistens Durchbiegung, senkrecht halten die 40er Profile deutlich mehr Gewicht. Mach die oberen Längsprofile 80x40 dann biegen sie sich deutlich weniger durch. Wenn du echt Stahl nimmst dann sollte das reichen. Was du aber einbauen solltest sind Scherrwände, sonst ist die Verwindungssicherheit nicht umbedingt gegeben. Ich würde dir empfehlen Marine System oder einen anderen Hersteller von Aquarienuntergestellen anzuschreiben, die stellen dir das passend zusammen und die Kosten sind meist nicht mehr als wenn du die Einzelkomponenten kaufst.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

neki

Anfänger

Beiträge: 36

Aktivitätspunkte: 190

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. November 2018, 20:19

Hi
... Ich würde dir empfehlen Marine System ...

Unterschreibe ich!
Habe meinen neuen Unterschrank auch dort machen lassen. Freundlich und schnell und der Preis war mehr als OK.
Cool finde ich, daß die Verbindungen einen Eisenkern haben. Damit kannst das Gestell mit einer Platte mit Magnet schnell und schön zumachen.
Gruss, Chris

Tordy

Anfänger

  • »Tordy« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 4

Wohnort: Fürstenau

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. November 2018, 12:07

Alu möchte ich ungerne. Da wir eh die Möglichkeiten haben es in Stahl präzise zu bauen möchte ich diese auch nutzen.

Ich habe es nun nochmal neu gezeichnet.


Die beiden offenen Längsseiten habe ich mit 2x 40x40x2 Vierkantrohr gezeichnet.
Es kommen noch 2 Diagonale Streben und dann sollte das die 600Kg locker tragen
»Tordy« hat folgendes Bild angehängt:
  • v3.png

_Oliver_

Anfänger

Beiträge: 60

Aktivitätspunkte: 315

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. November 2018, 18:45

Hallo Tordy,

habe es ähnlich wie du gelöst ,habe allerdings die zwei Vierkantrohre nicht übereinander, sondern hintereinander gelegt. Die Wandstärke der Quadratrohre ist allerdings 3mm.
Mein Becken ist 120x70x50cm hoch.
Auf das Gestell habe ich noch eine 28mm Buchen Multiplexplatte gelegt und so steht das Becken jetzt schon 3 Jahre. Bis jetzt hat sich da noch nichts verzogen oder durchgebogen.

So wie du es jetzt machst, wird aber auch nichts passieren. :thumbsup:

Gruß Oliver

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 13 619 Klicks heute: 26 187
Hits pro Tag: 20 138,33 Klicks pro Tag: 48 530,82