You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sebu

Beginner

  • "Sebu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.at

Posts: 20

Location: Attendorn

Occupation: Einzelhandelskaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

1

Monday, December 19th 2016, 8:50pm

500 Liter "Anfänger"

Servus!

Ich wollte schon immer ein Meerwasserbecken und wie der Zufall es will habe ich bedingt durch eine Trennung jetzt genügend Zeit. Außerdem schreit alles nach Veränderung.

Mein Plan sieht vor ein Incpiria 500 mit LED Beleuchtung zu kaufen. Hierzu den passenden Abschäumer von Eheim. Bin außerdem heute zufällig an 2 Strömungspumpen gekommen: Sicce Voyager 6000l/H und eine Sicce Voyager HP 12.000l/H. Ich arbeite in einem raiffeisen Markt mit Aquaristik Abteilung und die pumpen mussten wegen "Sortimentsumstellung" für 45€ (zusammen) weg. Da wäre ein liegen lassen vermutlich kaum vertretbar gewesen.

Welche Technik würdet ihr mir außerdem noch empfehlen? Osmoseanlage kann ich mir von der Arbeit leihen da bräuchte ich nichts kaufen (vorerst).

Nun geht es aber auch schon an die weitere Planung. Ich würde gern feinen Korallenbruch als Bodengrund verwenden und mit lebendgestein einen mittigen Aufbau mit erhöhten Säulen und Überhängen einrichten. Habe jetzt in diversen Büchern etwas von 10% Gesteinsmasse gelesen allerdings wurde mir in einem anderen Forums wieder davon abgeraten. Lieber weniger Gestein verwenden um den späteren Korallen mehr Platz zu lassen?

Zum Besatz habe ich mir noch keine Gedanken gemacht da ich ehrlich gesagt den Besatz ans Becken anpassen möchte und nicht umgekehrt. Allerdings hätte ich gern Seeigel, habe aber gelesen das die gute und schlechte Algen abnagen und habe nun die Sorge das ich damit was falsch mache. Diverse Korallenwächter gefallen mir ebenso wie Clownfische... Muscheln, Schnecken und diverse Garnelen sollten auch einziehen (die finde ich sogar noch schöner als Fische).

Zum Korallenbesatz habe ich mir auch erst wenige Gedanken gemacht weil ich hier danach gehen möchte was für den Anfang geeignet und "einfach" zu halten ist. Außerdem möchte ich die Korallen an das Becken anpassen und nicht "auf gut Glück" etwas zu versuchen. Werde mich dahingehend aber noch in der Literatur einlesen. Bin jedoch für Vorschläge offen.

Grundsätzlich bin ich im Bereich Meerwasser ein Anfänger und bin für jeden Ratschlag Eurerseits dankbar. Ich hatte Jahre lang Süßwasser Becken aber habe jetzt die finanziellen Mittel um mir meinen wirklichen Traum zu erfüllen und ein Meer im Wohnzimmer zu haben. 500 Liter sollen es werden weil ich den Platz habe und es in meiner "Süßwasser Zeit" nicht groß genug sein konnte. Ich möchte aber von erfahrenen Menschen beraten werden damit mein Vorhaben nicht im absoluten Frust endet.

Beste Grüße

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Monday, December 19th 2016, 10:09pm

Hallo Sebu,

den besten Rat, den ich Dir geben kann ist: nimm Dir noch eine ganze Ecke mehr Zeit, bevor Du anfängst, alles zusammenzukaufen. Du solltest nicht anfangen einzukaufen, bevor Du nicht weisst, mit welcher Methode Du das Becken betreiben willst und wie diese Methode funktioniert.

Beim Gestein hängt vieles davon ab, wie porös das Gestein ist. Das Gestein muss drei Bedingungen erfüllen:
- es muss meerwassergeeignet sein und sollte keine Schadsstoffe oder Nährstoffdepots enthalten
- Es muss von der Form her so gestaltet sein, dass die Korallen darauf Platz finden und die Tiere (Fische, Garnelen usw.) dort Schlafplätze und Deckung finden
- die Strömung muss so fließen können, dass idealerweise eine Kreisströmung gebildet wird, welche von den Pumpen gebildet wird. Kür ist, wenn die Pumpen durch den Aufbau versteckt und trotzdem für Wartung gut herausgenommen werden können.

Beim Besatz solltest Du sehr vorsichtig sein und lieber erst mal nachfragen, bevor Du den neuen Liebling direkt kaufst und ins Becken setzt. Diese Spontankäufe hat wohl jeder wohl schon gemacht und teilweise bitter bereut. Gerade bei Seeigeln und Seesternen sind viele schöne Tiere nur bedingt reef-safe. Viele sind Allesfresser, die sich ohne Federlesen auf Korallen setzen, wenn nicht genügend Algen vorhanden sind. Und genau die Algen, die man gerne weg haben möchte, lassen die Biester dann stehen.
Viele Arten sind auch miteinander nicht zu vergesellschaften, wie man das häufig zwischen verschiedenen Lysmata-Garnelen gesehen hat, bei anderen wiederum klappt es (noch?).

Die größte Vorsicht würde ich bei allen Korallen und auch Tieren haben, die sich gut selbst vermehren in Aquarien, denn diese können schnell zur Plage werden und das Becken überrrennen.

Konkrete Hinweise, was zu kaufen oder zu lassen ist kann man bei Deinen etwas vagen Angaben nicht wirklich machen. Schnupper am besten mal hier durch die Beckenvorstellungen und schaue Dir an, was für Tiere dort drin sind, mit welcher Technik und Methode solche Becken betrieben werden. Dann kann so langsam die Vorstellung reifen, was Du denn gerne für ein Becken haben möchtest.

Gruß
Sandy

Sebu

Beginner

  • "Sebu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.at

Posts: 20

Location: Attendorn

Occupation: Einzelhandelskaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

3

Monday, December 19th 2016, 10:21pm

Hallöchen!

Super :) vielen Dank für deine ausführliche Antwort genau sowas habe ich mir gewünscht! Denn ich halte nix davon etwas übers knie zu brechen. Die Strömungspumpen sind das erste was ich gekauft habe da der preis einfach unschlagbar war und ich sie im Zweifel auch weiter verkaufen würde. Bevor es an die konkrete Planung geht wollte ich erstmal weitere Literatur lesen und mir auch weiteres wissen aneignen. Das Becken ist für Februar - März geplant und ich möchte nichts übers knie brechen. Immerhin sind die Tiere in einem solchen Becken auf mein Wissen bzw unwissen angewiesen und können sich nicht wehren.

Ich möchte Anregungen bekommen und eben möglichst alles richtig machen. Das Becken ist auch noch nicht bestellt da ich erst Erfahrungsberichte dazu einholen möchte.

Bei dem Gestein hast du mir schon gute Tipps gegeben genau sowas ist es was ich brauche und haben möchte. Das sind eben die Berichte auf die ich wert lege denn sowas habe ich bisher in den Büchern noch nicht finden können. Den Besatz "geplant" habe ich wie gesagt nicht. Ich habe nur grobe Vorstellungen und möchte eben von erfahrenen Menschen Meinungen dazu. Eben um nichts übers knie zu brechen :).

Beste Grüße

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,527

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 443

  • Send private message

4

Monday, December 19th 2016, 10:23pm

Hallo,am besten wie auch Sandy schon sagte einlesen,kannst auch oben in der Leiste die Einsteigerhilfe durchlesen,sehr gut erklärt und für Anfänger bestens geeignet. :3_small30:
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Monday, December 19th 2016, 10:35pm

Hallo,

neben der Technikplanung solltest Du Dich doch schon mit dem Korallenbesatz beschäftigen.
Heutzutage sollte man Becken recht schnell mit Korallen besetzen.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Sebu

Beginner

  • "Sebu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.at

Posts: 20

Location: Attendorn

Occupation: Einzelhandelskaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

6

Monday, December 19th 2016, 10:44pm

Hallo Angela!

Dann werde ich mich jetzt als erstes mal mit anderen Becken beschäftigen und mir mal Anregungen holen :) ich denke das wird das beste sein. Dazu werfe ich weiter meinen Blick in die drei Bücher die ich mir von der Arbeit mitgenommen habe um dahingehend schonmal etwas weiter zu sein. Lieber etwas länger warten dafür kein teures Lehrgeld zahlen als alles doppelt und dreifach zu kaufen oder frustriert aufzugeben weil nichts funktioniert. Nur alleine nur mit Büchern werde ich das so nicht schaffen... Da bin ich in 2 Jahren noch am lesen und mache dann vermutlich noch immer Fehler :D.

Als erstes beschäftige ich mich jetzt mit lebenden Steinen und Korallen!

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

7

Monday, December 19th 2016, 10:47pm

Also wir haben hier auch eine gute Einsteigerhilfe:
http://nanoriffe.de/hilfeseite/index.html
Wenn noch Fragen offen sind dann immer her damit :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

SabiHH

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 517

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 183

  • Send private message

8

Tuesday, December 20th 2016, 5:45am

Moin!

Ich habe das Incpiria 300 mit LED.
Guck dir mal dazu das TC420 Steuergerät an. Damit lassen die sich prima dimmen.
Es gibt für die EHEIM-LED's auch Adapter dazu, so das keine Kabel zerschnitten werden müssen.

Die Sicce hab ich auch. Bei mir sind sie schön leise.

Liebe Grüße
Bine

This post has been edited 1 times, last edit by "SabiHH" (Dec 20th 2016, 5:48am)


Sebu

Beginner

  • "Sebu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.at

Posts: 20

Location: Attendorn

Occupation: Einzelhandelskaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

9

Tuesday, December 20th 2016, 10:16am

Moin!

@SabiHH

Das klingt gut, werde mir das Gerät anschauen und bin recht froh das ich bei den Strömungspumpen offenbar dann doch ein richtiges Schnäppchen gemacht habe.

@alle anderen

ich habe mich jetzt 7 Stunden durch diverse Becken gewühlt und dabei zumindest schonmal 2 gefunden die zwar Litermäßig kleiner sind, mir dafür aber wirklich sehr sehr gut gefallen:

Reefer 250 - Bin nun auch ein Riffjaner

Upgrade auf Reefer 250


In diese Richtung sollte das ganze schon gehen. Ferner habe ich bereits im "Das Riffaquarium" von Rüdiger Latka ein paar Korallen gefunden die ich relativ früh ansiedeln würde wenn es denn klappt und wenn man sagen könnte das diese für den Anfängerbereich geeignet sind:


Euphyllia Toxic Green, Catalaphyllia jardinei, Acanthastrea Red, Goniopora Purple Blue Eye, Zoanthus Watermelon,

Darüber hinaus informiere ich mich natürlich erstmal weiter und möchte weiterhin nichts übers Knie brechen. Allerdings muss man ja irgendwie mit der Planung und dem was man denn machen möchte beginnen. Setze mich außerdem momentan mit der Wasserchemie und den einzelnen Faktoren die in einem Meerwasser Aquarium für ein ordentliches Gleichgewicht sorgen auseinander. Habe inzwischen auch viel über sehr poröses Gestein gelesen und darüber das sich hier die wichtigen Bakterien ansiedeln können. Bin so auf folgende Steine gestoßen:

"Carib Sea South Seas Base"
"Arka Riffkeramik" (in dem Fall geklebt als "Riffbogen"

Bodengrund gefällt mir der: "ATI Fiji white Sand" sehr gut.

Durch den Anfängerbereich habe ich mich bereits durchgearbeitet und auch hier schon einige neue Ideen / Anregungen und vor allem viel Wissen bekommen. Danke an dieser Stelle für die Hinweise und danke an den Ersteller!

Beste Grüße

Aquamännchen

Immer schön salzig bleiben

    info.dtcms.flags.de

Posts: 178

Location: Eitorf

Occupation: Marketing-Fuzzi

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

10

Tuesday, December 20th 2016, 10:36am

Hallo und guten Morgen,

also die Catalaphyllia jardinei und die Goniopora Purple Blue Eye würde ich jetzt nicht gerade als Anfänger-Korallen bezeichnen. Du wirst zwar wieder mehrere Meinungen hören, vor allem wegen der Catalaphyllia jardinei, aber drauf ankommen lassen finde ich persönlich immer ein wenig unüberlegt und es muss ja auch nicht unbedingt sein.

Die anderen von Dir genannten Korallen sind aber relativ robust, wobei Zoanthus auch schon mal sehr zickig sein können.
Salzige Grüße Lothar

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Sebu (20.12.2016)

Sebu

Beginner

  • "Sebu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.at

Posts: 20

Location: Attendorn

Occupation: Einzelhandelskaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

11

Tuesday, December 20th 2016, 10:42am

Dankeschön!

Dann streiche ich die mal vorsorglich von der Liste... ich möchte einfach a) nicht unüberlegt Geld raus werfen und b) verantwortlich dafür sein mir was zu kaufen was dann unter Umständen nach kürzester Zeit eingeht weil ich zu unerfahren bin. Dann lieber langsam steigern und schauen das es funktioniert als übermäßig Geld ausgeben und zusehen wie alles eingeht. Den Rest der Korallen füge ich dann mal an meine Liste "Anschaffungen" an.

Beste Grüße

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Aquamännchen (20.12.2016)

Aquamännchen

Immer schön salzig bleiben

    info.dtcms.flags.de

Posts: 178

Location: Eitorf

Occupation: Marketing-Fuzzi

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

12

Tuesday, December 20th 2016, 10:45am

Genau das ist, meiner Meinung nach, das korrekte Vorgehen! Die etwas anspruchsvolleren Korallen kann man sich immer noch später holen, wenn das System stabil läuft. Vor allem, wenn Du Platz hast und den hast Du in einem 500 Liter-Aqua auf jeden fall! :D
Salzige Grüße Lothar

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,189

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1975

  • Send private message

13

Tuesday, December 20th 2016, 10:51am

Schau Dir mal die Duncanopsammia axifuga an...finde ich sehr robust...war meine erste LPS und sind mittlerweile 2 grössere Tiere...Euphyllia können auch ganz schön zickig sein...wenn,dann würde ich einen kleinen Ableger Euphyllia parancora nehmen...und vielleicht eine Caulastrea :EVC471~119: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Sebu (20.12.2016)

Sebu

Beginner

  • "Sebu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.at

Posts: 20

Location: Attendorn

Occupation: Einzelhandelskaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

14

Tuesday, December 20th 2016, 11:42am

Hallöchen,

dann habe ich gerade mal die Liste überarbeitet und hätte dann schonmal ein paar Arten die ich jetzt auf Eure Ratschläge hin "angepasst" habe. Das ganze sieht dann wie folgt aus:

Euphyllia paraancora
Acanthastrea Red,
Goniopora Purple Blue Eye
Duncanopsammia axifuga
Caulastrea echinulata

Nun ist aber gleich die nächste Frage offen ;)... Ich habe gelesen das man relativ "zügig" besetzen soll. Bezieht sich das auf das gesamte Becken oder eher darauf das "überhaupt was" im Becken ist. Natürlich möchte ich mein Becken nach und nach besetzen und ich bin sicherlich auch bereit dafür Geld auszugeben. Aber hier liest es sich in einigen Beiträgen so als müsse man gleich 50 Korallen einsetzen damit alles funktioniert. Mir wäre es dagegen lieber ich beginne bei dem becken mit 10-15 Korallen und baue dann langsam aber stetig auf. Was spricht dafür / was spricht dagegen?

Sobald ich die "Korallen" und "Steinplanung" abgeschlossen habe mache ich mich dann an Besatzfragen für den "Reinigungstrupp". Erstmal nehme ich gern jeden Tipp für Boden / Steine / Korallen entgegen. Technik habe ich ja hier schon ein paar gute Hinweise bekommen. Da schaue ich mich mal um.

Beste Grüße

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,189

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1975

  • Send private message

15

Tuesday, December 20th 2016, 11:52am

Sofort musst Du natürlich nicht das gesamte Becken besetzen...das ist auch sicher nicht sinnvoll...das System muss ja ,,anlaufen"...aber man setzt halt relativ zügig ein paar Korallen ein,damit Algen weniger Cancen haben...wenn Du etwa 10 robuste Ableger einsetzen kannst,ist das völlig ok LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

Aquamännchen

Immer schön salzig bleiben

    info.dtcms.flags.de

Posts: 178

Location: Eitorf

Occupation: Marketing-Fuzzi

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

16

Tuesday, December 20th 2016, 11:53am

Du hast ja die Goniopora doch noch dabei!?
Das ist absolut keine problemlose Koralle und warum willst Du Dir am Anfang unnötig Stress machen?
Salzige Grüße Lothar

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Sebu (20.12.2016)

Sebu

Beginner

  • "Sebu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.at

Posts: 20

Location: Attendorn

Occupation: Einzelhandelskaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

17

Tuesday, December 20th 2016, 12:01pm

Moin!

Mein Fehler, hatte Sie in der Excel Liste nicht gelöscht :D

Also neu:

Euphyllia paraancora
Acanthastrea Red,
Duncanopsammia axifuga
Caulastrea echinulata

So sollte es dann jetzt aussehen ^^

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

18

Tuesday, December 20th 2016, 12:17pm

Die Goniopora ist eine Koralle, die auch etwas gefüttert werden möchte mit Phytoplankton und Staubfutter. Sonst degeneriert sie im Laufe der Zeit.

Womit Du dich am Anfang beschäftigen solltest sind nicht nur geeignete Anfänger-Korallen, sondern vor allem Gestaltung des Riffes mit Strömung und die Wasserwerte, die zu überwachen sind in der Anfangszeit. Mache Dir ruhig eine Liste von Korallen, die ohne Zugabe gehalten werden können und Fehler am Anfang auch verzeihen. Später, wenn das Becken stabil läuft kann man auch anspruchsvollere Korallen einsetzen.

Der häufigste Fehler am Anfang ist, dass die Steine zu hoch gebaut werden, so dass die Korallen darauf nicht mehr viel Platz zum Wachsen haben und bald unter der Wasseroberfläche sind. Das behindert dann enorm Strömung und Licht und sie beschatten sich dann selbst zum guten Teil.
Ich würde als Empfehlung geben, nicht mehr als 60 Prozent der verfügbaren Wasserhöhe für die Steine zu verwenden, der Rest ist dann für Korallen und als Schwimmraum.

Eine Sache noch für die Seeigel: es sind echte Räumkommandos, sie schaffen es mit unglaublicher Sicherheit, die teuersten und schönsten Korallen vom Riff herunterzuräumen, wenn diese nicht bombenfest eingeklebt sind. Beschäftige Dich mal mit Aquarienmörtel und Korallenkleber und übe mal, diese unter Wasser anzuwenden zum Ankleben von kleinen Steinen. Du wirst merken, dass das gar nicht so einfach ist.

Zuviel Kleber oder Mörtel darf nicht in ein laufendes Becken eingesetzt werden, das kann die Korallen stören oder sogar töten, das kann bis zum Kippen des Beckens führen. Nimm mal ein Becken mit 25°C warmen Wasser und übe das mal etwas, das kann ich nur empfehlen, diese Übungen nicht am echten Becken vorzunehmen. Das wird noch zu einigem derben Ausrufen führen, diese Versuche.

Gruß
Sandy

EquinoX

Professional

Posts: 928

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 424

  • Send private message

19

Tuesday, December 20th 2016, 1:38pm

Hallo Sebu,

willkommen an Bord und schön das du dir bereits im Vorfeld schon viele Gedanken machst. Ich selber fahre zwar "nur" ein 60l Becken momentan, aber ich möchte dir auch noch ein paar einfache Ratschläge zum Thema Besatz geben.

Meiner Meinung nach kannst du (wenn du dein Becken mit LS fährst) sehr früh mit einfachen Korallen besetzen...das bedeutet Krustenanemonen, Leder-& Weichkorallen und die meisten Scheibenanemonen sind in der Regel kein Problem. Mit LPS würde ich persönlich, nur um sicher zu gehen, einige Wochen warten, bis sich das Becken etwas stabilisiert hat...In meinem Fall habe ich nach ca. 6 Wochen eine Euphylia und nach ca. 8 Wochen eine Goniopora eingesetzt. Letztere hat komischerweise den Ruf keine "Einsteigerkroalle" zu sein, bei mir lässt sie sich allerdings völlig problemlos halten und wächst auch deutlich, obwohl ich sie nicht füttere oder ähnlich. Die Axifuga ist im übrigen in der Tat ein sehr schönes Tier, das ich mittlerweile auch Pflege.

Da macht scheinbar jeder seine eigenen Erfahrungen, aber ich denke wenn du dir ein paar kleine Ableger besorgst und die genau beobachtest bekommst du schnell ein Gefühl dafür, was du noch einsetzen kannst und was nicht. Nur keine Scheu.

Viel Erfolg und viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

20

Tuesday, December 20th 2016, 4:10pm

Hallo,

als SPS sind Montiporas und Pocilloporas sehr einfach zu halten, ich hatte sie recht früh eingesetzt.
Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Korallen von privaten Verkäufern gemacht. Sie sind das AQ-Milieu schon gewohnt, haben keine langen Transporte hinter sich und schonen neben dem Gelbeutel die Natur. 8)
Wenn Du willst, kannst Du Dir mal meinen Beckenthread (in meiner Signatur) durchlesen, da sind viele Tipps zum Einfahren drin.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 39,233 Clicks today: 79,272
Average hits: 22,436.25 Clicks avarage: 52,128.7