You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Mel

Pfützenspringer

  • "Mel" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 369

Location: Grafschaft

Occupation: FloristMeisterin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 118

  • Send private message

1

Tuesday, August 30th 2016, 11:24am

Estrichboden Belastung, Wie habt ihr gebaut?

Guten Morgen zusammen,

ich bin ja fleißig in der Planung meines 612l Schuran Acrylbeckens und seit ein paar wochen mit meinem Mann am überlegen, welchen Unterbau es geben wird.

Nach vielem hin und her, Vor-und Nachteile bereden haben wir uns auf einen mit Y-tong gemauerten und innen drin gefliesten Boden und Wandbereich festgelegt.

Haus gebaut 2015
Standort Aquarium 1.OG
Stahlbetonboden, verstärkt gebaut, da das Aqua dort schon mit eingeplant wurde
Aqua steht an Wand zu Treppenhaus auf tragender Wand mit extra Betonpfeiler drin

170x60x60 Schuran Acrylbecken (also deutlich leichter als Glas)

ich rechne mal mit 1.000kg Gesamtgewicht auf die ~1,5qm

Fußboden Anhydridestrich schwimmend verlegt, Fußbodenheizung unter Aqua nicht verlegt, daher Estrichdicke an der Stelle etwa 6-7cm dick (restliche Wohnung 4-4,5cm)


Ich sehe hier immer viele tolle große Becken und frage mich, wie habt ihr das mit der Druckbelastung gemacht?

Mein Bauunternehmer sagt, 500kg/qm ist kein Problem, Anfrage an Statiker und Estrichbauer sind raus, Antwort noch ausstehend.

Mein Mann hat halt Bedenken dass der Styropor unter dem Estrich nachgeben könnte und der Estrich dann bricht..... Was die Betondecke angeht haben wir da wohl kein Problem zu erwarten.

Würde mich über berichte von euch 500l + Aquarienbesitzer sehr freuen.

Lg Mel :EVERYD~16:

Mel

Pfützenspringer

  • "Mel" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 369

Location: Grafschaft

Occupation: FloristMeisterin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 118

  • Send private message

2

Tuesday, August 30th 2016, 12:45pm

Ich hab mal ne kleine Skizze gemacht wie ich mir das vorstelle...

10 cm Y-tong Steine,
oben Eisenprofile in Stein eingelassen zum Gewicht abfangen,
Multiplexplatte auf Unterbau,
Trittschalldämmung als Unterlage,
Becken oben drauf…..

P.S... die Zeichnung ist NICHT maßstabsgetreu.. nur schnell mal gemacht :-)


Unten muss ein 100x40x50 Glasbecken als Technikbecken Platz haben, daher geht keine mittige durchgehende Steinunterteilung/Stütze.

Dann noch Türen davor, verkleiden, FERTIG...

Mel :EVERYD~16:
Mel has attached the following image:
  • 2016-08-30 12_37_46-Dokument1 - Microsoft Word.png

mkuddel

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 140

Location: Bellheim

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 14

  • Send private message

3

Tuesday, August 30th 2016, 1:00pm

Hallo Mel,

also ich habe ein Becken der Größe 130X65X65 aus Glas das insgesamt mit Technikbecken ca 575l fasst. Das Becken steht bei mir auf Gefließtem Estrichboden, der auch schwimmend verlegt wurde. Die Dicke des Estrich dürfte ähnlich eures Estrich sein. Bei mir gab es bisher keinerlei Problem. Standzeit des Beckens ist jetzt ca 1 Jahr. Natürlich ist dies keine Garantie, dass es bei euch auch funktioniert.

LG
Michael

Circeflex

Unregistered

4

Tuesday, August 30th 2016, 1:30pm

Hallo Mel,

meine Becken 200X90X70 steht seit 18 Jahren auf Styropor mit FBH und darauf Betonestrich und Fliesen. Kein Problem.
Den Beckenunterbau habe ich aus Porenbeton gemörtelt.
Anhydritestrich ist m. E- nicht ideal, weil Anhydrit nicht feuchte-beständig ist. ;(

Grüße
Paul

Mel

Pfützenspringer

  • "Mel" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 369

Location: Grafschaft

Occupation: FloristMeisterin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 118

  • Send private message

5

Tuesday, August 30th 2016, 2:19pm

Danke schonmal für eure Antworten.

Klingt ja für mich sehr optimistisch... :-)

Quoted

Anhydritestrich ist m. E- nicht ideal, weil Anhydrit nicht feuchte-beständig ist. ;(


Deshalb soll ja der Schrank innenraum komplett gefliest werden. ;-)

Mel

Toni_

Professional

Posts: 1,151

Location: MG

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

6

Tuesday, August 30th 2016, 4:20pm

130x65 knapp 800 kg Belastung auf gefliestem Boden mit Bodenheizung. Tragende Kellerwand darunter. Bis jetzt keine Verschiebung etc. Ich nutze eine Arbeitsplatte als Gewichtsverteilung.
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Circeflex

Unregistered

7

Tuesday, August 30th 2016, 6:03pm

Danke schonmal für eure Antworten.

Klingt ja für mich sehr optimistisch... :-)

Quoted

Anhydritestrich ist m. E- nicht ideal, weil Anhydrit nicht feuchte-beständig ist. ;(


Deshalb soll ja der Schrank innenraum komplett gefliest werden. ;-)

Mel
Hallo Mel,

Fliesen haben Fugen, und wenn mal etwas Wasser überläuft?
Um sicher zu gehen, würde ich ne Abdichtung (Folie) auf den Anhydrit aufbringen.
Aber muss ja nicht gleich alles schiefgehen. :D

    info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

8

Tuesday, August 30th 2016, 7:52pm

Bei mir gibts ebenfalls keine Probleme mit einem 450 Liter Becken. Laut E-Strichleger ist das A und O ein gut getrockneter E-Strich. Ich habe nichts beachtet beim Hausbau (2008 ) und habe sogar ne Fußbodenheizung unterm Becken.

Aber Achtung: Ich bin nicht vom Fach! Keine Empfehlung.

laprekon

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 120

Location: Grevenbroich

Occupation: Elektroniker für Betriebstechnick

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

9

Sunday, September 4th 2016, 3:41am

Hi Mel,

mein 1.70x70x70 Becken steht auch auf gefliesten Estrich ohne Fbh. darunter auch eine tragende 17,5 cm ks Wand im Keller. Baujahr ist 1969

Wegen der WasserProblematik könntest du auch eine Dichtschlämme auftragen und darüber dann Fliesen.

Grüße Chris

This post has been edited 1 times, last edit by "laprekon" (Sep 4th 2016, 3:43am)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 26,576 Clicks today: 72,397
Average hits: 22,441.87 Clicks avarage: 52,147.56