You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

1

Sunday, March 18th 2018, 11:34am

Evtl. eine Vergrößerung auf 60x45x45

Hallo Leute,

so nachdem mein kleines Becken langsam am anlaufen ist, kommt doch glatt meine bessere Hälfte um die Ecke und fragt was mit Clownfischen ist, ja die Frauen, nun gut.

Auf Kleinanzeigen verkauft aktuell noch immer jemand ein Weißglasaquarium mit den Maßen 60x45x45 nicht weit von mir. Beleuchtungstechnisch tendiere ich gerade zu Coral Boox Moon Plus LED, eine sollte ja theoretisch ausreichen. Da ich aktuell mit der Wahl des Abschäumers noch nicht weiter bin, würde sich dann ja natürlich der 9004 von Tunze anbieten. Strömung würde ich zu der 900er noch ne 1600er Koarlia Nano holen. Heizstab ist vorhanden mit 100W aus dem aktuellen Becken.

Ist aktuell nur ne Überlegung, daher wollte ich mal eure Meinungen wissen.

Gruß Ben
Gruß Ben :MALL_~12:

brandi

Beginner

    info.dtcms.flags.at

Posts: 57

Location: Niederösterreich

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 8

  • Send private message

2

Sunday, March 18th 2018, 12:02pm

Bin auch am überlegen mir eine Anemone für mein 120er Lido zuzulegen. Ich habe allerdings noch meine Bedenken, ob es nicht doch zu klein ist. Ein Kollege von mir hat ein 200er Becken und seine Quadricolor teilt sich mittlerweile zum vierten Mal. Es gibt hier natürlich Leute bei denen läuft es mit den Anemonen einwandfrei. Darüber hinaus haben viele Probleme ihre Clownies dann überhaupt in die Anemone zu bringen. Bei vielen werden die Anemonen links liegen gelassen.

xxDomi25xx

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,094

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

3

Sunday, March 18th 2018, 5:41pm

Jo, passt doch. Beleuchtungstechnisch kann ich nichts dazu sagen, aber mit dem Abschäumer und den zwei Strömungspumpen sollte das gut passen.
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

4

Sunday, March 18th 2018, 5:44pm

Erwischt!

Da ist er ja der Verkäufer des Beckens :D
Gruß Ben :MALL_~12:

xxDomi25xx

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,094

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

5

Sunday, March 18th 2018, 5:46pm

:EVC471~119:
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

6

Sunday, March 18th 2018, 5:47pm

Wir stehen im privaten Kontakt 8)

Aber paar Infos oder auch Langzeitberichte über die Coral Box Moon Plus wären hilfreich und ob sie für die Größe ausreicht?

Gruß Ben
Gruß Ben :MALL_~12:

This post has been edited 1 times, last edit by "Spoing" (Mar 18th 2018, 5:51pm)


Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

7

Monday, April 2nd 2018, 9:29am

So Leute, nach langer Überlegung werde ich nun doch etwas vergrößern auf 60x45x45.

Das Becken werde ich heute abholen, den Unterschrank werde ich selber bauen aus einem stabilen Grundgestell und das ganze wird dann mit Ikea Schreibtischplatten in schwarzbraun verkleidet damit es zum Rest vom Arbeitszimmer passt, die kleinste in passenden 100x60cm kostet gerade mal 10€. Damit kann man dann zwei saubere Seitenteile sowie eine saubere Deckplatte sägen, so dass man alle sichtbaren Ecken und Kanten noch sauber furniert hat.

Desweiteren würde ich gerne, da es sich um ein Weißglasaquarium handelt, so wenig wie möglich an Technik im Becken haben, sprich es soll ein Technikbecken realisiert werden. Wer von euch hat schon selber Glasbohrungen durchgeführt?

Die Frage die ich mir stelle, welche Lösung wäre am besten? In einer Ecke 3 Bohrungen mit Überlaufschacht oder doch besser zwei Bohrungen und den Rücklauf mit nem Glasröhrchen aus dem Aquascapingbereich. Nächste Überlegung ist Glasröhrchen und ne seitliche Bohrung mit ner kleinen Skimbox in der Ecke, Technikbecken so groß das es das Wasser bei Ausfall oder Verstopfung dann noch auffangen kann, andersherum Rückförderkammer so dimensioniert das das Hauptbecken das auffangen könnte.

Was würdet Ihr tun? ?(

Die Rückwand wird wieder sauber schwarz foliert.

Gruß Ben
Gruß Ben :MALL_~12:

This post has been edited 1 times, last edit by "Spoing" (Apr 2nd 2018, 9:30am)


nanokoralle

Intermediate

Posts: 297

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 112

  • Send private message

8

Monday, April 2nd 2018, 9:53am

Also drei Bohrungen in einer Ecke und mit schräger Glasplatte in schwarz abtrennen, finde ich ist die beste Lösung.

Du solltest auf jedenfall ein Sicherheitssystem für das "Wassermanagment" einplanen, sowas ist simple hardwired möglich oder über einen RPi geteuert. Dazu einfach einen Schwimmschalter ins Technickbecken in die Rückförderkammer, auf die gewünschte Wasserhöhe, der Schaltet die Osmoseauffüllpumpe. Dann noch 2 weitere Schalter in Reihe, einen in das Osmosenachfüllresorvoir und einen weiteren in das Technickbecken ausserhalb des Wassers. Der Letztere ist ein failsafe, falls mal der Schwimmschalter der den Wasserstand hält ausfällt.
Zudem brauchst du noch einen Schwimmschalter im Hauptbecken, der schaltet die Rückförderpumpe ab falls das Wasser im Hauptbecken steigt.

Warum soviele Schalter, naja wenn du nur das Volumen rechnest, dann kann z.B. folgendes passieren. Deine Ablauf funktioniert nicht mehr und deine Rückförderpumpe pumpt die Kammer leer, jetzt fängt die Nachfüllanlage an die Kammer wieder zu füllen und dein Becken müsste sowohl das Volumen vom Nachfüllbehälter als auch der Rückförderkammer aufnehmen können. Selbst wenn du das Volumen im Hauptbecken so auslegst, bekommst du eine starke Dichteschwankug und wirfst dir die Wasserwerte durcheinander.

Wenn du das alles noch über eine RPi steuerst dann kann er dich auch gleich über das Problem informieren und du kannst entweder selbst nachsehen oder jemanden beauftragen, das ist ungeheuer praktisch im Urlaub.

Auf meinem Blog hab ich die einfache Version unter Nachfüllanlage beschrieben. Die komplette Computersteuerung werd ich hoffentlich im Verlauf des Sommers beschreiben, die läuft bei mir aber bisher ohne Probleme.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,020

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7531

  • Send private message

9

Monday, April 2nd 2018, 10:45am

Die Frage die ich mir stelle, welche Lösung wäre am besten? In einer Ecke 3 Bohrungen mit Überlaufschacht oder doch besser zwei Bohrungen

wäre solch eine lösung auch denkbar?

glasbohren ist nicht schwierig, wenn man einige dinge beachtet. beispiele findest du reichlich bei youtube.

ein beispiel hier...

-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

10

Monday, April 2nd 2018, 5:32pm

Ja, ich glaube das Glasbohren ist für mich eigentlich kein Problem als Handwerker. Ich hab schon überall in vielen Materialien Löcher gebohrt aber Glas wäre dann Premiere.

Also ich hab mir jetzt mal Gedanken gemacht, es wird ein Ablaufschacht werden, auch Aufgrund der Sicherheit mit 3 Bohrungen. Ich tendiere aktuell zur Position in der Mitte, entweder aus schwarzem Glas oder Plexiglas, zusammensetzen und mit Silikon arbeiten ist kein Problem. Ich würde das ganze aber halt gerne von allen drei Seiten sauber einsehbar machen, und ich hatte damals ne diagonale Filterkammer in meinem alten Becken, das hat mich letztendlich gestört. Außerdem ist es in der Mitte deutlich einfacher Aufgrund des Schrankes.

Falls wer Interesse hat und sich in mein damaliges Becken einlesen möchte, dort ist von der Lampe bis zum Schrank alles in Eigenregie entstanden.

Nächste Frage die ich mir stelle ist, welche Rohrdurchmesser ist für meine Beckengröße ausreichend? Ich tendiere zu DN25 im Durchmesser.

Gruß Ben
Gruß Ben :MALL_~12:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

PerspekTIERisch (02.04.2018)

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

11

Monday, April 2nd 2018, 7:31pm

So habe da mal ein bisschen skizziert, die Kreise haben einen Durchmesser von 43mm, hatte gerade nichts anderes Griffbereit. Ich denke aber das ein DN25 evtl. sogar DN20 für die beiden Abläufe sowie ein DN16 für die Rückförderung reichen sollte. Ich finde leider meine kleine Liste mit den Durchflussmengen nicht wieder, vielleicht kann einer da was zu sagen, welche Dimensionen bei meiner Beckengröße angebracht sind?

Es wird der Schacht werden der in der Mitte gezeichnet ist.

Gruß Ben :MALL_~12:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,020

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7531

  • Send private message

12

Tuesday, April 3rd 2018, 12:14am

die 43 ist der durchmesser der verschraubung oder der bohrung? du musst irgendwie zum befestigen drankommen. von daher nicht zu eng planen. ansonsten musst du diese einbauen und den schacht als letztes verbauen. musst du dort aber mal dran, dann wird es eng.

durchflussmengen findest du im leitfaden unter planung. einen entsprechenden rechner unter dokumente.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

13

Tuesday, April 3rd 2018, 5:52am

Guten Morgen,

die 43mm ist der ungefähre Durchmesser von dem Sodastream-Flaschendeckel den ich zum Kreise malen benutzt habe ^^
Sprich die Kreise sind nur zu Verdeutlichung der Position, keine festen Maße. Ich denke das DN20 Locker reicht für mein vorhaben, daher werden die Löcher auch etwas kleiner als auf meiner Skizze.

Ja mit der Montage hast du recht, diese wird dann vorher passieren, dann ein kleiner Dichtigkeitstest und dann wird ganz zum Schluß der Schacht angeklebt.
Gruß Ben :MALL_~12:

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

14

Wednesday, April 4th 2018, 7:47pm

Hey Leute,

kann mal einer über die Liste schauen ob das alles zusammen passt und auch sonst ok wäre?

Geplant sind ein Notablauf in 25, ein Ablauf in 25 und ein Zulauf in 16 mit 2 Winkeln oben um über den Schacht zu kommen, und unten mit ner Schlauchtülle für die Verbindung zur Pumpe. Ich hab vorsichtshalber 4 45° Bögen in 25 eingeplant, falls ich etwas verspringen muss unten im Schrank.


Als Pumpe dachte ich eine Eheim 1000, die hab ich nämlich noch hier liegen, oder falls die nichts mehr ist den Nachfolger die CompactOn 1000. Das sollte doch an Durchfluss für meine 120 Liter locker reichen oder?



Spoing has attached the following file:
Gruß Ben :MALL_~12:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,020

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7531

  • Send private message

15

Wednesday, April 4th 2018, 9:28pm

Von den Maßen her reicht das. Die pumpe musst du probieren ob sie kräftig genug ist die Wassersäule zu drücken.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

16

Tuesday, April 10th 2018, 7:57pm

Hi Leute,

ich bin gerade am Überlaufschacht planen damit ich den Plexiglaszuschnitt beauftragen kann. Ich hab mir jetzt 170mmx60mm ausgerechnet, so dass die 3 Verschraubungen dann in einer Reihe gut rein passen. Zwischen den Bohrungen wäre dann mindestens noch 2cm Luft, sodass noch genügend Futter dazwischen ist.

Was meint Ihr dazu?
Gruß Ben :MALL_~12:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,020

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7531

  • Send private message

17

Tuesday, April 10th 2018, 8:17pm

welche maße haben die verschraubungen?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

18

Tuesday, April 10th 2018, 8:18pm

Und Beleuchtungstechnisch bin ich noch nicht sicher, ich hab ja jetzt die Coral Box Moon LED Plus über meinem FireAqua, momentan mit 80% und ich muss sagen das man den Lüfter, bzw. die Windgeräusche schon deutlich hört, vorallem da sie nicht konstant sind sondern schwingen. Ist das was bekannt oder ist das normal?

Was wäre eine gute Alternative, weil ich denke das eine alleine wahrscheinlich nicht ausreichend wird bei dem 60x45x45 Becken und man da gegebenenfalls eine zweite zu holen müsste. Wie sieht es aus mit der Maxspect RSX in der 100W Version?

Die Maße der Verschraubung sind zweimal DN25 und einmal DN16.
Gruß Ben :MALL_~12:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,020

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7531

  • Send private message

19

Tuesday, April 10th 2018, 9:00pm

ich meine die komplette einheit... nicht den durchlass. du willst ja wissen ob die verschraubungen nebeneinander passen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

20

Tuesday, April 10th 2018, 9:28pm

Du hast mich falsch verstanden ^^ ich meinte ob die Größe des Schachtes in Ordnung ist oder ob es da irgendwelche Sachen gibt, die man beachten muss. Von den Maßen her passen die Verschraubungen, das ich den Schacht erst nach der Befestigung und Dichtheitsprüfung der Verschraubungen kleben kann ist mir klar aber auch gewollt. Da ich den Schacht so groß wie nötig und so platzsparend wie möglich bauen möchte.

Die DN25 Verschraubungen haben einen maximalen Durchmesser von ca. 45mm


Gruß Ben :MALL_~12:

This post has been edited 2 times, last edit by "Spoing" (Apr 10th 2018, 9:31pm)


Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 12,600 Clicks today: 27,601
Average hits: 22,418 Clicks avarage: 52,093.96