You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

seb_210

Trainee

  • "seb_210" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 106

Location: Bielefeld

Occupation: Erzieher

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

1

Tuesday, December 2nd 2014, 10:25am

Einige Fragen zur Vergrößerung

Hallo Zusammen,

Ich hoffe ihr könnt mir einige Fragen beantworten. Ich habe mich schon versucht in einige Dinge einzulesen, jedoch gibt es in Forum so viele unterschiedliche Meinungen und da wirklich das passende rauszufiltern, ist nicht immer einfach.

Ich bin derzeit in der Planung einer Vergrößerung von 120 Litern auf 200 Litern. Ist nicht wirklich viel mehr, aber die 'Form wird anders (Würfel zu Rechteck). Das alte Becken läuft jetzt seit einem Jahr sehr gut und damit bin ich sehr zufrieden.

Derzeitige Technik ist:
Tunze 9004
Tunze 3162 mit Phosphatadsorber und gelegentlich Kohlefilterung
Aqualight Nachfüllautomatik
1600l/h und 900l/h Strömungspumpen + den 800l/h Tunzefilter
Ati 4x24 T5 lampe dimmbar
15kg Lebendgestein

Korallenbesatz:
Überwiegend LPS
zwei SPS
Kupferanemone
Lederkorallen

Tiere:
2 Occelaris
1 Königsfeenbarsch
1 Tangfeilenfisch
8 Einsiedler
10 Turbos
ca 20 Nassarius
1 Babylonia
1 Percnon Gibbesi


Nun zu meinen Fragen:

- Der Umzug
Da die Stellfläche die Gleiche sein soll, muss am Besten der Umzug an einem Tag geschehen. Gibt es da Erfahrungen? Ist das ratsam? Können die Fische auch gleich mit umziehen? Soll das alte Wasser ins neue Becken? Soll ein Teil des alten Sands ins neue Becken?

- Der Aufbau
Im neuen Becken würde ich gerne Totgestein verwenden. So kann ich den Steinaufbau schon vorher gestalten und später nur noch ins Becken geben. Das Lebendgestein aus dem alten Becken soll dann auch mit umziehen. Haben Sie da irgendwelche Erfahrungswerte in Bezug auf die Totgestein? Welche Starterbakterien sollen verwendet werden? Derzeit wird Fauna Marin Bakto Blend verwendet.

Ich würde gerne das neue Becken mit Sangokai starten. Aufgrund von einigen Berichten konnte ich herauslesen, dass gerade bei Sangokai ein frühes Besetzen empfohlen wird. Also passend für meine Planung. Die Technik bleibt soweit bestehen. Die Beleuchtung wird nur auf LED geändert.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben und eventuell euer großes Wissen in Anteilen an mich weitergeben.


Mit freundlichen Grüßen

Basti :12_small35:
Grüße Basti :EVERYD~313:

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

2

Tuesday, December 2nd 2014, 11:14am

Moin Basti.
An Sand nimm mal eine handvoll zum animpfen für den neuen mit. sangokai empfiehlt rasches besetzen, aber das gilt nur für Korallen!!
Wasser vom alten Becken würde ich maximal 2/3 mit rüber ins neue nehmen. Wenn es mit den Fischen nicht anders geht, mußt du sie halt gleich mit rüber nehmen. Gibt genug Beispiele wo es funktioniert hat. Kann aber auch schief gehen.
Eine Garantie kann dir keiner geben.

Gruß Akki

seb_210

Trainee

  • "seb_210" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 106

Location: Bielefeld

Occupation: Erzieher

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

3

Tuesday, December 2nd 2014, 11:39am

Hey akki,

danke für deine rasche Antwort. Welche Möglichkeiten gibt es denn sonst noch für die Fische?
Grüße Basti :EVERYD~313:

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

4

Tuesday, December 2nd 2014, 11:48am

Wenn du kein 2tes Becken hast und du sie nicht anderweitig unterbringen kannst..keine.
Mußt dann halt öfter die Werte kontrollieren.

Gruß Akki

kvd47803

Trainee

Posts: 250

Location: Krefeld

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 14

  • Send private message

5

Tuesday, December 2nd 2014, 12:11pm

Moin. Habe bisher 2 mal vergrößert. Bodengrund so wie Akki sagt , Wasser habe ich immer möglichst viel mit rübergenommen außer den Modderrest von unten. Mit Totgestein habe ich keine erfahrung. Nur mit Riffkeramik und Atollsäule. Eine vergrößerung damit war immer problemlos. Bei Totgestein könntest Du dir zusätzlich Po4 etc. reinholen.
Meine Becken sind immer sehr Nährstoffarm so das ich NO3 und PO4 zudosiere. Bei der vergrößerung wurde dieses natürlich unterlassen' regelmäßig nachgemessen und die leicht gestiegenen Werte mit Nopox von RedSea gesenkt. Eone Woche nach Vergrößerung alles wieder im Lot, noch ne Woche später mußte ich wieder No3 und Po4 zugeben.
Wichtig ist das alles Warm bleibt, also nicht beim zwischenlagern zu stark abkühlen lassen. Geht je nach Lagerort bzw. Raumtemp. schon mal sehr schnell. Und so eine Vergrößerung mit Umbau kann schon mal ein paar Stunden dauern.
Und die Tiere müssen natürlich Naß stehen.
Gruß Klaus


Wichtig: habe immer alles an Gestein aus dem alten Becken mit rübergenommen und nur mit oben gennantem Material erweitert.
Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

This post has been edited 2 times, last edit by "kvd47803" (Dec 2nd 2014, 12:14pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,020

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7531

  • Send private message

6

Tuesday, December 2nd 2014, 1:30pm

ich würde mir, wenn möglich, 2-3 tage zeit nehmen für den umzug.

bezüglich umstellung auf led beachten, dass die korallen langsam an das licht angepasst werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

seb_210

Trainee

  • "seb_210" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 106

Location: Bielefeld

Occupation: Erzieher

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

7

Tuesday, December 2nd 2014, 4:43pm

Hey,

@akki nein zweites becken ist leider nicht vorhanden...

@klaus also totgestein wird natürlich vorbehandelt mit h2o2. So sollte der meiste Schmutz raus sein. Zusätzlich wollte ich mit nem adsorber arbeiten. So sollten sich die Werte nicht so krass anheben. Ja das Warmhalten ist derzeit echt mein größtes Problem. Hab noch zwei Heizungen, muss Strömung auch sein? Mein altes Gestein kommt natürlich mit ins neue becken. Die impfen dann auch noch mit an.

@ceibaer wie meinst du das mit 2-3 Tage Zeit lassen? Soll ich die Fische und korallen dann 2 Tage in nem Behälter stehen lassen? Bezüglich led: Danke für den Tipp hatte ich auch schon öfter gelesen. Werde auch erstmal mit 60 Prozent anfangen.

In welches Wasser soll ich denn die korallen stellen? In das alte Wasser was ich aus dem alten Becken nehme oder lieber neues Wasser?

Grüße


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Grüße Basti :EVERYD~313:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,020

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7531

  • Send private message

8

Tuesday, December 2nd 2014, 5:25pm

@ceibaer wie meinst du das mit 2-3 Tage Zeit lassen? Soll ich die Fische und korallen dann 2 Tage in nem Behälter stehen lassen? Bezüglich led: Danke für den Tipp hatte ich auch schon öfter gelesen. Werde auch erstmal mit 60 Prozent anfangen.


weil hauruck-aktionen schnell nach hinten losgehen. wenn nicht alles hundertpro läuft kanns eng werden.

led: vielleicht sogar noch bischen weniger.

Quoted

muss Strömung auch sein? Mein altes Gestein kommt natürlich mit ins neue becken. Die impfen dann auch noch mit an.


strömung: würde ich machen.

gestein: dann brauchst du keine extra bakterien.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Natas01

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 355

Location: Halver

Occupation: Fahrzeugaufbereiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 16

  • Send private message

9

Tuesday, December 2nd 2014, 5:42pm

Hallo,
mein Tip:
Bisschen Sand mitnehem, Steine würde ich auch mitnehnem
anstatt Olle Tote Steine nimmst du einfach Carib South Sea Rocks (die brauchst du nur einmal mit VE Wasser abspühlen und Fertig)
Bei einem schnellen umbau würde ich das risiko mit Totgestein nicht eingehen.
Wenn deine WW iO sind 1/2 mitnehmen und den rest mit NSW auffüllen.
Sofort mit SangoKai starten und gut. (Spar dir den Bak kram da nimmst du mehr als genug von mit)
Meiner meinung nach kannst du so an einem Tag von einem in das andere Becken umziehen, auch mit Fischen.

Gruß Sascha
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,323 Clicks today: 21,928
Average hits: 22,418.03 Clicks avarage: 52,093.85