You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "docsnyder295" started this thread

Posts: 204

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

1

Friday, January 31st 2020, 7:28pm

Probleme mit Zinn, Aluminium und Jod - was tun

Servus :thumbup:

heute kamen meine Ergebnisse nach der ersten ICP-Analyse. Eigentlich bin ich überrascht, dass es doch so gut passt, da ich meine, dass etwas nicht stimmt. Zum Beispiel kämpfe ich zur Zeit mit Cyanos und weiß nicht warum.
Meerwasser: https://lab.atiaquaristik.com/view/66463
Osmosewasser: https://lab.atiaquaristik.com/publicAnalysis/66869

Mir macht allerdings der viel zu hohe Zinn Wert und auch der Aluminium Wert sorgen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich 4 Tage vor der Probenentnahme meine alte Strömungspumpe rausgeworfen habe. Die hatte auf jeden Fall leichte Rostflecken am Rotor. Sonst habe ich noch einen kleinen Thermofühler aus Edelstahl im Wasser, keinerlei Rost dran, blitzeblank das Teil. Denke nicht das der Probleme macht,

Meine Frage ist, sollte ich noch etwas unternehmen, ist der Wert gefährlich für meine Korallen? Fällt der Wert automatisch? WW mach ich jeden Sonntag 15L, UV Filter und PO4 Absorber laufen dauerhaft. Ich könnte noch Aktivkohle in der Fließbettfilter tun, wenn es was bringt.


Weiterhin ist mein Jod-Wert viel zu niedrig. Seit zwei Wochen dosiere ich aber einmal wöchentlich Microbe-Lift Elements mit der Empfohlenen Dosierung von 5ml auf 100L. Jod ist laut Hersteller mit drin. Reicht das oder sollte ich Jod zusätzlich nochmal anheben? Sorry, diese Werte sind alle neu für mich und kenn mich nicht aus ?(

Außerdem betreibe ich Balling Light, wobei aber nur KH täglich in geringer Menge dosiert wird. CA und MG gleichen sich noch durch den WW aus.Ich möchte mein Becken endlich wieder richtig ans Laufen bekommen, bin total verunsichert, weil ich in den letzten Monaten mit vielen Verlusten zu kämpfen hatte. :dash:


Bin um jede kleine Hilfe wirklich dankbar.
Grüße,

Daniel
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 (2x)
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

This post has been edited 3 times, last edit by "docsnyder295" (Jan 31st 2020, 7:31pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

2

Friday, January 31st 2020, 9:10pm

so dramatisch sind die werte nun nicht. gerade aluminium kommt in fast allen becken vor. vermutlich aus salzen oder futter.

aber metalle, egal welche, haben im salzwasser nichts zu suchen. es können immer elemente ausgelöst werden. edelstahl ist lediglich korrosionsvermindert. salzwasser ist aber extrem aggressiv. was im süsswasser durchaus tauglich ist, kann im meerwasser schon probleme machen. aber wie gesagt, so dramatisch ist es erstmal nicht.
auch das glas des aquariums könnte reste von zinn gehabt haben, die sich nun in der analyse zeigen.

zur iod-anhebung solltest du ein reines iod-präparat benutzen. dieses kombipräparat dosiert auch noch einige andere elemente mit, die sich dann erhöhen könnten. denn so schlecht sind deine werte nicht.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "docsnyder295" started this thread

Posts: 204

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

3

Friday, January 31st 2020, 11:03pm

Danke dir!

Also ich werde versuchen den Jod-Gehalt zu erhöhen. Habe jetzt ewig nach geeigneten Mitteln gesucht und das einzig braubare was ich gefunden habe ist das von ATI, also das was mir in der Analyse empfohlen wird. Aber wie mach ich das? Angenommen ich dosiere die Menge wie angegeben um auf den Idealwert zu kommen..., wie gehts dann weiter? Ich kann ja nicht alle zwei Wochen eine ICP Analyse machen oder auf Verdacht dosieren. Wie geht ihr damit um?

P.s. Ich habe gelesen das Jod u.a. wichtig für die Häutung von Krabben sein soll. Vielleicht sind meine Mithrax deswegen am Wochenende gestorben ?(
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 (2x)
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

4

Friday, January 31st 2020, 11:32pm

gibst du mal beim google "meerwasser iod kaufen" ein.

da stösst du dann auf mittel von tropic marin, sangokai, oceamo, ati, marine-chemistry, arka und einigen anderen.

von vorteil wäre, wenn die dosiermenge und die anhebung des wertes dadurch bekannt wäre. damit könnte man den wert dann gezielter steuern und es ist nicht mehr ganz so ins blaue und auf verdacht. ich weiss, dass es bei tropic marin bekannt ist. bei anderen weiss ich es nicht.
um es aber am ende genau zu wissen wie der genaue verbrauch ist, müsste man tatsächlich mehr als eine analyse machen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,089

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 260

  • Send private message

5

Saturday, February 1st 2020, 2:53pm

Hi,

Ich verwende das von Oceamo

1ml/100 L = 100yg

2x die Woche 0,5 ml und passt im Xenia 100

Jetzt mal die Differenz berechnen was fehlt, auf Volumen beziehen, dann Ausgleichen

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,089

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 260

  • Send private message

6

Saturday, February 1st 2020, 3:52pm

Hi Fehler:

1ml erhöht Jod in 100 Liter um 50 yg.
Dann gebe Ich 2x pro Woche 0,5 ml Jod rein und alles passt.

Lg

  • "docsnyder295" started this thread

Posts: 204

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

7

Saturday, February 1st 2020, 4:11pm

Hey,
also ich habe mir heute das ATI Jod gekauft und wie von der ICP Analyse vorgeschlagen dosiert. Also 0,8 ml
Wollte eigentlich erst das von Tropic Marin nehmen, aber es gab keine Angaben über die Konzentration.

Jetzt hoff ich mal das der JOD Wert passt und auch passend bleibt, wenn ich weiterhin ML Spuris dosiere.

Jetzt nur noch den Zinn Wert über WW in den Griff bekommen :D Vielleicht verschwinden dann endlich mal die Cyanos

Grüße, Daniel
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 (2x)
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

8

Sunday, February 2nd 2020, 1:03am

beim tropic marin erhöht 1 tropfen auf 100 l den iod-gehalt um 25 µg/l.

mit dem ati iod machste sicher nichts verkehrt, zumal dir ja die dosierempfehlung direkt vorliegen.
vielleicht sicherste mal mit ner folgeanalyse ab.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

9

Sunday, February 2nd 2020, 6:49pm

Hallo, Aluminium ist bei den typischen PH Werten im Meerwasser relativ unktirtisch. Du solltest aber den Wert für Zinn runter bekommen. Ein Schwermetall kann natürlich eine Störung in der Biologie bedeuten und somit z.b. auch cyanos begünstigen. WW wäre hier eine gute Maßnahme. Sinkt der Wert für Zinn nicht dauerhaft, muss man leider die Ursache finden.


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

  • "docsnyder295" started this thread

Posts: 204

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

10

Sunday, February 2nd 2020, 7:04pm

Hey,

heute habe ich einen 30%igen Wasserwechsel gemacht und mir nochmal genau alles angesehen. Im Technikbeckenschrank habe ich Körbe für Zubehör installiert die direkt über dem Wasser hängen. Die waren verrostet, also ab in die Tonne. Vielleicht war das auch eine Ursache, keine Ahnung, an sowas denkt man ja eigentlich nicht, da kein Direkter Wasserkontakt. Ich hoffe mal, das Zinn Problem hat sich jetzt erledigt...

Trotzdem beschäftige Ich mich schon die ganzen Tage mit dem Jod Thema. gut jetzt habe ich es angehoben aber laut dem Video was eben hier im Forum gepostet wurde und diversen Beiträgen ist dies ein wichtiges Spurenelement, welches auch relativ hoch verbraucht wird. Ich hab mir noch nie darum Gedanken gemacht, alle reden immer nur davon po4, ca, kh, mg regelmäßig zu messen und zu dosieren, was ich auch mache. Jetzt frage ich mich, ob ich auch noch jede Woche Jod messen und zudosieren soll... Macht das überhaupt einer von euch? Öfters lese ich das z.B. jeden Tag ein paar Tropfen TM Jod ins Becken geführt werden, aber woher weiß man, dass man nicht überdosiert? Das ist ja nicht gerade ungefährlich
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 (2x)
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,767 Clicks today: 2,865
Average hits: 21,132.95 Clicks avarage: 50,470.98