You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

1

Tuesday, March 24th 2020, 8:15pm

Hilfe, Nitrit und Ammonium stark gestiegen :-(

Hallo Zusammen,

mein Reefer 170 wurde Anfang Januar 2020 eingerichtet mit Korallensand und Red Sea Pro Salz. Werte waren alle super. Nach und nach kamen 4 Einsiedlerkrebse, 2 Garnelen, 2 Amphiprion ocellaris und 2 Pterapogon Kauderni.

Da jetzt nach und nach eine SPS Korallen eingezogen sind habe ich mir Gedanken über die Versorgung gemacht und wollte mit ATI Essential Pro starten. Ich dachte vorher mache ich eine Analyse bei ATI. Folgende Werte kamen raus:

ATI Messergebnisse 19.03.2020
- 34,33 PSU
- pH-Wert: 8,15
- Kh: 8,18
- Ca: 434,6
- Mg: 1352
- NH4:< 0,01
- NO2: 0
- NO3: 0,01
- PO4: 0,09

Auch alle anderen Werte in Ordnung. Als Empfehlung gab es Jod zu dosieren. 3 Tage mit 0,2 ml. Hab ich mit den ATI Supplements Jod dosiert.

So dann dachte ich mir, ich starte mit den ATI Essential Pro. Kh Wert gemessen.

Tag 0. Ergebnis 8.2.
Tag 1. Ergebnis 7.9.

Ok, 0.3 dKH Differenz. D.h. bei 155 Liter Wasser muss ich 3.3 ml Pro 1 und Pro 2 dosieren. Dosieranlage eingestellt und auf 2 Dosierungen verteilt.

Tag 2. Ergebnis 8.2
Tag 3. Ergebnis 8.2

Ich dachte heute messe ich wieder einmal alle Werte und wahr geschockt. 5 Tage nach der ATI Messung sieht es wie folgt aus:

- 34,5 PSU
- pH-Wert: 8,15
- Kh: 8,2
- Ca: 490
- Mg: 1440
- NH4: 0,5
- NO2: 0,2
- NO3: 10
- PO4: 0,03

Was sehe ich im Becken?

- Korallen geht es augenscheinlich gut. Sind auch alle "offen".
- Fische Atmen schneller
- Garnellen, Einsiedler Verhalten sich normal.

Was würdet ihr mir auf die schnelle raten?

- Da hätte ich Nite Out II, bisher aber nie verwendet
- Aktivkohle, wobei die ja kein Einfluss auf die Werte haben sollte.
- Soll ich Wasserwechsel machen? Wieviel Liter würdet ihr empfehlen?

Soll ich die Dosierung der ATI Essential Pro's abschalten? Finde es etwas komisch, dass die Werte davor perfekt waren und jetzt das...

Vielen lieben Dank
Grüße

This post has been edited 3 times, last edit by "Stubai83" (Mar 24th 2020, 8:22pm)


Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

2

Tuesday, March 24th 2020, 8:33pm

Nochmals zu den Fischen. Die atmen zwar etwas schneller, schwimmen aber ganz normal. Sind auch nicht an der Oberfläche sondern halten sich eher in der Mitte des Beckens auf. Garnelen auch ganz normal, alle fressen gut. Einsiedlerkrebse sind auch alle unterwegs...

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 326

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 82

  • Send private message

3

Tuesday, March 24th 2020, 9:44pm

Hallo,

als Sofortmaßnahme ist ein umfassender Wasserwechsel sicher nicht verkehrt. Ich würde zwischen 30 und 50% wechseln und den Grund für den sprunghaften Anstieg ausfindig machen. Ob die ATI Essentials schuld an der Misere sind, kann ich jetzt nicht sagen. Klingt für mich so, als würde im Becken irgendetwas gammeln! :ill:


Viele Grüße
Birgit ^^

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,122

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

4

Tuesday, March 24th 2020, 9:59pm

Funktioniert der verbaute Abschäumer so wie er soll?
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

JohannesFFM

Intermediate

Posts: 811

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 361

  • Send private message

5

Tuesday, March 24th 2020, 10:56pm

Hi,

kannst du mal Fotos einstellen. Dann können wir uns ein Bild vom Becken machen. Bisschen komisch finde ich das dein CA und MG deutlich angestiegen sind in nur wenigen Tagen. Sind das zwei Analysen von ATI (die kannst du auch freigeben und verlinken) oder sind die späteren Werte selbst gemessen und die ersten von einer ICP?

Viele Grüße Johannes

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

6

Tuesday, March 24th 2020, 11:43pm

du solltest nicht deine heimischen tröpfchentests gegen die analyse werten. wenn dann musst du die gleiche messweise heranziehen um zu vergleichen.
von daher ist es so eher suboptimal da jetzt etwas definitives zu empfehlen. im zweifelsfall sind die bereits empfohlenen wasserwechsel ein probates mittel.

hast du zeitgleich zur analyse auch zu hause gemessen und kannst diese werte gegen die stellen, die du als letztes selbst genommen hast? dann könnte man ggf. schlüsse ziehen.

wenn du festgestellt hast, dass dein mg und ca wert nach dosierung steigen, dann reduziere erstmal die dosiermenge. sollte sich herausstellen, dass nh4 erhöht ist, dann wird sich dies sicher einpendeln. bis dahin solltest du für guten sauerstoffeintrag sorgen.

mit dem beginn des einsatzes eines versorgungssystems kommt auch immer eine andere dynamik ins becken. vor allem wenn spuren dosiert werden, die vorher vielleicht nur sehr gering oder gar nicht vorhanden waren. von daher könnten diese auch einfluss auf die mikrobiologie und damit auf die messbaren werte haben.
aber um das zu messen musst du wie gesagt die gleichen messmethoden nutzen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

7

Wednesday, March 25th 2020, 8:30am

Hallo Zusammen,

erst mal vielen Dank für eure Antworten.

@Birgit

Osmoseanlage habe ich angeworfen. Bis heute Abend habe ich das Wasser ohne Probleme zusammen. Habe auch ATI Absolute Ocean da und könnte einen größeren Wasserwechsel machen. Bin natürlich schon auf die Suche gegangen. Wirklich was gammeln tut meiner Meinung nach im Becken nichts. Hab ein bisschen grüne Algen bekommen, aber auch erst seit ich das Versorgungssystem mit ATI Essential Pro gestartet habe. Ansonsten bin ich "tot" gestartet mit Korallensand und EpoReef und hatte eher das Problem überhaupt "Leben" in da Becken zu bekommen. NH4, NO2, NO3 und NO4 waren praktisch immer 0. Alle Fische, Garnelen und Einsiedlerkrebse sind da.


@Saithron

Ja Abschäumer sieht gut aus. Ich hab letzten Freitag von dem Nyos 120 auf den Deltec 400i gewechselt. Nach 24 Stunden war der bereits gut eingelaufen und läuft meiner Meinung nach normal. Hab den seit start etwas nasser eingestellt, Topf war nach 3 Tagen halb voll, schöne stinkende Brühe (dunkel, aber nicht so dunkel wie eine trockene Abschäumung).


@Johannes

Ich habe mal 2 Fotos angehängt. Sorry sind nicht die besten. Meine Frau versucht heute bessere zu machen, da ich auf der Arbeit bin. Hier die erste ATI Analyse:
//lab.atiaquaristik.com/share/2be9b2af7d74302f55e1
Die Werte von gestern sind selbst gemessen (Tröpfchen Tests, Hersteller wie empfohlen in der "Einstiegshilfe"). Kh wird mit dem Hanna Checker gemessen.

@CeiBear

Danke für den Tip. Vor der Analyse bei ATI habe ich die Tröpfchentests verwendet und konnte meiner Meinung nach ganz gute Ergebnisse erzielen was dann die ATI Analyse auch bestätigt hat, aber du hast natürlich recht, lässt sich nicht vergleichen. Leider habe ich nicht zeitgleich gemessen. Mache ich aber definitiv das nächste mal > Danke für den Tipp.

Die Dosiermenge habe ich nun auf 30% reduziert. Ich habe das ATI Essential Pro nun um das 2,5 gestreckt und werde die neue Menge auf 3 x verteilt pro Tag mit der H2Ocean 4 Kanal Pro Dosierpumpe zugeben. Ich habe zusätzlich meine Maxspect Gyre XF330 weiter oben angebracht dass zusätzlich mehr Wasserbewegung an der Oberfläche entsteht und dadurch mehr Sauerstoff ins Becken kommt. Soll ich hierzu weitere Maßnahmen treffen?

Das ist auch mein Gefühl das der Beginn der Dosierung das Versorgungssystem etwas durcheinander gebracht hat. Bis zu dem Zeitpunkt habe ich nur den Nyos Coral Nectar täglich hinzugegeben was den Korallen auch schon Gefallen hat. Ich dachte, da die Wasserwerte laut ATI passen, ich kann mit der Versorgung starten. Vielleicht pendelt sich das ganze auch ein. Ich werde auf jeden Fall NH4 und NO2 jetzt täglich messen um zu sehen ob sich das bessert.


Fragen
Ansonsten was meint Ihr im zum Nite Out II. Wie gesagt hätte ich daheim und könnte sicherlich kurzfristig auch zu einer Entspannung helfen, oder? Ich hätte auch noch einen Nyos Torq da und könnte auch eine Woche Zeolith mit filtern, was meint ihr dazu?

Vielen Dank für eure Hilfe

Liebe Grüße

Bild

This post has been edited 8 times, last edit by "Stubai83" (Mar 25th 2020, 8:40am)


Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

8

Wednesday, March 25th 2020, 8:42am

Noch ein Bild

Bild 2

Posts: 1,972

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 699

  • Send private message

9

Wednesday, March 25th 2020, 9:35am

moin,

da stellen sich leute pinnchen von korallen ins becken, werten die dann auch noch als "koralle" und beginnen mit einem versorgungssystem.

hier ist oftmals der ansatz zu finden und sollte stärker publiziert werden.

welche mikomengen sind denn zu dosieren, um die winzigen ablegerchen zu versorgen?

kh wird immer verbraucht, mg nur deutlich wenn kalkrotalgen wuchern und ca wie vor oder wenn ausreichende mengen an steinkorallen vorh. sind.

auch nährstoffzugaben nach aufgedrukter dosieranleitung sind bei miniablegern zu hinterfragen und deutlich unter den empfehlungen zu belassen.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

10

Wednesday, March 25th 2020, 9:42am

Vielen Dank!
Sorry, das war mir so nicht bewusst. Ich dachte, ich kann bereits mit der Dosierung anfangen. Die Mengen sind ja auch uptopisch die rein kommen. Selbstverständlich kann ich die Dosierpumpe wieder ausschalten.

Posts: 1,972

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 699

  • Send private message

11

Wednesday, March 25th 2020, 9:52am

hi,

ja, du musst auf die üblichen werte kommen.

wenn nur kh verbraucht wird, nur kh dosieren.

möglichst in reinform um nicht spurenelemente mit der fertiglösung zuzuführen, die ggfls. gar nicht verbraucht werden und sich anreichern.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

12

Wednesday, March 25th 2020, 10:00am

das niteout würde ich vielleicht nicht dosieren. im schlimmsten fall verschärft sich die situation, die ja nun nicht so dramatisch ist, ggf. weiter.

lass der sache zeit. versuche weiter mit korallen zu besetzen. tote systeme benötigen eben ungleich länger um die nötigen gleichgewichte einzurichten.

Joe hat da schon recht... ein versorgungssystem, welches an der kh ausgerichtet ist, ist für den start nicht immer optimal, wenn nur sehr wenige, kleine ableger ins becken kommen. die kh wird beim start auch sehr stark durch sich aufbauende mikrobiologie verbraucht, während ca, mg und viele spuren kaum oder gar nicht verbraucht werden, weil einfach nicht genug abnehmer da sind. da muss es zwangsläufig zu nem anstieg von elementen kommen, wenn man kh damit stabil hält. diese systeme sind oft für gut besetzte becken mit ca-verbrauch ausgelegt. bis solch ein verbrauch stattfindet ergänzt man kh vielleicht mit reinem natriumhydrogencarbonat oder macht es mit wasserwechseln unter beobachtung und ergänzung von stickstoff und phosphor.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

13

Wednesday, March 25th 2020, 10:13am

Nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfe. Nite Out II bleibt zu. Was meinst Du Zeolith könnte Abhilfe schaffen? Evtl. 1 Woche mitlaufen lassen im Torq?
Versorgungssystem habe ich abgeschalten. Aufgrund des geringen Platzes im Reefer 170 fande ich die 2 Flaschenlösung praktisch und hatte auch nichts schlechtes gelesen. Aber wie gesagt bleibt aus bis mehr Korallen im Becken sind. Ich werde mich auf Wasserwechsel und Stickstoff und Phosphor beobachten und ggf. ergänzen.

Danke für eure Hilfe

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

14

Wednesday, March 25th 2020, 10:21am

zeo würde ich auch rauslassen.

auch dies ist eigentlich für bereits stabil laufende systeme zur regelung gedacht. in der startphase, mit ihren turbulenten phasen, sollte man es nicht verwenden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

15

Wednesday, March 25th 2020, 10:33am

Ok, vielen Dank. Dann werde ich es so machen:

- Dosierpumpe bleibt aus
- Kein Nite Out II, kein Zeo
- Wasserwechsel 25%
- Weiter beobachten
- Ammonium, Nitrit regelmäßig messen
- Zeitnah bei ATI noch eine Analyse beauftragen um Werte zu verifizieren, zeitgleich bei der Probenentnahme selbst messen um zu mich selbst zu prüfen

Gerade wurden die Fische und Garnelen wieder mit Frostfutter gefüttert. Haben alle sehr gut gegessen...

Grüße und nochmals vielen Dank

This post has been edited 1 times, last edit by "Stubai83" (Mar 25th 2020, 10:37am)


Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

16

Wednesday, March 25th 2020, 7:13pm

Hallo Zusammen,

Dosierpumpe ist aus und Wasserwechsel von 25% ist erledigt.
Jetzt heißt es wohl abwarten. Fische machen weiterhin einen recht entspannten Eindruck und wenn die Strömungspumpe aus ist sind alle schon am "Futterplatz".

Grüße

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.03.2020)

FloReef

Intermediate

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

17

Wednesday, March 25th 2020, 11:17pm

Das klingt doch erstmal gut. Einfach konsequent die Werte messen und beobachten ...
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

18

Thursday, March 26th 2020, 8:53am

Hallo Flo,

genau, wird erledigt.
Grüße

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (26.03.2020)

Stubai83

Beginner

  • "Stubai83" started this thread

Posts: 51

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

19

Wednesday, April 1st 2020, 5:26pm

Hallo Zusammen,

ich habe die letzten Tage fleißig gemessen. Auf folgende Werte hat e sich eingependelt.
NH4 konnte ich mit dem Wasserwechsel auf 0.1 reduzieren was natürlich immer noch zu viel ist. Am Nitrit/Nitrat hat sich nicht so viel geändert.

- 34,5 PSU
- pH-Wert: 8,15
- Kh: 7,6
- Ca: 470
- Mg: 1400
- NH4: 0,1
- NO2: 0,2
- NO3: 10
- PO4: <0,01

Ich habe leider aber nun deutlich mehr Algen im Becken (grüne Fadenalgen, im Korallenkies und auf dem EpoReef). Habt ihr eine Idee wie ich das wieder in Griff bekomme? Morgen kommen meine 2 Ecotech MP10wQD Strömungspumpen die ich dann rechts und links an der Seitenscheibe (versetzt) anbringe um eine bessere Strömung ins Becken zu bekommen. Abschäumer arbeitet sehr gut, richtig dunkle Pampe. Ansonsten fressen die Garnelen und Fische ganz normal, Korallen sind auch offen. Werde morgen nachdem ich die Pumpen eingebaut und das Becken gereinigt habe auch noch einmal 15% Wasser wechseln. Hoffe NH4/NO2 geht weiter nach unten. PO4 ist leider nicht mehr nachweisbar. Soll ich hier dosieren um das wieder anzuheben?

Vielen Dank

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

20

Wednesday, April 1st 2020, 6:54pm

die werte werden sich schon einpendeln.

mach mal ein foto vom becken, damit man das ausmaß der algen erkennt. diese sind ja in der phase auch nicht ungewöhnlich. man muss immer etwas geduld haben. im salzwasser passiert selten was von heut auf morgen. wenn von heut auf morgen was passiert, dann ist meistens eh nichts zu machen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 2,691 Clicks today: 4,279
Average hits: 21,132.83 Clicks avarage: 50,470.32