You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Psais

Trainee

  • "Psais" started this thread
  • info.dtcms.flags.ch

Posts: 230

Location: Zürich

Occupation: Kunststoffverarbeiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

1

Tuesday, June 17th 2014, 10:53pm

Frage zur Verrohrung

Da ich gerade an der Verrohrung bin stelle ich mir folgende Frage:

Wenn das Rohr vom AQ ganz gerade nach unten geführt wird und sagen wir einmal 5cm unter der Wasserlinie im Technikbecken aufhört.
Plätschert dann das Wasser die ganze Zeit ? Wie kann man das ruhig machen ?
Einen 45 Grad Winkel oberhalb der Wasserlinie und dann wieder ein Rohr damit das Wasser 45 Grad ins Becken kommt ?

Vielen Dank für die Antworten :)
LG Manu

Guido

Unregistered

2

Tuesday, June 17th 2014, 11:01pm

Hallo Manu,

ich gehe mal davon aus das du entweder den Ablauf oder den Notüberlauf meinst.

Das plätschern entsteht weil das Wasser im Rohr abstürtzt,da ist es relativ egal wie weit das Rohr unten im TB steckt und ob am rohrende noch ein Bogen kommt oder nicht.

Am besten ist dort ein Kugelhahn mit dem man den Durchfluß im Rohr regulieren kann, so das man das Wasser im Rohr etwas anstaut und so die Fallgeräusche vermindert.

Gruß Guido

Psais

Trainee

  • "Psais" started this thread
  • info.dtcms.flags.ch

Posts: 230

Location: Zürich

Occupation: Kunststoffverarbeiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

3

Tuesday, June 17th 2014, 11:06pm

Jup einen Kugelhähne habe ich hier am Start :) Am besten ist es wenn die so weit unten sind wie Möglich denke ich oder ?
Danke für die rasche Antwort :)

DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

4

Wednesday, June 18th 2014, 12:14am

Ohne Garantie, aber ich hab meine Kugelhähne so verbaut das ich am besten ran komme...

Du staust ja das Wasser im Rohr an, da ist es dann denke ich egal ob der Hahn ziemlich ober oder ganz unten ist.

Ich werde aber sicher korrigiert falls ich falsch liege 8)
Grüße

Michl

Guido

Unregistered

5

Wednesday, June 18th 2014, 12:39am

Nun so tief wie möglich macht natürlich Sinn, da das Wasser nach dem Kugelhahn wieder runterstürzt.

Also in etwa in der Höhe es oberen Randes vom TB, so das man noch gut drankommt.

Das Einstellen ist etwas Fummelei und benötigt etwas Geduld, aber dann ist sprichwörtlich Ruhe im Schacht.

Gruß Guido

Natas01

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 355

Location: Halver

Occupation: Fahrzeugaufbereiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 16

  • Send private message

6

Wednesday, June 18th 2014, 9:01am

Hallo,
etwas fummelig ist gut .....
ich habe schon stunden mit dem kugelhahn verbracht ;(
und immer wenn ich denke es paßt, Staue ich das wasser zu hoch :fie:
Ich habe mir jetzt ein schrägsitzventil gekauft und hoffe mal das ich es damit
richtig eingestellt bekomme.

Gruß
Sascha
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

Guido

Unregistered

7

Wednesday, June 18th 2014, 9:41am

Moin Sascha,

am besten lassen sich Membranventile einstellen, die sind aber leider auch recht teuer, so das die meisten bei Kugelhähnen oder Schrägsitzventilen geblieben sind.

Die Einstellung nimmst du ja nur einmal vor, es sei den das du später größere Veränderungen vornimmst wie z.B. eine stärkere Rückförderpumpe.

Gruß Guido

Dennis!

Harte Schale Weicher Kern

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,046

Location: Delmenhorst

Occupation: Entmetalisierung

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 80

  • Send private message

8

Wednesday, June 18th 2014, 11:18am

Ich glaube er meint das Plätschern wenn das wasser aus dem rohr ins tb fällt.
Einfach ins wasser führen das rohr dann plätschert auch nix.
***IN PROGRESS***

Guido

Unregistered

9

Wednesday, June 18th 2014, 12:06pm

Nee Dennis,

glaube ich nicht weil er ja schon mit der Verrohrung ca. 5cm unterhalb der Wasserlinie im TB war.

Gruß Guido

Xpiya

Wiedereinsteiger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 603

Location: Umgebung Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

10

Wednesday, June 18th 2014, 12:19pm

Hauptablauf anstauen sonst gluckst es immer. Wie man das reguliert ist ja wurst, man kann es

1. über einen Kugelhahn/Membranventil regeln oder

2. über eine steuerbare RFP

Der Effekt ist der selbe. Das Geräusch im Ablauf kommt daher, dass Luft mit gezogen wird, das umgeht man mit dem Anstauen des Hauptablaufs. Im 2ten Ablauf ist dann so wenig wasser was wiederum keine Luft mit runtergeschluckt wird.


Wenn man aber seinen Hauptablauf zudreht und daher anstaut, sollte man eigentlich einen 2ten Ablauf haben. Durch diesen 2ten Ablauf wird bei regulieren mit Kugelhahn öfters mal Wasser (so ein kleines rinnsal) laufen einfach weil man mit nem Kugelhahn nicht mm genau einstellen kann.

Daher Hauptablauf mit Kugelhahn/Membranventil anstauen und dann den 2ten Ablauf/Notablauf unterhalb der Wasserkante im TB enden lassen(ich hab das mit nem 45°Winkel getan). So ist es bei mir super leise.

Ach ja der Ablaufschacht sollte wenn angestaut keine hohe Differenz zur Wasserkante im Becken haben, sonst hast du nen Wasserfall in den Ablaufschacht was wieder Geräusche verurusacht. Allgemein sollte Wasser im ganzen Aquariumsystem keine höhere Fallhöhe nirgends haben denn das macht immer irgendwie Geräusche
Liebe Grüße

Micha

Dennis!

Harte Schale Weicher Kern

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,046

Location: Delmenhorst

Occupation: Entmetalisierung

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 80

  • Send private message

11

Wednesday, June 18th 2014, 12:46pm

Dann hab ichs falsch verstanden Guido :rolleyes:
***IN PROGRESS***

Toshiru

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 344

Location: Balingen

Occupation: Elektroinstallateur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Wednesday, June 18th 2014, 12:47pm

Man sollte auch andenken das du immer mal ein Tag warten solltest nachdem du was umgestellt hast. Ich hab meinen Ablauf direkt mit einem Rohr aus dem Becken gemacht bei dem ich oben einen Kamm eingeschnitten habe und das Wasser fällt erst 40cm dann 90* Richtung technikbecken einlauf wieder mit 90* nach unten (40cm) und da plätschert nach einem Tag nichts mehr sobald das Wasser seinen Laufweg gefunden hat (strudel)

Bei grösseren Durchflussmengen geht das sicherlich nicht mehr ohne Durso.

Gruss Daniel
Suche SPS Korallen zum Tauschen oder Kaufen in der Nähe von Balingen

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 8,031 Clicks today: 23,304
Average hits: 22,456.71 Clicks avarage: 52,187.58