You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

1

Friday, March 5th 2021, 3:24pm

Spaß mit Referenzen für Salinität

Hallo zusammen,
nachdem meine letzte ICP von vor einer Woche eine Salinität von 36,3 ausgespuckt hat, habe ich mich von meinem Refraktometer verabschiedet (welches ich mal gebraucht erworben hatte) und habe mir ein neues von Aqua Medic gekauft.

Passend dazu eine 35ppm Referenzlösung von Aqua Medic speziell um Refraktometer zu kalibrieren.

Als jetzt alles angekommen ist, habe ich das Refraktometer mit der nagelneuen Referenz kalibriert und im Anschluss mein Wasser gemessen.
Ergebniss: ~39ppm.

Also wenn ich mal davon ausgehe, dass die ICP mein sicherster Richtwert ist und ich seitdem kein Wasser gewechselt habe, dann kann das ja absolut nicht sein.

Als nächstes habe ich dann die bei dem Refraktometer beiliegende 0ppm Lösung genommen und das Refraktometer zeigt auch genau 0ppm an.

Nun habe ich verschiedene ATI Multireferenzlösungen zur Hand genommen, die ich hier noch habe. Mit der noch eingestellten Kalibrierung von der Aqua Medic Referenz bekomme ich hier anstatt 35ppm 38ppm angezeigt.
Dann habe ich meine Spindel genommen und eine Dichte von 1,0245 bei 23,6Grad Celsius gemessen, was 36ppm bedeutet.

Unterm Strich passt alles zusammen, solange ich mich nach den ATI Multireferenzen richte. Aber hätte ich mich jetzt mal blind auf die Referenz von Aqua Medic verlassen und danach meinen Salzgehalt eingestellt, dann wäre ich mal bei gediegenen 32ppm gelandet.

Mal im Ernst, wie kann denn sowas sein? Die Referenz von Aqua Medic für die Füße, sowie auch die 0ppm Lösung, die dem Refraktometer beigelegen hat.

Passiert sowas häufiger?

Viele Grüße,

Michael

jackrum

Kugelalgen Polierer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 218

Location: bei Heidelberg

Occupation: FI/SI

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

2

Friday, March 5th 2021, 3:56pm

hi.

ja, das passiert häufiger. leider. gehört dann meist auch gleich in die kategorie: wer viel misst, misst mist.

ich fasse mal zusammen:
1. zwischen spindel, refrak und leitwert wirst du immer abweichungen haben. je öfter du misst, umso mehr. hier hilft dann der mittelwert.
2. kalibrierung: jedes gerät sollte in dem bereich kalibriert sein, in dem auch der zu erwartende messwert liegt. da gibt es dann wohl statistisch gesehen die feringsten abweichungen. bezogen auf dss refrak bedeuted das, dass auf 35 psu kalibriert werden sollte. nicht auf 0.
eine referenz lässt sich keicht selbst frisch herstellen... man nehme 965g osmosewasser und füge 35g salz hinzu. umrühren, auflösen lassen, fertig.
3. grade beim refrak peinlichst auf sauberkeit achten. kleinste salzreste, sowohl am refrak als auch an der pipette, können hier böse abweichungen produzieren.
lg, sven

Santazero

Intermediate

Posts: 321

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 50

  • Send private message

3

Friday, March 5th 2021, 4:26pm

Es müssen doch 1000gr Wasser und 35gr Salz sein und nicht 965+35.sonst kommst du nicht auf eine dichte von 1,02x

Und da du nicht genau weißt, wie die Elemente im Salz gebunden sind, kann das auch zu Fehlern führen. DerLlabor Leiter von ATI empfehlt eine fertige referenzlösung, bei der man genau weiß was drin ist. Alles andere ist nicht genau.

This post has been edited 1 times, last edit by "Santazero" (Mar 5th 2021, 4:27pm)


jackrum

Kugelalgen Polierer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 218

Location: bei Heidelberg

Occupation: FI/SI

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

4

Friday, March 5th 2021, 4:40pm

ja, du hast recht. es müssen 1000gr wasser sein. danke für die korrektur.

wenn du reines kochsalz nimmst, welches absolut trocken ist, sollte das passen.
letztlich kommt es vor allem darauf an, EINE methode zu nehmen und möglichst konstante werte zu messen.
lg, sven

acanthurus969

Intermediate

    info.dtcms.flags.at

Posts: 809

Occupation: Werkzeugmacher

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 89

  • Send private message

5

Friday, March 5th 2021, 5:00pm

Also ich hatte mal ein Aqua Medic Refraktometer und das war der totale Mist.
Habe mir dann eins von Aqua Biotic besorgt und das leistet seither sehr zuverlässige Werte.

ATB-80

Professional

Posts: 1,604

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 521

  • Send private message

6

Friday, March 5th 2021, 5:23pm

Habe mir dann eins von Aqua Biotic besorgt und das leistet seither sehr zuverlässige Werte.

Das selbige nutze ich seit ca 5 Jahren,kalibriert vor jeder Messung mit FM Multireferenz.
Laut Icp schaff ich fast ne Punktlandung, bin sehr zufrieden damit.
LG Andre

jean123

Beginner

Posts: 53

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

7

Saturday, March 6th 2021, 9:40am

das Gleiche Unverständnis ! aber bei mir mit der Spindel .....die Spindel jedes mal neu kalibieren auf 35 PSU mit frisch gekaufter 1 Liter ATI Reference Lösung und die ICP von ATI gibt mir 32 PSU und andere mal 37 ....bei einer Spindel auf 35 PSU kalibiert !
entweder die 1 Liter Reference Lösung ist "kacke" oder die ICP durch die "Berechnung" nicht vertraulich !!

Santazero

Intermediate

Posts: 321

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 50

  • Send private message

8

Saturday, March 6th 2021, 9:49am

Bei mir stimmt die ATI Referenz perfekt mit der ATI icp überein, wenn ich meine Tests damit gegenteste.

Bigsimon

Intermediate

Posts: 864

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 130

  • Send private message

9

Saturday, March 6th 2021, 10:07am

Moin,

Ich benutze nur eine große Spindel.

"Wer viel misst, misst viel Mist" ist definitv mein Motto. :thumbsup:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

Posts: 21

Location: Hannover

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Saturday, March 6th 2021, 10:32am

Kann den Hanna Salinity Checker nur empfehlen. Einfach einschalten und ins Wasser halten, fertig :D

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,624

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 250

  • Send private message

11

Saturday, March 6th 2021, 12:09pm

Ich habe auch den Hanna Salinity Checker. Ich habe mir die Tütchen mit der Kalibrierlösung gekauft und das funktioniert prima.
Refraktometer hasse ich seit meinem Chemiestudium, sowas kommt mir nicht ins Haus :puh:
Grüße,
Stef

Bigsimon

Intermediate

Posts: 864

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 130

  • Send private message

12

Saturday, March 6th 2021, 12:28pm

So ähnlich mache ich es mit der Spindel. Strömung aus, ins Wasser und ablesen :spiteful:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,662

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 478

  • Send private message

13

Saturday, March 6th 2021, 12:56pm

Kann ich nur bestätigen mit dem Hanna Salinity checker,einfacher geht’s nicht.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Bernd07

Doc´s and more

Posts: 195

Location: Wipperfürth

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 172

  • Send private message

14

Sunday, March 7th 2021, 10:33am

das Gleiche Unverständnis ! aber bei mir mit der Spindel .....die Spindel jedes mal neu kalibieren auf 35 PSU mit frisch gekaufter 1 Liter ATI Reference Lösung und die ICP von ATI gibt mir 32 PSU und andere mal 37 ....bei einer Spindel auf 35 PSU kalibiert !
mmmmmmhhhh.... mache jetzt 30 Jahre Meerwasser, aber ne Spindel hab ich noch nicht kalibriert ?(
Verwende eine große Spindel und hab immer das gleiche Ergebnis wie die ICP

Gruß Bernd
200x70x60
Beleuchtung: 2x NextOneEighty (LED flächig)
Abschäumer: Deltec 1500i
RFP: RD3 Speedy 80W
Strömungspumpen: 1x Ecotech MP 40 QD / 3x Jebao SLW 30
Dosieranlage: GHL Doser 2.1
Nachfüllanlage: DD H2Ocean Compact ATO

Versorgung: seit 15.07.19 DSR EZ
mit Powerfilter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ATB-80 (07.03.2021)

Santazero

Intermediate

Posts: 321

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 50

  • Send private message

15

Sunday, March 7th 2021, 12:24pm

der hannah checker mag ja toll sein, aber das Preis/ Leistungsverhältnis steht für mich in keinem guten Verhältnis. Die Tütchen sind mega teuer, die Teströhrchen muss man ständig penibel sauber halten, Zeit einhalten usw.

Für eine grobe Einschätzung reicht da so ein Farbtest doch völlig. Es ist im Prinzip doch total egal ob ich 0,02 0,03 oder 0,01 habe. Außer ich halte ultra high end SPS und will absolut keine Schwankungen. Aber für 90%+ aller Becken reicht doch der normale Farbtest + ggf. alle paar Monate eine ICP wenn nötig.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

welle1501 (08.03.2021)

jean123

Beginner

Posts: 53

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

16

Sunday, March 7th 2021, 12:52pm

das Gleiche Unverständnis ! aber bei mir mit der Spindel .....die Spindel jedes mal neu kalibieren auf 35 PSU mit frisch gekaufter 1 Liter ATI Reference Lösung und die ICP von ATI gibt mir 32 PSU und andere mal 37 ....bei einer Spindel auf 35 PSU kalibiert !
mmmmmmhhhh.... mache jetzt 30 Jahre Meerwasser, aber ne Spindel hab ich noch nicht kalibriert ?(
Verwende eine große Spindel und hab immer das gleiche Ergebnis wie die ICP

Gruß Bernd

Spindel mit Gewicht (+) oder Ring aus Schlauch (-) ...kalibrieren....wenn man eine große Spindel in der großen 1 L ATI Reference Lösung testet :8)

Akendar

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 125

Location: Bingen am Rhein

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

17

Sunday, March 7th 2021, 1:34pm

Ich habe mit der Kalibrierung mit den Tütchen keine guten Ergebnisse erzielt. Teilweise hat er mir 34 im Tank gemessen, obwohl es 35 ist.

Ich habe jetzt versucht, den Hanna Checker mit der ATI Referenz zu kalibrieren. Das klappt super, ist auch deutlich billiger als mit den Tütchen.
Viele Grüße,
Frank
Bingen am Rhein

Beckenthread

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

18

Monday, March 8th 2021, 8:35am

ähnlich mache ich es mit der Spindel. Strömung aus, ins Wasser und ablesen

Das ist ja mal voll die Idee :-D und dabei so naheliegend. Denn ich hab mir jetzt auch vorgenommen nur noch mit der Spindel zu messen, da ich wirklich alle anderen Methoden durch habe. Auch das digitale Hanna Messgerät funktionierte bei mir nicht zuverlässig. Bei der Spindel war halt bisher immer doof, dass das Wasser in dem Testbehälter so schnell abkühlt und ich dann auch immer wieder umrechnen musste.

Aber klar, einfach ins Becken mit der Spindel, dass bei mir sowieso auf 25 Grad gehalten wird... Cool :)!

Santazero

Intermediate

Posts: 321

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 50

  • Send private message

19

Monday, March 8th 2021, 12:24pm

Da fülle ich dann das ganze Röhrchen bis zur Markierung mit der ATI Referenz? Die habe ich nämlich auch hier stehen. Das wäre in der Tat deutlich günstiger.

Akendar

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 125

Location: Bingen am Rhein

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

20

Monday, March 8th 2021, 8:55pm

Da fülle ich dann das ganze Röhrchen bis zur Markierung mit der ATI Referenz? Die habe ich nämlich auch hier stehen. Das wäre in der Tat deutlich günstiger.


Also ich fülle etwas ATI Referenz in ein Glas, gerade so dass der Hanna Checker eintauchen kann. Während der Kalibrierung rühre ich den Hanna Checker etwas, ich habe den Eindruck, dass die Kalibrierung dadurch besser wird. Für den Moment klappt es gut so.
Viele Grüße,
Frank
Bingen am Rhein

Beckenthread

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,142 Clicks today: 13,507
Average hits: 22,766.87 Clicks avarage: 52,873.07