You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gitko

Trainee

  • "Gitko" started this thread

Posts: 60

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

1

Sunday, November 30th 2014, 11:12pm

Kommode ausreichend fürs Aquariumgewicht?

Guten Abend,

ich besitze eine Kommode aus einem schwedischen Möbelhaus und möchte das neue Aquarium (55x45x45) demnächst neben meinen 30er Cube setzen.
Die Kommode ist mit der 22mm starken Platte recht stabil und wenn man dran rüttelt bewegt die sich auch kaum.
Wenn da jetzt aber das volle Aquarium draufsteht muss die (geschätzt) etwas ungleichmäßig verteilte 160kg aushalten.
Sollte ich da trotzdem noch irgendwas berechnen zwecks der Statik oder kann man da aus dem Stehgreif behaupten, dass es die Kommode locker aushält?

Gruß,
Benny

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,012

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

2

Sunday, November 30th 2014, 11:17pm

setzt euch mal zu zweit drauf und ruckelt ordentlich drauf rum... wenn es das hält, gibts keine probleme.

weiss dein gewicht natürlich nicht... vielleicht müsst ihr auch zu viert da drauf. :D
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Gitko

Trainee

  • "Gitko" started this thread

Posts: 60

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

3

Sunday, November 30th 2014, 11:24pm

Dabei tu ich mir nur weh ;)
Ein paar Kisten Bier wären sicherlich auch zielführend und daran hätte ich sogar noch länger Spaß dran :beer:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,012

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

4

Sunday, November 30th 2014, 11:29pm

also die 100 kilo vom aquarium sollte der schrank schon aushalten...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Dueanchai

hier könnte Ihre Werbung stehen !

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.th

Posts: 617

Location: Münsterland

Occupation: Pflegedienst / ehrenamtlich

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 103

  • Send private message

5

Monday, December 1st 2014, 12:20am

Hallo Benny
Entscheident wird sein ob deine Deckplatte auf den Schrankseiten aufliegt oder dazwischen montiert ist.
Liegt die Platte auf, wirst du keine Probleme haben....
schöne Grüße aus dem Münsterland

Dueanchai :EVERYD~16:

:arrow: Münsterländer 210 L Poolriff
:arrow: mein 60 L Nano Cube
:arrow: Amazing Thailand Land of Smile ^_^

Redrock

Trainee

Posts: 235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 70

  • Send private message

6

Monday, December 1st 2014, 6:11am

guten Morgen,

ohne die Bezeichnung des Möbelstücks zu kennen, ist dies schwer zu beantworten. Angeboten wird da ja vieles. Sollte das aber das in nahezu jedem Haushalt zu findende ex.... sein, wäre ich vorsichtig. Es gibt hierzu unzählige Beiträge auf google, die sich mit der Eignung als Unterschrank beschäftigen. Ich habs für mich ausgeschlossen, da es eben kein Vollholz-, bzw. nichtmal aus Sperrholz ist. Selbst wenn es das Gewicht tragen sollte, ist die Gefahr des Aufquellens doch sehr groß.

Viele Grüße

Alexander

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

7

Monday, December 1st 2014, 7:35am

Ein paar Kisten Bier wären sicherlich auch zielführend und daran hätte ich sogar noch länger Spaß dran


Moin Benny,

oder ihr trinkt die Kästen Bier und setzt euch dann drauf und wackelt von alleine ein bisschen :EV012E~133:

Nein im Ernst, ich kenne nun auch einige Sache aus diesem Köttbullar Möbelhaus, worauf ich auch auf jeden Fall achten
würde ich das die Oberplatte gut verarbeitet und furniert wurde, besser wenn sie aus Echtholz wäre und dann nochmals
von dir gut versiegelt wir.
Bedenke, das dir immer mal was Wasser daneben tropfen, spritzen, kleckern wird... wenn das dann in die Spannplatte zieht
quillt diese erstens auf und verliert zweitens an Tragfähigkeit.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Sebastian

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 321

Location: Grevenbroich

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

8

Monday, December 1st 2014, 8:44am

Ich würde auf jeden Fall eine Styroporplatte unter das Becken legen.
Gruß Sebastian

Gitko

Trainee

  • "Gitko" started this thread

Posts: 60

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

9

Monday, December 1st 2014, 8:58am

Die Platte liegt oben auf und ist schon recht massiv. (Das Ding heißt übrigens HEM*ES, kA ob ich hier den Namen nennen darf ;)). Eine Unterlage ist sowieso noch geplant, also das Aufquillen dürfte hoffentlich nicht das Problem sein.

Danke für euren Rat!

MrAndi

Trainee

Posts: 125

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

10

Monday, December 1st 2014, 9:50am

Also ganz so einfach ist das nicht mit dem Draufsetzen und schauen was passiert! Diese dynamische Belastung ist kurzweilig und wird vom Holz quasi aufgefangen. Nach dynamischer Belastung kann das Holz in seinen Ursprungszustand zurück. Anders sieht es bei statischer Belastung aus, die dem Holz bzw der Ikea Schrank auf Dauer ausgesetzt wird. Hierbei können kriechende Materialverformungen und Spannungen entstehen. Ikea Möbel sind nicht ohne Grund preiswert und möglichst einfach konstruiert ;) Ich wäre da ganz vorsichtig, zumal du was von 160 Kilo erwähnt hast? Das ist eine andere Hausnummer als ein Nanocube ;) .

Ich an deiner Stelle würde entweder einen selber bauen, oder den vorhandenen statisch sinnvoll erweitern, sprich Rückwand, SeitenWände und Deckplatte ergänzen.

sirpups

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 214

Location: Mörfelden-Walldorf

Occupation: Proj. Ing. Prototypenbau

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Monday, December 1st 2014, 9:52am

Da ich meine HeimKinoanlage in ein Elch-Möbelstück Eingebaut habe und da mit einer Oberfräse dran war, weis ich das viele der Platten aus einem Rahmen bestehen, in dem eine Wabenstrucktur aus Pappe drin ist. Auch wenn es Stabil aussieht, vorsicht.
Gruß Markus :pleasantry:

130x65x60 Ralf Lerbs Becken, Vectra M1 RFP, Bubble Maggus NAC7, KnePo

2x MP40 QD, GHL Doser 2.1 Dosieranlage, ATI Hybrid 4x 54 Watt T5 - 3x 75 Watt LED

Real Reef Rock, Fauna Marine Balling Light Versorgung

MrAndi

Trainee

Posts: 125

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

12

Monday, December 1st 2014, 10:00am

Jo eben drum, die Wabenkerne sind so eine Sache für sich. Und im Falle einer Sturmflut brechen die als erstes ;D

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,012

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

13

Monday, December 1st 2014, 11:14am

handelt es sich um diese einheit?


quelle

da müssten sowieso erstmal die füsse ab.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Gitko

Trainee

  • "Gitko" started this thread

Posts: 60

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

14

Monday, December 1st 2014, 11:36am

Exakt das ist das gute Stück ;)

Ah ok, daran hatte ich schon mal nicht gedacht. Klingt aber logisch.

Kannst du ansonsten aus der Beschreibung rauslesen, ob es weitere Probleme geben könnte?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,012

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

15

Monday, December 1st 2014, 11:47am

ausser das es viel hartfaserplatte gibt? ich will da keine empfehlung aussprechen. die entscheidung überlasse ich dir. kenne den schrank auch nicht.

ich bin da eher der praktiker und probiere sowas aus. sollte es sich irgendwo verziehen oder kippeln, fällt er durch.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Gitko

Trainee

  • "Gitko" started this thread

Posts: 60

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

16

Monday, December 1st 2014, 4:59pm

Ich werd einfach die Füße absägen, die Rahmen und Platte mit Metallwinkel verstärken und zusätzlich oben drauf noch eine Massivholzplatte draufhauen - Problem gelöst ^^

RWRS99

Beginner

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Monday, December 1st 2014, 6:24pm

Hey,

Ich hatte mal genau auf diesem Schrank aus Schweden ein 54 Liter Süßwasserbecken stehen. Hat über 2 Jahren gehalten ohne Probleme

gruß Raphi

Gitko

Trainee

  • "Gitko" started this thread

Posts: 60

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

18

Wednesday, December 17th 2014, 6:28pm

Guten Abend,

ich hab mir mal einige Gedanken gemacht, wie ich die Kommode verstärken kann:
Die Pappwand kommt raus und eine Rückwand aus einer 8mm MDF-Platte machen. Bei der Dicke schließt sie mit der Deckplatte bündig ab.
Die Seiten bekommen von außen auch eine jeweils 10-20mm dicke MDF Platte. Alles wird mit Holzschrauben an den Kommodenfüßen verschraubt.
An der Rückwand wird zwischen den Füßen und direkt unter der Deckplatte ein Kantholz verschraubt um eine zusätzliche Stabilität in Längsrichtung zu gewähren. Diese Kanthölzer werden auch auf dem fußboden aufliegend zwischen die Füße und an die Rück/Seitenwände verschraubt damit sich alles noch besser auf den Boden verteilt.
Oben drauf kommt zusätzlich zur 20mm Deckplatte eine 10mm Sperrholzplatte. Beide werden zusammen verschraubt und liegen vollständig auf den Füßen sowie auf Seiten- und Rückplatten auf.
Um das ganze Gefasel noch anschaulicher zu machen, habe ich hier noch ne Skizze.

Ich denke mal damit sollte die Kommode nicht mehr umknicken können und die Deckplatte dürfte sich auch nicht allzu sehr durchbiegen.
Das ganze muss außerdem nur bis September in der Form halten.
Gitko has attached the following image:
  • Unbenannt neu.png

Guido41

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 96

Location: Mönchengladbach

Occupation: Bodenleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

19

Wednesday, December 17th 2014, 6:32pm

Was kommt da drauf Panzer ;-) das reicht locker .
Nur gut Streichen das MDF saugt gerne

Gruß Guido

Gitko

Trainee

  • "Gitko" started this thread

Posts: 60

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

20

Wednesday, December 17th 2014, 7:08pm

Eigentlich sinds ja nur ca 200 kg aber wäre trotzdem etwas uncool wenn die Soße durch die Wohnung läuft.
Hatte vor allem vor dem Durchbiegen der Platte Angst und viel hilft ja bekanntlich viel (Außerdem ist 50m von hier ne Schreinerei :D)

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 18,436 Clicks today: 41,685
Average hits: 22,411.46 Clicks avarage: 52,082.19