You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 2,102

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 746

  • Send private message

21

Monday, January 11th 2021, 9:59pm

hi,

man kann doch keinen theoretischen salzwert nach abgewogenem gramm oder ml bestimmen.

bevor der topf wechselwasser ins becken kommt, gehört die dichte/salinität geprüft.

und wenn die zu niedrig ist, kommt halt noch n paar gramm dazu - umgekehrt n schuß osmosewasser.

egal was mir son kalkulator erzählen will!

der gibt die richtung - feintuning ist individuelle anpassung.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Santazero

Trainee

  • "Santazero" started this thread

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

22

Monday, January 11th 2021, 10:00pm

Was habe ich denn da oben geschrieben? In der Addition ist SO4, berechnet aus S.

Rolf


Und wie kommst du dann bei mir auf 33,87?
Ich habs jetzt mehrfach zusammengezählt und ausgerechnet. Ich komme immer auf 32,54
hi,

man kann doch keinen theoretischen salzwert nach abgewogenem gramm oder ml bestimmen.

bevor der topf wechselwasser ins becken kommt, gehört die dichte/salinität geprüft.

und wenn die zu niedrig ist, kommt halt noch n paar gramm dazu - umgekehrt n schuß osmosewasser.

egal was mir son kalkulator erzählen will!

der gibt die richtung - feintuning ist individuelle anpassung.


Ich habe damals, ende November, montags die icp abgeschickt. Meine Messung ergab an dem Tag einen Wert x. 34,x oder 35,x wars. Müsste ich jetzt genau nachschauen. Am Donnerstag hatte ich mein icp Ergebnis von 31,92.

Da bin ich von einer fehlmessung ausgegangen, da meine spindel am Donnerstag ebenfalls wieder das Ergebnis vom Montag anzeigte. Also habe ich mich am theoretischen Wert orientiert, da ich dachte die Spindel sei ungenau. Jetzt arbeite ich mit einem kalibrierten Refraktometer, welches ich jetzt auch nochmal mit der Referenz von ATI gegenmesse, und schaue was dabei rauskommt. Bisher zeigte es mir immer um die 35 an. Selbst beim Abzug von der Toleranz, lande ich eigentlich nicht bei 32,4.

Also was mache ich nun vorm WW wenn das refraktometer 35 anzeigt aber die icp 32,4 sagt??

Lucien

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Occupation: Schädlingsbekämpfer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

23

Monday, January 11th 2021, 10:33pm

Hallo...

Die ICP-Analyse schlüsselt alle Mineralien vom Salzwasser auf. Daher ist natürlich nacl niedriger, Salz ist ja nur ein Element im Wasser. Man müsste also alle Elemente umrechnen auf eine Einheit, zusammen rechnen und dann sollte man auf den Wert deiner Spindel kommen.

Ich selber habe mein Osmosewasser gewogen und dann das Meersalz zugegeben. Meine Spindel zeigt 23 an, genau mittig. Alle anderen Mineralien haben wie von RedSea angegeben gepasst.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,833

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7462

  • Send private message

24

Tuesday, January 12th 2021, 12:18am

sich nur nach den angaben im aquacalculator zu richten muss man mit vorsicht geniessen.

man kann dort den wert vom calculator einstellen und den des herstellers. allein dabei gibt es in den meisten fällen schon unterschiede.

man muss sich da auf eines seiner messgeräte einstellen. geht ja nicht anders.

Also was mache ich nun vorm WW wenn das refraktometer 35 anzeigt aber die icp 32,4 sagt??

dann hältst du dich an dein refraktometer, wenn du dieses geprüft hast und es einer referenz entsprechend den korrekten wert anzeigt.

deine analyse ist sehr gut. dort nun allein wegen der nacl-salinität alles in frage zu stellen ist vermutlich der falsche weg. wenn mehrere messgeräte annähernd gleiche werte anzeigen ist es unwahrscheinlich, dass diese im selben verhältnis falsch anzeigen.

warte mal auf die referenz und dann siehst du was deine geräte sagen. sollten sie wider erwarten nicht korrekt anzeigen, errechnest du dir nen korrekturfaktor aus der analyse und der referenz.

und um die verwirrung komplett zu machen... was, wenn ati seine referenz nach ihrer art die salinität zu rechnen erstellt haben? :phat:
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Santazero

Trainee

  • "Santazero" started this thread

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

25

Tuesday, January 12th 2021, 6:49am

Ge au das, habe ich ATI ja geschrieben. Die Antwort war, dass spindeln zu ungenau sind. Einzig allein das refraktometer taugt für den Privatbereich oder teure Leitwertmessgeräte. Die Option, sich seine Referenz selber herzustellen, mit 1000ml und 38,3 Gr Salz ist für ATI ebenfalls keine zuverlässige Möglichkeit. Das einzige was taugt, soll eine fertige referenzlösung sein. Hab ich jetzt mal bestellt und bin gespannt auf das Ergebnis.

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,052

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1946

  • Send private message

26

Tuesday, January 12th 2021, 7:50am

Also ich halte es wie Joe :MALL_~34: Wasser ansetzen...Messen...evtl korrigieren und rein damit ...passt...und das mit der kleinen Dennerle Spindel :EV3584~124: ...zumindest laut Analyse LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

fellnase

Trainee

Posts: 133

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

27

Tuesday, January 12th 2021, 8:38am

Für mich liegt auch der grundsätzliche Fehler in dem Irrglauben 38,3 Gramm Salz ergäbe eine bestimmte Salinität. Anfänger machen das oft.
Jedes Salz zieht Feuchtigkeit. Wurde der Feuchtigkeitsgehalt des zu diesem Zeitpunkt verwendeten Salzes gemessen? Kaum - geht wohl mit unseren Mitteln nicht.
Wie Joe schreibt. Salz auflösen und dann mit Spindel, Refraktometer etc. nach Kalibrierung nachmessen. Übrigens, ein Refraktometer sollte vor jeder Messung kalibriert werden.
Gruß
Burkhart

This post has been edited 2 times, last edit by "fellnase" (Jan 12th 2021, 8:40am)


Santazero

Trainee

  • "Santazero" started this thread

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

28

Tuesday, January 12th 2021, 8:52am

Ja, ich werde das in Zukunft so halten, dass ich das frisch angesetzte Wasser auch noch einmal teste und mich nicht blind auf die Theorie verlasse. Das Refraktometer kalibriere ich vor jeder Benutzung mit meiner eigenen Referenz. In Zukunft dann mit der ATI Referenzlösung.

Bigsimon

Intermediate

Posts: 651

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 83

  • Send private message

29

Tuesday, January 12th 2021, 9:46am

Ich bestätige auch.

Wasser im Eimer anmischen, dann messen (Spindel) , dann korrigieren, dann rein.
Beste Grüße,

Simon :yeahman:

Muran

Trainee

Posts: 187

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

30

Tuesday, January 12th 2021, 10:39am

Ich verwende seit fast zwei Jahren ein Greisinger G1410 und damit gibt es immer eine punktlandung.

Davor hatte ich eine Spindel oder das Hanna Gerät, überzeugt hat mich nur das Greisinger.

Santazero

Trainee

  • "Santazero" started this thread

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

31

Tuesday, January 12th 2021, 10:43am

Das Greisinger ist mir aktuell zu teuer. Ich geb aktuell so viel Geld für das Becken aus, wenn man es mal auf die Literzahl runterrechnet, dass ich mir jetzt nicht auch noch für mehrere 100€ das Greisinger zulegen will. Dafür läuft das Becken auch zu gut, als dass ich jetzt anfangen müsste, jedem Wert auf die 3. Nachkommastelle hinterher zu jagen.

DoN78

Beginner

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

32

Tuesday, January 12th 2021, 11:18am

Du hast Zink Probleme!?

Meine sehen gerade so aus! ?(
Zink 54.42 μg/l 1.83 μg/l +52.59 μg/l
Zinn 23.77 μg/l 0.46 μg/l +23.31 μg/l

Und ich frage mich auch, woher so viel?
Was Du machen kannst und auch ich gemacht habe:
Osmosewasser bei ATI Analyse ist diese Top? wenn ja, abhacken.
Hast Du alle Pumpen kontrolliert? (auseinander bauen und kontrollieren)
Hast Du Steine mit Magneten die Du an die Scheibe hängen kannst. Ich habe diese mal rausgemacht.
Lampe oberhalb vom Becken kontrollieren. Meine hatte Rost an den Halter die auf dem Aquarium standen. (für mich unerklärlich)
Trocken Futter kann Zink in sich haben. Wenn Du viel mit trocken Futter fütterst, könnte dies auch ein Punkt sein.
Irgendwas ausersehen ins Becken gefallen, Büroklammer oder Schraube oder so. (Kinder?)

Ich wüsste bei mir nichts mehr, was ich noch machen könnte, die nächste Analyse wird es zeigen.
Und ja, ich mache im Moment viel Wasserwechsel, nur bei 500l geht dies einen Moment.

lg
Yves

Santazero

Trainee

  • "Santazero" started this thread

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

33

Tuesday, January 12th 2021, 11:43am

Mein Becken steht ja erst ca 10 Wochen.
Osmosewasser ist bis auf silicium alles bei n. n.

Osmosewasser kann ich also ausschließen. An Technik hängen nur 2 neue pumpen drin, ein Heizstab und ein Oberflächenabzug. Das wars. Der skimmer ist sogar erst 3 Wochen alt.
Von daher dürfte da nichts rosten.

Trockenfutter habe ich viel gefüttert. Kann dann evtl ne Ursache sein. Da ich nächsten Monat eh auf ein größeres Becken Wechsel, mit der gleichen Technik, lasse ich das Becken nun erstmal so wie es ist.

Büroklammern usw kann ich ausschließen. Auch die Kinder. Meine Pinzette die ich nutze hat an der Verbindung oben etwas rost. Vielleicht ist das 1-2 mal ins Wasser gekommen und kommt daher.
Wer weiß...

Posts: 542

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

34

Tuesday, January 12th 2021, 11:49am

Das Greisinger ist mir aktuell zu teuer. Ich geb aktuell so viel Geld für das Becken aus, wenn man es mal auf die Literzahl runterrechnet, dass ich mir jetzt nicht auch noch für mehrere 100€ das Greisinger zulegen will.

Ich habe seit fast 20 Jahren ein gutes Greisinger. Immer zuverlässig. Habe es vor einem Monat eingeschickt, da wegen zu häufigem Fallenlassen die Elektrode gerissen ist. Jetzt ist es wieder für 20 Jahre zuverlässig.
Billiggeräte taugen nicht viel.

Zwar richtig, das Beckenrundherum verschlingt vor allem Anfangs viel Geld. Aber es steht auch viel auf dem Spiel. Daher ist sicheres Zubehör auf Dauer die bessere Wahl.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

Santazero

Trainee

  • "Santazero" started this thread

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

35

Tuesday, January 12th 2021, 5:26pm

Ich hatte gestern auch an Tropic Marin geschrieben und mir wurde bestätigt, dass 38-39gr für eine psu um die 35 ausreichend sind. Von daher bin ich wirklich auf meine ATI Referenz und das Ergebnis gespannt

Hirschi

Beginner

Posts: 24

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

36

Tuesday, January 12th 2021, 6:58pm

Hallo zusammen,
bei mir irgendwie genau das Gleiche. Habe gestern auch meine Auswertung von ATI bekommen. Eine ganz andere Salinität wie ich am Tag der Proben Entnahme gemessen habe. Mit dem Refraktometer 35 PSU gemessen. ATI sagt 33,87 PSU.

Also nochmals das Refraktometer mit Oceamo und Fauna Marin Referenz kalibriert und danach mein Beckenwasser mit ca. 35,5 gemessen. Zur Sicherheit nochmal nach langer Zeit die Spindel rausgeholt und auch bei 25,0 Grad das Wasser gemessen. Ergebnis: 1,0236
Was ist jetzt richtig oder was ist falsch?
Grüße.
Hirschi

Santazero

Trainee

  • "Santazero" started this thread

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

37

Tuesday, January 12th 2021, 8:48pm

Mich würde mal interessieren, wie hoch der prozentuale Anteil ist von Leuten, die eine stark abweichende Salinität bekommen. Oder ob es z. B. Nur bei bestimmten Salzen auftaucht. Man liest ja vermehrt von psu Differenzen bei ATI. Die unzähligen, bei denen es stimmt, posten es aber auch nicht.

Das refraktometer kann aber glaube ich auch ne Abweichung von 1 oder 1,5 psu haben soweit ich weiß. Steht jedenfalls immer in den Anleitungen. Würde bei 35 bis zu knapp 34 ja noch in der Toleranz sein. Bei mir sind gute 2,5 und das finde ich zu viel.

Bin wirklich auf die Messung mit der Referenz gespannt.

This post has been edited 1 times, last edit by "Santazero" (Jan 12th 2021, 8:50pm)


jackrum

Kugelalgen Polierer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 93

Location: bei Heidelberg

Occupation: FI/SI

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

38

Wednesday, January 13th 2021, 8:09am

hai,
bei den unzähligen von denn man liest, handelt es sich aber wohl nur um nicht mal eine handvoll user hier und in einem anderen forum...

bei mir stimmt der wert vom ati-labor.
egal womit du misst, gerade bei salinität gibt es ein weites feld an fehlern, was du machen kannst. und ich mein das nicht herablassend.

grad neulich mit dem refraktometer. wenn das nicht 100% sauber ist und leichte schlieren/salzrückstände drauf sind (z.b. mit dem handuch abgewischt mit dem vorher der spritzer salzwasser vom tisch gewischt wurde oder so), hast direkt 1,5 psu abweichung.
auch bei der spindel gibt es genügend möglichkeiten. habe früher mit spindel in nem großen messzylinder gemessen. wenn nicht sauber ausgespült und getrocknet, können auch salzreste das ergebnis verfälschen. auch kleine luftbläschen an der spindel etc...
lg, sven

DoN78

Beginner

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

39

Wednesday, January 13th 2021, 9:04am

Ich benutze den Hanna Salintester um die Salinität zu messen.
Vertraute diesem auch nicht, da ich einmal in 3 Wochen 2psu verloren hatte im Aquarium und ich mir dies nicht vorstellen konnte.
Aquarium fast netto 480l.
Schickte mein Tester zu Hanna damit sie diesen Testen können. 3 Wochen später bekam ich diesen wieder und sie versicherten mir er funktioniere einwandfrei.
Dann Analyse zu ATI, jedoch zuerst:
Hanna Checker kalibriert und dann gemessen. Gab mir 32.5 psu an. ATI Analyse zeigte mir 32.02psu an.
Von dem her, absolut in der Toleranz.

Santazero

Trainee

  • "Santazero" started this thread

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

40

Wednesday, January 13th 2021, 9:14am

Also was die Reinigung angeht, so achte ich schon penibel darauf beim refraktometer. Ich reinige sogar jedes Mal neu mit sauberen, sterilisiert Tüchern aus dem Op. Also sauberer geht's im privaten Bereich nicht.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,462 Clicks today: 18,123
Average hits: 22,098.11 Clicks avarage: 51,632.7