You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Esox2013

Trainee

  • "Esox2013" started this thread

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Monday, October 21st 2013, 8:00pm

Wir brauchen Rat :)

Guten Abend

Wir sind gerade mit den Vorbereitungen für unseren gestrig bestellten Dennerle Cube im Gange und haben soweit auch alles nötig zusammen, zumindest für den Anfang.
Haben z.B eine Tunze 6015 als zusätzliche Strömungspumpe bestellt, morgen rufen wir bei Mrutzek an, da wir gerne eine Lebendgesteinsäule in unserem Cube hätten.

Allerdings sind wir immer noch auf der Suche nach einem "set" zum testen der Wasserwerte auch über die Sufu sind wir nicht fündig geworden.
Könntet Ihr uns netterwesise welche empfehlen?
Wir haben schon den JBL Testkoffer für 80 Euro begutachtet aber sind im Moment der Meinung das es für den Anfang doch relativ teuer ist und sind auf der Suche nach einer günstigeren Alternative.

Danke

Grüße Mario(n)

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

2

Monday, October 21st 2013, 8:24pm

Huhu

Ich hab vor einigen Wochen auch erst angefangen, und hab mir die selbe Frage gestellt... Unter Strich hat mir die Übersicht hier geholfen:
http://www.korallen-wiki.de/index.php?ti…Cberblick_Liste

Hab mich dann bei pH, Ca, Mg, pH, PO4, NH4, NO2, NO3 und KH mal für Salifert entschieden. Ganz wichtig ist halt, das man auch eine Multireferenz dazu kauft.
Soweit bin ich zufrieden damit, nur der PO4 gefällt mir gar nicht. Da werde ich mich nach was anderem umschauen, tendenziel denke ich an den test von Gilbers.

Hoffe ich konnte Dir helfen, ansonsten her mit den Fragen :D
Grüße
Michael

Ratze

Salino

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,513

Location: Gelsenkirchen

Occupation: Gärtner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

3

Monday, October 21st 2013, 8:39pm

Hi Marion!
Wie Michael schon schrieb, am wichtigsten ist die Multireferenz. Damit kannst du deine Tests gegenchecken und bei einem "kaputten" Test diesen über den Korrekturfaktor einfach weiter benutzen. Ich nutze die Referenzlösung von Gilbers, findest du unter www.reefanalytics.com...

    info.dtcms.flags.de

Posts: 79

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Monday, October 21st 2013, 8:47pm

Hallo!

Mit der Referenzlösung habe ich es dann auch gelernt, diesen Tipp sollte man auf jeden Fall berücksichtigen! :thumbsup:
Ich finde auch den Po4 von Red Sea zwar etwas teurer aber sehr gut ablesbar!

lG Lana
WENN DAS DIE LÖSUNG IST,
HÄTTE ICH GERN MEIN PROBLEM ZURÜCK!!

Esox2013

Trainee

  • "Esox2013" started this thread

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Monday, October 21st 2013, 9:44pm

wow

Danke für die raschen Antworten.

okay dann machen wir uns mal auf die Suche, ein wirklich taugliches Set scheint es ja nicht zu geben zumindest sind wir noch nicht fündig geworden. Dann werden wir wohl die Salifert Tests bevorzugen vielen Dank auch für den Tipp mit der Multireferenz

Esox2013

Trainee

  • "Esox2013" started this thread

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Tuesday, October 22nd 2013, 4:34pm

So nun ist alles bestellt um starten zu können fehlt nur noch das Becken :dash:

Eine Frage haben wir allerdings noch, nicht weit weg von uns ist eine Quelle, wäre das Wasser theoretisch nutzbar oder ist das zu gefährlich? Ich weiß das z.B mein Vater damals sein Süßwasserauquarium zu einem Großteil mit Quellwasser betrieben hat.

Werden unser Aquarium dann ebenfalls vorstellen und evtl eine Timeline anlegen mal schauen.

:EVERYD~16: Mario(n)

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Tuesday, October 22nd 2013, 5:52pm

Hallo Mario,

ob das Wasser brauchbar ist, kann nur eine wirklich gute Analyse sagen. Da kann z.B. von der Landwirtschaft Nitrat und Phosphat jenseits von gut und böse enthalten sein, von Pflanzenschutzmitteln ganz zu schweigen. Dies wirst Du mit den Hobby-Tröpfchentests leider nicht ermitteln können.

Gruß
Sandy

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

8

Tuesday, October 22nd 2013, 9:08pm

Hi

Naja, gefährlich würde ich vielleicht nicht gerade sagen, aber Sandy hat es schon gut auf den Punkt gebracht.
Ich für mich hab mir halt einfach folgendes vor Augen geführt: Wenn man mal ein Problem hat mit/im Aquarium, dann beginnt nach der Identifizierung des Problems die Suche nach der Quelle des Problems. Und ich wollte für meinen Teil einfach sicher sein, das es nicht am Wasser liegt. Allerdings benötigte ich 300L für die Erstbefüllung, also doch schon eine rechte Menge. Nachdem ich mir verschiedene Möglichkeiten angeschaut hatte, hab ich mich für eine Osmoseanlage entschieden hinter die ich noch eine Mischbettharzfilter-Kartusche gehängt habe. So kommt am Ende Wasser raus mit ca. 1 micoSiemens.

Euer Dennerle Cube benötigt ja nicht so viel Wasser, vielleicht könnt ihr euch ja mal umsehen ob ein Aquaristikhändler Osmosewasser anbietet oder so. Ich denke bei dem Volumen könnte das vielleicht noch interessant sein. Für meine 300L kam das nicht in Frage, schon alleine nicht von der Logistik her :D

Grüße
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Madmickel" (Oct 22nd 2013, 9:11pm)


Esox2013

Trainee

  • "Esox2013" started this thread

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Tuesday, October 22nd 2013, 9:20pm

Hm das macht Sinn gerade bei diesem kleinen Becken reichen schon kleine Mengen "verunreinigtes" Wasser und es kippt um...
Hätten wir uns auch denken können aber trotzdem Danke.

Wie du schon richtig gesagt hast haben wir nur ein 60l Becken und wollen uns dafür nicht extra eine Osmoseanlage anschaffen über kurz oder lang ist es wahrscheinlich die beste Lösung aber die 500€ die wir bis jetzt investiert haben reichen uns mal für den Anfang :whistling: nächsten oder übernächsten Monat dann Besatz plus neue Leuchte, wird auch nochmal ein kleines Sümmchen.

Der eigentliche Plan war destilliertes Wasser mit dem mitgelieferten
Salz anzureichern oder muss es Osmosewasser sein sorry für die blöde
Frage aber sind uns da noch nicht ganz sicher


Haben heute bei Mrutzek eine 8kg LG-Säule nach Wunsch bestellt mal gespannt wir er unsere Pläne umgesetzt hat Bilder folgen wenn es soweit ist.

Grüße Mario(n)

Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

10

Tuesday, October 22nd 2013, 9:27pm

Hai Mario(n),

dest. Wasser vorzugsweise solches mit Fischsymbol drauf reicht aus Salz rein und fertig :thumbsup:

da würd ich das gebrauchte Wasser ordentlich mit verlängern...auf die Dichte achten.

LG Thomas :thumbup:

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

11

Tuesday, October 22nd 2013, 9:33pm

Huhu

Jaa ich weiß, das Hobby ist halt ein kleines grad fürs Geld. Aber das sind die meisten Hobbys :D
Grad noch kurz zum Thema Geld, als ich hier angefangen hab zu lesen, hat mal jemand geschrieben das man bei einem Becken pro 100L circa total investition von 1000 Euro rechnen kann (mit Lebendgestein, ohne Fische/Korallen). Damals dachte ich das ich doch bekloppt viel, heute kann nicht nur nicken :rolleyes: :D

Zurück zu Eurem Problem. Also ich denke für die Osmoseanlage+Mischbettharzfilter kann man schon gut 100 Euro rechnen, und dafür bekommt man doch einige Liter Osmosewasser wenn man das wasser im Laden kauft.
Das mit dem dem Destillierten Wasser ist so eine Sache, ich hab es selbst noch nicht verwendet, aber hier im Forum wurde immer wieder mal darüber geschrieben. Das Thema ist halt doch grundlegend, das beschäftig einen immer wieder mal, bzw. halt am anfang. Ich meine das als erwähnt wurde das man besonders drauf achten muss das ein Fisch auf der Verpackung des Wassers ist, soll heißen das es geeignet ist für Aquarien. Aber ich denke die Suchen Funktion kann Dir / Euch da vielleicht noch ein bisschen helfen.

Bin gespannt auf die Bilder!

Grüße
Michael

PS: Ah, da war jemand schneller :P

Esox2013

Trainee

  • "Esox2013" started this thread

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Tuesday, October 22nd 2013, 9:35pm

Hai Mario(n),

dest. Wasser vorzugsweise solches mit Fischsymbol drauf reicht aus Salz rein und fertig :thumbsup:

da würd ich das gebrauchte Wasser ordentlich mit verlängern...auf die Dichte achten.

LG Thomas :thumbup:

was meinst du mit das gebrauchte Wasser verlängern? Ein Eimer Osmosewasser kaufen und den dann Strecken oder verstehe ich das falsch?

This post has been edited 2 times, last edit by "Esox2013" (Oct 22nd 2013, 9:40pm)


Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

13

Tuesday, October 22nd 2013, 9:38pm

Neeee nichts strecken gebrauchtes Wasser gegen neues salziges tauschen

sorry bißchen verkorxt ausgedrückt 8|

du hast ja altes Wasser im Laden bekommen...und das würde ich verjüngen

LG Thomas

Esox2013

Trainee

  • "Esox2013" started this thread

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Tuesday, October 22nd 2013, 9:41pm

Da wir keinen Abschäumer betreiben sollte man später wenn Korallen im
Becken sind einen wöchentlichen Wasserwechsel von ca 10 Prozent machen
sprich 5l, dann würde es doch wahrscheinlich mehr Sinn machen das Becken
einmal komplett mit Osmosewasser zu füllen und den WW dann mit dem
angereicherten destillierten Wasser zu machen oder?

Was kostet den 1l Osmosewasser im Schnitt?

Wir danken euch für die netten und schnellen Antworten

Ok habe gerade gesehen das du die Frage eigentlich schon beantwortet hast :D

Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

15

Tuesday, October 22nd 2013, 9:55pm

da will ich aber zum besseren Verständnis nochmal drauf eingehen

Osmose od. dest. Wasser brauchst du um verdunstetes Wasser nachzufüllen...das Salz bleibt im Pott

verdunstet nicht mit. Einem WW macht man mit Salzwasser...also 5ltr raus und 5ltr salziges

wieder rein. :D

oder rede ich gerade an dir vorbei :search:

aber im Grunde lesen ja auch andere mit und haben was davon...

Esox2013

Trainee

  • "Esox2013" started this thread

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Tuesday, October 22nd 2013, 10:28pm

Ah okay... jetzt haben wirs begriffen, stimmt so wird auch z.B fleur de sel geerntet Wasser verdunstet Salz bleibt zurück.

Hätte man schon wieder selbst drauf kommen können oh man wir sollten logischer denken :dash: vielen Dank

D.h. wenn ich kein Osmosewasser nachkippen würde, würde damit der Salzgehalt pro l steigen?

Ratze

Salino

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,513

Location: Gelsenkirchen

Occupation: Gärtner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

17

Tuesday, October 22nd 2013, 10:34pm

Quoted

D.h. wenn ich kein Osmosewasser nachkippen würde, würde damit der Salzgehalt pro l steigen?
Genau!

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 17,741 Clicks today: 34,621
Average hits: 21,138.95 Clicks avarage: 50,457.73