You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Charlie83

Beginner

  • "Charlie83" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 5

Location: Windeck

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Thursday, February 25th 2016, 8:46pm

Kompletter Neustart bei 540 Liter

Hallo zusammen,

nach eifrigen Überlegungen, habe ich mich dazu entschlossen, dass ich mein bestehendes Aquarium (150 x 60 x 60) + Technikbecken neu machen werde.Das Becken steht seit Dezember 2012.

Viele Algen und das Ausbreiten eines Schwammes sind der Hauptgrund. Auch diverse Anfängerfehler (das war mein erstes Meerwasserbecken) bestärken mich bei dem Neustart. Das der aktuelle Steinaufbau mir nicht mehr gefällt war dann das letzte Tropfen :)
Jetzt freue ich mich darauf das Becken neu einzurichten. Dabei habe ich aber gar kein Stress. Angepeilt ist der Umbau für Mitte April.

Aus dem aktuellen Besatz sollen nur die Fische übernommen werden. An den meisten Korallen haben sich die Algen schon breit gemacht.
Der aktuelle (Fisch)bestand sieht wie folgt aus:
2x Amphiprion ocellaris - Falscher Clown (+Anemone)
2x Zebrasoma flavescens - Hawaii-Doktor
1x Centropyge loricula - Flammen-Zwergkaiserfisch
1x Synchiropus splendidus - Mandarinfisch-Leierfisch (Futterfest)
1x Pseudocheilinus hexataenia - Sechsstreifen-Lippfisch
1x Labroides dimidiatus - Putzerlippfisch
1x Valenciennea puellaris - Maiden Schläfergrundel
1x Echinometra viridis - Riffdachseeigel

Der grobe Plan sieht so aus, dass ich in der Übergangszeit ein zweites Aquarium aufstellen will. Dort sollen die Fische Übergangsweise einquartiert werden. Die Technik in dem Becken will ich so auslegen, dass die Fische dort auch einige Zeit leben und sich wohl fühlen können. Das heißt der Aufbau durch Totgestein sowie die eingesetzte Technik muss ausreichend sein.

Dazu stellen sich mir noch einige Fragen.

Welche Technik (Abschäumer etc.) ist für solch ein “Fischbecken” notwendig bzw. vorteilhaft? Ein Technikbecken und Verrohrung wollte ich nicht einbringen. Ein wenig Sand für die Grundel jedoch schon. Die Fische sollen sich halt wohl fühlen.

Wie groß sollte das “Übergangsaquarium” sein? Ich dachte so an 120 cm Kantenlänge?
Was gibt es sonst noch zu beachten bei dem Fischbecken?

Wenn alle Fische ausquartiert sind werde ich das Aquarium leer machen.
Das Becken inkl. Verrohrung und Technikbecken will ich dann richtig sauber machen.
Die Frage ist womit und wie? Hier bin ich zurzeit noch am recherchieren. Wenn Ihr da aber Tipps, Tricks und Ideen habt wie ich das Becken richtig sauber bekommen, dann bin ich sehr dankbar. Wichtig ist, dass alles was sich an Algen irgendwo versteckt haben könnte abstirbt.

Der Neuaufbau des Beckens soll mit Real Reef Rocks erfolgen. Die Fische sollen viel Schwimmraum haben und luftig wirken.
Wenn das Becken sauber ist, möchte ich die Steine im leeren Becken aufbauen. Dabei will ich mir Zeit lassen, bis ich einen Aufbau habe der mir wirklich gefällt. Erst wenn der Aufbau steht und untereinander verklebt ist, wird neues Wasser und neuer Sand ins Becken gegeben.

Die Fische und neue Korallen werden dann nach einiger Zeit folgen.
Da ich mir mit dem Aufbau aber ein wenig Zeit lassen will, muss das “Übergangsbecken” so gestaltet werden, dass sich die Fische wohl fühlen. Wie Ihr seht, ist die Planung noch im Anfangsstadium.


Ich bin für alle Kommentare, Fragen, Hilfen und Tipps sehr dankbar.
Vielen Dank für eure Geduld ^^


Viele Grüße
Michael

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,395 Clicks today: 2,886
Average hits: 22,410.51 Clicks avarage: 52,080.32