You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Charliess

Beginner

  • "Charliess" started this thread

Posts: 70

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 22

  • Send private message

1

Saturday, November 25th 2017, 9:51am

Dichtigkeitsprüfung

Hi,

Ich werde mein es Reefer 250 selber aufbauen und eine Dichtigkeitsprüfung machen, dazu hab ich noch ein paar Fragen zum Vorgehen.

Ich hätte es jetzt mal so gemacht:

AQ am finalen Platz aufbauen und ausrichten
Danach komplett mit Leitungswasser befallen?
Rückförderpumpe anschmeissen um den Kreislauf und Dichtigkeit prüfen
Dann 1-2 Tage laufen lassen

Gehe ich hier richtig vor? Wo oder wie entnehme ich am Besten das Wasser im Anschluss?
Hätte es jetzt einfach von oben in eine Tonne zurücklaufen lassen.

Cheers

Posts: 2,132

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 749

  • Send private message

2

Saturday, November 25th 2017, 10:15am

hi,

ja, kann man so machen.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Charliess (25.11.2017)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

3

Saturday, November 25th 2017, 10:47am

Hallo,
hab ich so gemacht, alles mit Leitungswasser gefüllt. Wobei ich erstmal den Schacht gefüllt habe um zu sehen, ob dieser und die Verrohrung dicht ist. Wenn der Schacht zum Aquarium nicht dicht ist würde das TB mit der Zeit überlaufen, da dann nicht nur der Schachtinhalt nachlaufen könnte.
Dann habe ich die RFP laufen lassen und das Ventil auf den gewünschten Stand gedreht. Nach zwei Tagen hab ich alles wieder trocken gelegt. Jetzt warte ich drauf, dass es weiter gehen kann. :EVERYD~16:
Edit: Oben hab ich das bis auf 1cm mit Schlauch und Eimern abgesaugt, Rest mit Becher in den Eimer. TB genauso nur, dass dort 3cm standen, da das Gefälle fehlt.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Nov 25th 2017, 10:50am)


inspi

Intermediate

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

4

Saturday, November 25th 2017, 11:30am

Hallo,

ich klinke mich hier einfach mal ein.
Spricht was dagegen, die Prüfung direkt mit Osmosewasser zu machen und anschließend aufzusalzen? Dann würde man, sofern dicht, eine Ladung Wasser sparen und hätte nicht das Problem, dass man das Wasser ohnehin schlecht zu 100% wieder raus bekommt.

Viele Grüße
Silvio

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

5

Saturday, November 25th 2017, 11:39am

Es spricht nichts dagegen, außer dass du evtl. noch etwas Wasser ablassen musst, da noch Steine und Sand rein müssen. Ich hab es bei mir zwangsläufig mit Leitungswasser gemacht, da die neue Osmoseanlage erst im Dezember kommt und ich kein Wasser mit einem Leitwert von 5 nehmen wollte. Allerdings würde ich dennoch beim Becken einmal kurz mit Wasser die Oberflächen abwischen falls Rückstände drauf sind und die Technik, wenn sie neu ist auch kurz in Wasser laufen lassen um dort auch alle Rückstände raus zu spülen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Nov 25th 2017, 11:41am)


inspi

Intermediate

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

6

Saturday, November 25th 2017, 8:27pm

Das war der Plan, danke :)

Vg
Silvio

Charliess

Beginner

  • "Charliess" started this thread

Posts: 70

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 22

  • Send private message

7

Saturday, November 25th 2017, 11:32pm

Ich denke ich werde es auch gleich mit Osmosewasser machen - erst den Schacht und dann langsam den Rest - erst mit normalem LW und dann alles wegschütten bring ich nicht übers Herz...

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

8

Saturday, November 25th 2017, 11:48pm

Ist ja auch nicht sinnvoll erst alles mit Leitungswasser, aber da ich nicht mit belastetem Osmosewasser starten wollte, aber gegenüber meinem Händler auchzeitnah eine Aussage machen musste, ob alles dicht ist für mich der einzig gangbare Weg. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

SabiHH

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 517

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 183

  • Send private message

9

Sunday, November 26th 2017, 12:11am

Ich hab es bei beiden Becken bis auf das Ding mit dem Ablaufschacht gar nicht gemacht.
Glück gehabt... ;-)

LG
Sabine

Posts: 2,132

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 749

  • Send private message

10

Sunday, November 26th 2017, 11:05am

moin,

es spricht nix gegen den test und auswaschen mit leitungswasser.

osmoswasser zu nutzen und wegzukippen ist reine verschwendung.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

inspi

Intermediate

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

11

Sunday, November 26th 2017, 11:08am

Das hat ja hier auch niemand vor :)

Vg
Silvio

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,020

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7531

  • Send private message

12

Sunday, November 26th 2017, 11:14am

erst mit normalem LW und dann alles wegschütten bring ich nicht übers Herz...

aber tage warten zum befüllen und dann bei einer eventuellen undichtigkeit das osmosewasser wegschütten ginge?

ich würde auch leitungswasser nehmen... damit spülst du ja auch nicht zuletzt produktionsrückstände aus der technik und vom glas. es ist reinigung, dichtigkeitsprüfung und technikcheck...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Charliess

Beginner

  • "Charliess" started this thread

Posts: 70

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 22

  • Send private message

13

Monday, November 27th 2017, 2:37pm

Stimmt natürlich auch irgendwie

sebastian6488

Intermediate

Posts: 647

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 216

  • Send private message

14

Monday, November 27th 2017, 2:47pm

So teuer ist Wasser nun auch nicht die knappen 2€ wenn übergaupt sollten ja drin sein ;)

Posts: 2,132

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 749

  • Send private message

15

Monday, November 27th 2017, 3:35pm

hi,

ok, sag das mal einem "grünen"...wasser wird schon in der klospühlung gespart.

und je nach osmose kommt bis zum 4-fachen an abwasser dabei rum.

vom zeitfaktor ganz zu schweigen.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

16

Tuesday, November 28th 2017, 9:02am

Hi,

evtl. kommt mein Beitrag zu spät, weil die Aktion bereits erledigt ist.
Egal, ich leg mal los.
Warum wird so kompliziert gedacht? Es ist eigentlch ganz simpel.
So habe ich es gemacht.
- Verrohrung im Überlaufschacht installiert und Absperrhähne geschlossen
- Becken incl. Überlaufschacht über einen Gartenschlauch mit Leitungswasser gefüllt
- 2 - 3 Tage stehen lassen und immer wieder kontrollieren
- Wasser mit einem Schlauch abgelassen (später Becken an einer Seite etwas angehoben um auch den Rest an Wasser zu erwischen, Pfützen mit einem Handtuch beseitigt)
Fertig, ist doch gar nicht so schwer. :D
Gruß
Michael 8)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,606 Clicks today: 14,496
Average hits: 22,417.65 Clicks avarage: 52,093.5