You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BastiHB

Beginner

  • "BastiHB" started this thread

Posts: 5

Location: Bremer Umland

Occupation: Angestellter im Medizinischen bereich

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

1

Sunday, August 30th 2020, 11:24am

KH und ION Director Probenwasser nachfüllen

Hallo Technikfreunde,

Ich bin gerade in der Planung eines 900l Aquariums mit Technikraum. Um mich mit der neuen Technik vertraut zu machen habe ich mir jetzt erst mal ein 250/300l Aquarium mit Technikbecken bestellt.
Wärend des Aufbaus der Anlage stellt sich mir folgende Frage, ich lasse 2 Messungen pro tag machen, das sind dann bestimmt 350ml oder mehr pro Tag an Probenwasser. (Würde ich dann genau Messen)
Ich werde das Becken mit der DSR Methode fahren ohne Wasserwechsel.
Nun meine Überlegung, wenn die Probe entnommen wird füllt mein Systhem Osmosewasser nach, bei der Menge an Salzwasserverlust sinkt mit jeder Messung meine Salinität Richtig?
ich überlege nun ein Vorrat an DSR Salzwasser im Schrak zu haben ( auf Magnetrührer) und immer 10 min vor der Probenentnahme eine Festgelegte Menge ins Becken zu geben so das es minimal überfüllt ist aber eben nicht mit Osmosewasser nachgefüllt wird wenn die Probe gezogen wir.

Ich hoffe ihr könnt einem Anfänger weiter helfen.

Lg Basti
Neuling im Meerwasser

DSR Methode
245l Test Aquarium ; Technik 45L
ClariSea Vliesfilter
KESSIL LED A360X Tuna Blue
GHL ProfiLux 4; KH Director; Doser 2.1; ION Director Bald

Auf dem Weg zum 900l Aquarium

Christian_S

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,105

Location: Bergkamen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 673

  • Send private message

2

Sunday, August 30th 2020, 2:58pm

Also ich mach 4 Messungen am Tag und mit meiner Balling light , Sangokai Methode fahre ich damit perfekt muss nix dazuschütten mein Salzgehalt beliebt gleich da wenn ich nix entnehmen würde er langsam über die Zusatzstoffe vom Balling steigt .
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2,2x Ati Straton , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; KH Director von GHL mit Doser 2.1 SA.

Gruß Christian :thumbsup:

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,113

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

3

Sunday, August 30th 2020, 3:40pm

Für was ein 300 L Becken wenn ein 900 L kommt, versteh Ich nicht...

BastiHB

Beginner

  • "BastiHB" started this thread

Posts: 5

Location: Bremer Umland

Occupation: Angestellter im Medizinischen bereich

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

4

Sunday, August 30th 2020, 10:59pm

Ich fange mit dem kleinen an, weil der Platz für das große Becken noch im Rohbau ist, um mich mit der Technik auseinander zu setzten. Später wird das kleine dann Ablegerbecken.
Neuling im Meerwasser

DSR Methode
245l Test Aquarium ; Technik 45L
ClariSea Vliesfilter
KESSIL LED A360X Tuna Blue
GHL ProfiLux 4; KH Director; Doser 2.1; ION Director Bald

Auf dem Weg zum 900l Aquarium

Diktla

Beginner

    info.dtcms.flags.at

Posts: 48

Location: Mauterndorf

Occupation: Landwirt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

5

Monday, August 31st 2020, 1:06pm

Hab ich genauso, seit 1 jahr steht ein 350er Reefer im Wohnzimmer um mich mit der Technik und dem Meerwasser mileu vertraut zu machen und jetzt kommen meine 1000l.

Wenn man mit dem system nicht vertraut ist finde ich es auch besser erst klein anzufangen.
Probleme im kleinen Becken kann man als anfänger leichter bewältigen.
Hatt man da sofort ein riesiges und man bekommt da probleme dreht man sich im Kreis wenn man von nix Ahnung hatt ^^

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,113

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

6

Monday, August 31st 2020, 5:13pm

A ok.
Sehe Ich etwas anders, große Becken sind für Anfänger besser geeignet.
Ist viel stabiler das System

wilro

Intermediate

Posts: 838

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 189

  • Send private message

7

Wednesday, September 2nd 2020, 12:53pm

Da kann ich Alexander nur zustimmen. Ich würde auch jedem empfehlen, so groß wie möglich anzufangen. Je größer, desto stabiler, ja kleiner, desto komplizierter. Läuft zwar, aber nur mit viel gucken.

Rolf

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,113

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

8

Wednesday, September 2nd 2020, 1:13pm

Habe nur das Xenia 100. Wollte auch größer. Aber aufgrund Platzmangel geht es nicht. Bin aber zufrieden damit.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,207 Clicks today: 9,952
Average hits: 21,160.81 Clicks avarage: 50,462.67