You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Macare

Beginner

  • "Macare" started this thread

Posts: 2

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

1

Friday, July 7th 2017, 7:35pm

Und noch mehr Anfängerfragen

Guten Abend Forum,

Ich spiele seid ein paar Wochen mit dem Gedanken, mir ein kleines Riff anzuschaffen (100l).
Eingelesen und informiert habe ich mich soweit übers Internet und dem Riffaquaristik Ratgeber von Knop.

Hier direkt die erste Frage:

Ich würde gerne sowohl E. Evelynae als auch S. Nematodes (mit Alpheus Randalli) halten.
Kann man zwei verschiedene Grundeln (also jeweils eine), vorausgesetzt man schafft genügend Verstecke, zusammen halten?
Ich würde dazu gerne noch Lysmata Debelius und Amboinensis halten, habe aber gelesen dass letztere öfter aggressiv gegenüber Artgenossen sind. Auch gegenüber anderen Garnelen?
Noch dazu hätte ich gerne ein Paar (also zwei einer Art) andere Fische, die man im Mittelwasser beobachten kann. Klar sind bei der Größe meine Möglichkeiten eingeschränkt. Habt ihr vielleicht trotzdem eine Empfehlung? Ich hatte Chromis Nigrura oder Apogon Pselion im Auge.

Folgendes ist mir auch noch unklar:

Ich lese oft, dass man "lebendes Gestein" für die Einrichtung verwenden sollte, da man so seinen eigenen Mikrokosmos ins Aquarium bringt.
Das kommt mir als Laie aber super unkontrolliert vor. Ich kann ja nicht wissen, was wachsen wird und ob es mit der Temperatur, den Wasserwerten, der Strömung und dem Licht klarkommt.

Generell finde ich das Feld des Pflanzenbesatzes sehr verwirrend und unübersichtlich.
Ich hätte sehr gerne in meinem Aquarium einen "Bogen" mit Anemonen und einer Hornkoralle und dazu auf dem Boden oder einem separaten Stein eine Mussidae und Weichkorallen.
Könnte ich zum Beispiel auch "totes" Gestein nehmen und mit Korallenkleber Korallen meiner Wahl aufkleben?
Und wie schaffe ich Versteckmöglichkeiten für die Grundeln?
Habt ihr generelle Empfehlungen was die Bepflanzung und insbesondere Arten angeht?

Ich weiß viele doofe Fragen auf einmal man möge mir meine Unwissenheit verzeihen :D .
Mfg Macare

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,041

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7539

  • Send private message

2

Friday, July 7th 2017, 7:42pm

Hallo Macare




auch dir lege ich unseren einsteigerleitfaden ans herz. dort steht einiges was du wissen musst drin.

wenn du es dir einfacher machen willst, dann startest du als anfänger mit lebendgestein. das kann natürlich ein paar plagen wie glasrosen, würmer oder anderes getier mitbringen, ist aber relativ einfach für den einsteiger.
beeinflussen tust du eigentlich nichts was dort wächst oder wachsen soll. das geht von alleine. daher stellen wir ja die erforderlichen wasserwerte her um dieses gestein, deinen filter, am leben zu erhalten und zu pflegen.

totes gestein kann man nehmen. dann sollte man aber schon etwas über das gängige einsteigerwissen hinaus sein um ggf. zu reagieren, wenn etwas nicht gleich läuft oder stimmt. das ist schon herausfordernder.

wenn du von pflanzen sprichst meinst du bestimmt die tiere? das ist auch der passendere name, weil es eben diese sind.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,204

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1982

  • Send private message

3

Friday, July 7th 2017, 7:46pm

Am Besten mal die Einsteigerhilfe lesen...Korallen sind Tiere...keine Pflanzen :7_small27: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

Macare

Beginner

  • "Macare" started this thread

Posts: 2

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

4

Friday, July 7th 2017, 9:36pm

Ja ich meinte die Tiere mein Fehler.

Wenn ich das richtig lese, wird empfohlen lebenden Stein als "Haupteinrichtung" zu nehmen und, wenn ich dann bestimmte Korallen haben möchte, diese, solange Platz da ist und der Platz von der Strömung und Licht her passt, einsetzen kann.

Soweit richtig?

MFG Macare

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,041

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7539

  • Send private message

5

Friday, July 7th 2017, 10:29pm

so ist es.

bei der verwendung von lebendgestein ist der eigentliche start, also das schaffen der grundvoraussetzungen für korallenhaltung im bezug auf wasserwerte und biologische tätigkeit, die beste wahl.
totgestein braucht länger um wirklich biologisch wirksam zu werden, also zu "leben". dieses sich erstmal beleben müssen ist etwas was sich sofort auf diverse wasserwerte niederschlägt, die dann umgehend korrigiert werden müssen. da muss man dran sein und wissen wie es geht. das ist bei besagtem lebendgestein eher weniger der fall und fällt wenn, dann nicht so extrem ins gewicht. von daher ist es für den einsteiger mit lediglich grundwissen eher einfacher. birgt aber, wie schön erwähnt, das risiko von glasrosen, algen, krabben, krebsen und kieferwürmern. kann, muss nicht. man kann auch totes und lebendes gestein kombinieren.
wenn man gut gehältertes lebendgestein beim händler vor ort bekommt, oder gar frisch importiertes, ist dies immer eine gute wahl.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,683 Clicks today: 22,681
Average hits: 22,456.64 Clicks avarage: 52,187.5