You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

PatrickM81

Intermediate

  • "PatrickM81" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 213

Location: Erfurt

Occupation: IT-Kaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

1

Monday, September 23rd 2013, 10:20pm

hilfe benötigt bei der interpretation der wasserrwerte

hi leute ,

ich habe ja das das problem mit meiner hystrix , diese hat so unschöne blasen.
also habe ich mein wasser mal bei triton testen lassen.

leider kann ich ausser ca und mg nichts heraus lesen.

könnte mir da mal jemand helfen.
oder mir sagen wo ich im netz richtwerte für all diese stoffe finden kann?

die Werte:

NA: 13351 mg/l
MG: 1494 mg/l
CA: 479 mg/l
K: 518,3 mg/l
Sr: 4973 mg/l
B: 2438 µg/l
Li: 212,7 µg/l
Be: <0.0302 µg/l
BA: 80.249 µg/l
Ti: <0.7044 µg/l
V: 1.227 µg/l
Cr: <1.128 µg/l
Mn:<0.1365 µg/l
Fe:<0.2966 µg/l
Co: 1.734 µg/l
Ni: 2.709 µg/l
Cu: 1.624 µg/l
Zn: 136.8 µg/l
Al: 4.890 µg/l
Si: >240.0 µg/l
As: <0.2404 µg/l
Sb: <6.493 µg/l
Sn: <0.8252 µg/l
Cd: <0.0981 µg/l
Se: <7.434 µg/l
Mo: 13.742 µg/l
Hg: <0.6123 µg/l
P: 15.346 µg/l
Pb: 1.774 µg/l
I: 8.939 µg/l
Grüße Patrick
-----------------------------------------------------------------------------------
Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Ratze

Salino

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,513

Location: Gelsenkirchen

Occupation: Gärtner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

2

Monday, September 23rd 2013, 10:28pm

Hi Patrick!
Wieso gibt Triton dazu keine Erklärung ab...?

Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,497

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 205

  • Send private message

3

Tuesday, September 24th 2013, 6:34am

Das wundert mich auch... Zumal die Werte auch schwer zu beurteilen sind :EVC471~119:
Grüße,
Stef

Sven

Teppichliebhaber

Posts: 4,191

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Tuesday, September 24th 2013, 6:50am

Hoi

Ruf Ehsan doch einfach (nochmal) an.
Der wird die bestimmt einiges dazu sagen.

Sven
Fragen zu Anemonen? Kleines Anemonen 1mal1

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

5

Tuesday, September 24th 2013, 8:00am

Hallo Patrick

Wenn ich mir diese Analyse so ansehe fällt mir auf, dass weder die Dichte, kH, und No3 angegeben wird. Gerade in Bezug auf Natrium, Kalium, Ca und Mg müsstest du einen Salzgehalt von weit über 40 mg/l haben. Sehr bedenklich. :S pH ist auch viel zu hoch. Auch frage ich mich warum eigentlich Schwermetallverbindungen die für uns relativ uninteressant sind gemessen werden.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Harald" (Sep 24th 2013, 8:07am)


    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

6

Tuesday, September 24th 2013, 8:13am

Noch mal ich, meinte eben pH wird wohl auch sehr hoch sein.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

helmut257

Unregistered

7

Tuesday, September 24th 2013, 8:45am

servus,

patrick hat die wasseranalyse auch im maribus forum zur diskussion gestellt.
da wurden einige werte, so wie auch hier von harald als bedenklich hoch erkannt.
ich frage mich, warum diese firma, nicht die salinität, kh, ph, no3 und po4 misst.
und weiters frage ich mich, warum da nicht auch gleich eine warnung mit der analyse mit kommt oder eine anleitung, bzw. hilfestellung, wie man diese zu hohen werte wieder in den griff bekommt.

patrick, blasenbildung hatte ich auch bei einigen korallen, es war der zu hohe mg gehalt, der diese blasen an den korallen auslöste.

eine frage habe ich patrick,
hast du keinerlei tests zu hause?
zumindest kh, ph, no3 po4 und die salinität sollte man doch selbst bestimmen.

This post has been edited 1 times, last edit by "helmut257" (Sep 24th 2013, 8:47am)


PatrickM81

Intermediate

  • "PatrickM81" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 213

Location: Erfurt

Occupation: IT-Kaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

8

Tuesday, September 24th 2013, 9:06am

Guten Morgen!

ich hatte die Werte hier rein gestellt weil ich gestern Abend nicht mehr bei Triton anrufen wollte.
Außerdem sind meine Chemie Kenntnisse nur begrenzt deshalb konnte ich mit den Werten nicht viel anfangen.
Außer MG und CA kann ich da nicht viel ablesen.

Selbstverständlich habe ich alle Tests zuhause und auch eine Referenzlösung.
Ich Messe auch regelmäßig die Werte nur kommt bei mir was ganz anderes heraus.

PH 7,8 immer am Abend gemessen
KH 8
CA 420
MG 1290
PO4 0,04
NO3 n.n.
Dichte 1.023

Die Spindel die ich habe werde ich heute ersetzen die kommt mir sowie so schon etwas länger Spanisch vor.

Wenn meine Dichte zu hoch ist (wovon ich ausgehe) kann ich dann jeden tag 100ml wasser durch osmosewasser ersetzen bis die dichte wieder passt?
und senkt sich dann auch mein MG und CA Wert?
Grüße Patrick
-----------------------------------------------------------------------------------
Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

This post has been edited 1 times, last edit by "PatrickM81" (Sep 24th 2013, 9:07am)


helmut257

Unregistered

9

Tuesday, September 24th 2013, 9:40am

hm, du hast die tests zu hause, auch stellst du die werte einer refernzlösung gegenüber, das sollte doch passen oder?
welchen werten kann man da jetzt vertrauen, deine verunsicherung kann ich verstehen.
ca und mg sind etwas hoch, laut den test der fa. triton, da würde ich aber nix dagegen unternehmen, das ist nicht so tragisch.
aber wenn die salinität mit 42 wirklich stimmen sollte, dann solltest du den wert schon senken, ob da jetzt 100 ml pro tag austausch zielführend sind, weiß ich allerdings nicht.
keine ahnung wieviel liter das becken fasst aber ich würde 1 liter pro tag austauschen und natürlich senkt sich auch der ca und mg wert dadurch

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Tuesday, September 24th 2013, 10:45am

Hallo Patrick,

die Analyse der Spurenelemente bei Triton ist vor allem nützlich, um Mangel- oder Vergiftungsprobleme zu erkennen. Deine Dichte dürfte höher als die von Dir gemessenen 1,023 sein, da sowohl Ca, Mg als auch K ziemlich hoch sind.
Interessant sind z.B. Strontium und Jod, welche in den Werten gut sind, aber auch Lithium, Eisen und Mangan, die bei Mangel zu Problemen führen können. Insgesamt sehe ich von den Werten außer der hohen Dichte aber keine besonderen Probleme.

Nimm pro Tag etwa 1% des Beckenvolumes heraus und ersetze es mit Osmosewasser, bis Du wirklich eine Dichte von 1,023 hast.

Gruß
Sandy

PatrickM81

Intermediate

  • "PatrickM81" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 213

Location: Erfurt

Occupation: IT-Kaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

11

Tuesday, September 24th 2013, 11:08am

Vielen Dank für eure Infos,

wie gesagt werde ich mir heute eine neue Spindel besorgen und messe ich heute nochmal und passe ggf. an.
werde dann den wert hier posten.
Grüße Patrick
-----------------------------------------------------------------------------------
Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

12

Tuesday, September 24th 2013, 11:14am

Interessant sind z.B. Strontium und Jod

Hallo

Na ja, z.B. den Strontium Wert als normal zu bezeichnen kann ich so nicht stehen lassen. Der Gehalt beträgt im Meer in etwa 8 Milligramm pro Liter. Triton hat 4,973 mg/l gemessen. Also fast die Hälfte weniger. Das gleiche gilt für Jod, Triton misst 8.939 µg/l, und wie in vielen Publikationen nachzulesen beträgt der Jodanteil im Meerwasser um die 0,6 mg/l. Umgerechnet 0,000008939 im Verhältnis zu 0,6 mg/l ist das schon sehr wenig.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Tuesday, September 24th 2013, 11:29am

Hi Harald,

Strontium könnte tatsächlich etwas höher sein, aber ich sehe es noch nicht im kritischen Bereich. Beim Jod bin ich ziemlich sicher, dass es bei etwa 8 µg/l in Ordnung ist. Ich schaue das aber gerne noch mal heute abend in den Büchern nach.
Habe mir übrigens einen Jod-Checker von Hanna gekauft, dessen Messbereich geht bis 12 µg/l. Heute abend teste ich ihn mal. ^^

Gruß
Sandy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

14

Tuesday, September 24th 2013, 11:41am

dass es bei etwa 8 µg/l in Ordnung ist.

Hallo Sandy

Wir sprechen hier von µg/l, nicht von mg/l. Umgerechnet von µg/l in mg/l, da ist der Wert deutlich zu niedrig. Allerdings stellt sich die Frage ob der Jodwert im Aquarium überhaupt optimal einstellbar ist.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Tuesday, September 24th 2013, 11:56am

Hallo Harald,

ich denke schon, dass dies passt. Wenn Du gerade den Glaser zur Hand hast, könntest Du vielleicht direkt nachschauen. Ich werde das heute abend noch mal nachschauen in ein paar Büchern und melde mich dann noch mal.

Das mit dem mangelnden Jod habe ich nämlich in meinem Becken gerade hinter mir und bin dort deshalb sensibilisiert.

Gruß
Sandy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

16

Tuesday, September 24th 2013, 12:27pm

Hallo Sandy

Ja der Glaser ist Pflichtlektüre. Auf Seite 121 in der Tabelle der Spurenelemente im Meerwasser liest man, Iod 60 µg/l im Meerwasser. Triton hat ermittelt I: 8.939 µg/l. Glaser schreibt auch das in Acroporen 10 µg/l gefunden wurden in Zooxanthellen sogar etwas mehr.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Tuesday, September 24th 2013, 12:57pm

Hallo Harald,

vorhin hatte ich mich auch an den richtigen Wert erinnert. Ehsan meinte sogar, richtig wären 80µg/l, deshalb war ich bei der 8 vorne nicht angesprungen.

Bei mir im Becken haben wir den Wert auf 80µg/l eingestellt.
Wobei dieser Wert rapide sinkt, wenn bereits ein Mangelsituation wie hier vorliegt. Bei mir war es so, dass ich innerhalb eines Tages 30µg/l verloren hatte während der Mangelphase. Diese 30µg/l habe ich über zwei Wochen nachgeführt, bis das Manko von den Korallen ausgeglichen war. Demnächst muss ich mal bei Ehsan vorbeischauen, ob ich weiterhin richtig liege.

Gruß
Sandy

PatrickM81

Intermediate

  • "PatrickM81" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 213

Location: Erfurt

Occupation: IT-Kaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

18

Tuesday, September 24th 2013, 1:19pm

was passiert denn bei so wenig JOD im Becken?

kann ich das irgendwie am Verhalten der Tiere ausmachen?
wie erhöhe ich den den Jodgehalt?
Grüße Patrick
-----------------------------------------------------------------------------------
Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

19

Tuesday, September 24th 2013, 1:38pm

Hallo Patrick,

bei längerem Jodmangel wachsen die Korallen nicht mehr, sie verlieren ihre Widerstandskraft und sind anfälliger für Schädlinge und Belastungen. Auf diese Weise habe ich meine Acropora verloren. Aber auch eine Montipora hatte Gewebe verloren und war in Auflösung. Meine Krusten haben sich eingezogen und nicht mehr richtig geöffnet. Selbst die Weichen haben nicht mehr ihre Polypen gezeigt, waren eingezogen und schienen auf besseres Wetter zu warten.

Gruß
Sandy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

20

Tuesday, September 24th 2013, 2:04pm

wie erhöhe ich den den Jodgehalt?

Hallo Patrick

Die kostengünstigste Methode ist Betaisodona aus der Apotheke.

Man rechnet 0,1ml pro Woche auf 100 Liter Wasser.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 3,388 Clicks today: 7,020
Average hits: 21,160.47 Clicks avarage: 50,462.55