You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kyamo

Beginner

  • "Kyamo" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 2

Location: Essen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Thursday, March 27th 2014, 11:08am

Einige Fragen vom Neuling

Hallo zusammen :EVDB00~131:

ich bin recht neu beim Thema Aquaristik und habe dazu einige Fragen aber ich will mich mal auf die für mich wichtigsten Konzentrieren.

vorab aber zu mir :EVA1E6~134:
Komme aus Essen und nach einigen Jahren in der Süßwasseraquaristik-Sucht mit 5 Aquarien
und nun fast 2 Jahren so ganz ohne Aquarium, kann ich meine Lust nich mehr unterdrücken und möchte mich aber diesmal auf die Meerwasseraquaristik stürzen

Als absoluter Anfänger fühl ich mich nach dem ich nun schon einige Artikel und Bücher gelesen habe ?(

Ich strebe jetzt nicht an die Schwierigsten oder seltensten Arten zu pflegen aber soll trotzdem freude machen und wie ich das schon in der Süßwasseraquaristik kennengelernt habe sind Rückschläge oft ein Grund für die Aufgabe dieses Hobbys und deshalb möchte ich mich dementsprechend vorbereiten bevor es tatsächlich ans eingemachte geht.

Es ist alles noch so ein Gedanke und eine Entscheidungsfindung was zb Größe Standort und auch Arten angeht.

Sooo nun mal zu den Fragen:

Die Wichtigste die mich seit ein paar Tagen nicht mehr in Ruhe lässt betrifft das Ausgangsmaterial also für mich das Wasser.
Muss den zwangsläufig eine Osmoseanlage benutzt werden? Das Wasser hier soweit ich das nun sehe ist wohl nicht ganz so gut aus der Leitung
Die Stadwerke Trinkwasseranalyse von ok 2012 zeigt folgende werte:
PH 7,9

Karbonatwerte 6,0
Kieselsäure 3,8
Nitrat 11,7
Nitrit nicht nachweisbar
Phosphat 0,26
Sulfat 39
Kupfer 0,005

Alles im Jahresmittelwert angegeben
Falls ich da was wichtiges vergessen habe gerne Aufmerksam machen :!:

Wie ich das nun verstanden habe ist da Silicat noch ganz wichtig aber dazu finde ich nichts... ?(
Vielleicht habt ihr Alternativen zu Osmose und co? Der Wasserverbrauch und die räumlichen Möglichkeiten sind für mich doch nen Grund zum nachdenken.

Dann habe ich nun hier 3 Bücher vor mir liegen... das eine möchte mir sagen das Lebendgestein nicht direkt beim frisch aufgestellten Aquarium rein darf sondern erst 3 Tage Später und das andere sowie in einigen Foren habe ich das so vermittelt bekommen das es ja wichtig ist die Biomasse vom Lebendgestein ins Aquarium zu bringen weil ohne die Organismen&co nichts funktioniert. eine andere Filter anlage als die über das Lebendgestein möchte ich mir eigentlich nicht anschaffen .. mal abgesehen vom Abschäumer.

Hier sollte ich vielleicht noch gesagt haben das ich am überlegen bin ein Dennerle 60er set zu kaufen oder ein selbst zusammengestelltes 80er Becken. :EVC471~119:


Vielleicht könnt ihr mich da vielleicht was Aufklären :hmm:

Lg
Manuel

taggekko

Unregistered

2

Thursday, March 27th 2014, 11:18am

Also guten tag erstmal

Silikat =Kieselsäure. Ohne osmose oder Vollentsalzer würde ich nicht machen Wasser hier in der Ecke ist echt schlecht ( bin aus Wesel) hab selber schon gemessen 16mg/L Silikat und massig anderer Müll. Allein der PO4 Wert ist ne Kathastrophe.

Wasserverbrauch mit ner gescheiten Osmose ist ja nicht die Welt Verhältnis 1:1. Sonnst gibt es noch Vollentsalzer ganz ohne Abwasser aber muss regeneriert werden.

Kyamo

Beginner

  • "Kyamo" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 2

Location: Essen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Thursday, March 27th 2014, 11:29am

OK also das dachte ich mir schon ... Ohne Osmose is nix gut hier :hmm:

Verhältnis 1:1? ich lese immer nur Werte von 1:3 bis 1:6

Gut ..wenn ich also eine Osmoseanlage (hab schon kleine von Jbl für 60,-) gesehen nehme kann ich dann eigentlich übernacht zb. für den WW alles sammeln und das Wasser meinetwegen morgens ansetzen.
Wenn ich das dann Verstanden habe, muss das Wasser dann aber ne Weile bewegt werden?!
Oder kann man das dann direkt verwenden?
Im Salz sind alle wichtigen sachen (sofern man ein gutes nimmt) alle Stoffe mit drin die so benötigt werden? Spurenelemente ...

Ich frag einfach mal ob ich das so richtig verstanden habe.. fühl mich leicht verwirrt ?(
Das Thema ist aufjedenfall umfangreicher als Süßwasser .. was ich aber nicht mal so schlimm finde .. nur rein muss es erstmal ^^

This post has been edited 1 times, last edit by "Kyamo" (Mar 27th 2014, 11:30am)


taggekko

Unregistered

4

Thursday, March 27th 2014, 11:38am

Soo

Gute Osmoseanlagen haben 1:1 wie zb. die Vertex Puratec die gerade bei zajac im Angebot ist. Macht auch 380l am Tag.

Salzwasser kann eigentlich verwendet werden sobald es klar ist. das war früher etwas anders wegen der Salze und demnach kann auch lebendgestein rein sobald das becken aufgesalzen ist und klar.

Und was verstehst du unter alle Stoffe drin?? kommt immer auf den Besatz an aber meist muss der verbrauch an KH und Ca zusätzlich dosiert werden.

Komm mal in den Chat

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 18,674 Clicks today: 42,452
Average hits: 22,411.45 Clicks avarage: 52,082.26