You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Tka

Beginner

  • "Tka" started this thread

Posts: 48

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

1

Wednesday, August 23rd 2017, 3:21pm

Once again Red sea reefer 170

Hallo Liebe Riffgemeinde,

zunächst einmal möchte ich mich vorstellen - ich heiße Thorsten und war bisher nur im Süßwasserbereich unterwegs. Ein Meerwasseraquarium hat mich schon immer fasziniert und nun soll es bald Realität werden. Da man bei diversen Suchmaschinen immer wieder bei euch landet, bin ich mir sicher, dass ich von der enormen Erfahrung profitieren kann.

Wie schon beim Süßwasser, zuletzt mit Hochzucht Garnelen, gehe ich mit einer ordentlichen Portion Respekt und Geduld an dieses Projekt. Im Grunde habe ich jetzt Monate damit verbracht mir Wissen anzueignen und mögliche Settings der Technik durchzuspielen. Trotz allem bin ich in vielen Dingen unsicher und da es hier um Lebewesen geht, Frage ich lieber zuviel als zu wenig.

Klaro, wieder einmal eröffnet hier jemand mit einem Red Sea Reefer 170 ein neues Thema. Bin um ganz ehrlich zu sein schon hier etwas unsicher, aber ich finde wenig Erfahrungsberichte über mein Alternativbecken Xenia 65 von Aqua Medic... letztlich sehe ich mich eher bei Red Sea, vlt. kann mir aber schon hier jemand etwas dazu erzählen. Die Größe sollte nicht zuviel an meinem technischen Setup ändern.

Mein Setting soll wie folgt aussehen:

Beleuchtung: Maxspect Ethereal 130W mit Controller
Abschäumer: Bubble Magus Curve 5
Förderpumpe: Sicce 2.5
Heizer: JBL ProTemp S150
Strömung: Rossmont ADV Packet 4600 (da sind zwei Pumpen enthalten) mit Controller Steuereinheit

Später dann sicher eine Dosierpumpe, Anfangs möchte ich das manuell erledigen. Das hilft mir ein besseres Gefühl zu bekommen.

Als Einsteiger möchte ich mit Lebendgestein starten, hierzu gibt es ja etliche Erfahrungen in jede Richtung. Damit fühle ich mich allerdings wohl und ich würde 10kg einbringen wollen. Wie seht ihr das Thema Bodengrund? Ich tendiere da zu "totem" Sand. Das Thema habe ich bisher allerdings vernachlässigt.

Pflegen möchte ich LPS und später auch die ein oder andere SPS. Erstbesatz an Fischen eine kleine Grundel, ein kleiner Schleimfisch, eine "Putzertruppe" und ein Gramma loreto. Weiter schiele ich als Besatz auf Amphirion percula, habe aber Bedenken wegen dem Thema Kupferanemone. Nicht, dass mir das Becken dann einmal umgedreht wird. Schränkt dieses Vorhaben zu sehr ein? Der Besatz soll natürlich zur gegebenen Zeit erfolgen, Percula und Anemone erst nach einiger Zeit.

Glaube das genügt vorerst um euch einen Überblick zu geben. Über Feedback in alle Richtungen freue ich mich sehr.

Grüße
Thorsten
Red Sea Reefer 170 - Bubble Magus Curve5 - AI Hydra 52 - Ecotech Marine Vectra S1 - Ecotech Vortech Mp10 - Reeflink - Sander C25

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

2

Wednesday, August 23rd 2017, 3:33pm

Also wenn du mit Lebendgestein startest würde ich auf jeden Fall von Livesand absehen und mit geeignetem Toten Sand starten. Bezüglich der Perculas und der Anemone wirst du damit leben müssen, dass die Anemone evt. wandert und andere Korallen vermesselt. Ich stelle den Clowns daher ein komplettes Reefer 170 zur Verfügung. Sie sind derzeit leider gar nicht Artgerecht in einem 54l geparkt, wobei die Anemone jetzt schon 1/3 des Beckens beansprucht.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Tka (23.08.2017)

EquinoX

Professional

Posts: 928

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 424

  • Send private message

3

Wednesday, August 23rd 2017, 4:23pm

Hallo und Willkommen Thorsten!

Mit dem Reefer 170 machst du meiner Meinung nach alles richtig. Es ist ein solides Set, das obendrein auch noch sehr schick aussieht wie ich finde. Die von dir ausgewählten Komponenten kenne ich jetzt größtenteils nicht, aber völlige Fehlkäufe sind scheinbar nicht dabei.

Den Curve 5 AS habe ich auch im Einsatz, der verrichtet seinen Dienst vergleichsweise leise und zuverlässig.

Was den Einsatz einer Kupferanemone betrifft: Deine Skrupel haben mich auch geplagt, aber ich wollte auch unbedingt ein paar Clownfische im Becken haben. Also bin ich das Risiko eingegangen und hab eine Anemone gekauft... Um die umliegenden Korallen etwas zu schützen kam sie in einen Blumentopf und in eine Ecke des Beckens. Dort steht sie jetzt und es scheint ihr sehr gut zu gehen. Jedenfalls wandert sie nicht mehr, seitdem sie in ihrem Topf sitzt.

Also wenn das Riff vernünftig aufgebaut ist und man etwas Glück hat, kann man schon eine Anemone und ein paar Clownfische in einem Reefer halten..... aber man kann halt auch Pech haben....

Du kannst dir das ja mal in meiner Beckenvorstellung anschauen (siehe Signatur), dann wirst du sehen was ich meine.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Tka (23.08.2017)

Tka

Beginner

  • "Tka" started this thread

Posts: 48

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

4

Wednesday, August 23rd 2017, 4:43pm

Hallo Manuel,

danke für den Input. Habe mir dein Red Sea angesehen, sieht super aus.

Wie viel kg Life Rock hast du für dein Aufbau verwendet?

Gruß
Thorsten
Red Sea Reefer 170 - Bubble Magus Curve5 - AI Hydra 52 - Ecotech Marine Vectra S1 - Ecotech Vortech Mp10 - Reeflink - Sander C25

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,046

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7540

  • Send private message

5

Wednesday, August 23rd 2017, 5:41pm

Hallo Thorsten


-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

EquinoX

Professional

Posts: 928

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 424

  • Send private message

6

Wednesday, August 23rd 2017, 8:58pm

Wie viel kg Life Rock hast du für dein Aufbau verwendet?
Ich hab irgendwas zwischen 8 und 10 kg Carib Sea Life Rocks eingesetzt. Ich würde im Zweifelsfall immer eher dazu raten etwas weniger Steine einzusetzen, als zu viel. Als Faustregel wird ja immer gerne ca. 10% den Beckenvolumens genannt, aber das kann zum Teil (je nach Dichte des Gesteins) schon sehr wuchtig wirken.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Tka

Beginner

  • "Tka" started this thread

Posts: 48

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

7

Thursday, August 24th 2017, 8:18am

Danke Manuel!

Gibt es zur Technik vielleicht noch Input?
Red Sea Reefer 170 - Bubble Magus Curve5 - AI Hydra 52 - Ecotech Marine Vectra S1 - Ecotech Vortech Mp10 - Reeflink - Sander C25

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 19,343 Clicks today: 55,568
Average hits: 22,457.46 Clicks avarage: 52,191.97