You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Nemofan

Beginner

  • "Nemofan" started this thread

Posts: 40

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Tuesday, March 13th 2012, 11:53am

Was macht ihr, wenn der Fußboden schief ist?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin gerade etwas ratlos. Ich habe gestern noch den Unterschrank für mein Dennerle60 aufgebaut, das Aquarium draufgestellt und bin inzwischen soweit, dass das angemischte Meerwasser drin ist. Wir wohnen im Altbau, ausgebautes Dachgeschoss. Dass der Fußboden nicht ganz gerade ist, war zu erwarten, aber erschreckenderweise ist er sogar extrem schief! Ich habe auf den 40cm die eine Aquariumseite lang ist einen Höhenunterschied im Wasserspiegel von 8mm! Erstens sieht es doof aus, es fällt halt ziemlich auf, dass der Wasserspiegel schräg zur oberen Aquariumkante verläuft, und zweitens mache ich mir ein wenig Sorgen wegen der Standsicherheit.

Ich habe ja extra den Unterschrank von Woha bestellt, der ist ja stabil. Meine Frage ist aber, ob es die Stabilität gefährdet, wenn ich einfach vorne etwas drunterlege, z.B. einfach eine mehrfach gefaltete etwas dickere Pappe. Dann liegt die Bodenplatte vom Schrank ja nicht mehr komplett plan auf dem Fußboden auf. Sind da Spannungen zu befürchten, die das Aquarium selbst oder seine Standsicherheit gefährden, oder kann man sowas bei der Größe noch machen? Oder soll ich es lieber schief lassen und damit leben? Oder ist es gefährlich, dass es schief steht?

Mein 170l Süßwasser stand seinerzeit auch etwas schief, weil der Boden schief war, aber da waren es auf 100cm Länge ca. 4-5mm Unterschied im Wasserstand. Das hier jetzt ist viel extremer, daher meine Unsicherheit. Das ganze muss wirklich standsicher sein. Klar, schon aufgrund des Gewichts kann man es nicht umrennen, aber kann es bei so viel Schieflage mit der Zeit verrutschen und dann kippen? Ich habe gerade so die Horrorvorstellung im Kopf, dass es auf meine kleine Tochter kippen könnte. Vieleicht bin ich auch zu ängstlich.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

VG
Daniela

Doris

Freigeist

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 3,829

Location: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Occupation: Lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

2

Tuesday, March 13th 2012, 12:19pm

Salüß Daniela

ich hab für mein Eckaquarium ein Podest gebaut, da auch hier der Boden alles andere wie Plan oder gar im Lot steht.

Bei Deinem Fall würde ich eine Platte holen, die exakt unter das Möbel (Boden) passt. Diese Platte sollte zb. Mehrschicht-Platten o.ä. sein

So kannst Du die Platte schiften ( =unterlegen) bis sie im Lot steht, da drauf dann das Beckenmöbel stellen.
Nimm zum schiften Holz, nicht Pappe! ( Bei biszu 8mm wie Du sagst, evt. gleich im Baumarkt Keile mitkaufen )
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


Nemofan

Beginner

  • "Nemofan" started this thread

Posts: 40

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Tuesday, March 13th 2012, 3:41pm

Ok, ich werds mal so versuchen... danke dir.
Podest bauen etc. ist mir jetzt zu aufwändig. Es ist absehbar, dass wir irgendwann in den nächsten 1-2 Jahren wohl eh nochmal umziehen werden, wer weiß wie dann der Boden aussieht...

VG
Daniela

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 26,117 Clicks today: 41,043
Average hits: 22,414.94 Clicks avarage: 52,089.47