You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Angela

Professional

  • "Angela" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Tuesday, June 24th 2014, 11:58pm

Wie hoch ist der zeitliche Aufwand für ein MW-Becken?

Hallo,
seit etwa einem halben Jahr trage ich mich mit dem Gedanken, mir ein MW-Becken anzuschaffen. :rolleyes:
Entweder ein Aqua-Medic Cubicus (140L) oder ein angefertigtes Becken (70x60x50cm) mit Technikbecken im Unterschrank.
Wie ist eigentlich bei so einem MW-Becken der zeitliche Aufwand (täglich/wöchentlich oder monatlich) einzuschätzen?
Also nicht bei der Einrichtung, sondern wenn das Becken eingefahren ist und alles halbwegs gut läuft?
(So benötige ich für mein Süßwasserbecken neben dem täglichen 5-minütigen Füttern etwa eine Stunde wöchentlich für Wasserwechsel und Gärtnern.)
Gibt es da einen Unterschied zwischen Becken mit Technikabteil und Technikbecken im Pflegeaufwand?
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Mark

Administrator

    info.dtcms.flags.de

Posts: 11,296

Location: Meerbusch

Occupation: Reef Builder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1386

  • Send private message

2

Wednesday, June 25th 2014, 12:03am

Hallo Angela,

schön das Du Dir ein Meerwasser Becken zulegen möchtest.
Als kleinen Tipp noch, das Aqua Medic Cubicus kommt ja in einigen Wochen mit einem Technik Becken auf den Markt, das wäre dann auch eine Option vielleicht !

Der Wöchentliche Aufwand bei einem Cubicus würde so in etwa bei 1-2 Stunden liegen, vieles kann man hier aber auch Automatisieren.
Ist also alles in allem nicht so viel wie man immer meint. Wenn alles gut läuft zumindest.....
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Toshiru

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 344

Location: Balingen

Occupation: Elektroinstallateur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Wednesday, June 25th 2014, 6:47am

Ich finde das man sich schon im klaren sein sollte, das ein Meerwasserbecken schon einiges an pflege bedarf. Also bei 1-2 stunden wirds da schon knapp würd ich sagen......allein schon um dauernd mit neuen korallen zu besetzen xD....... Ne spass beiseite,

Ich reinige 1-2 x Wöchent,,lich den Abschäumertopf, 1x wöchentlich mache ich 20l Osmose Wasser (hab ja auch nur 140l mit Technik Becken), Tägliches füttern, Balling und natürlich das beobachten der Tiere.

Es kommt natürlich darauf an, wieviel du über Automation laufen lässt, was natürlich auch mit kosten verbunden ist.

Sieh es wie du willst....du sitzt eh andauernd vor dem Becken und entdeckst immer wieder tolle dinge.

Gruss Daniel
Suche SPS Korallen zum Tauschen oder Kaufen in der Nähe von Balingen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 92

Location: 36433 Leimbach

Occupation: Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, June 25th 2014, 6:55am

Hallo Angela,

das ist so verschieden wie auch jedes Becken an sich verschieden ist. Ein einfaches Fischbecken wird weniger Zeit in Anspruch nehmen wie ein reines SPS Becken. Dann kommt es noch darauf an wie intensiv der Besitzer das Becken pflegen und reinigen möchte, die Größe ist auch noch ausschlaggebend.
Wenn man ein kleines Becken hat und sich mit ein paar anspruchslosen Korallen und Fischen zufrieden gibt, sind 1-2h in der Woche ein guter Wert. Je empfindlicher und anspruchsvoller die gepflegten Tiere, desto mehr Zeit wird man investieren müssen.
Ich selber benötige täglich so 1-2h für mein Aquarium.

VG Kevin

IngoK

Trainee

Posts: 123

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

5

Wednesday, June 25th 2014, 8:43am

Ich habe viele Tiere zu versorgen und somit muss alles effizient gemanaged werden, sonst komme ich bei merklich über 20 Terrarien, dazu Vögel, Hund und Aquarien nicht nach.
Mein einziges Meerwasserbecken, ein 60 l Nanoriff mit einem Fisch, Anemonen, Weichkorallen, Crustaceen, Schnecken, wenig LPS/SPS, kommt in der Woche auf vielleicht 20-30 Minuten.
Täglich füttern (1 min), alle zwei Tagen Scheiben putzen (1 min). Einmal pro Woche Verdunstungswasser auffüllen (2 min), einmal pro Woche Spurenelemente dosieren (1 min), einmal pro Woche Abschäumertopf reinigen (2 min). Einmal alle 2 Wochen 10 L Wasserwechsel (10 min inkl. ansetzen), ca einmal im Monat 10 Minuten "gärtnerische Arbeit".
Bisher funzt das so ohne Probleme.

Viele Grüße

Ingo

This post has been edited 2 times, last edit by "IngoK" (Jun 25th 2014, 8:45am)


    info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: 39397

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

6

Wednesday, June 25th 2014, 8:56am

Ich benötige täglich 15min. Scheiben putzen, Technik kontrollieren und Fische füttern und 1 x wöchentlich AS Topf reinigen und alle 2 Wh. einen TWW. Der dauert ca. 30min.
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Meine Becken:

https://www.youtube.com/watch?v=G5LpNz9yP1k

und

https://www.youtube.com/watch?v=vuABDp6JaHM

Guido

Unregistered

7

Wednesday, June 25th 2014, 11:13am

Hallo Angela,

eine pauschale Antwort auf den tatsächlichen Pflege- und damit Zeitaufwand bei einem Meerwasserbecken gibt es leider nicht.

Ich betreibe ein 1000 Liter Becken mit einem 285 Liter Technikbecken, mit einem täglichen Zeitaufwand von etwa 20 Min. täglich plus der Zeit die für den Wasserwechsel benötigt wird, also zusätzlich etwa 1 Std. in der Woche.

Soweit ist das dann der normale Betrieb, aber es gibt natürlich auch arbeitsintensivere Tage wie etwa beim Wechseln der Leuchtmittel oder einer Grundreinigung des Technikbeckens.

Manchmal läuft auch mal etwas aus dem Ruder, das kostet dann zusätzlich Zeit die man aber gerne investiert.

Es gibt auf dem Markt eine ganze Reihe von Nanos mit Technikabteil, bei Aqua Medic z.B. das Yasha oder das Blenny und jetzt ja auch ein größeres den Cubicus, der dich ja interessiert.

Ich persönlich finde diese Größe schon sehr interessant, hatte aber auch mal ein Yasha was gut funktionierte.

Nun grundsätzlich ist die Funktion eines Technikabteiles und eines Technikbeckens ja die selbe, ie nehmen die zum Betrieb des Beckens nötige Technik auf.

Der Vorteil eines Technikbeckens liegt für mich persönlich darin das es keinen Platz im Becken wegnimmt (was so nicht ganz stimmt da es meistens einen Schacht mit sich bringt), weniger Technik zu sehen ist und in der Regel größer und damit vielseitiger zu nutzen ist als ein Technikabteil am Becken.

Bei meinem früheren Red Sea Max 250 gab es ja auch ein Technikabteil, das fand ich schon recht nervig jedesmal auf einen Stuhl zu klettern wenn da mal der komplette Abschäumer raus mußte.

Aber das heißt nicht das ich mich deswegen gegen ein Becken mit Technikabteil aussprechen würde, da man bei einem Becken wie dem Cubicus noch überall gut drankommt und das ohne sich den Rücken zu verbiegen.

Bin mal gespannt was es bei dir wird.

Gruß Guido

Übrigens, aus welcher Ecke kommst du?

youngnemo

Unregistered

8

Wednesday, June 25th 2014, 11:27am

moin,

- 2x am tag je füttern: 5min
- 1x die woche uoa anschalten, kontrollieren und abschalten: 10min
- 1x die woche salzwasser ansetzen für wasserwechsel + wasserwechsel: 45min
- 2x im monat ballinglösungen ansetzen: 30min

wie du siehst ist das nicht wirklich viel? ich habe jedoch nicht die unzähligen stunden aufgelistet, die ich vorm aquarium verbringe...

VG
Kobe

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

9

Wednesday, June 25th 2014, 4:16pm

ich habe jedoch nicht die unzähligen stunden aufgelistet, die ich vorm aquarium verbringe...

Stimmt! Das ist der größte Posten, den man bei der Erhebung des Zeitaufwandes vordergründig im Auge behalten sollte.

VG
Christian

Dennis!

Harte Schale Weicher Kern

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,046

Location: Delmenhorst

Occupation: Entmetalisierung

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 80

  • Send private message

10

Wednesday, June 25th 2014, 6:37pm

Sonst macht das ja auch nicht wirklich Sinn so ein Becken is zum reingucken da :SMALL_~12:
***IN PROGRESS***

Angela

Professional

  • "Angela" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Wednesday, June 25th 2014, 10:49pm

Hallo,
danke für die vielen Antworten. Also rechne ich vielleicht mit doppelt so viel Zeit wir für meine Süßwasserbecken. Ich will auch soviel wie möglich automatisieren (z.B. mit Nachfüllautomatik). Das Davorsitzen und Beobachten rechne ich natürlich nicht in die Zeit ein, das mache ich jetzt bei meinen Süßwasserbecken ja auch. :D

...- 2x am tag je füttern: 5min...

Muss man die Fische zweimal am Tag füttern? In meinem Süßwasserbecken füttere ich sie nur abends. :S

...Als kleinen Tipp noch, das Aqua Medic Cubicus kommt ja in einigen Wochen mit einem Technik Becken auf den Markt, das wäre dann auch eine Option vielleicht !...

Danke für den Tipp, so etwas suche ich eigentlich, denn am liebsten würde ich mir ein Komplettbecken zulegen.
Leider wird wahrscheinlich wieder mal der Unterschrank für mich zu hoch sein. :dash:
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Wednesday, June 25th 2014, 11:01pm

Hallo Angela,

wie oft gefüttert werden soll oder muss hängt auch viel von den Fischen selbst ab. Natürlicher ist es, wenn sie mehrmals am Tag gefüttert werden. Sie sind dann meist auch friedlicher, wenn sie nicht den ganzen Tag Kohldampf schieben. Wenn Du von vornerein darauf achtest, dass Du nur Fische nimmst, die sich einigermaßen vertragen und nicht rein auf Frostfutter gehen, dann kannst Du auch tagsüber ein oder zwei mal mit einem Futterautomaten füttern lassen.

Nachteil von nur einmal füttern ist ganz klar, dass die Fische eben etwas ruppiger sind und auch, dass einfach etwas mehr als Abfall irgendwo in Schmuddelecken landet, schließlich kippst Du die gesamte Tagesration auf einmal rein und die Fische müssen halt sehen, wie schnell sie es aufnehmen können. Dies geht dann auf die Qualität der Wasserwerte, die beim Meerwasseraquarium mit den Korallen doch etwas heikel sein können.

Ich gestehe, dass ich meine Fische etwas verzogen habe und sie 3-5 mal am Tag etwas bekommen, davon 2-3 mal Frostfutter. Dafür sind sie ziemlich friedlich miteinander und selbst der Kaiser metzelt mir nicht die Korallen nieder.

Gruß
Sandy

Posts: 2,134

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 749

  • Send private message

13

Wednesday, June 25th 2014, 11:03pm

hi,

dem hobbyisten ist es kein "aufwand", da er sich gerne mit seinem becken beschäftigt.

die entscheidung es am "aufwand" fest zu machen ist m. e. nicht der beste weg...
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

jackzwei

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 91

Location: Berlin

Occupation: Consultant

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

Timo

Tech Admin

Posts: 911

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

15

Wednesday, June 25th 2014, 11:14pm

Finde ich legitim und sehr gut sich zu erkundigen wie zeitintensiv so ein Hobby ist.

Im ersten Jahr habe ich sicher auch 2 Stunden pro Woche im Schnitt aufgebracht, jetzt ist es nur noch eine halbe Stunde im Schnitt (füttern, beobachten etc zähle ich nicht dazu)

Habe aber sehr viel automatisiert.

Angela

Professional

  • "Angela" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Thursday, June 26th 2014, 3:00pm

Hallo,
wie ist es denn, wenn man mal in den Urlaub fährt (wir fahren gerne auch mal drei Wochen), kann man das MW-Becken für 3 Wochen alleine lassen? :huh:
Jemanden zum Füttern (1x am Tag) und schauen, ob alles ok ist, hätte ich, jedoch Wasserwechsel usw. würde dann ausfallen (NF-Automatik würde ich mir kaufen).
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

youngnemo

Unregistered

17

Thursday, June 26th 2014, 3:34pm


...- 2x am tag je füttern: 5min...

Muss man die Fische zweimal am Tag füttern? In meinem Süßwasserbecken füttere ich sie nur abends. :S


Hi,

das kommt immer auf den Besatz drauf an. Ich habe zuletzt 23 Fische bei mir im Becken gezählt und ich muss abends ab 18 Uhr 2x Frostfutter füttern. Der Futterautomat haut ab 13 Uhr auch 3 Portionen einen Granulat-Flocken-Mix rein.

VG
Kobe

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

18

Thursday, June 26th 2014, 3:59pm

kann man das MW-Becken für 3 Wochen alleine lassen? :huh:
Jemanden zum Füttern (1x am Tag) und schauen, ob alles ok ist, hätte ich, jedoch Wasserwechsel usw. würde dann ausfallen (NF-Automatik würde ich mir kaufen).

Hallo Angela,

das Wartungsinterval für den Abschäumer könnte in diesem langen Urlaubszeitraum zum größten Problem werden,
im Normalfall sollte der etwa alle zwei Wochen gereinigt werden.
Sinnvollerweise sollte man für diesen Fall jemand an der Hand haben, der sich über das Füttern hinaus auch mit der Technik eines Meerwasseraquariums auskennt!

VG
Christian

Kazarimtor

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 126

Location: Hamburg

Occupation: IT Leiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

19

Thursday, June 26th 2014, 9:23pm

Ich halte 3 Wochen für die maximale Zeit in der man seinem MW Becken wegbleiben kann. Abschäumer selbst sehe ich nicht wirklich das Problem. Ich selbst verwende immer einen Abschäumer der immer etwas zu groß für mein Becken ist. Damit werden zwar auch viele Elemente ggf. mit gefiltert aber dafür ist der Topf sehr sehr groß. Dazu schäume ich sehr trocken ab, somit gibt es wenige aber dichte Rückstände im Abschäumer. Sollte man lange weg sein schließe ich auch eine 1 Liter Flasche an den Abfluss des Abschäumers an, bis der wirklich voll ist dauert es gefühlt ewig. klar ist dann der Topf stark verdreckt jedoch die Schaumbildung funktioniert sauber und weitehrin zuverlässig da die Rückstände nicht lange genug im Abschäumer verbleiben um an Rohr etwas zu verdrecken.

Wichtig ist in meiner Erfahrung eher eine gute Nachfüllautomatik oder hilfsbereiter Nachbar der auch mal ins Becken schaut. Natürlich kann in der Zeit auch etwas kaputt gehen (Pumpe, Abschäumer oder was auch immer) das ist natürlich schlecht aber da kann man wenig machen. Man muss aber davon ausgehen das die Werte nach 3 Wochen sich etwas im negativen verändert haben, gerade wenn weitere Filter wie Watten etc. drin sind kann sich da auch Nitrat angesammelt haben.

Regeln das man nicht mehr als 1 Woche von seinem Becken weg sein darf halte ich für übertrieben und zeigen eigentlich das sein eigenes Becken mir etwas zu sehr "am Limit" läuft.

Meine Meinung...

Angela

Professional

  • "Angela" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

20

Thursday, June 26th 2014, 10:44pm

Hallo,
danke für die Antworten, das beruhigt mich etwas. ^^ (NF-Automatik will ich sowieso)
Wenn wir wegen einem MW-AQ nicht mehr in den Urlaub fahren könnten, würde ich es nie von meinem Mann genehmigt bekommen! :cursing:
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 19,576 Clicks today: 56,307
Average hits: 22,457.46 Clicks avarage: 52,192.06