You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

argonaut

Trainee

  • "argonaut" started this thread

Posts: 189

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 61

  • Send private message

1

Friday, May 8th 2020, 12:15pm

Zinn - muss ich mir Sorgen machen?

Hi,

in der aktuellen Analyse wurde 26µg/l Zinn gemessen. Seit Beckenstart vor 14 Monaten war der Wert immer bei n.n. Augenscheinliche Auswirkungen/Probleme gibt es nicht, aber der Wert ist wohl zu hoch.

Ich habe recht wenig Technik, zwei Tunze Stream 3 Pumpen (ohne Magnete), Royal Exclusive Abschäumer und Rückfürderpumpe und das wars eingentlich schon. Noch eine recht neue (1 Jahr alte) Tunze Pumpe, die mit Magnet befestigt ist. Allerdings ist in diesem Bereich so viel überwachsen, dass ich da nicht mehr so gut hinkomme ohne größere Aktion.

Sonst habe ich alles überprüft, kann keine Roststellen oder defekte Teile finden. Füttern tue ich auch nichts anderes. Ich habe lediglich einen Schlauch ersetzt vom Frischwassertank (der einige Meter weit weg steht) zum Aquarium. Das ist so ein durchsichtiger PVC Gewebeschlauch aus dem Baumarkt. Der ist laut Konformitätserklärung lebensmitteltauglich, aber das muss ja nichts heißen. Ich habe jetzt gelesen, dass solche PVC Schläuche auch Zinnverbindungen enthalten können, abgesehen von den Weichmachern. Kann das daher kommen? Vielleicht kennt sich jemand damit aus oder hat schon Erfahrungen gemacht...

Grüße

Chris

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 17,438 Clicks today: 34,049
Average hits: 21,138.94 Clicks avarage: 50,457.79