Sie sind nicht angemeldet.

Olli

Schüler

  • »Olli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Bad Münstereifel

Beruf: Außendienst

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. November 2017, 12:29

Planung 350L / Ablaufschacht und richtige Lochbohrungen / 100x60x60

Hallo Zusammen,

ich plane so langsam aber sicher die nächste Vergrößerung von 55x55x55 auf 100x60x60, dafür überlege ich grade welche Lochbohrungen ich mache.

Ziel: 1 Ablauf, 1 Notablauf und 1x RFP
Technikbecken wird mit Algenrefugium betrieben und ich möchte versuchen eine 10fache Umwälzung im TB zu schaffen, da ich auch die Auslässe der RFP als Strömung für das Riffdach nutzen will.

Aktuell tendiere ich zu:

Ablauf 40mm
Notablauf 40mm
RFP 25mm

Meint ihr das passt? Will definitiv glugern vermeiden und das ganze so leise wie möglich machen..

Überlege aber ob 40mm vllt zu groß ist und ich das nicht genug angestaut bekomme..
Wer immer tut was er schon kann, bleibt immer das was er schon ist.
-Henry Ford-

Becken: 110x70x60
Licht: ATI Hybrid 4x39 Watt
AS: Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 + Tunze 6095
ATI Essentials per ATI DP-6
Standzeit: 08/2018

fabofab

Fortgeschrittener

Beiträge: 542

Aktivitätspunkte: 3095

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. November 2017, 15:04

Ich kann dir echt empfehlen 3 Abläufe zu machen, wenn möglich.

Somit kannst du den ersten soweit anstauen, dass der zweite immer ein ganz kleines Rinnsal laufen hat, und den dritten komplett trocken als Not-Notablauf bereit halten.

Eventuell zu vorsichtig, aber sehr leise.

Zum Durchmesser bin ich nicht sicher. Ich habe nur 25mm zum Ablauf, aber auch keinen so hohen Durchlauf. Denke das 32 bei dir reichen würden, aber warte lieber mal das Feedback von anderen ab hierzu.
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 848

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 96585

Danksagungen: 5440

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. November 2017, 16:35

mit 40er rohren solltest du hinkommen. die sollten knapp 5000 liter bei dn32 abführen können. da kann man auch noch etwas anstauen.
beachte auch das mehrvolumen durch die rohre und die möglichkeit der fassung dessen im technikbecken im störfall.

25er zulauf sollte reichen... wird aber ein recht scharfer strahl bei 3000 bis 4000 litern durchfluss. kann man aber nutzen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Olli

Schüler

  • »Olli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Bad Münstereifel

Beruf: Außendienst

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Dezember 2017, 13:11

Danke, werde dann beim 40er Ablauf bleiben, aber es werden normaler und Not mehr Platz will ich nicht verlieren.. ;)

Das Technikbecken muss ich noch komplett planen, werde hier aber versuchen so viel wie möglich Reserven zu lassen.
Beim jetzigen Becken ist es schon an der Grenze was mit zu kritisch ist..
Werde das Volumen was zurück läuft plus 10-20% rechnen..
Wer immer tut was er schon kann, bleibt immer das was er schon ist.
-Henry Ford-

Becken: 110x70x60
Licht: ATI Hybrid 4x39 Watt
AS: Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 + Tunze 6095
ATI Essentials per ATI DP-6
Standzeit: 08/2018

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 6 275 Klicks heute: 10 675
Hits pro Tag: 20 268,25 Klicks pro Tag: 48 904,5