Sie sind nicht angemeldet.

Bugbear

Fortgeschrittener

  • »Bugbear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Aktivitätspunkte: 1540

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. September 2016, 18:26

Kaufberatung für einen Neuling

Hi Leute
Mein Name ist Thomas, 43 Jahre alt, ich komme aus der Nähe von Regensburg.
Ich hatte einige Jahre ein Amazonasbecken mit 430L, welches sehr gut lief.
CO²-Anlage, Bodenheizung usw.
Beim Umzug vor ein paar Jahren hab ich es aber abgegeben.
Jetzt hätte ich aber gerne wieder eins, und zwar ein Meerwasserbecken mit 2 Anemonenfischen incl. Anemone und vielleicht einer Garnele.
Ich dachte an einen Würfel mit etwa 60x60x60 und Technikbecken im Unterschrank.
Da ich null Ahnung von Meerwasserquaristik habe, würde ich mich über ein paar Tipps von euch freuen.
Ich würde die Sachen gerne gebraucht kaufen, da was vernünftiges in dieser Klasse wohl als Neuware locker über 1000€ kostet. Soviel will ich aber nicht investieren.
In diversen Kleinanzeigen hab ich nun schon einige Male den Eheim Scubacube 270 gesehen. Genau sowas würde mir vorschweben. Macht auf mich einen soliden vernünftigen Eindruck.
was haltet ihr davon ?
Viele Grüße
Tom
Gruß
Tom

DaRo

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 620

Wohnort: Singen

Aktivitätspunkte: 3190

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. September 2016, 18:43

Hallo,

mit dem Eheim Scubacube 270 machst du bestimmt nichts falsch.

Und das tolle hier: Es gibt ein eigenes Unterforum nur mit dem Typ und mit hunderten von Beispielen.

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…ube-270-marine/

LG
Daniel

Riko

Student

Beiträge: 723

Aktivitätspunkte: 3700

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. September 2016, 19:17

Hi! Falls es dir nur um die Anemonenfische, deren Anemone und vielleicht ein paar Korallen mit Garnelen geht und du einen Cube möchtest, wäre mein Tip das Red Sea Reefer Nano. Dazu vielleicht ne Maxspect Razor nano oder ATI Sirius X1. Kleine Rückförderpumpe, ne Strömungspumpe und einen Abschäumer und du bist mit insgesamt ca.1000€ für die technische Ausstattung dabei. :EVERYD~313:
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Tunze 6015 | 100% Artifical Liferocks | Mixed

EquinoX

Profi

Beiträge: 915

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4810

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. September 2016, 19:23

Hi! Falls es dir nur um die Anemonenfische, deren Anemone und vielleicht ein paar Korallen mit Garnelen geht und du einen Cube möchtest, wäre mein Tip das Red Sea Reefer Nano. Dazu vielleicht ne Maxspect Razor nano oder ATI Sirius X1. Kleine Rückförderpumpe, ne Strömungspumpe und einen Abschäumer und du bist mit insgesamt ca.1000€ für die technische Ausstattung dabei. :EVERYD~313:
77L scheint mir für ein paar Clownies + Anemone aber reichlich knapp kalkuliert Ich würde eher zum Aqua Medic Cubicus z.B. raten :)

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Riko

Student

Beiträge: 723

Aktivitätspunkte: 3700

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. September 2016, 19:40

77L scheint mir für ein paar Clownies + Anemone aber reichlich knapp kalkuliert
Oh ich dachte immer das Reefer Nano hätte 97L. :11B95E~110: Sorry. Dann rate ich eher zum Reefer 170. Oder eben dem Cubicus.

Aber ich würde auch niemanden steinigen, der Anemonenfische (die kleinen Arten) in knapp 80L hält. ich pflege selbst zwei 7cm große Occelaris in einem 100x40x40 (160L) Becken und für deren Bisheriges Schwimmverhalten reicht meiner Meinung nach die Hälfte auch aus. Aber einige berichten wieder was völlig anderes. Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion lostreten und rate deshalb auch eher zu der 100L Marke für Nemos. :EVERYD~16:
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Tunze 6015 | 100% Artifical Liferocks | Mixed

Bugbear

Fortgeschrittener

  • »Bugbear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Aktivitätspunkte: 1540

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. September 2016, 20:15

Vielen Dank für eure Antworten.
Das hilft mir schonmal weiter. Zumal es auch mein Kaufvorhaben bzgl des Scubacubes bestätigt.
Aber recht viel kleiner sollte das Becken nicht sein. Eventl will ich ja irgendwann mal was anderes mit reinsetzen. Und dann ist es schnell zu klein.
Gruß
Tom

R0cc0Naut

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 602

Wohnort: Euskirchen

Aktivitätspunkte: 3340

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. September 2016, 21:03

Und dann ist es schnell zu klein.


Ich garantiere dir: Das wird es sowieso nach wenigen Wochen :7_small27:
Gruß,

Sebastian

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 252

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93590

Danksagungen: 4333

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. September 2016, 21:17

Hallo Thomas




viele informationen für den start findest unter anderem auch hier auf unserer einsteigerseite.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. September 2016, 21:26

Aber ich würde auch niemanden steinigen, der Anemonenfische (die kleinen Arten) in knapp 80L hält. ich pflege selbst zwei 7cm große Occelaris in einem 100x40x40 (160L) Becken und für deren Bisheriges Schwimmverhalten reicht meiner Meinung nach die Hälfte auch aus.



Nur für dich kurz zur Info, die Angabe ab 100-150 l richtet sich nach der Wirtsanemone (da sind m.M.n. schon 100 Liter knapp bemessen) nicht nach den Fischen ;)

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1571

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. September 2016, 21:29

Herzlich Willkommen :EVERYD~16: Die 100l Liter reichen jedoch, wenn man nicht mehr als die Anemone hält bzw. etwas was dazu harmoniert.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (24. September 2016, 21:31)


DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. September 2016, 22:03

Hi,

Du glaubst gar nicht wie schnell 1000€ weg sind ;)

Ich habe in gut 2 Jahren bestimmt 3-4000€ in ein 270er SC gesteckt, dabei sind auch ein paar Hunderter für Korallen die ersetzt wurden weil sie von der Ane vernesselt wurden. Bei Deinem Budget würde ich deutlich kleiner anfangen wie mit dem SC und auch das mit der Ane würde ich mir gut überlegen.
Grüße

Michl

Bugbear

Fortgeschrittener

  • »Bugbear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Aktivitätspunkte: 1540

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. September 2016, 08:16

Vielen dank für eure Antworten.
@Michl: Ich glaub dir, dass es problemlos möglich ist, in kurzer Zeit mehrere tausend Euro ins Becken zu investieren. Die Frage ist, ob man das auch muß. Korallen sind erstmal nicht geplant. Falls doch, werde ich natürlich die nötigen Vorraussetzungen dafür schaffen, und auch die Technik dafür anschaffen. Wenn das Becken mit solider Technik erstmal vernünftig läuft, sollten größere Investitionen erstmal nicht nötig sein. Denke ich jedenfalls. 8)
Gruß
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bugbear« (25. September 2016, 08:17)


DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 25. September 2016, 08:48

Wie, keine Korallen? Nur eine Ane und 2 Fische?
Grüße

Michl

Idrassil

Schüler

Beiträge: 248

Aktivitätspunkte: 1315

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 25. September 2016, 10:07

Hallo,
du wirst nicht drumrum kommen, die richtigen Voraussetzungen für Korallen zu schaffen, da Anemonen sehr ähnliche Bedingungen benötigen und eher noch empfindlicher sind, also die üblichen Anfängerkorallen.

LG
Thomas
Mein Becken: SPS Shallow Reef

Bugbear

Fortgeschrittener

  • »Bugbear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Aktivitätspunkte: 1540

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 25. September 2016, 10:26

Ich mein keine Steinkorallen. Also ein Kalkreaktor ist vorerst nicht geplant.
Werd mir mal ein paar gebraucht angebotene ScubaCubes im aktzeptablen Umkreis ansehen. Und schauen was da für Technik mit dabei ist. Meistens ist alles vorhanden was man braucht, um ein stabiles Becken zu betreiben. Filterbecken, Lampen, Pumpen, Abschäumer etc.
Ich schätze mal, wenn dann das Becken nach gewisser Zeit gut eingefahren ist, sind auch die Vorraussetzungn für Anemonen und Weichkorallen in Ordnung. Mit tierischem Besatz warte ich solange bis wirklich alles stabil läuft und die Werte 1a sind.
Gruß
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bugbear« (25. September 2016, 10:32)


DaRo

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 620

Wohnort: Singen

Aktivitätspunkte: 3190

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 25. September 2016, 10:43

Hallo,

also ich finde die Einstellung, zu Beginn erst einmal ein vernünftiges Gebrauchtes zu nehmen prima. In der Bucht und bei den Kleinanzeigen, oder auch hier im Forum gibt es oft Becken für 600 EUR und weniger mit vernünftiger Technik. Damit hat man dann lange Freude.

Auch die Einstellung am Anfang auf SPS zu verzichten und auf Weichkorallen etc. zurückzugreifen ist nicht von schlechten Eltern. Dann kommt man mit dem Budget schon ein ganzes Stück. Insbesondere sind die Anforderungen an die Beleuchtung oder die Strömung dann eine ganz andere.

Die laufenden Kosten kommen halt immer dazu. Und wenn das Hobby dann tatsächlich Spaß macht, hat man mit dem Scubacube, um das es hier ja ging, eine tolle Basis auf der man aufbauen kann.

Meine Meinung.

LG
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DaRo« (25. September 2016, 10:44)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 252

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93590

Danksagungen: 4333

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 25. September 2016, 10:47

Korallen sind erstmal nicht geplant. Ich mein keine Steinkorallen. Also ein Kalkreaktor ist vorerst nicht geplant.

ein kalkreaktor wäre auch für die haltung für steinkorallen nicht nötig.
wichtig in allen fällen ist gutes licht und anständige strömung. bei fischbesatz noch einen passenden abschäumer.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. September 2016, 15:58

Also auch wenn es ein gebrauchter SC werden sollte, kommst Du mit 1000€ nicht klar, und da hast Du dann weder Steine, noch Wasser, noch Tiere....
Grüße

Michl

Bugbear

Fortgeschrittener

  • »Bugbear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Aktivitätspunkte: 1540

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 25. September 2016, 20:09

Steine, Wasser und Tiere sind auch nicht berücksichtigt. Eventl bekomm ich die sogar von einem befreundeten Aquarianer.
Und wenn die 1000€ nicht reichen für die Technik incl guter LED´s, dann leg ich eben noch was drauf. Aber wenn ich ALLES NEU kaufe, dann bin ich nur bei Becken mit Unterschrank schon bei gut 1000 €. :thumbdown: Muß ja nicht sein. Geht auch anders.
Gruß
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bugbear« (25. September 2016, 20:12)


DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 25. September 2016, 21:39

Oki doki, wollte nur nicht das Du mit falschen Vorstellungen unterwegs bist :thumbup:
Grüße

Michl

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 620 Klicks heute: 8 005
Hits pro Tag: 20 129,82 Klicks pro Tag: 48 526,1