Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

patrickfish

Anfänger

  • »patrickfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Aktivitätspunkte: 475

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

21

Freitag, 2. November 2018, 18:34

Hallo zusammen,

der Uni-Stress neigt sich zu Ende und ich habe wieder die Möglichkeit, mich mit meinem Projekt zu beschäftigen.

Es soll noch immer das Becken mit den Maßen 120 x 40 x 35 werden. Leider weiß ich weiterhin nicht wirklich, wie ich das Problem mit dem schwingenden Dielenboden lösen soll. Des Becken wird ja nicht wirklich schwer, daher reicht es vielleicht aus, wenn ich zwischen Unterschrank und Wand eine Holzleiste befestige und den Unterschrank drauf schraube? Habe aber die Befürchtung, dass nach dem Befüllen aber zu viel Last auf der Konstruktion sein wird.

Vielleicht hat doch jemand nen Tipp für mich...

Danke & Cheers :beer:

the voice

Schüler

Beiträge: 258

Aktivitätspunkte: 1390

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

22

Samstag, 3. November 2018, 09:17

Moin,

Ich habe dir schon was dazu geschrieben.
Gruß

:search:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

patrickfish (09.12.2018)

patrickfish

Anfänger

  • »patrickfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Aktivitätspunkte: 475

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 9. Dezember 2018, 11:48

Hallo zusammen,

ich denke, ich bin davon ab, das Becken an die Wand zu „hängen“. Der Plan aktuell ist, einen stabilen Unterschrank zu kaufen und die Rückwand an meine Zimmerwand zu dübeln. Damit sollte das Wackeln hoffentlich auch ein Ende haben. Das Becken selbst soll übrigens 120x40x30 werden.

Habe mir dafür den Aquatlantis Unterschrank 120x40 rausgesucht. Dessen Bretter haben 1,9 oder 4,0 cm Dicke. Darin wäre Platz für ein Technikbecken von circa 50x35x40 cm. Ob das ausreicht?





Außerdem frage ich mich, ob ich ohne weiteres durch die Deckenplatte des Unterschranks bohren kann, um die Verrohrung zu realisieren. Beeinflusst das die Stabilität des Unterschranks?

Ach, ich eine Frage. Welche LED könnt ihr für das Becken empfehlen? Es soll SPS/LPS gemischt werden. Hätte gerne eine flächige Ausleuchtung ohne Spotbildung. Dachte schon an die Aqua Medic Aquarius, wobei die 90 zu wenig wäre und die 120 Overkill. Was denkt ihr?

Danke und Grüße
Pat

Bernd07

Anfänger

Beiträge: 84

Wohnort: Wipperfürth

Aktivitätspunkte: 425

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 9. Dezember 2018, 15:37

Das Loch in die Deckplatte zu bohren wird die Stabilität nicht beeinflussen.
Das Technikbecken muss auf jeden Fall so groß sein, dass es z.B. die durch einen Stromausfall abfließende Wassermenge aus dem Hauptbecken aufnehmen kann.

Gruß
Bernd
200x70x60
Beleuchtung: 2x NextOneEighty (LED flächig)
Abschäumer: Nyos Quantum 160
RFP: RD3 Speedy 80W
Strömungspumpen: 3x Ecotech MP 40 QD / Reeflink
Dosieranlage: Kamoer X4
Nachfüllanlage: AquaLight ST-O2
Knepo-Medienfilter
Versorgung: Triton-Methode

patrickfish

Anfänger

  • »patrickfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Aktivitätspunkte: 475

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 08:07

Alles klar, dann werde ich das so wohl angehen.

Hat vielleicht noch jemand einen Tipp bzgl. der Beleuchtung? Reicht die Aqua Medic Aquarius 90 bei einem Becken mit 100 cm Breite (40 h 30 t)?

Danke & Grüße

eXecute

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 30

Wohnort: Weißenburg

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 10:35

Servus,

mein Becken hat genau die gleichen Maße. Denk aber dran, der Unterschrank ist nur 83cm hoch + 30cm Becken = 113cm Beckenoberkante...
Das ist sehr niedrig wie ich finde, drum hab ich mir den Schrank selber gebaut.
Als Beleuchtung hab ich eine ATI Sunpower 6x39 Watt (Oder willst du unbeding LED?), sollte von der Ausleuchtung reichen, wenn du net ganz am Rand auch SPS halten willst.

Gruß ^^

patrickfish

Anfänger

  • »patrickfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Aktivitätspunkte: 475

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 07:51

Moin!

Ja, vorzugsweise LED. Bei der Höhe hast du natürlich Recht, aber habe daneben einen Schrank in der selben Höhe stehen, das sieht dann schon ganz okay aus denke ich. Hast du denn evt. Bilder von deinem Becken?

VG

Chelmon

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 388

Wohnort: Eschau

Aktivitätspunkte: 2010

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:30

Ich habe sehr ähnliche Maße und mein Becken steht auf dem aquatlantis Schrank. Allerdings in der 50cm tiefen Version.
Wenn irgend möglich würde ich aber auf 120x50x40 gehen.


Gesendet von meinem Nokia 3310 mit Tapatalk
Flachriff 100x50x40 ohne Technikbecken / Einrichtung aus Lebendgestein
Standzeit 04/2018


ATI Powermodul 6*39W + Lumini Asta 20 für die Kringel :P
Tunze 9012
1x Jebao RW-4 + 2x Tunze 6015 modifiziert
Coral Box Dosing Pump
Tunze Osmolator

patrickfish

Anfänger

  • »patrickfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Aktivitätspunkte: 475

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 3. Januar 2019, 14:07

Hallo Chelmon,

kannst Du mir evt. vom geöffneten Unterschrank mal zukommen lassen? Hast Du auch ein TB untergebracht und durch die Oberseite vom Schrank gebohrt?

Danke & Gruß

Edit: Grad in deiner Signatur gelesen, dass du kein TB hast. Schade :P

Beiträge: 1 432

Aktivitätspunkte: 7255

Danksagungen: 438

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 3. Januar 2019, 15:04

hi,

lochbohrungen zur durchführung von ablauf u. äh. beeinträchtigen nicht die stabilität.

die schnittstellen zwecks feuchteschutz schützen.

im prinzip tragen nur die senkrechten wände, die platte als solche ist eigentlich überflüssig - gehört halt aber zum bau eines schrankes.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

patrickfish (03.01.2019)

patrickfish

Anfänger

  • »patrickfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Aktivitätspunkte: 475

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 3. Januar 2019, 17:39

Hallo Joe,

genau das wäre die Frage gewesen. Muss ich nur noch einen Schrank finden, der die gewünschten Maße hat und nicht in der Mitte geteilt ist, damit das TB genug Platz hat...

Danke!

Jessy1984

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 3. Januar 2019, 17:43

Hallo,
habe mir für mein Schlangen-Terrarium 120x60x60cm einen Schrank beim Aquarienbauer bauen lassen auf Wunschmaße (ist eigentlich ein Aquarienunterschrank) ..das war nicht billig. aber auch nicht vergleichbar von der Qualität z.B. zzt von meinem Eheim proxima-Unterschrank. da wackelt nix und da können sich viele sogar draufsetzen. Das Ding is der Hammer..diese Unterschränke, die bei Aquarien dabei sind, sind meist halt Mist. Die habena aus Kostengründen die minimalsten Maße von Dicke der Platten genommen und vom Material ganz zu schweigen..das ist halt Müll..Man bekommt wofür man bezahlt ;-) Hab igendwie immer Angst, dass der Unterschrank zusammenfallen könnte, wenn man nen Stein mehr reinpackt ;-)

Würde da wieder einen bestellen..finde meinen Eheim-Unterschrank auch flötig und das war echt nicht billig.
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

patrickfish (19.01.2019)

patrickfish

Anfänger

  • »patrickfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Aktivitätspunkte: 475

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 3. Januar 2019, 18:09

Hi Jessi,

gute Idee, ich habe jetzt mal einen lokalen Aquarienbauer angeschrieben, vielleicht lasse ich direkt alles bei ihm machen!

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 25 437 Klicks heute: 57 565
Hits pro Tag: 20 253,38 Klicks pro Tag: 48 882,13