You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gordon

Beginner

  • "Gordon" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 37

Location: Dorsten

Occupation: Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

1

Sunday, December 27th 2015, 10:32pm

Planung 400 l Aquarium

Hallo zusammen,

ich habe die letzten Wochen hier fleißig gelesen. Jetzt wollte ich euch einmal meine bisher erstellte Planung für mein Wohnzimmerriff vorstellen und hoffe auf Kommentare und Verbesserungsvorschläge.

Grundsätzlich finde ich die Red Sea Reefer Reihe sehr schön, allerdings bin ich nach einigem hin und her mittlerweile bei einem Eigenbau angekommen, bei dem ich mich optisch aber an dem Reefer orientieren möchte.
Der Unterschrank soll aus einem Alustecksystem entstehen, welches ich mit weißen Hochglanzplatten verkleiden möchte. Unterschrank und Aquarium sollen dabei eine Flucht bilden, darum wird das Alustecksystem etwas kleiner als das Aquarium. Zwischen Aquarium und Unterschrank will ich eine 25mm MDF oder evtl. Siebdruckplatte legen um den leichten Überstand des Beckens auszugleichen und das Gewicht gleichmäßig zu verteilen. Wichtig dabei ist, dass die Stirnseite der Platte weiß, am besten Hochglanz ist. Geht das bei Siebdruckplatten überhaupt?
Das Becken selbst soll 1200 x 600 x 600 mm groß werden. Im Anhang sind zwei Zeichnungen zu Aquarium, Technikbecken und Unterschrank.

Gruß
Gordon
Gordon has attached the following files:
  • Aquarium.pdf (19.07 kB - 147 times downloaded - latest: Feb 27th 2021, 3:36am)
  • Unterkonstruktion.pdf (26.02 kB - 141 times downloaded - latest: Feb 25th 2021, 9:18am)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

2

Sunday, December 27th 2015, 10:38pm

Du kannst Siebdruckplatten auch lackieren von daher kein Problem. Sicher, dass 25mm Kantenlänge genug sind um das Gewicht zu tragen von 400l + LG?. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Andreas83

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 858

Location: Bochum

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 406

  • Send private message

3

Monday, December 28th 2015, 12:10am

Hi Gordon,

Anmerkungen meinerseits:

1. Mit einem 12cm breiten Ablaufschacht wirst du nicht hinkommen, da du Platz zwischen den Bohrungen lassen musst. Zwecks besseren Handling würde ich da eher 20x15 cm einplanen.

2. Du planst an deinem Unterschrank eine Mittelstrbe, welche jedoch nicht zum mittigen Ablaufschacht passt. Ich würde da eher zwei Streben hinten und in der Mitte einplanen.

3. Warum unbedingt die Stellfüße? Wähle doch besser einen ebenen Schrank und stell eine Siebdruckplatte drunter. So wird das Gewicht besser verteilt.

4. Verwende besser Siebdruck als MDF. Dies ist belastbarer und wasserdicht (außer an den Schnittkanten).

5. Die Siebdruckplatte musst du auch nicht streichen. Wähle die Verkleidungsplatten etwas größer, so dass diese die Siebdruckplatte mit abdeckt. Noch etwas größer und du hast zudem noch eine Kiesblende.

6. Hast du dich auch schon für ein Versorgungssystem und die Technik entschieden? Ich frage, da ich keine Aufteilung für dein geplantes Technikbecken sehe
Schönen Gruß
Andreas

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Gordon (28.12.2015)

Gordon

Beginner

  • "Gordon" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 37

Location: Dorsten

Occupation: Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

4

Monday, December 28th 2015, 9:16am

Du kannst Siebdruckplatten auch lackieren von daher kein Problem. Sicher, dass 25mm Kantenlänge genug sind um das Gewicht zu tragen von 400l + LG?. :EVERYD~16:
Laut einer Angabe auf der Internetseite des Herstellers sind die Steckverbindungen bei 25 mm Kantenlänge bis 400 kg belastbar. Bei 6 Streben und gleichmäßiger Belastung wären das insgesamt 2,4 t Maximalbelastung. Ich werde aber nach den Feiertagen den Hersteller noch einmal um Rat bitten.

1. Mit einem 12cm breiten Ablaufschacht wirst du nicht hinkommen, da du Platz zwischen den Bohrungen lassen musst. Zwecks besseren Handling würde ich da eher 20x15 cm einplanen.
Den Ablaufschacht habe ich bisher nur provisorisch eingezeichnet und wollte die Größe dem Aquarienbauer überlassen. Aber danke für den Hinweis, dann kann ich diese Werte ja in meine Planung mit aufnehmen.

2. Du planst an deinem Unterschrank eine Mittelstrbe, welche jedoch nicht zum mittigen Ablaufschacht passt. Ich würde da eher zwei Streben hinten und in der Mitte einplanen.
Klassischer Planungsfehler... manchmal hat man Tomaten auf den Augen. Ich werde mal sehen, was ich da verändern kann.

3. Warum unbedingt die Stellfüße? Wähle doch besser einen ebenen Schrank und stell eine Siebdruckplatte drunter. So wird das Gewicht besser verteilt.
Das war in einer Beispielkonfiguration von dem Alu Stecksystem Hersteller so vorgegeben. Wir haben Fliesen im Wohnzimmer und hier und da kleinere Unebenheiten. Wie könnte ich die denn mit einer Siebdruckplatte als Unterlage ausgleichen? Welche Stärke bräuchte ich denn dafür, reichen 12 mm?

5. Die Siebdruckplatte musst du auch nicht streichen. Wähle die Verkleidungsplatten etwas größer, so dass diese die Siebdruckplatte mit abdeckt. Noch etwas größer und du hast zudem noch eine Kiesblende.
Verkleidung und Aquarium soll im Idealfall eine Flucht bilden, die Siebdruckplatte ist also auf jeden Fall sichtbar. Kiesblende möchte ich auch nicht, wahrscheinlich kommt eh nicht viel Bodengrund in das Aquarium.

6. Hast du dich auch schon für ein Versorgungssystem und die Technik entschieden? Ich frage, da ich keine Aufteilung für dein geplantes Technikbecken sehe
Um das Versorgungssystem kümmert sich meine Frau aktuell. ;) Sangokai oder Triton, aber wir wollen kein Algenrefugium betreiben. Wenn ich erstmal weiß, wie ich den Unterschrank und das Aquarium baue, mache ich mich an die Aufteilung des Technikbeckens. Noch viel zu tun ...

Gordon

Beginner

  • "Gordon" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 37

Location: Dorsten

Occupation: Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

5

Saturday, January 2nd 2016, 4:11pm

Hallo nochmal,

ich habe die Unterkonstruktion angepasst, passt nun mit dem zentralen Ablaufschacht zusammen und sollte zudem auch deutlich mehr Stabilität bieten. Das Technikbecken habe ich mal unterteilt, wie bereits geschrieben möchte ich kein Algenrefugium betreiben, sehr wahrscheinlich werde ich Sangokai für die Versorgung verwenden.

Ins TB soll an Technik folgendes:
Bubble Magus Typ Curve 5
Aqua Medic Titanium Aquarium Heizer 300 W
Jebao DCT-8000 ECO
ATI Dosierpumpe DP-6

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Gordon
Gordon has attached the following files:
  • Aquarium.pdf (21.78 kB - 84 times downloaded - latest: Feb 24th 2021, 7:09am)
  • Unterkonstruktion.pdf (35.37 kB - 166 times downloaded - latest: Feb 25th 2021, 9:23am)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 374 Clicks today: 1,104
Average hits: 22,444.97 Clicks avarage: 52,154.38