You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ralle80

Trainee

  • "Ralle80" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 99

Location: Oberhausen

Occupation: CAD Maler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

1

Tuesday, February 17th 2015, 9:26pm

Vergrößerung von 60l auf 240l Becken 80x50x60

Hallo zusammen,

nachdem ich nun ein Jahr mit meinem 60l Nano Cube Erfahrungen gesammelt habe, plane ich gerade die Vergrößerung.

Anfangs sollte es noch ein 60er Würfel werden, dann hatte ich ein Red Sea Reefer ins Auge gefasst, aber das passte alles nicht so recht ins Wohnzimmer. Nun wird es ein "Poolbecken" mit den Maßen 80x50x60 (lxtxh) mit Technikbecken (75x45x40) im Unterschrank und oben offen, allerdings mit zwei Glasplatten abgedeckt, damit unsere Katzen nicht baden gehen. Zuerst hatte ich einen hohen Blendrahmen vorgesehen, aber unsere beiden Stubentiger können mit ihren 6 Monaten schon so hoch springen, dass das gar keinen Zweck hätte. Da hätte ich schon bis zur Decke verkleiden müssen.
Das Technikbecken soll 5 Kammern, inkl. Nachfüllkammer für Osmosewasser haben.
Die 50er Tiefe ist den Platzverhältnissen im Wohnzimmer geschuldet, sonst wäre es auch 60 tief geworden. Aber das wäre einfach zu eng und zu wuchtig für unser relativ kleines Wohnzimmer geworden.

An Technik ist ansonsten folgendes geplant:
Rückförderpumpe Jebao DC 2000 mit Controller
Abschäumer Bubble Magus C5A
Lampe Maxspect R420R 180w (neue Version mit 120° Linsen)
Strömungspumpen 2 x Jebao RW-4
Heizer Sicce Scuba 300W
Tunze Osmolator Nano
Dosierpumpe ATI 6 Kanal

Ursprünglich wollte ich die ATI Sirius X2, die ist aber wahrscheinlich für ein eher längliches Becken ungünstig von der Anordnung der Cluster. Daher jetzt die Maxspect R420R, die hoffentlich eine gleichmäßigere Ausleuchtung über die Länge des Beckens bringt, auch wenn diese Lampe bei weitem nicht die Features oder Effizienz der Sirius hat.

Das Becken soll wie mein 60l Becken mit Sangokai gefahren werden.

Die Einrichtung soll wahrscheinlich mit Lebengestein und eventuell einer Riffsäule aus Totgestein aufgebaut werden, da bin ich mir aber noch nicht endgültig sicher. Ich möchte als Besatz Hauptsächlich Zoas, LPS, SPS (in den oberen Bereichen) und wenige Fische pflegen; eventuell ein Paar Ocellaris.
Den Riffaufbau möchte ich auch nicht zu wuchtig gestalten, also keinen massiven Berg. Wenn möglich würde ich den Ablaufschacht gerne weitgehend verstecken, entweder mit Lebendgestein, oder einer Riffsäule aus Totgestein.

Das Becken wird kurzfristig bestellt und müsste dann in 2-3 Wochen eintreffen.

Den Aufbau möchte ich dann gerne hier dokumentieren und hoffe auf reichlich Feedback, insbesondere bei der Riffgestaltung sehe ich jetzt schon reichlich Optimierungsbedarf. ^^

Viele Grüße,
Ralph

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 9,636 Clicks today: 21,649
Average hits: 22,412.47 Clicks avarage: 52,085.18