You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

oppets

Intermediate

  • "oppets" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.fr info.dtcms.flags.ca info.dtcms.flags.se info.dtcms.flags.us

Posts: 614

Location: Wolfsburg

Occupation: Was mit Autos ...

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

1

Wednesday, December 9th 2015, 8:30am

Mischung Korngröße des Bodengrundes

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich des Bodengrundes. Bisher habe ich immer Aragonitsand mit der Korngröße 1-2mm verwendet und bin damit nur mittelmäßig zufrieden.

Aufgrund der notwendigen Strömung gab es immer Verwehung des Sandes. Dies würde ich im neuen Becken gerne vermeiden.

Mein Denkansatz sieht nun vor, dass ich in den Randbereichen links und rechts groben Bodengrund (Korallenbruch ~5mm) einsetze, da hier die Strömung am stärksten verwirbelt.

In der Mitte würde ich gerne den ATI Fiji-White Sand einsetzen, Korngröße bin ich mir nicht sicher, was sinnvoll wäre. Ich möchte auf jeden Fall meinen grabenden Seestern mit umziehen lassen.

Nun zu meinen Fragen:

Macht eine "Zonenaufteilung" überhaupt Sinn und lässt sich das einfach so umsetzen?

Welche Korngröße des ATI-Sandes wäre empfehlenswert, wenn ich den grabenden Seestern halten möchte? Gibt es sonst irgendetwas, was ich berücksichtigen muss?

Oder: ist die Dichte des ATI-Bodengrundes tatsächlich so hoch, dass ich durchgängig die Korngröße L (2-3mm) verwenden kann, ohne dass Verwehungen entstehen und kommt der Seestern mit der Korngröße auch klar?


Vielen Dank vorab für eure Hilfe!


Gruß
Steffen

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

2

Wednesday, December 9th 2015, 10:10am

Kommt drauf an was du für Wülmäuse im Becken hast. Ich hatte zuerst auch den ganz feinen Fijisand im Becken. Da ich aber Grundel und Knalli hab einziehen lassen, wollte ich dem armen Kerl auch etwas zum Bauen zukommen lassen und habe Korallenbruch vor seine 2 Höhleneingänge eingebracht. Dieser wurde dankbar angenommen und ist jetzt überall vermischt.

Ich würde es versuchen, wenn es von den Insassen munter verteilt wird musst du halt damit leben. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

oppets

Intermediate

  • "oppets" started this thread
  • info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.fr info.dtcms.flags.ca info.dtcms.flags.se info.dtcms.flags.us

Posts: 614

Location: Wolfsburg

Occupation: Was mit Autos ...

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

3

Wednesday, December 9th 2015, 12:56pm

Hi Carmen,

danke für die Rückmeldung.

Derzeit plane ich lediglich mit den grabenden Seesternen. Ich kann natürlich nicht 100% ig ausschließen, dass Grundeln irgendwann einmal nachziehen werden :-)

Was mich noch interessiert, ist das Thema Verwehung. Sind große Korngrößen automatisch weniger anfällig und bleiben liegen?


Gruß
Steffen

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,764

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2151

  • Send private message

4

Wednesday, December 9th 2015, 1:53pm

Ist bei mir zumindest der Fall. Kommt allerdings auch auf die Stärke der Strömung an. Allerdings habe ich in 30l eine RW-4. in Wellenmodus auf Stufe 2 laufen. Wenn ich die aufdrehe und nach unten richten würde hätte ich natürlich blanke Bodenscheiben. :10_small20:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Dec 9th 2015, 1:54pm)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 40,442 Clicks today: 81,949
Average hits: 22,436.5 Clicks avarage: 52,129.22