You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

C3r0

Trainee

  • "C3r0" started this thread

Posts: 215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

1

Tuesday, November 10th 2015, 1:06am

Becken möglichst schnell SPS-fest machen?!

Hallo,

Um nicht zu viel um das Thema herum zu reden, mache ich es kurz. Ich musste aus meinem jetzigen Becken meine SPS zu einem Freund evakuieren und kann sie auch nicht zurück ins Becken stellen. Da mein Freund aber nur kurz Unterschlupf für die Korallen bieten kann, möchte ich ein neues, reines SPS Becken aufstellen. Das Becken, Technik und Lebend- wie Totgestein sind vorhanden.

Nun möchte ich das Becken möglichst schnell fit für SPS machen. Ich weiß das es mit Zeovit eine 14 Tage Anleitung gibt. Ich möchte dieses System aber ungern nutzen.

Meine Fragen:

Gibt es andere Systeme mit denen dies funktioniert?

Welche Voraussetzungen brauche ich dafür?

Und vor allem, hat jemand es schon persönlich erfolgreich oder nicht erfolgreich probiert?


Das Becken ist ein Scuba Cube 270. Die Korallen sollen alle auf einem Plateau ca. 30cm unter T5 stehen.

Zur Verfügung stehen mir ein Pelletfilter, die Möglichkeit für ein Refugium, ein sehr leistungsstarker Abschäumer und Ausreichen Lebend- bzw. Totgestein.
Gruß

Clemens

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

2

Tuesday, November 10th 2015, 1:55am

Hallo Clemens,

du bist doch schon ein alter Hase und weißt, was SPS mögen.
Warum glaubst du nun, dass du ein System brauchst, um das Becken "fit" zu machen?

Grüße
Ingrid

C3r0

Trainee

  • "C3r0" started this thread

Posts: 215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

3

Tuesday, November 10th 2015, 10:25am

Hallo Ingrid,

du bist ja auch ne Nachteule.
Also als alten Hasen würde ich mich (noch) nicht bezeichnen, auch wenn ich schon ein paar Jahre Erfahrung habe.

ich traue mir auch zu, SPS zu halten ( auch wenn es im aktuellen Becken partout nicht klappen möchte) und ein Becken sehr schnell einzufahren. Nur bei beidem in Kombination hätte ich Bauchschmerzen.

Vor allem Acroporen zicken ja am Anfang auch gerne, selbst wenn die Wasserwerte im grünen Bereich sind.
Deshalb die Frage, womit man ein gutes Milieu für SPS in kürzester Zeit schaffen kann und vor allem wer damit schon persönliche Erfahrungen gemacht hat und nicht nur eine Anleitung vom Hersteller in Internet gelesen hat.
Gruß

Clemens

_Oliver_

Beginner

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

4

Tuesday, November 10th 2015, 5:54pm

Hallo Clemens,

ich fahre mein 420 ltr. Becken nach Jörg Kokotts Sangokai Methode und habe es nicht bereut.
Am Anfang hatte ich durch das schnelle besetzen schon ein mulmiges Gefühl im Bauch, aber jetzt nach knapp 3 Wochen hat sich das gelegt.
SPS kamen schon nach einem Tag rein und sie stehen wie eine eins da. Klasse Polypenbild und Farben.

Da ich rein mit Riffkeramik von Riffsystem gestartet bin, musste ich aber aktiv in den Nährstoffhaushalt eingreifen da ich mit massiven Nullwerten zu kämpfen hatte, d.H ich habe das Nutri Complete von Sangokai verwendet und den Po4 Gehalt mit dem Phosphor+ von Mrutzek angehoben, damit mir die Korallen nicht verhungern.

Also ich kann Sangokai nur wärmstens empfehlen, zumal Jörg auch einen außerordentlich Guten Support bietet. :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "_Oliver_" (Nov 10th 2015, 5:56pm)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 16,201 Clicks today: 46,501
Average hits: 22,439.71 Clicks avarage: 52,141.75