Sie sind nicht angemeldet.

Nano21

Anfänger

  • »Nano21« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 6

Aktivitätspunkte: 40

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Oktober 2016, 10:40

Welchen Besatz bei 30 l Cube

Guten Morgen,

ich bin neu hier im Forum und heiße Andrea.

Seit einigen Jahren pflege Süßwasseraquarien und möchte mich nun doch gerne an einen kleinen 30 l Meerwasser Cube herantrauen. Heute werde ich das Becken in Betrieb nehmen und habe dazu ein paar Fragen an euch.

An Technik habe ich einen Aqua Clear 50 mit einem Sander Piccolo Abschäumer gewählt sowie eine Hydor Koralia 900 Strömungspumpe.

Wo befestige ich am besten die Koralia 900, um eine gute Strömung in dem Würfel zu erreichen? Ich habe in die Mitte des Beckens ein kleines Steinriff hineingestellt.

Welche nicht ganz so anspruchsvolle Korallen könnt ihr mir für den Start empfehlen?

Als späteren Besatz habe ich geplant: 3 Hohlkreuzgarnelen, 2 Einsiedlerkrebse - entweder Paguristes cadenati oder Clibanarius tricolor, 2 Nerita sp. Schnecken, 3 Nassarius vibex Schnecken, wenn das Becken später stabil läuft, würde ich noch gerne 1 Pärchen Trimma cana dazusetzen.

Wäre der Besatz so in Ordnung? Gehen die Hohlkreuzgarnelen tatsächlich an die Korallen und beschädigen diese?

Kann ich die Tiere mit dem Frostfutter meiner Skalare (Artemia, Mysis, Lobstereier, Cyclops) füttern oder braucht man für Meerwasser anderes Futter?

Ich hoffe, ihr könnt mir bei meinen Fragen behilflich sein.

Liebe Grüße

Andrea :rolleyes:

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Oktober 2016, 11:20

Wo befestige ich am besten die Koralia 900, um eine gute Strömung in dem Würfel zu erreichen? Ich habe in die Mitte des Beckens ein kleines Steinriff hineingestellt.


Moin Andrea

Sind ja ne menge fragen die dir bestimmt heute noch alle beantwortet werden..

Ich Fang mal bei der Technik an ..ich hoffe du hast noch den Biocirkulator 4in1 ...weil mit der 900er von Koralia wird das leider nichts .
Die wirst du im 30er nicht nutzen können da sie einfach viel zu stark ist.

Für welche Beleuchtung hast du dich entschieden?
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 417

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33185

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Oktober 2016, 11:53

Das mit der Koralia, kann ich so nicht bestätigen, ich hatte diese lang genug im Becken, über die Wasseroberfläche oder Seitenscheibe gelenkt ergibt es eine schöne Strömung, direkte Strömung soll bei Korallen ja eh vermieden werden. Für den Aquaclear gibt es auch von Dennerle einen Brauchabren OFA, der an diesen ansteckbar ist.

Wenn du gezielt fütterst und nicht zu viel kann es sein, dass es auch ohne AS funktioniert, er passt allerdings auch gut in den Aquaclear wenn benötigt. :EVERYD~16:
Edit: dein Froatfutter kannst du verwenden (ausspülen nicht vergessen), die Garnelen haben bei mir noch nie eine Koralle zerlegt nur geärgert.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (2. Oktober 2016, 11:55)


4

Sonntag, 2. Oktober 2016, 13:22

Hallo.
Ich hatte leider das Pech, mit den Thors. :118243~111:
Bei mir sind sie, trotz guter Fütterung, an die Polypen gegangen....Daher sind sie schnell wieder ausgezogen.
Lg

Nano21

Anfänger

  • »Nano21« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 6

Aktivitätspunkte: 40

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 2. Oktober 2016, 14:28

Als Beleuchtung habe ich eine Arcadia Classica Stretch LED 30 cm mit 13 Watt. Deshalb möchte ich auch erstmal keine SPS einsetzen, sondern Korallen, die keine so starke Beleuchtung benötigen. Ich bin mir nur noch nicht sicher welche.

Einen Biocirkulator 4in1 habe ich leider nicht, weil ich den Cube damals mit Eckfilter für ein Süßwasserbecken gekauft habe.

Gibt es eine gute alternative zu den Thors? Ich hätte schon gerne Garnelen, aber die Korallen sollen natürlich auch heile bleiben.

Mit dem Dennerle OFA war ich auch schon am überlegen, ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn brauche.

6

Sonntag, 2. Oktober 2016, 14:51

Sinularia- Arten sind gut für den Anfang.
Da gibt es schöne Arten von, die sich gut Pflegen lassen und auch einiges verzeihen.

https://www.meerwasser-lexikon.de/katego….html#sinularia

Lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Onyx« (2. Oktober 2016, 14:52)


sam

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 135

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Oktober 2016, 17:37

huhu Andrea, herzlich willkommen und viel -Freude schon mal.

Fast unverwüstlich sind Xenien - die solltest du allerdings nicht direkt ins Riff setzten, sondern auf einen extra Stein ebenso wie Briareum.
Was auch gut funktioniert sind eigtl alle Scheibenanemonen - am einfachsten sind Discosomas. Ein Keniabäumchen kann ich dir auch empfehlen.
Mit Acanthastrea und Zoanthus bekommst du noch ein bisserl mehr Farbe ins Becken.

Damit hast du schon mal eine tolle Auswahl um nicht zu sagen die Qual der Wahl :10_small20:

Was die Tiere betrifft, da steckt man nie drin. Ich hatte nur eine Kuekenthalli, weil sie angeblich Glasrosen fressen soll - hat sie bei mri aber nicht. Und meine Einsiedler - die ich zugegebener Maßen niedlich finde, haben bei mir zum Schuss selbst festgeklebte Korallen runtergerissen- bei anderen sind sie nicht solche Randaletten ....

Eine Freundin hat Thors, da gehen sie meiner Meinung nach nicht an die Korallen ...

Gobiodon okinawae finde ich zuckersüß - werde mir aber sicher keine holen, da ich das Risiko nicht gehen möchte, dass sie an die Korallen gehen ...
:9_small22:

Soweit erst mal - ich bin schon auf dein Becken gespannt...
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

Nano21

Anfänger

  • »Nano21« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 6

Aktivitätspunkte: 40

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 3. Oktober 2016, 00:03

Ich habe mich nun noch einmal genau mit den Korallen befasst.

Die Xenien und Keniabäumchen gefallen mir sehr gut, sollen aber schnell zur Plage werden. Nun bin ich mir nicht sicher, ob sie für meine 30 l geeignet sind.

Ein paar Sinularia habe ich mir auch herausgesucht sowie ein paar LPS, die nicht so viel Licht benötigen und relativ einfach zu halten sein sollen.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 195

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93305

Danksagungen: 4262

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. Oktober 2016, 00:19

wenn du die vermeintlichen "plagen" separat auf nen stein etwas abseits vom gestein setzt, dann ist das gut kontrollierbar.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

10

Montag, 3. Oktober 2016, 02:01

Da hat CeiBaer recht.
Es kommt immer auf deinen Riff-Aufbau an.
Mit kleinen " Plage Geister Inseln " kann man recht gut, Herr der Lage bleiben.
Mit was möchtest du denn dein Riff erschaffen?
Also Lebendgestein, Real Reef Rock , Keramik..usw..?

Lg

Nano21

Anfänger

  • »Nano21« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 6

Aktivitätspunkte: 40

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. Oktober 2016, 15:53

Ich habe mein Becken heute mit Real Reef Rock gestartet und das Riff mittig vom Nano platziert. Es wäre also im Vordergrund noch Platz, um die Xenien separat zu platzieren.

sam

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 135

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. Oktober 2016, 17:19

Deswegen hab ich ja auch geschrieben, das du Xenien separat setzten solltes, dann können Xenien sehr schön sein, vor allem wenn sie nicht so viel Strömung abbekommen und das Pumpen noch etwas zu sehen ist. Ich hatte welche in meinem 18l Becken und das klappte wunderbar.

Das mit der 'Plage gilt übrigens auch für das Briareum
(auf dem bild siehst du hinten die pumpenden Xenien, die an einem abgestorbenen Korallenast wachsen, davor ist ein Stein mit kleinen Blauen Xenien und davor das Keniabäumchen
»sam« hat folgendes Bild angehängt:
  • xenien.jpg
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sam« (3. Oktober 2016, 17:21)


Nano21

Anfänger

  • »Nano21« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 6

Aktivitätspunkte: 40

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. Oktober 2016, 20:19

Ich denke, dann werde ich es mal mit einer Xenie versuchen. Im Vordergrund habe ich ja noch Platz für einen separaten Stein.

Die Korallen auf dem Foto sehen total schön aus.

Riko

Student

Beiträge: 717

Aktivitätspunkte: 3670

Danksagungen: 278

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 10:39

wenn du die vermeintlichen "plagen" separat auf nen stein etwas abseits vom gestein setzt, dann ist das gut kontrollierbar.
Kann ich leider nicht bestätigen. Ich habe meine Xenien extra weit vom Riff ab auf einen Stein gelegt. Allerdings schick die Kolonie wohl ab und an ein paar winzige Polypen auf Reise, denn mittlerweile ist das Zeug quasi überall.

Allerdings legt es bei mir kein so großartiges Wachstum an den Tag. Ich kann auch so gut kontrollieren, was wo wächst.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 18 884 Klicks heute: 35 990
Hits pro Tag: 20 067,52 Klicks pro Tag: 48 457,24