You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

LuGo

Beginner

  • "LuGo" started this thread

Posts: 1

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, February 24th 2016, 5:11pm

Moin zusammen

Moin zusammen, habe mir gestern ein Nano Marinus 30L zugelegt, und bei ebay Kleinanzeigen gleich Lebendgestein eingesetzt. Habe mir auch gleich ne Handvoll angeimpften Sand und Meerwasser mitgeben lassen. Leider war das Salzgehalt nicht ausreichend. So wie das hier beschrieben wird, scheint das recht aufwendig zu sein mit dem Meerwasser ansetzen. Ich habe jetzt destilliertes Wasser geholt, es in einem gut ausgespülten Topf getan und das Meersalz unter umrühren und etwas Hitze angesetzt. Salz hat sich schnell aufgelöst, dabei den Herd angemacht um auf ca. 25 Grad zu kommen. Habe ich zumindest laut Temperaturanzeige ablesen können. Musste etwas experimentieren um in den grünen Bereich zu kommen was die Dichte angeht. Hatte leider noch keine Waage. Hat aber funktioniert. Was haltet ihr davon? Kann man das so machen? Habe mal ein paar Fotos reingestellt. Evtl kann mir einer sagen was das sein soll. Mercy
LuGo has attached the following images:
  • Screenshot_2016-02-24-17-04-18.png
  • Screenshot_2016-02-24-17-04-31.png
  • Screenshot_2016-02-24-17-04-12.png
  • Screenshot_2016-02-24-17-04-07.png

Andre1985

Board Grafiker

Posts: 536

Location: Extertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

2

Wednesday, February 24th 2016, 7:15pm

Hallo Herzlich Willkommen bei Nanoriffe!!

Also ich empfehle dir eine Osmoseanlage zuzulegen.
Und natürlich eine Waage.

Dazu gibt es Handyapps wie Aquacalculator.
Dort kannst du die genaue Gramm ablesen, die du für die gewünschte menge Wasser benötigst.
Das vereinfacht das alles.
So kompliziert ist das nicht :thumbsup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

LuGo (29.02.2016)

Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

3

Wednesday, February 24th 2016, 7:48pm

Hi.

Ich empfehle keine Osmose-Anlage, da es sich für dich nicht rechnen wird, sondern weiterhin gutes destilliertes Wasser zu nehmen.
Ich hatte mal einen Thread, wo ich das was ich benutze analysiert und beschrieben hatte. Kann man also gut nehmen.


Dazu noch eine Waage, vernünftiges Salz und einen Heizstab und schon bist du dabei.


Und wenn du es noch viel einfacher haben willst, machst du deine Wasserwechsel mit Natürlichem Meerwasser, zb von ATI.
LG, Dennis

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

LuGo (29.02.2016)

Mirado

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,772

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 377

  • Send private message

4

Wednesday, February 24th 2016, 10:43pm

Da stimme ich Denis zu, würde es auch so machen. Ich bekomme mein Wasser zB. im Kanister aus dem Reservoir meines Händlers. Bei der kleinen Literzahl geht das alles schnell und ist auch praktisch :EVD335~121: Erfahrungsberichte und Diskussionen findest Du hier einige, wenn Du Dich genauer informieren möchtest.

Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

LuGo (29.02.2016)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,584 Clicks today: 23,722
Average hits: 22,410.31 Clicks avarage: 52,079.78