You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Flowie

Beginner

  • "Flowie" started this thread

Posts: 4

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Saturday, November 4th 2017, 11:59pm

Einstieg mit Red Sea Reefer 170 Deluxe Complete System

Moin moin :),

ich habe den Weg hier ins Forum gefunden, weil ich nun auch endlich ins Meerwasser einsteigen möchte möchte :P. Komme eigentlich aus dem Aquascaping Bereich. Durchstörbere schon tagelang das Forum und informiere mich überall wo es geht. Das ganze hat eigentlich mit einem leeren Scapers Tank 50 Liter angefangen, der eigentlich zu einem neuen Scape werden sollte. Seit meiner Kindheit wollte ich aber schon immer ein Meerwasseraquarium haben. Also dachte ich nimmst du das Teil, kaufst dir eine geile Beleuchtung und steigst ins Meerwasser ein. Doch umsomehr ich lese, umso geiler bin ich auf was größeres :P. Eigentlich würde ich gerne ein Komplettsystem kaufen, ab 100-170 Liter. Normalerweise hätte ich mir gerne das Aqua Medic Cubicus geholt, doch das fällt wegen seiner Breite von 60cm raus. 50cm sind das maximum, weil die Anlage im Flur stehen soll und man sonst nur noch schwerlich durch die Tür kommt. Nun hat sich mein Interesse auf das Red Sea Reefer Deluxe 170 Deluxe fokusiert. Dort stehe ich etwas auf Kriegsfuß mit der Beleuchtung, mein Plan sieht so aus, das ich erstmal langsam einsteigen möchte heisst, Weichkorallen und LPS, später kann ich mir aber durchaus vorstellen auch einfachere SPS zu pflegen, ist die Beleuchtung dafür denn Ausreichend? bzw ist das ganze Set empfehlenswert?? Was ich so gehört habe, soll das Red Sea Reefer Deluxe 170 eigentlich das beste Einsteigerset in dem Literbereich sein. Freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße
Sebastian

Tannenzäpfle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 510

Location: Buggenried

Occupation: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 297

  • Send private message

2

Sunday, November 5th 2017, 12:23am

Willkommen im Forum :D
Das Reefer 170 ist echt ein schönes Becken und hat eine super Grösse für den Einstieg. Die Hydra 26 die beim Deluxe Set dabei ist taugt auch für die nicht allzu anspruchsvollsten SPS locker.
Mit dem aufstellen im Flur, würde ich mir noch mal überlegen, ist doch schade drum wenn man so viel Zeit und Geld investiert und man es nur beim vorbei gehen sieht.
Unsere Pfütze steht „nur“ 7m vom Sofa weg im selben Raum neben dem Esstisch und da bereuen wir es schon das wir nicht lieber den TV für entsorgt hätten.
Gruss Lars

This post has been edited 1 times, last edit by "Tannenzäpfle" (Nov 5th 2017, 12:28am)


Jackie

Sangokai

    info.dtcms.flags.de

Posts: 291

Location: Geretsried

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 76

  • Send private message

3

Sunday, November 5th 2017, 12:33am

Willkommen im Forum Sebastian,ich sehe das genauso,Becken gehört dahin wo du dich aufhältst, im Wohnzimmer!!! Apropo, ich habe den selben Becken


Sent from my iPhone using Tapatalk
Reefer 170
AI Hydra 26
2 x Tunze 6040 Strömungspumpen
Bubble Magus Typ Curve 5 Abschäumer
Nyos Viper 2.0 RFP
Eheim Jäger Heizer 150W
Aqua Medic Platinum Line Plus Osmoseanlage
Aqua Medic pH Monitor
Aqua Medic t controller twin
Knepo Fließbettfilter Intern Easy 0,7 Liter double
gestartet am 25.09.2017

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
stay always teadrunk :thumbsup:
Lg
Volkan

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,012

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

4

Sunday, November 5th 2017, 12:47am

Hallo Sebastian


-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Sunday, November 5th 2017, 11:19am

Hallo,

wieviel Watt hat denn die LED eigentlich? Du kannst es ja erst einmal mit der Original-LED auch mit SPS versuchen, eine neue kannst Du Dir ja immer noch kaufen.

Bei meinem AM-Cubicus wurde auch immer bei der Original-LED gesagt, man könne keine SPS darunter halten. Habe meine SPS jetzt seit drei Jahren erfolgreich unter der LED und die SPS wachsen enorm. ^^

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

MonaLisa3255

Unregistered

6

Sunday, November 5th 2017, 5:14pm

Hallo Sebastian, willkommen im Forum.
Ich habe auch das Reefer 170 und kann es wirklich weiter empfehlen. Allerdings habe ich nur die einfache Version und mir eine ATI SIrius X 2 drüber gehangen. Bin voll zufrieden auch SPS gedeihen prächtig darunter. Aber auch die AI ist gut- habe die Prime HD über meinen 50x30x30 Becken und bin total zufrieden.

:M5D15~17: :6_small28:

EquinoX

Professional

Posts: 928

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 424

  • Send private message

7

Monday, November 6th 2017, 11:22am

Hallo und Willkommen Sebastian!

Mit dem Reefer 170 Deluxe kannst du zum Einstieg wirklich nicht verkehrt machen. Das Set ist klasse und auch die Lampe ist sehr gut. Von der Ausleuchtung nicht perfekt (im Vergleich zu T5), aber alles was du beschreibst lässt sich ohne Probleme unter der Hydra halten.

Ich selber betreibe meine Hydra 26 (90W) nur auf 60-70% Peakleistung und pflege darunter einfache SPS (Montipora, Seriatopora, Himbeerkoralle, ...) völlig problemlos. Ich hab sogar eine Acropora im Becken...die wächst zwar nicht, aber gestorben ist sie auch noch nicht

Also kauf ruhig das Reefer Deluxe - das ist eine Runde Sache.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Flowie

Beginner

  • "Flowie" started this thread

Posts: 4

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Monday, November 6th 2017, 5:23pm

Tagchen,

danke für die vielen Antworten :thumbsup: . Das ganze Zeug ist gestern schon bei mir im Wohnzimmer gestanden :trinken: . Eigentlich wollte ich alles erst am Wochenende aufbauen, doch dann hat mich der Filter von meinem großen Süßwasserbecken aus dem Schlaf gerissen... Hat tierisch laute Geräusche gemacht und nicht mehr gezogen. Das ganze natürlich Nachts um 3:00 Uhr. Dann konnte ich das ganze Ding auseinander bauen etc. Dann wars schon 4:30 und wenn ich mich jetzt nochmal hingelegt hätte wäre ich gar nicht mehr ausm Bett gekommen. :cursing: Also Augen zu und durch, dass Reefer und den Schrank schnell zusammen gebastelt und dann ab zur Arbeit.


Mein Plan sieht jetzt so aus, am 13ten sollte ich 14 Kilo Lebendgestein bekommen. Dann 2 Wochen später wollte ich die ersten Korallen einsetzen, die folgende wären:

Blaue Scheibenanemone

Neon grüne Röhrenkoralle

Kenja Baum

Tupipora musica Orgelkoralle

pumpende Xenie

Scheibenanemone lemon green



Sollen wohl alles kleinere Ableger sein, die auf kleinen Steinen angebracht sind, wie genau setze ich die auf die Steine? Klebe ich die mit den kleinen Steinen auf das Riff, oder sollte ich die von den Steinen trennen? Muss man Korallen eigentlich auch eingewöhnen so wie Fische, Wirbellose etc.? Wollte die Lampe Anfangs erstmal mit 60% betreiben und dann Wöchentlich hochfahren, wie sollte das Verhältniss von Blau/Weiss sein?


Dann der nächste Schritt 1 Woche später sollte die Cleaningcrew sein. Passt das so ungefähr wie ich das plane?




Ich habe ein Photometer mit folgenden Tests die ich für meine Süßwasser Aquascapes verwende, die sollten ja denke ich mal auch alle für Salzwasser funktionieren:


NO3, PO4, Kalium, FE (wohl nicht nötig für MW Aquaristik?)


Jetzt werde ich mir dann aufjedenfall noch den KH und den Magnesium Test holen. Brauche ich eigentlich einen Silikat Test? Ich habe hinter meiner Osmoseanlage einen Kieselsäurefilter der eh alles Silikat raushohlt, dann ist das eigentlich überflüssig oder entwickelt sich Silikat auch im Becken selber? Brauch ich sonst noch irgendwelche Tests?


Ich habe ein Leitwertmessgerät, dass ich dazu benutze zu messen wie ich mein Osmosewasser aufgesalzen habe, für die Süßwasseraquarien. Das kann man nicht dazu benutzen die Dichte zu messen oder? Wie genau funktioniert das eigentlich, Wenn ich messe sollte das Wasser ja 25 Grad haben oder? Weil die Dichte sonst eine andere ist, sollte ich in meinem Salzwasservorrat dann einen Heizstab haben?


Ich weiss, sind viele Fragen, aber ich will am Anfang alles richtig machen. :rolleyes:


Grüße
Sebastian

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,329

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1611

  • Send private message

9

Monday, November 6th 2017, 5:36pm

Warten brauchst du gar nicht. Cleaning Crew und Korallen können sofort Bzw am folgenden Tag rein. Warten hat keinen Sinn. Sind ja sowieso lebende Steine.

Über Xenia würde ich nochmal genau nachdenken. Nicht selten werden die zur Plage... genauso briareum.

Korallen braucht man nicht eingewöhnen. Das würde tagelang dauern :)
Direkt rein. Ob du sie klebst oder nicht ist dir überlassen. Sollten aber auf dem Stein bleiben.

Test braucht man kh, ca, mg, no3/no2, po4

Silikat nach wigenem Ermessen. In erster Linie muss Osmosewasser frei davon sein.

Ja. Wenn man dichte misst ist die Temperatur aussxhlsfgebend. Bei salinität nicht. Gibt dazu Tabellen im Internet.

Das Salz im Meerwasser löst nicht so schnell wie im Süßwasser. Liegt unter anderem auch an den großen Mengen! Dein leitwertmessgerät wird wohl nicht in millisiemens messen können sondern nur Mikrosiemens. Damit geht das nicht.

Salzwasser sollte nicht auf Vorrat stehen sondern frisch angesetzt werden sonst sind ausfällungen gut möglich.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

sebastian6488

Intermediate

Posts: 647

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 216

  • Send private message

10

Monday, November 6th 2017, 5:38pm

Dann würd ich dir raten den Einsteigerleitfaden im Board zu Lesen, wenn du der Meinung bist das du kein no3 und kein po4 Test brauchst wirst du noch nicht viel gelesen haben sry.

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Monday, November 6th 2017, 5:41pm

Hallo,

ob die Tests für Salzwasser gehen, weiß ich nicht, es müsste drauf stehen, wofür. Den Salzgehalt kannst Du mit einem Salimeter oder Refrakometer bestimmen.

Wenn die Wasserwerte stimmen, brauchst Du Korallen nicht eingewöhnen, lies Dir neben der Einsteigerhilfe (oben links) mal meinen Beckenthread in der Signatur durch, da stehen viele Tipps drin.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Flowie

Beginner

  • "Flowie" started this thread

Posts: 4

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Monday, November 6th 2017, 5:46pm

Dann würd ich dir raten den Einsteigerleitfaden im Board zu Lesen, wenn du der Meinung bist das du kein no3 und kein po4 Test brauchst wirst du noch nicht viel gelesen haben sry.

Habe damit nur den FE Test gemeint also den Eisen Test :)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,012

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

13

Monday, November 6th 2017, 5:49pm

Sollen wohl alles kleinere Ableger sein, die auf kleinen Steinen angebracht sind, wie genau setze ich die auf die Steine? Klebe ich die mit den kleinen Steinen auf das Riff, oder sollte ich die von den Steinen trennen?

du kannst sie mit samt substratsteinen "verarbeiten".

Muss man Korallen eigentlich auch eingewöhnen so wie Fische, Wirbellose etc.?

im prinzip nicht. meistens werden sie einfach eingesetzt ohne viel anpassen. allerdings sollten die wasserwerte passen.

Dann der nächste Schritt 1 Woche später sollte die Cleaningcrew sein. Passt das so ungefähr wie ich das plane?

wenn du eine brauchst, dann ist der richtige zeitpunkt wenn sich algen bilden. die wasserwerte sollten nach möglichkeit schon passen.

Ich habe ein Photometer mit folgenden Tests die ich für meine Süßwasser Aquascapes verwende

welches ist das genau?

Brauche ich eigentlich einen Silikat Test?

jain... brauchen nicht direkt... manche verwenden ihn, andere nicht.

entwickelt sich Silikat auch im Becken selber?

in der regel nicht.

Ich habe ein Leitwertmessgerät

welches ist das? welcher messbereich?

Das kann man nicht dazu benutzen die Dichte zu messen oder?

man kann über den leitwert die salinität und damit die dichte bestimmen. vorausgesetzt das gerät misst im richtigen bereich. dichte und leitwert ist abhängig von der temperatur. das leitwertmessgerät sollte eine temperaturangabe in der anleitung haben. die dichte sollte bei 25 grad bestimmt werden.

Wie genau funktioniert das eigentlich, Wenn ich messe sollte das Wasser ja 25 Grad haben oder? Weil die Dichte sonst eine andere ist, sollte ich in meinem Salzwasservorrat dann einen Heizstab haben?

dazu haben wir einiges im einsteigerleitfaden, unter wasser & test, zusammengefasst. da wird dir das halbwegs erklärt.
ein salzwasservorrat muss nicht beheizt werden. aber nicht alle künstlichen salzwasser sind länger haltbar ohne das es zu ausfällungen im bereich der spurenelemente kommt. auch das wird im leitfaden erklärt und zu einem thema verlinkt.

stöbere ruhig etwas im leitfaden. da werden viele sachen, auch gerade für den start, erklärt und sicher einige deiner fragen beantwortet.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ATB-80 (06.11.2017)

Flowie

Beginner

  • "Flowie" started this thread

Posts: 4

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Monday, November 6th 2017, 6:38pm

Den Leitwertmesser habe ich habe:
https://www.amazon.de/JG-Digitales-Leitw…s=ec-3+leitwert


Meine Wassertests sind von Wasserpantscher.at genauso wie das Photometer, aber war gerade nochmal auf der Seite, steht extra drauf Süß und Salzwasser.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,035 Clicks today: 22,564
Average hits: 22,412.47 Clicks avarage: 52,085.19