You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Reefscaper

Beginner

  • "Reefscaper" started this thread

Posts: 5

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

1

Thursday, February 2nd 2017, 10:14pm

Planung 84l Riff mit Fragen

Hallo an alle,

mein Name ist Adrian. Zur Zeit habe ich ein wulstverklebtes Pool-Becken (70x30x40cm BxTxH) bei mir rumstehen, dass ich gerne mit Leben füllen würde.

Da ich absoluter Neuling bin, würde ich mich freuen, wenn ihr euren "Senf" dazugeben könntet.

Bisher habe ich mir folgende Gedanken gemacht:

Das Untergestell

Das Untergestell wollte ich aus einem Alu-Steck-System mit Verbindern
mit Stahlkern von Marine Systems machen. Als Verblendung sollen 5mm
starke Forexplatten, die mit Magnetverschlüssen problemlos vom
Untergestell entfernt werden können, dienen. Natürlich unter und über
das Alugestell eine 21mm starke MDF Platte und eine Aquarienunterlage.



Besatz/Einrichtung

Real Reef Rocks
(Korallen bisher nur in Gattungen)
Briareum
Clavularia
Goniopora
Caulastrea
Euphyllia
Acanthastrea
Stylophora
Montipora
Seriatopora

Knallkrebs mit Symbiosegrundel

Clibanarius tricolor

Rhynchocinetes durbanensis

Astraea tectum

Hat jemand noch eine Idee zu "freischwimmenden" Fischen?

Technik außer Beleuchtung
Das Becken soll ohne Technikbecken betrieben werden
Bubble Magus Abschäumer BM-QQ-1 (Hang-on)
Jecod/Jebao RW-4 Propeller Pumpe oder doch lieber die Tunze nanostream 6015?
Oberflächenabsauger Eheim Skim 350
Nachfüllanlage Tunze Osmolator nano 3152
Thermostat Aqua medic T controller twin
Welchen Heizstab, welchen Kühler und welche Osmoseanlage könnt ihr mir für dieses Becken empfehlen?

Die Technik die zwangsläufig im Becken positioniert wäre(sprich Eheim Skim 350, Sensor Nachfüllanlage, Teil des Abschäumers & Heizstab + Thermostatfühler), würde ich entweder in einem, aus schwarzen Forexplatten mit Löchern bestehenden, Technikbereich installieren (ähnlich wie Überlauf) oder die einzelnen Komponenten geschickt hinter den Steinaufbauten verstecken ohne einen Technikbereich.

Die Strömungspumpe wollte ich durch Anordnung mehrerer Magnetsteine verdecken.

Zur Beleuchtung
Ich schwanke im Moment zwischen Aqua Light QUAD T5 4x24W + 4x Blau LED und einem LED-Selbstbau.
Einen Link zur Bauanleitung der LED-Leuchte findet ihr hier: http://nanoquarium.de/diy-led-beleuchtung-fuer-nanoaquarien/
Das Aluminium Profil 599mm für SMD High Power Module mit Abdeckung und Endkappen habe ich schon zu Hause genauso wie eine selbstgebaute Alu-Steck-Hängevorrichtung. Nun stellt sich mir aber die Frage welche LED's ich verwenden soll und ob eine LED-Leiste ausreichend ist für die gesamte Beleuchtung.


Auf eure Meinung bin ich sehr gespannt!

Liebe Grüße

Riko

Student

Posts: 923

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 391

  • Send private message

2

Friday, February 3rd 2017, 9:50am

Bitte nicht die Aqualight Quad. Meine war ne Katastrophe und damals auch meine erste Lampe. Das erste Problem ist, dass die Auflegefüße aus Stahl sind. Allerdings kein Rostfreier. An den am Beckenrand aufliegenden Kanten fängt das Ding zwangsläufig an zu rosten. Die Kanten meines 160ers haben noch immer ein paar Rostflecken. Außerdem hat die Lampe keine Einzelreflektoren und wird nicht gekühlt. Effizienz ist dramatisch schlecht.

Von den 4 Mondlicht LEDs haben bei mir von Anfang an nur 3 funktioniert und der Anschluss für das Netzteil dieser hatte n Wackelkontakt. Innerhalb von 2 Monaten waren dann alle kaputt. Noch beschissener an der Lampe ist, dass die Halterungsclips, in die die Röhren gedrückt werden aus thermisch unbeständigen Plastik bestehen. Beim Veesuvh die Röhren zu wechseln sind mir alle Clips zerbrochen und das Teil war nach 6 Monaten entgültig für die Tonne.

Tu dir selbst den Gefallen und nimm zumindest die 270€ für ne ATI Sunpower 4x24W in die Hand. Daran wirst du Minimum 5 Jahre Freude haben. Oder eben Selbstbau...
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

55L Dennerle Scapers Tank: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Hydor Koralia Nano 900 | 100% Carib Sea Liferocks | Mixed

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 9,471 Clicks today: 18,763
Average hits: 22,422.27 Clicks avarage: 52,102.2