Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. September 2014, 14:50

120x60x60 Becken von Bioplast

Hallo,

Ich bin momentan am planen meines neuen Aquariums mit den Maßen 120x60x60, nur irgendwie habe ich dazu so viele Fragen das die Planung stockt.
Will diesmal nicht wieder alles was geht falsch machen.
Ich denke am besten ist wenn ich mal aufliste was ich schon habe und wo ich nicht weiter weiß. ?(

Becken: 120x60x60 ohne Bohrung (evtl. Überlauf ?)
Unterschrank: nicht vorhanden (Holz, Marine Systems oder Systemprofile?)
Beleuchtung: 2x250Watt HQI + 4x54Watt T5 von LiTeCo (zu Stark?)
Abschäumer: Bubble Magus NAC5 (zu schwach?)
Strömung: Aqua Medic OceanProp 15000 (?)


Beim Besatz dachte ich an ein Mischbecken mit vorerst Pflegeleichten Tieren.
Würde mich über eure Hilfe freuen

Gruß Holger
Gruß Holger

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. September 2014, 17:20

Weitere Gedanken :D :
Da ja keine Bohrungen vorhanden sind bin ich zu dem Entschluss gekommen mein Becken mit Überlauf zu betreiben.
Mein Favorit ist momenten der BLAU Over flow 3000. Preislich denke ich fast unschlagbar, zwei Abläufe je 25mm (reicht das?) und hat in dieser Preisklasse
die größte Literzahl welche ich gefunden habe.
Hat den jemand erfahrung mit diesem oder gibt es andere Meinungen und Empfehlungen?

Gruß Holger
Gruß Holger

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 420

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23865

Danksagungen: 842

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. September 2014, 14:34

Hallo Holger,

den Bubble Magus NAC5-Abschäumer kannste ruhig mal versuchen. Ist ja bis 500Liter angegeben.

Kann vielleicht jemand dem Holger bei seinen anderen Fragen helfen?

Das mit dem Überlauf, damit habe ich mich noch nie beschäftigt.
Er hatte ja danach gefragt und wie er das Projekt insgesamt am Besten starten soll.

Also ich pushe das jetzt nochmal hoch. Vielleicht schreibt Dir jemand noch was dazu, Holger.

Gruß,
Matthias

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 178

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93220

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. September 2014, 14:49

wenn du alles richtig machen willst, solltest du dir ein becken mit integriertem ablaufschacht besorgen.

den unterschrank kannste aus 40er kanntholz und 18er leimholzplatten bauen.

die beleuchtung hat 700 watt. das ist für vieles zu viel. du kannst sie ja nicht dimmen. mal abgesehen von den kosten...

eine 15000 liter pumpe in nem 430 liter becken. das ist mal sturm. lieber mehrere kleinere um eine bessere strömungsverteilung zu erreichen. dazu dann nach möglichkeit regelbar.

den abschäumer kenn ich nicht. kann ich nix zu sagen
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

    Deutschland

Beiträge: 1 240

Wohnort: Erkelenz

Aktivitätspunkte: 6525

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. September 2014, 15:08

Hallo,

Wenn es nicht unbedingt ein externes Technik Becken sein muss, dann kannst du dir auch einfach in dem vorhandenen Becken ein kleines Abteil abtrennen, in der Größe, die du brauchst.

Die Stromungspumpe ist sicherlich nicht schlecht, hat aber wahrscheinlich zu viel Dampf, zwei kleinere würden es da auch tun.

Die Beleuchtung mit dem HQI ist meiner Meinung nach zu stark für das Becken, schaue da lieber mal nach einer alternative oder baue dir ein par led-cluster in die Hqi Fassungen ein.

Weiterhin viel Erfolg!
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß Steffen :thumbsup:

Wünsche allzeit einen salzigen Daumen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. September 2014, 16:32

Hallo,

Danke erst mal für die Tipps.

Hab auch noch mal ne Nacht drüber geschlafen, wegen dem Überlauf, und habe auch so meine bedenken.
Ist halt irgend wie auch nur provisorische.
Werde selbst bohren oder bohren lassen und einen Schacht Einkleben. Falls jemand wen kennt der das macht in Nürnberg (natürlich ohne Garantie)
immer melden!
Wenn´s kaputt geht dann is es halt so und dann muss ein neues becken her. :D
Das mit der Lampe hab ich mir schon gedacht. Werde sie umbauen und anstelle der HQI´s Led´s einbauen.
Habe schon im DIY Bereich ein Thema erstellt da dazu auch noch einige Fragen offen sind. :D

Hmm Strömung gut dann wird sie verkauft oder getauscht.
Ich denke dann werden es zwei Jebao RW8. Die sollten doch passen oder?

Gruß Holger
Gruß Holger

meeresakki

Meister

    Deutschland

Beiträge: 2 220

Aktivitätspunkte: 11230

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. September 2014, 16:37

HH=Hallo Holger. Die 8er passen :EVERYD~313: Gruß Akki

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. September 2014, 16:47

:6_small28:
Muß mal schaun da war doch was im Marktplatz mit 2 Stück

Gruß Holger
Gruß Holger

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. September 2014, 05:11

So, die Bohrer müssten heute kommen.
Ich habe 1x 45mm und 1x 35mm bestellt.
Habe gelesen, das manche von zwei Seiten bohren und manche won einer.
Was ist denn besser?
Werde jedenfalls heute nachmittag ein paar testen Bohrungen machen.
Falls jemand Tipps oder Empfehlungen hat immer her damit :D

Gruß Holger
Gruß Holger

sirpups

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 204

Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Beruf: Proj. Ing. Prototypenbau

Aktivitätspunkte: 1050

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. September 2014, 09:36

Na da hoffe ich mal das das klappt........

Einen Tipp: mit Knete oä. einen Ring formen und auf das Glas drücken, da dann Wasser rein. So wird immer schön gekühlt.
Gruß Markus :pleasantry:

130x65x60 Ralf Lerbs Becken, Jebao DC6000 RFP, Bubble Maggus NAC7, 2x RW-8, ATI Dosieranlage, ATI Hybrid 4x 54 Watt T5 - 3x 75 Watt LED

South Sea Base Rock, TRITON CORE 7 Versorgung

Maurice

Fortgeschrittener

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. September 2014, 09:36

Also es ist besser von 2 Seiten zu bohren, da sonst das Glas an der Bohrkante unschön aussehen und das Glas abplatzen kann.
Musst dann natürlich nach Maß bohren :D

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 178

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93220

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. September 2014, 09:54

also von 2 seiten bohren wird erfahrungsgemäss nix. von einer seite mit guter wasserkühlung, ausreichender drehzahl und nur mit dem gewichtsdruck der bohrmaschine langt. da platzt nicht viel ab. lediglich ein paar splitter vom bohrdurchbruch.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. September 2014, 16:32


Erste Testbohrung. Geht einfacher als gedacht! Sind zwar nur 6 mm aber naja werde morgen mal mein Becken bohren.
Dann sehe ich weiter.:D
Sind übrigens die billigen Bohrer von Amazon.

Gruß Holger
Gruß Holger

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 178

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93220

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. September 2014, 16:45

sieht doch gut aus... gratulation zur premiere.

hoffentlich halten die bohrer noch fürn zweites und ggf. drittes loch :D

wenn du klebestreifen über die zu bohrende stelle klebst, kannst du wandern der krone ein wenig eindemmen. es gibt auch tolle anbohrhilfen.

sieht bei deiner probebohrung ein wenig danach aus, als würde das hilfreich sein :D
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. September 2014, 17:57

Danke.
Ich habe es freihändig getestet aber ich denke ich werde mir ein Brett passend bohren und als Schablone nutzen.
Bin noch am tüfteln welche Abstände und Schachtgröße ich machen soll?
Evtl kann ja jemand mal grob bei sich messen?

Gruß Holger
Gruß Holger

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 178

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93220

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. September 2014, 23:10

auf alle fälle so weit auseinander, dass die verschraubungen gut nebeneinander passen.

mein schacht ist 24x16. becken 100x60.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

17

Freitag, 19. September 2014, 10:39

Guten Morgen,
Hab nochmal bohren getestet.
Ich denke so sollten die Abstände passen.
Ich habe gleich noch das schneiden getestet da ich noch 10 mm Glas hatte und mir die Scheiben für den Schacht selbst zurecht schneide wenn das bohren klappt :D
Nachbar muss jetzt nur noch Feierabend haben und dann Augen zu und durch.


Gruß Holger
Gruß Holger

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 178

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93220

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

18

Freitag, 19. September 2014, 10:41

jo, super. das passt so. halt uns auf dem laufenden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

rainman79

Anfänger

  • »rainman79« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 21

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schlosser

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

19

Freitag, 19. September 2014, 13:42

So,
Erste Loch:


Zweite Loch :

Fertig:


Ich würde mal schätzen es hat ca 30 min und halbe Schachtel Zigaretten gedauert.
Scheiben zurecht geschnitten:

Fertig.:)
Festgestellt kein Aquarium Silikon da, darum wird morgen halt erst geklebt. Und dann wird am Schrank weiter geplant.

Gruß Holger
Gruß Holger

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 178

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93220

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

20

Freitag, 19. September 2014, 15:35

machste schacht jetz 25x18 und gut is... gute arbeit.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 388 Klicks heute: 5 672
Hits pro Tag: 20 051,3 Klicks pro Tag: 48 438,42