You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sayaman

Trainee

  • "Sayaman" started this thread

Posts: 94

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

1

Saturday, October 24th 2015, 4:52pm

Mein erstes MW Becken

Hallo zusammen,

ich hatte mal vor ca. einem Jahr hier mich Informiert über ein evtl. 30l Nanobecken aufzustellen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen es umzusetzen. Das 30l Nanobecken habe ich verworfen, mir schweben jetzt zwei Optionen vor. Mein aktuelles Becken Brutto 94l 700x 300x 370 mit halbgebogener Scheibe Aufzurüsten oder zu zwei einen 45ger Würfel anzuschaffen. In erster Linie will zuerst erfahrung Sammeln ob überhaupt MW mir liegt oder nicht. Der Besatz ist daher nicht upotopisch angestrebt. Niedere Tiere einsiedler, Putzernele, seestern, seeigel, schnecken, knallkrebs. An Fischen nur ein Anemonenpäärchen sowie eine Grundel. Korallen vorerst alles auser LPS, SPS.

Aus kostengründen würde ich gerne mein Aktuelles Becken aufstocken, nur gibt es da zwei Probleme. 1. Licht , 2. Tiefe des Beckens

Für die Lichtlösung gäbe es nur zwei Optionen:
  1. AquaLight QUAD-4x24Watt, 60x19,5x5,5cm mit Röhren+4xBlau-Led
  2. Maxspect Glaive
  3. Maxspect Razor 420r 120w @ Gebrauchtmarkt
Bei der ersten Leuchte habe ich leider wenig rausfinden können,daher weiß ich nicht wie gut diese ist. Des weiteren gibt es unterschiedliche T5 Röhren. Welche sollte ich am besten nehmen ? Zur Maxspext Galive währe es doch die bessere wahl, oder? Sofern ich es verstanden habe ist es eine abgespeckte Version der Razor, nur kein Dimmcomputer. Von der Preisdifferenz zur einer Razor 420 120w gebraucht sind es ca. 70€ ( Razor 120w version ab 250€ inkl.) , aber für ein 94 l Becken zu Upotopisch.
Bei Tiefe macht mir zu einem die Gestalltungsmöglichkeiten Kopfweh sowie die Technick. Der Tunze 9001 nimmt schon 1/3 der Tiefe. Für mich zu viel. Welche Strömungspumpe Währe gut ? Von Tunze versteht sich :thumbsup:
An dem Riffaufbau dachte ich in der Mitte eine kleine massive Säule und link und rechts ein virtel Bogen zur Säule, oder ein art Flacher haufen mit zwischenräumen.

Um euch eine Vorstellung zu geben hier ein Bild vom Becken:














Sayaman has attached the following image:
  • 20150803_113506.jpg

jette089

Beginner

Posts: 23

Location: Bremen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

2

Saturday, October 24th 2015, 9:31pm

Hallo ?

Mehrere Punkte stören mich an deinem Projekt...

- Der Standort: Neben dem Kamin wirst du keine lange Freude am Becken haben (glaub es mir...)

- Der Unterschrank: Mit den Rollen wird irgendjemand auf die Idee kommen und dein Becken auf Reisen schicken

- Der Besatz: Für Anemonenfische mit Anemone viel zu klein (eigene Erfahrung)

- Zum Knallkrebs gehört ein Pärchen Symbiosegrundeln

- Anderen Besatz wirst du nicht haben können, da deine Anemone diesen vernesselt

- Kostengründe: Kalkulier was du ausgeben willst und verdoppel es weil die Kleinteile die du vergessen hast werden dein Budget sprengen.

-Seestern: Becken viel zu klein

-Licht: eigentlich mit das teuerste, würde ich nur neu kaufen da man die Leuchtmittel nicht tauschen kann und du nicht weisst was der Vorbesitzer mit der Lampe gemacht hat

Beckenform ist auch nicht die idealste. Ich würde eher ein niedriges Becken mit mehr Grundfläche nehmen.

das wars erstmal

Dirk


Sorry wenn es sich etwas hart anhört, aber ich suche gerade ein gebrauchtes Becken...
Und was man da sieht lässt mich dann doch an einigen Händlern und Wasserpanschern verzweifeln...
Palettendoktor in dreihundert Litern !
Becken: 100*50*50 Tunze Reefpack

This post has been edited 1 times, last edit by "jette089" (Oct 24th 2015, 9:32pm)


Mirado

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,772

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 377

  • Send private message

3

Saturday, October 24th 2015, 10:14pm

Die Beckenform finde ich persönlich schön, ist mal etwas anderes.

Die Kosten bei Meerwasser kannst Du über den Daumen mit 1000 Euro je 100l veranschlagen. Die Beleuchtung ist wirklich ein Kostenfaktor. Beim Anemonen-Pärchen scheiden sich die Geister. Es gibt Foren-Mitglieder, die sie erfolgreich in einem 60 l Becken halten. Es kommt am Ende immer drauf an, wie es den Tieren geht und ob sie sich wohlfühlen. Vielleicht schaust Du mal über die Suchfunktion, das Thema wird öfter diskutiert.

Vielleicht lesen noch die "Techniker" mit und können genaueres zu der Ausstattung sagen, die Du brauchst.

Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

Sayaman

Trainee

  • "Sayaman" started this thread

Posts: 94

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

4

Sunday, October 25th 2015, 6:18am

Das Becken steht nicht fest neben dem Kamin, daher ist auch ein rollbrett drunter. Wollte auch uhrsprünglich es verkaufen, leider nur Desinteresse. Warum neues becken kaufen wenn ich eins hab. Was die kosten angeht scheiden sich die Geister. Es kommt immer darauf an mit welchem Besatz ich fahre und was ich dafür benötige. Kann leider dicht nicht verstehn eas dein Problem mit dem nemis ist. In der zwischenzeit war ich bei mw Aquarianer in meiner umgebung die welche in einem 100l würfel halten. Bei einem guten Händler war auch und hab meinen
wunsch Besatz gezeigt. Nichts verwerfliches. Soweit habe ich alles gezielt auf 100l aus dem mw lexika gesucht.

Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk

jette089

Beginner

Posts: 23

Location: Bremen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

5

Monday, October 26th 2015, 8:27pm

Hallo Unbekannter !

Hier einmal eine Haltungsempfehlung die passende Anemone link

diese wird wandern und dir alles andere vernesseln. Eigentlich der Hauptkritikpunkt...
Du kannst natürlich auch einen Rasen von C. crassa züchten.... Hat allerdings den gleichen Effekt.

Zum Thema Finanzen: Rechne innerhalb der ersten zwei Jahre mit rund 2000€ für diese Beckengröße. Ohne grossartigen Besatz.

Gruss
Dirk
Becken: 100*50*50 Tunze Reefpack

Sayaman

Trainee

  • "Sayaman" started this thread

Posts: 94

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

6

Tuesday, October 27th 2015, 5:34pm

Du behauptest das die ersten zwei Jahre 2000 eur auf mich zukommen. Kannst du das auch belegen ? Erscheint mir unrealitisch.

jette089

Beginner

Posts: 23

Location: Bremen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

7

Tuesday, October 27th 2015, 6:01pm

Hallo Unbekannter !!!

Lampe : 400€

Abschäumer: Tunze Doc 100€

Salz: ca. 150€

Testreagenzen: 300€ (bis du die gefunden hast denen DU vertraust verbrätst du einige)

Gestein: 150€

UOA: 100€

Pumpen: 100€

Kleinkram: 200€

Bisschen Besatz: 250€

Strom kannst du dir selber ausrechnen....

viel glück....

Dirk

P.S.: bestimmt hab ich was vergessen :P
Becken: 100*50*50 Tunze Reefpack

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,193

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1978

  • Send private message

8

Tuesday, October 27th 2015, 6:32pm

und das ist sehr realistisch gerechnet :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

This post has been edited 1 times, last edit by "anemonenkrabbe" (Oct 27th 2015, 6:33pm)


Mirado

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,772

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 377

  • Send private message

9

Tuesday, October 27th 2015, 6:49pm

Hi Du,

ich kann dem nur zustimmen und Dirk hat eher eine vorsichtige Schätzung abgegeben. Da sind noch nicht die zu dosierenden Nährstoffe drin, oder eine Dosierpumpe und er hat unter der Präsmisse geschätzt, dass alles ohne Verluste oder Schwierigkeiten glatt geht - ehrlich gesagt, ich glaube, dass kann man vergessen... irgendwas ist immer.


Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

ATB-80

Professional

Posts: 1,564

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 510

  • Send private message

10

Tuesday, October 27th 2015, 7:27pm

Halloo

Jetzt bitte nicht gleich wieder alles Madig machen ok. MW Aquaristik kostet Geld das steht außer frage.

Aber es geht auch günstiger. Bin auch kein Freund von Nemos in 90 Liter aber wie schon erwähnt es geht.

Da ja vorerst keine Sps gehalten werden reicht eine 4x24 Watt T5 Beleuchtung aus mit Leuchtmittel bereits für 70 € statt 400€ zuhaben.

Kaufe von Anfang an Gute Wassertests (Gilbert,Salifert )

UOA kann muss aber nicht für 100€ bekomme ich bei meinem Dealer 2500 Liter Osmosewasser.

Besatz da kann man sich streiten aber für 250€ gibt es schon eine Menge WEichkorallen Scheibe Krusten usw. Und auch ne Anemone


Wenn du ein kleines Riff haben möchtes tue es. Lese dich gründlich in dein neues Hobby ein Informiere dich gut und du wirst auch viel Geld sparen.
LG Andre

This post has been edited 1 times, last edit by "ATB-80" (Oct 27th 2015, 7:29pm)


jette089

Beginner

Posts: 23

Location: Bremen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

11

Tuesday, October 27th 2015, 8:24pm

Hallo !

Es geht eigentlich nicht ums madig machen....

Aber selbst bei deiner Lampe bist du innerhalb von zwei Jahren bei 250€ da die Röhren gewechselt werden müssen. Und die kosten eben.

Es geht mir mehr darum das der Threadersteller (und nicht nur der) sich vorher Gedanken machen soll was auf ihn zukommt.

Wie gesagt ich möchte mich vergrößern und suche in Kleinanzeigen nach einem Becken. Und bei vielen sträuben sich mir die Haare.
kleines Beispiel: 240l Standardbecken mit zwei T8 Röhren drüber und als Besatz Paletten- und Hawaidoktor (weiter habe ich nicht gelesen).


Es sind halt nicht nur die Kosten bei der Anschaffung, sondern auch die laufenden Kosten die reinschlagen. Ich bin froh wenn ich bei Mrutzek unter 50€ rausgehe wenn ich Futter kaufen will.

grüße

Dirk
Becken: 100*50*50 Tunze Reefpack

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hauke (28.10.2015)

Sayaman

Trainee

  • "Sayaman" started this thread

Posts: 94

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

12

Tuesday, October 27th 2015, 9:09pm

War dein erstes Auto ein Porsche oder wie ?

Die begründungen find ich total unrealitisch. T5 muss einmal im Jahr gewechselt werden, eine ATI,Giesemann 24w Röhre kosted ca. 15€ macht im Jahr 60 eur. Es geht doch in erster liene darum spass und freude fürs dieses Hobby zu finden. Dosierpumpe und so ein quatsch brauch ich voerst doch nicht weil ich keine SPS, LPS halten möchte, mal davan abgesehn das Balling noch dazu kommt. Mal angemerkt, ich halte Moskitobarben seit zwei jahren erfolgreich in einem 30ger Cube, selbt die Pflanzen die ich darin halte z.B. Hydrocotyle verticillata, Rotala macrandra wächst wie Unkraut. Der Punkt bei der Sache ist, dass sich die Haltungsbedingungen total wiedersprechen zu den Richtwerten die die Fische und Pflanzen benötigen, trozdem hatte nie in den zwei Jahren Probleme damit gehabt.

TomCat

Nanonaut

    info.dtcms.flags.de

Posts: 596

Location: zwischen Augsburg und Ulm

Occupation: Pixelschubser

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 204

  • Send private message

13

Tuesday, October 27th 2015, 10:13pm

Ich lese hier auch grade ein bisschen mit. Da ich selber noch Anfänger bin, kann ich zu den Punkten oben wenig beitragen. Was mir aber etwas sauer aufstößt ist die – offenkundig landläufige – Meinung, nur weil etwas nicht gleich eingeht wäre es ok, es auch da zu halten wo mir es grade gefällt. Klar, ich kann einen Hund auch 10 Jahre "erfolgreich" im Zwinger halten, unter "artgerecht" versteht man meiner Meinung nach aber etwas anderes...


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

14

Tuesday, October 27th 2015, 11:35pm

Hallo Sayaman,

natürlich kannst du ein Meerwasseraquarium betreiben, das gar nicht viel kostet. Die Kunst liegt dann allerdings in der Beschränkung.

Quoted

Mein aktuelles Becken Brutto 94l 700x 300x 370 mit halbgebogener Scheibe
Aufzurüsten oder zu zwei einen 45ger Würfel anzuschaffen. In erster
Linie will zuerst erfahrung Sammeln ob überhaupt MW mir liegt oder
nicht. Der Besatz ist daher nicht upotopisch angestrebt. Niedere Tiere
einsiedler, Putzernele, seestern, seeigel, schnecken, knallkrebs. An
Fischen nur ein Anemonenpäärchen sowie eine Grundel. Korallen vorerst
alles auser LPS, SPS.
Du kannst dein vorhandenes Becken nehmen, ich finde es aber nicht so gut geeignet. Einfacher ist es, mit dem 45er Würfel zu starten. Dein geplanter Besatz passt zu beiden Becken nicht, vor allem auf die Anemonenfische, den Seestern und den Seeigel müsstest du verzichten.

Anfänger (und nicht nur die) möchten immer gern alles haben, ohne die passenden Voraussetzungen kommen ganz schnell die Probleme und die Notrufe. Wenn du dir zutraust, auf die Tiere zu verzichten, denen du keine passenden Bedingungen anbieten kannst, dann probier es aus.

Viele Grüße
Erika

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Vatrox_Vamu (28.10.2015)

feinerlumpi

läuft...

    info.dtcms.flags.dk

Posts: 697

Location: Bjerringbro

Occupation: Herr der Pumpen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 218

  • Send private message

15

Wednesday, October 28th 2015, 4:02am

Moin,

Ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazu geben ^^

Das mit dem gucken ob es einem liegt oder nicht finde ich eher solala....entweder machst du es, dann aber mit ordentlicher Technik oder man lässt es ( Kosten zu hoch )
Das hat auch seinen Grund!: ( ist nicht bös gemeint! )

Klar kannst du mit deinem jetzigen Becken starten..nur halt nicht mit deinem Basatzplan.....auch geht das mit der günstigeren Technik......ABER....da ist dann der Frust schon vorprogrammiert!

Du bleibst nicht bei Weichkorallen! Das ist nicht so schön bunt! Und deinen Fisch/Krebs/Garnelenbesatz möchtest du nach kurzer Zeit auch erweitern! Ich kenn das nur zu gut!

Dementsprechend musst du dann nachrüsten und dann kaufst du 2 mal teuer! = Frust!

Und eines will mir immer noch nicht so recht in den Kopf.....warum wollen alle Neueinsteiger immer gleich mit einer ANEMONE starten?
Ich hatte letzte Woche 3 Neueinsteiger zu besuch, denen ich Korallen verkauft habe und alle fragen nach ner ANEMONE??????!!!!! WARUM?
( sorry musste mal raus :rolleyes: )

Nein mal im Ernst....die lässt sich in frischen Becken kaum halten, läuft rum und vernesselt dir alles was teuer war.=Frust
Und das nur weil man Nemos halten will? Es gibt so viele andere interessante Tiere.

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Posts: 928

Location: Augsburg

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

16

Wednesday, October 28th 2015, 9:15am


Und eines will mir immer noch nicht so recht in den Kopf.....warum wollen alle Neueinsteiger immer gleich mit einer ANEMONE starten?
Ich hatte letzte Woche 3 Neueinsteiger zu besuch, denen ich Korallen verkauft habe und alle fragen nach ner ANEMONE??????!!!!! WARUM?
( sorry musste mal raus :rolleyes: )
Also ich will keien Anemone und Clownfische auch nicht, ich bin schon ein Clown, brauchen keinen zweiten in der Familie 8o

Ich denk das ist ein bisschen so wie mit Hunden, warum ein Anfängerhund? Australien Shepherd ist viel schöner :lol:

Zum Thema, ich bin gerade auch Einsteiger, und die Kosten sind mehr als nur realistisch, Fluval M40 (54 l) = 400 € + gescheite Lampe (160 €) + Zubehör (200 €)+ LG Sand etc (100 €) da ist jetzt 0 Besatz, kein Wasser oder strom drinnen, von dem Her stimme ich dem Dirk zu erst Rechnen dann schimpfen ... :dash:

Die anerkannte Faustformel ist 10 €/l für das Becken und Technik von dem her kannst du es dir ja ausrechnen ;)
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

This post has been edited 1 times, last edit by "Vatrox_Vamu" (Oct 28th 2015, 9:22am)


Vatrox_Vamu

Freibeuter

Posts: 928

Location: Augsburg

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

17

Wednesday, October 28th 2015, 9:34am

Aber wir brauchen über die Kosten net weiter streiten, du hast Bereichts ein Thread in dem des ausführlich beschrieben ist, ob du´s uns glaubst oder net, es kostet ...

30l Nano Cube Bin Anfänger
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 23,417 Clicks today: 61,925
Average hits: 22,448.61 Clicks avarage: 52,166.07