You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

1

Monday, January 30th 2017, 1:35pm

Planung 35l Scapers Tank

Hallo!
Vor Kurzem habe ich euch ja gefragt, ob ein krustenfreies Becken realisierbar ist. Danke nochmal für eure Meinungen dazu! Ich bin jetzt also tatsächlich dabei, mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Ich bitte euch nur, hier keine erneute Diskussion zum Thema Krustenanemonen oder Lebendgestein zu beginnen. Die Entscheidung meinerseits ist gefallen... Danke!

Also: das Becken ist ein Dennerle Scapers Tank ( B40xT32XH28 ) und 35l Inhalt.

Ich habe bereits Kontakt aufgenommen zu Mirjam Berghammer von Riffsystem Riffkeramik, weil ich mir von ihr gerne die "Einrichtung" besorgen möchte. Ich habe hier schon viel Positives gelesen und hoffe, dass ich mit dieser Riffkeramik einen gute Entscheidung getroffen habe!

Außerdem lese ich gerade fleißig alles was ich zu "Sangokai" finden kann. So ganz hab ich's noch nicht kapiert, aber ich arbeite daran...

Geplant ist ein Besatz aus:
Discosoma
Rhodactis
Ricordea yuma und florida
ggfs. Briareum oder Clavularia (ich weiß, separat platzieren...)
Acanthastrea
Caulastrea
Euphyllia
Fungia
div. Röhrenwürmer

Meint ihr, ich kann mich als Anfänger gleich zu Beginn an die LPS ran trauen?

Ich habe mir möglichst "flach" wachsende Arten ausgesucht, weil das Becken ja nicht sehr groß und v.a. auch recht niedrig ist. Außerdem liebe ich es bunt - aber das habt ihr anhand meiner Auswahl sicher schon bemerkt...
Fische sollen keine ins Becken (auch wenn man niemals nie sagen soll - aber zumindest vorerst nicht). Dafür aber natürlich die obligatorischen Schnecken, Einsiedler, Asterina und Schlangensterne und am liebsten noch Garnelen. Ich schwanke zwischen
Stenopus tenuirostris/cyanoscelis
Leander plumosus (hab schon gelesen, dass man die nur selten bekommt)
Thor amboinensis
Noch andere Ideen?

Was mir im Moment am meisten Sorgen bereitet, ist die Technik. Die Auswahl für 35l ist ja nicht soooo groß. Ich sag's ganz ehrlich - ich hab's nicht mit technischen Basteleien, folglich fallen alle Arten von Selbstbauten aus!

Beleuchtung:
Von Dennerle gibt es seit Kurzem die Trocal LED Marinus mit 16 Watt und optionalem Controller. Die würde mir ganz gut gefallen, aber ich finde noch keine Erfahrungswerte dazu und kenne mich auch nicht so aus, ob die Lichtfarbe, Stärke usw. zu meinem geplanten Besatz passt...
Ansonsten gibt's ja z.B. noch die Fluval Sea HALO oder Tunze LED marine eco chic oder Aqua Medic Aquarinus 30...

Strömung/OFA:
entweder Dennerle Bio-Circulator (ohne Schwamm)
oder Eheim Skim 350 (und Koralia Nano)

Heizer:
Eheim Thermopreset 50 Watt (der ist auf 25°C voreingestellt und hat einen Kunststoffschutz - das hört sich interessant an...)

Abschäumer:
Nötig?
Das Becken ist ja so schon recht klein, wenn dann höchstens Sander Piccolo in einem Aquaclear...
Kennt jemand den Eheim Skim marine 100? Der wird für meine 35l wohl schon zu viel des Guten sein, oder?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, ein bisschen Struktur in meine wirren Gedanken zu bringen!
Mir raucht vom vielen Lesen und Suchen schon der Kopf...Danke und liebe Grüße,
Pina
Liebe Grüße
Kathrin

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,329

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1611

  • Send private message

2

Monday, January 30th 2017, 2:53pm

Von meiner Planung bisher kann ich dir sagen, dass ich auf Anraten vieler anderer auch keinen Abschäumer in meinem 60 Liter verwende. Sind ja nur Korallen drin.
Ebenfalls würde ich einen regelbaren Heizer nehmen. Im Süßwasser hatte ich gerade erst das Problem, dass der Heizer auf 21,5 grad eingestellt ist, er aber laut Thermometer 24,5 Grad heizt, was in dem Becken dort Ziel ist.

Könnte mir vorstellen, dass bei dir der Eheim Skim 350 sogar erstmal für Stromung ausreicht. Der macht ziemlich gut Wind! Aber rechteckige Aquarien sind immer schwierig.

Beleuchtung das gleiche. Zetlight ZN 1702 wäre meine günstige Alternative gewesen.
Hab mich aber entschieden für die Coral Box Moon LED für mein 60 Liter. Die hat mehr als genug Reserven und hat alle Spielereien.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

This post has been edited 1 times, last edit by "-Saithron-" (Jan 30th 2017, 2:55pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Pina2013 (30.01.2017)

Riko

Student

Posts: 923

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 391

  • Send private message

3

Monday, January 30th 2017, 3:15pm

Beleuchtung:
Ich werfe noch die Arcadia Stretch CS40XM ins Rennen.

https://www.amazon.de/dp/B00LEJB10Y/ref=…i_zJ0Jyb1XXKYX6

Bin super zufrieden mit meiner.
Strömung/OFA:
Der bessere OFA ist definitiv der Eheim. Der ist in der Leistung einstellbar. Vielleicht reicht der sogar an Strömung.
Heizer:
Nimm lieber n Einstellbaren Eheim.
Abschäumer:
Nötig?
Nö.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

55L Dennerle Scapers Tank: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Hydor Koralia Nano 900 | 100% Carib Sea Liferocks | Mixed

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Pina2013 (30.01.2017)

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

4

Monday, January 30th 2017, 4:18pm

Hallo!
Dann fasse ich mal zusammen:

1. ich nehme einen regelbaren Heizer - 50 Watt (könnten auch 25 Watt reichen? - das Aquarium würde im Wohnzimmer stehen). Besteht da Verbrennungsgefahr für die Tiere?
2. der Eheim Skim 350 als Oberflächenabzug und gleichzeitige strömungspumpe
3. vorerst kein Abschäumer
4. Arcadia Stretch marine als Beleuchtung

Danke für den Tipp mit der Lampe, ich habe leider noch nicht viel Informationen dazu gefunden, aber das was ich gesehen habe, schien recht positiv! Preislich auf jeden Fall interessant! (Eine Sonnenaufgangs/-untergangssimulation muss ja bei einem so kleinen Becken auch nicht unbedingt sein...)
Welche Watt Stärke würdet ihr für meinen Besatz und die Beckenhöhe empfehlen. Von der Länge her käme sowohl die mit 13 Watt als auch die mit 18 Watt in Frage...

Und hat noch jemand eine Meinung dazu, ob ich als Anfänger mit LPS starten kann?

Ich freue mich über weitere Erfahrungen/Ideen von euch!

Herzlichen Dank!
LG, Pina
Liebe Grüße
Kathrin

This post has been edited 2 times, last edit by "Pina2013" (Jan 30th 2017, 4:21pm)


Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

5

Monday, January 30th 2017, 4:53pm

Hallo Pina,

du kannst als Anfängerin durchaus mit LPS starten. Wer mit Weichkorallen startet, hat das Problem, sie irgendwann wieder loszuwerden.

Ich finde es gut, wenn jemand schon bei der Einrichtung ein Konzept für das Becken hat, so wie es bei dir der Fall ist. Du kannst dich auf LPS einstellen und für passendes Licht, Strömung etc. sorgen. Das Becken wird bestimmt schön, ich hoffe, du zeigst es uns dann.

Zum Abschäumer und Heizer schließe ich mich den Vorrednern an. Ich würde auf den Abschäumer verzichten, solange keine Fische da sind. Heizer würde ich regelbar und möglichst klein wählen. 25 W reichen, die übrige Technik gibt auch Wärme ab. Im Sommer kann es ganz gut sein, wenn die Temperatur nachts auf 24° sinkt, umso weniger musst du kühlen.

Viele Grüße
Erika

Riko

Student

Posts: 923

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 391

  • Send private message

6

Monday, January 30th 2017, 4:56pm

Welche Watt Stärke würdet ihr für meinen Besatz und die Beckenhöhe empfehlen. Von der Länge her käme sowohl die mit 13 Watt als auch die mit 18 Watt in Frage...
Auf alle Fälle 18 Watt und 400mm Länge!
Und hat noch jemand eine Meinung dazu, ob ich als Anfänger mit LPS starten kann?
Klar doch LPS sind super und für deine Beleuchtung geeignet. Du musst nur die Parameter stabil halten. Mit SPS brahchst du bei der Lampe aber wahrscheinlich nicht anfangen.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

55L Dennerle Scapers Tank: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Hydor Koralia Nano 900 | 100% Carib Sea Liferocks | Mixed

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

7

Monday, January 30th 2017, 5:36pm

@ Erika: Danke! Wenn's mal so weit ist, gibt's ganz sicher Bilder. Aber ich bin ganz schlecht darin, mich für etwas zu entscheiden. Kann also gut sein, dass ich noch ne ganze Weile überlege, welche Technik das Becken bekommt...

@ Riko: Das mit den SPS ist mir bewusst! Aber ich denke, es ist eh sinnvoller, erstmal mit etwas nicht ganz so kompliziertem wie SPS anzufangen. Wenn ich dann scheitere, gäbe es nur Frust! Also lieber klein anfangen - und wenn ich dann doch irgendwann mal "mehr" will, dann wird's vermutlich eh auf eine Beckenvergrößerung rauslaufen - und damit automatisch auch eine andere Beleuchtung! Insofern - alles gut!

Gibt es eigentlich Richtwerte bezüglich der Beleuchtung, z.B. wie viel Watt/Liter oder Höhe des PAR Wertes..? Woran erkenne ich als "Laie", ob eine Lampe gut ist?

LG, Pina
Liebe Grüße
Kathrin

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

8

Monday, January 30th 2017, 8:30pm

Ich bin's nochmal...

Bin beim Stöbern gerade bei der Fluval Sea HALO High Output Saltwater LED mit 22 Watt hängengeblieben. Es wird angegeben, für Aquarien zwischen 20 und 40 Litern. (Weitere Angaben, die ich finden konnte: 1050lm, 25000K, CRI 80)

Das Praktische: man kann einen 2-Kanal-LED-Timer dazukaufen, mit dem ein Sonnenaufgang, Sonnenuntergang sowie eine Mondlichtphase simuliert werden kann. Wäre irgendwie schon ne nette Spielerei...

Das alles zu einem Gesamtpreis von ca. 140€. Klingt gar nicht übel.

Leider finde ich keine Erfahrungsberichte zu dieser Lampe.

Hat die jemand und kann mir sagen, ob die für meine 35l Pfütze mit Scheibenanemonen und LPS geeignet wäre?

Danke!

LG, Pina
Liebe Grüße
Kathrin

This post has been edited 1 times, last edit by "Pina2013" (Jan 30th 2017, 8:31pm)


    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,610

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

9

Monday, January 30th 2017, 8:45pm

Moin Pina,
ich habe die Vorgängerversion der Leuchte, die hat nur 14W und hat auch für einen 30er Würfel gereicht. Ich hatte dort aber keine SPS drin, nur Scheiben, Weiche, Gorgonien und LPS.

Die Entscheidung für den Eheim Skim ist gut, er ist klein (wesentlich platzsparender als der Biocirkulator) und der Eheim-Skim muß nicht eingestellt werden, das macht er alleine und nervt deshalb nicht so wie der Biocirkulator.

Was ich als Ergänzung für die Strömung noch empfehlen kann ist die Resun Wave Maker HWM2000, sie kostet nicht viel, bringt 600l/h, ist leise (!) und auch unkaputtbar. Läuft bei mir seit fast 5 Jahren.
Grüße,
Stef

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

10

Tuesday, January 31st 2017, 9:03am

Guten Morgen!

@ Stef: Danke!
Also, wenn du unter der 14 Watt Lampe auch LPS halten konntest, sollte es mit der 22 Watt ja keine Schwierigkeiten geben...

Zur Wave Maker: diese Pumpe hört sich nach einem guten Tipp an. Ich denke, bei dem Preis kann ich sie mir auf jeden Fall mal holen... Mich macht nur stutzig, dass in diversen Bewertungen so viele mit der Lautstärke so gar nicht zufrieden waren. Vielleicht gibt's da Qualitätsschwankungen???

Dann würde die derzeitige Planung so aussehen:

OFA und Strömung: Eheim Skim 350 (und eventuell die Resun Wave Maker)
Heizer: regelbarer 25 Watt Heizstab - brauche ich da einen Schutzkorb dafür?
Beleuchtung: Fluval Sea HALO High Output Saltwater LED 22 Watt + 2-Kanal-Timer für Sonnenauf-und -untergang. (Mir gefällt, dass ich sie zum Arbeiten im Aquarium nicht runternehmen, sondern nur zur Seite schwenken muss.)

Könnten die 22 Watt der Lampe auch zu viel sein (v.a. für die Ricordea florida) ???

Wie sieht's mit meinem geplanten Besatz aus?
Würden sich die Einsiedler mit den genannten Garnelen vertragen?
Welche Garnelen würdet ihr mir am meisten empfehlen? Stenopus oder Leander plumosus?
Würde eine der beiden Arten auch gemeinsam mit den Sexy Shrimps gehen oder sollte ich mich besser für eine der drei Arten entscheiden?

Herzlichen Dank für eure Hilfe!
LG, Pina
Liebe Grüße
Kathrin

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,610

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

11

Tuesday, January 31st 2017, 10:44am

Das kann bei Pumpen immer mal sein, daß es Ausreißer gibt. Meine läuft im Schlafzimmer und ich höre sie nachts nicht.

Die 22W der Halo sind -denke ich- genau richtig. Die 14W-Version kam mir etwas ausbaufähig vor.

Ricordea florida habe ich z.B. immer eher bodennah positioniert, das war o.k.

Zu Garnelen.
Stenopus hatte ich noch nicht.
Ansonsten habe ich meine Garnelenerfahrungen auf meiner HP zusammengestellt:
https://mikroriff.jimdo.com/tropisches-m…-im-meerwasser/

Thor amboinensis und Leander plumosus haben bei mir prima geklappt. Auch mit Urocaridella zusammen gab's keine Probleme.
Einsiedler lassen die Garnelen auch in Ruhe.
Nur Einsiedler und Schnecken, das ist ein anderes Thema.
Grüße,
Stef

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

12

Tuesday, January 31st 2017, 11:23am

@Stef: Schöne Homepage! Ich hab mal so'n bisschen Quergelesen und ich denke, ich werde von den Thor amboinensis wohl doch eher Abstand nehmen.... Ich hab' jetzt schon öfter gelesen, dass die etwas ruppig sind... Und da ich meinen kompletten Besatz wohl im Laden kaufen muss (kenne keinen Meerwasseraquarianer in der Nähe), habe ich keine Lust darauf, dass die ja eigentlich putzigen - und vor allem so harmlos wirkenden - Gesellen, alles wieder Schreddern..:!

Es wird wohl auf Stenopus oder Leander plumosus rauslaufen (falls ich welche bekomme...).

Mal ne doofe Frage: sowohl die Scheibenanemonen, speziell die Ricordeas, als auch z.B. die Acanthastreas mögen's ja lieber nicht so hell. Aber was kann ich denn dann AUF dem Riffdach, also direkt unter der Lampe, platzieren (sollte natürlich auch "einfach" in der Haltung sein)?

LG, Pina
Liebe Grüße
Kathrin

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,329

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1611

  • Send private message

13

Tuesday, January 31st 2017, 11:38am

In der Regel kommen aufs Riffdach SPS.
Es gibt auch dort welche, die nicht soooooo anspruchsvoll sind.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,183

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1971

  • Send private message

14

Tuesday, January 31st 2017, 12:31pm

Könntest z.B Montipora probieren
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,610

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

15

Tuesday, January 31st 2017, 1:08pm

Meine Pavona decussata sitzt auch ganz oben! gefällt ihr sehr gut. Auch viele Weichkorallen mögen es hell, z.b. die eher grünen und gelben Farbmorphen.

Ähm ja, Thor können echt Biester sein. Meine jetzigen sind aber auch recht friedlich, Krusten und Acanthastrea lassen sie am leben.
Aber liebe die kleinen Arschwackler trotzdem :love:
Grüße,
Stef

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

16

Thursday, February 2nd 2017, 1:58pm

Danke für eure Vorschläge.
Ich muss jetzt in Ruhe nachdenken, welche die beste Kombination für mein Becken ist. Wie ich mich kenne, wird das ne ganze Weile dauern...
Ich melde mich, wenn's mit der Startphase losgeht!
LG, Pina
Liebe Grüße
Kathrin

inspi

Intermediate

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

17

Thursday, February 2nd 2017, 8:41pm

Huhu.

Habs beim Überfliegen nicht gesehen, aber ich werf Mal noch einen HangOn ins Rennen. Hab auch den Aqua Clear 50. In Verbindung mit dem Skim kann man dann wohl auf weitere Strömung verzichten und den ganzen Quatsch wie Heizer und Co darin verstecken. Schluckt auch weniger Platz als eine Strömungspumpe.

Hab in meinem Scapers Tank 50 mittlerweile auch einen Abschäumer (Planung und Start war ohne, wie bei dir), ab und an Adsorber/Kohle. Man ist recht flexibel mit dem HangOn, ist wie ein Filterecken in mini :)

Was die Thors angeht, hab seit jeher zwei im Becken (zum Ausbrobieren). Da sie ab und zu Mal naschen, sind sie auch zu zweit geblieben und wurden nicht aufgestockt.

VG
Silvio

This post has been edited 1 times, last edit by "inspi" (Feb 2nd 2017, 8:44pm)


Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

18

Thursday, February 2nd 2017, 10:36pm

Hallo Silvio,

gut, dass du den HangOn nochmal ins Spiel bringst! Man sieht ja viele solche Kombinationen im Netz, von daher hatte ich sowas natürlich auch im Hinterkopf. Ich denke, dass ich tatsächlich auch nochmal über diese Variante nachdenken sollte!

Also wenn ich dich richtig verstehe, dann bestätigst du im Prinzip die bisherigen Meinungen zu den Sexy Shrimps. Sie sind wohl doch recht rabiat...

Ich habe in meine Besatzüberlegungen jetzt auch noch Urocaridella sp. (speziell die gelbe Variante finde ich ja total toll!) aufgenommen und auch Periclimenes wären zu meinen geplanten Ricordea Florida eventuell eine gute Ergänzung...

Ich bin selber gespannt, wofür ich mich letztendlich entscheiden werde!

LG, Pina
Liebe Grüße
Kathrin

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,610

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

19

Friday, February 3rd 2017, 5:50am

Ich züchte jetzt ja schon seit fast 5 Jahren Sexy SHrimps, es kommt m.M. nach stark auf die Herkunftsquelle der Shrimps an. Leider ist dazu fast nichts zu ermitteln, welche man hat. Nach dem Umzug habe ich mir einen neue kleine Zuchtgruppe zugelegt, das sind Nachzuchten von Bali (auf Bali gezüchtet) und die sind echt ganz lieb, haben bisher noch nichts kaputt gemacht, keine Kruste, keine Acan.
Ich habe jetzt den ersten Schwung in der Aufzucht, bin mal gespannt, wie es dann mit einem AQ voll mit denen ausschaut.
Grüße,
Stef

inspi

Intermediate

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

20

Friday, February 3rd 2017, 10:51pm

Hallo Pina.

Meine naschen halt leider vor allem an den SPS, insbesondere das dauertragende Weibchen. Das Männchen erwische ich eher selten dabei. Sind ansonsten super Tiere. Ich hatte das Thema u.a. mit Stef zu meinem Beckenstart auch.

Die anderen kleinbleibenden Garnelen haben entweder auch ihre Tücken, sind ziemlich teuer (Urocaridella) oder im Prinzip kaum zu bekommen (Leander).
Daher habe ich mich für Weißbandputzergarnelen entschieden. Die sind eigentlich recht lieb, wenn auch relativ groß. Die haben mir aber die Ohrschnecken ausgerottet.

VG
Silvio

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 9,683 Clicks today: 21,765
Average hits: 22,412.47 Clicks avarage: 52,085.19