You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kissofdragon

Intermediate

  • "Kissofdragon" started this thread

Posts: 265

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 8

  • Send private message

1

Tuesday, April 29th 2014, 12:32am

hilfe bei Vergrößerung

Abend zusammen
Ich habe es endlich geschaft die haus Regierung zu überreden das ein größeres becken her mus ! 500liter :D
Jetzt meine frage wie mach ich da am besten !
Mein jetziges becken 220 liter !
Das wasser nehme ich komplett mit solange es nicht zu schmutzig ist !
Das restliche wasser samle ich in einer Tonne!
Allter besatz in ein zeischen Behälter! Wasser raus steine raus !
Beckrn auf die seite neues hin Fülle n aufsalzen !
In der zeit neuen aufbau vorbauen !
Ww testen steine rein sand rein besatz angleichen und rein ?
Grus akex

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Tuesday, April 29th 2014, 1:25am

Ich würde das nicht in einem Hauruck erst abbauen und dann ein komplett neues Becken dort hinsetzen. Mein Vorschlag: versetze erst das jetztige Becken an einen anderen Platz, das geht an einem Tag und mit etwas Vorbereitung ohne Katastrophe. Dann baue das neue Becken am Standort in Ruhe auf.

Wenn Du versuchst, das neue Becken in einem Tag aufzubauen wird mit Sicherheit etwas katastrophal daneben gehen. Sei es, dass der Boden einige Unebenheiten hast, die beim kleineren Becken nicht aufgefallen sind, oder dass die Verrohrung doch nicht vollständig ist oder undicht ist. Dass die Osmoseanlage einfach viel zu langsam ist (500l ist eine Meng Wasser!) oder...

So kannst Du das neue Becken dann in aller Ruhe und ohne Kompromisse aufbauen und die Technik sauber austesten, bevor Du es in Betrieb nimmst. Glaube mir, es gibt immer wieder kleine Showstopper, welche den Start viel weiter verzögern als Du annehmen würdest. Wenn es einmal läuft kannst du das Becken und den Unterschrank nicht mehr ändern, und das Becken soll ja für Jahre viel Freude machen, nicht wahr?

Gruß
Sandy

Kissofdragon

Intermediate

  • "Kissofdragon" started this thread

Posts: 265

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 8

  • Send private message

3

Tuesday, April 29th 2014, 11:18am

Servus
@sandy
Das wasser wird vor prodoziert das es auf den stichtag fertig ist !
Die verrohrung wird auf Dichtigkeit und komplettheit geprüft!
Das mit dem becken versetzen das geht leider nicht da kein platz um das alte irgendwo anderst hin zu stellen !
Ich kann das aber so machen oder ?
Da wird sowieso nen ganzer tag und nacht drauf gehen !
Grus akex

chR

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: 59872 Meschede

Occupation: Tankstellen Pächter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 27

  • Send private message

4

Tuesday, April 29th 2014, 11:18am

Hi

So wie Sandy es schreibt habe ich es auch in etwa gemacht...

Ich habe aus dem alten Becken 270L ca die Hälfte an Wasser abgesaugt und dann zu zweit zur Seite geschoben, anschließend das gleiche Wasser wieder rein...

So konnte ich das neue Becken in ruhe aufbauen, PVC Verrohrung, Wasser aufsalzen musste ich nur gering, da ich Meerwasser von Triton geholt habe, aber das Wasser muss auch noch die richtige Temperatur haben, das dauert auch eine zeit bei 500L...

Und dann kann man sich in ruhe mit dem Riffaufbau etc beschäftigen ;-)

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Tuesday, April 29th 2014, 1:10pm

Hallo Alex,

wie Du es letztlich machst liegt allein an Dir. Meine Empfehlung ist ganz klar die beiden Vorgänge Abbau altes Becken und Aufbau neues Becken zu entkoppeln und NICHT direkt nacheinander zu machen. Wenn kein Platz da ist würde ich Platz machen, aber nicht so eine Hauruck-Hauruck-wird-schon-gut-gehen-weil-es-gut-gehen-muss-basta-Aktion.

Viel Erfolg bei dem Aufbau!

Gruß
Sandy

Aquafreak

Trainee

Posts: 78

Location: Engelskirchen (nahe Köln)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Tuesday, April 29th 2014, 7:30pm

Da stimme ich Sandy zu, hab letztes Jahr mein 800 Liter Becken umgebaut.Allein das Ausräumen inklusive Fischefangen, Korallen verpacken usw.nimmt schon einige Zeit in Anspruch.Da hab auch ich mich verschätzt.Also:Zuerst das neue Becken so weit aufbauen, wie das möglich ist und dann das Alte abbauen.Gan davon zu schweigen, dass man dann doch wieder irgendwas vergessen hat oder ein Risch einfach nicht rauswill oder oder oder.Lass dir liebe Zeit!

MfG,

Max
Becken:180x80x80,Technikbecken:100x50x50
Technik:Beleuchtung:Vertex Illumina SR 260 1500mm+2x80Watt T5,,H&S Abschäumer + Aqua Medic OR,Eheim Rückförderung,
Strömung:2xTunze 6065,1xTunze 6045,1xWave 2200,Sander Ozonisator 100mg,18 Watt UV JBL,Shuran Kalkreaktor

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 8,736 Clicks today: 17,118
Average hits: 22,422.19 Clicks avarage: 52,102.05