You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

seppoc

Intermediate

  • "seppoc" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 327

Location: Raum Mannheim

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

1

Monday, June 2nd 2014, 6:59pm

Gedankenspiele, kann die Vergrößerung kommen?

Hallöchen :)

ich bin jetzt seit Weihnachten dabei, und kann sagen, dass es ein tolle Zeit war. Während der Einlaufphase sehr spannend, bis ich dann mit tollen Farben belohnt wurde. Insgesamt tolle Monate, und ich könnte jetzt immernoch Stundenlang vor meinem kleinen Becken sitzen. Ich habe, wie ich finde, ein schönes Nano hinbekommen, indem zwar immernoch Platz ist aber naja dazu gleich mehr. Mein Süßwasserbecken ist der Zeit immer mehr in den Hintergrund geraten, sodass sich dort nicht viel verändert hat und *nur* die Wöchentlichen Wartungsarbeiten gemacht wurden. Es ist immernoch super toll, aber kein Salz.
Hier im Forum habe ich immer gutes Feedback bekommen und viel Unterstützung.

Wie das nun immer so ist, bei vielen liest man es ja, wächst doch recht schnell der Wunsch nach Meer. Mittlerweile hat sich da auch privat etwas neues ergeben. Wenn alles so läuft wie geplant, werde ich wohl Ende des Jahres mit meiner Freundin zusammenziehen.


Jetzt zu meinen Gedankenspielen, und werfen wir das Kopfkino mal an. Mit dem Umzug soll das Meerwasserbecken seinen Weg in die neue Wohnung finden, dass Süßwasser wird dann hoffentlich einen neuen Besitzer finden. Und weil es, wie erwähnt, immer Meer sein kann soll es auch Meer werden.
Leider ist man als Student finanziell da doch recht begrenzt, dazu kommt, dass ich dann Stromkosten usw. auch selbst tragen muss.


Was möchte ich denn jetzt eigentlich?
Nunja, ich würde mich gerne soweit Vergrößern, dass ich ein Pärchen falsche Clownfische halten kann. Also wird sich das ganze, wenn es denn realisiert wird (werden kann) im Bereich von zwischen 120 und 200 Liter einpendeln. Das ganze muss aber auch finanziell gut stemmbar sein. Ich bin hier schon fleißig am Kalkulieren und werde da später auch noch meine Gedanken zu aufschreiben.
Ich weiß natürlich auch, dass das hier kein günstiges Hobby ist. Trotzdem möchte ich mit DIY und viel Geduld das Becken so günstig wie möglich einrichten und auch am laufen halten.

Wenn ich da ganz blauäugig rangehe, brauche ich ja nur:
Ein größeres Becken + Schrank,
Einen Abschäumer,
Noch eine Strömungspumpe,
Und einen größeren Heizer anschaffen.
Eine Lampe ist vorhanden.

Und dann kommt noch dieses und jenes und dann ist aber Schluss.

Das muss sich doch kostengünstig realisieren lassen, vorallem weil ein erheblicher Kostenfaktor die Lampe ja schon vorhanden ist.

Ich bin auf eure Meinungen gespannt. Was schätzt ihr sind die AK, was dazu die laufenden Kosten.
Im laufe des Abends werde ich noch meine Schätzungen ansehnlich auf Papier bringen und posten.

Ach ja, bitte schlachtet mich nicht, dass ich gerne ein günstiges MW-Becken hätte :118243~111:. Ich habe so das Gefühl es wird fast überall die Meinung vertreten Meerwasser geht nur teuer. ;) Ich würde jetzt gerne wissen ob das wirklich stimmt.
Also seht das gerne auch als Brainstorming Thread.

Bis dahin alles Gute,
Sebastian
new ~ 250 Liter Riff
old ~ Tropischer Scaper's Tank (50l)

This post has been edited 4 times, last edit by "seppoc" (Jun 2nd 2014, 7:09pm)


Ratze

Salino

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,513

Location: Gelsenkirchen

Occupation: Gärtner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

2

Monday, June 2nd 2014, 9:38pm

Hi Sebastian!
Letztendlich isses ja auch eine Frage des Besatzes, was die Kosten in die Höhe treibt, oder eben flach halten kann!
Dazu zählen nicht nur die Anschaffungskosten der Korallen, sondern die für den entsprechenden Pflegeaufwand benötigten Mittel: Salze, Licht, Wassertests, etc...

Kalamari

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 484

Location: Köln

Occupation: Biotechnolge

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Monday, June 2nd 2014, 11:53pm

Hey, orientiere dich doch an einem Becken wie dem Aqua Medic Cubicus, 140L Brutto. Ich sehe da kein Problem in der Haltung einer Anemone und einem Clown Pärchen (ich hoffe ich verursache hier keinen Aufschrei der Entrüstung - ist nur meine Meinung).

Wenn du genug Zeit hast kannst du dir die Technik aus zweiter Hand in Ruhe zusammen suchen und sparst enorm viel Geld.

Lebendgestein hast du ja schon. Du kannst dann mit Totgestein aufrüsten.

Korallen bringst du ja schon mit und Ableger bekommt man ja schon recht günstig.

Gruß,
Christian

seppoc

Intermediate

  • "seppoc" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 327

Location: Raum Mannheim

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

4

Tuesday, June 3rd 2014, 12:24am

Alles eine Frage des Besatzes?

Hi Dirk & Christian ;)

damit hast du recht. Und genau deshalb und wegen so vielen allem anderen, brauche ich euch, die erfahrenen MW-Aquarianer die Wissen, welche Tiere wie viel Pflege und Mittelchen brauchen.

Wenn ich so nach dem gehe was ich bis jetzt im Becken habe und in anderen Becken bis jetzt gesehen habe, kann ich schon mal sagen, dass mir die Steinkorallenbecken nicht so gut gefallen. Versteht mich nicht falsch, das sieht schon geil aus wenn alles leuchtet. Aber wenn überwiegend Steinkorallen im Becken sind dann ist mir das zu statisch. Ein bisschen Bewegung im Becken gefällt mir viel besser. Und Steinkorallenbecken sind doch die aufwendigeren/teureren oder?
Montis und Seritopora habe ich ja schon im Becken. Wenn ich aber die Zahl der Steinkorallen niedrig halte, halte ich dann auch die Zugabe an Mitteln niedrig?

Was das Becken angeht, gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten. Habe mir schon alle Möglichen Plug&Play Systeme angeschaut. Fazit:
Fluval Reff M90 nur 30cm Tiefe.
Aqua Medic Cubicus ist ein tolles Teil. Nur Zahl ich bei der Beleuchtung doppelt.
Scubacube 165 TOP, nur teuer.
Sera Biocube 130 gefällt mir optisch nicht so, preislich aber okay. Viele umbauten nötig?
Gebraucht kann ich mit nen Cubicus oder Scubacube gut vorstellen.

Ansonsten Becken vom Aquarienbauer, mit eingebauten Technickschacht. Dazu dann die Technick kaufen.
Vorteil wie Christian schon gesagt hat, ich kann nach und nach vllt. günstig was bekommen. Und ich kauf keine Beleuchtung doppelt.
Nachteil, Standard 160L sind vllt mit der Tiefe blöd, 100x50x50 sind mir zu groß. Und kleiner als 160 ist wahrscheinlich zu klein, evtl gerade so Standard 120L aber ka hmmm :dash: ...

Sebastian
new ~ 250 Liter Riff
old ~ Tropischer Scaper's Tank (50l)

seppoc

Intermediate

  • "seppoc" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 327

Location: Raum Mannheim

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

5

Tuesday, June 3rd 2014, 3:29pm

Ich habe mir mal ein Scenario überlegt:

50cm Cube vom Aquarienbauer + Front aus Weißglas = 100€
Abschäumer = 100€
Schrank kaufen =?€ oder Eigenbau = ?€
Strömungspumpe = 40€
Heizstab = 20€
Dann kommen noch Steine dazu.

Das ganze entweder mit Technikeck. Dies ist günstig, man sieht keine Technik und ich kann es selbst bauen oder direkt mit Einbauen lassen. Aber es geht Platz im Aquarium verloren.
Oder mit Technikbecken, die Löcher könnte ich beim Bau bohren lassen, dann habe ich keine Technik im Becken und nochmal paar Liter mehr Puffer. Aber ich habe keine Ahnung von Technikbecken da muss ich mich erstmal mit auseinander setzen. Viele schwören ja aber darauf. 25Liter Standard Becken habe ich noch, das könnte ich doch umfunktionieren....

Wie schätzt ihr die laufenden Kosten bei einem 125 Liter Becken bei einem Mischbesatz mit überwiegend Weichkorallen.

Lg Sebastian
new ~ 250 Liter Riff
old ~ Tropischer Scaper's Tank (50l)

Kalamari

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 484

Location: Köln

Occupation: Biotechnolge

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Tuesday, June 3rd 2014, 6:35pm

Mit Technikbecken wird es in jedem Fall teurer, da du eine gute Rückförderpumpe und die Verrohrung benötigst. Technik-Ecken und Überlaufschächte finde ich immer doof, die nehmen optisch Platz weg und müssen irgendwie versteckt werden. Ich würde mir einfach ein Cubicus Becken bauen lassen. 50x50x60 (oder 65) mit Trennscheibe. Bei dem Überlauf und dem Loch für die Pumpe kannst du dich am Cubicus orientieren.

seppoc

Intermediate

  • "seppoc" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 327

Location: Raum Mannheim

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

7

Tuesday, June 3rd 2014, 9:09pm

Das Cubicus nachzubauen wäre ne Idee.

Wenn ich das richtig gelesen habe bist du ja ebenfalls in der Planungsphase, bzw kurz vor Schluss. :EV012E~133:
Mit was rechnest du denn Monatlich für Licht, Futter, Salz, Zusätze ?
new ~ 250 Liter Riff
old ~ Tropischer Scaper's Tank (50l)

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 13,288 Clicks today: 26,364
Average hits: 22,430 Clicks avarage: 52,117.47