You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 438

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

1

Monday, November 18th 2019, 3:49pm

ICP OES - Hilfe

Hallo,
Mein ICP oes Ergebnis ist da und bestätigt, was ich vermutet habe: phosphatlimitierung.

Sogar die icp sagt n.n.
Ich dosierte mittlerweile 2 mal am Tag, morgens und abends Phosphor plus, sodass es für 0,025 Erhöhung reichen müsste.

Es gibt noch ein paar andere alarmwerte, von denen ihh mir auch nicht erklären kann, woher die kommen, aluminium und vor allem explosiv hoch Mangan.

Ich habe die icp angehängt. Bitte helft mir und sagt. Wie ihrbhabdeln würdet.
Wie schon an anderer Stelle erwähnt fangen die ersten montis an von unten abzusterben und es wird täglich mehr...
lemmiwinks has attached the following file:

argonaut

Trainee

Posts: 189

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 61

  • Send private message

2

Monday, November 18th 2019, 5:09pm

Hallo Alex,

zu Mangan und Aluminium kann ich nicht viel sagen, ob und wie problematisch die Werte sind. Aber Phosphat n.n. ist auf jeden Fall ein Problem, wahrscheinlich liegen die Degenerationserscheinungen daran. Ich würde weiter Phosphat dosieren und zwar so lange erhöhen bis du was messen kannst. Du hast doch den ATI Test, der zeigt ja ab 0,01 an. Auf die rein rechnerischen Werte kannst du nicht nicht verlassen, ich dosiere auch relativ viel Phosphat und zwar umgerechnet 0,06 pro Tag und trotzdem ist der gemessene Wert konstant bei 0,01. D.h. das Becken verbraucht täglich mindestens 0,05 Phosphat (Futter noch nicht mit einberechnet). Korallen, Bakterien was auch immer weiß ich natürlich nicht im einzelnen.
Wenn du zweimal am Tag dosierst und dann immer noch nichts nachweisen kannst, dann langsam erhöhen, irgendwann muss etwas messbar sein.

Gruß

Chris

jogi

Trainee

Posts: 144

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

3

Monday, November 18th 2019, 7:27pm

Hallo mach ein großer Wasserwechsel mit ATI NSW da ist ausreichend P und N vorhanden

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 438

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

4

Monday, November 18th 2019, 8:14pm

Ich habe heute Mittag um kurz nach 12 nochmal 0,5ml Phosphor + dosiert, dass müsste in meinem Becken den w wert von Null auf 0,025 anheben. Als ich dann heute Abend gemessen habe, ca 18 Uhr, war wieder n. N.
Dann habe ich 6ml dosiert und nach 3 Minuten gemessen, da hat der ati test 0,02-0,03 angezeigt, je nachdem wie der Lichteinfall war.

Jetzt ist die Frage, öfter am Tag wenig dosieren oder einmal mehr?
Ich kann schlecht, wenn ich arbeiten bin, mittags nohh dosieren. Höchstens morgens um halb 7 und abends um 5 wieder...

AlexW

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 397

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 167

  • Send private message

5

Monday, November 18th 2019, 9:04pm

Hallo,
mach doch mal morgens und abends, mit steigender Menge, bis etwas messbares vor der Morgen/Abendzugabe übrigbleibt..
Viele Grüße
Alex

wilro

Intermediate

Posts: 833

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 189

  • Send private message

6

Monday, November 18th 2019, 9:21pm

Das fehlende P ist sicherlich ein Problem, aber wenn die ICP stimmt, hast du auch ein Problem mit den Schwermetallen. Was schüttest du da rein, Damit so hohe Werte entstehen? P must du so dosieren, da sollte schon ein Wert von 0,05 entstehen. Als Anfänger ist man auf der sicheren Seite und schaden tuts auch nicht.

Rolf

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,069

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

7

Monday, November 18th 2019, 9:22pm

vielleicht kommt dein manganüberschuss vom red sea zeugs?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

wilro

Intermediate

Posts: 833

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 189

  • Send private message

8

Monday, November 18th 2019, 9:34pm

Wenn du Red Sea verwendest, dann hat CeiBaer wohl recht. Man sollte schon erzählen, was man da alles reinschüttet, sonst ist eine Analyse sehr schwer.

Rolf

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 438

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

9

Monday, November 18th 2019, 10:03pm

Das reef energy habe ich dienstagabend das erste Mal dosiert undzwar nur die halbe dosis der empfehlung für spärlich besetzte Becken. Mittwoch Nachmittag habe ich das Wasser für die icp entnommen. Ich bezweifel, dass so viel Mangan von einmal kommt, bei so niedriger dosis.
Seit eurem Einwand habe ich das Reef Energy nicht mehr dosiert.
Ich hab zwischenzeitlich mal von dupla marin ein wenig ca + und mg + dosiert um ein Defizit auszugleichen, aber das war auch icht die welt

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,069

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

10

Monday, November 18th 2019, 10:22pm

wir reden hier auch nur von 25 µg, also 0,025 mg, 0,000025 g. das ist nicht sonderlich viel, liegt aber weit über dem natürlichen wert. ob es nun unbedingt schädlich ist, ist fraglich. würde ich beobachten, aber nicht unbedingt hektisch werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 438

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

11

Monday, November 18th 2019, 10:46pm

OK.
Eine Frage ist jetzt, wie schlagartig bzw schnell man phosphat erhöhen sollte/darf.
Ich habe gelesen, dass die Korallen es gar nicht mögen oder abkönnen, wenn man von 0 auf 0,05 oder so geht, sonder dass sie lange brauchen um sich dran zu gewöhnen.
Oder gilt hier erstmal "viel hilft viel" um erstmal dauerthaft ins positive zu kommen?

Hapa

Candy Lover

Posts: 1,215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

12

Monday, November 18th 2019, 10:56pm

Da du n.n hast musst du die Verfügbarkeit sicherstellen.
Phosphat sollte man am besten oft über den Tag dosieren, um es nicht nur stoßweise,
Sondern den ganzen Tag verfügbar hat.
Klar sollte der Wert nicht auf 0,1 hoch gehen, aber 0,03-0,05 denke ich sollte schon vorhanden sein.
Fische sind drin und werden regelmäßig gefüttert ?
Gruß Sven


Red Sea Reefer 170 US Style
Radion G4 Pro
Giesemann Stellar (Hybrid)
DCP 3500
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5


lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 438

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

13

Monday, November 18th 2019, 11:01pm

Im Moment, bzw seit 1,5 Wochen füttere ich 2-3 mal täglich frostfutter ohne abspülen, um auch den Dreck mit ins Wasser zu bekommen. Einmal Artemia, eimal rotes Plankton.
Und ich füttere sehr großzügig.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 438

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

14

Tuesday, November 19th 2019, 8:15am

ich habe jetzt gestern Abend um 11 und heute morgen um halb 7 nochmal jeweils 6,5 ml dosiert,das entspricht jeweils einer erhöhung auf ca 0,03 mal sehen was davon nacher um 17 Uhr noch über ist...

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,125

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

15

Tuesday, November 19th 2019, 8:34am

Futter nicht zu säubern ist eher ungünstig.
Die Tiere dort haben wohl selten bei absolut exorbitant hohen Phosphaten... was sollen da die 5ml Flüssigkeit bei FroFu ausmachen? Das einzige was du damit riskierst sind Krankheitserreger oder sonst was für Verschmutzungen und ggf Schwermetalle oder ähnliche Verschmutzungen. Zwar auch nur geringe Mengen aber da ist die Toleranz noch niedriger und es sammelt sich an und wird nicht (minimalst Evtl) verbraucht.

Auf jeden Fall öfter mehr dosieren > selten viel dosieren.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 438

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

16

Tuesday, November 19th 2019, 10:47am

ok, dann spül ich das Frostfutter lieber wieder

danke für den Hinweis

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 438

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

17

Thursday, February 27th 2020, 8:18am

hallo,
ich habe mal wieder ein ICP germacht. Das Ergebnis sieht erstmal sehr ordentlich aus (Salinität und KH habe ich bereits wieder angeglichen, -KH auf 8- scheinbar zeigt meine TM Spindel nicht ganz richtig), aber ehrlich gesagt verunsichert es mich mehr, als dass es hilft.
//lab.atiaquaristik.com/share/c952da09d2275dd1e22b
Gut ist schonmal, dass im Vergleich zur ersten ICP mitte November Aluminium von 162 runter gegangen ist. Der Explosive Mangan-wert von über 25 ist jetzt auf n.n.
Während ich mit ATI Test einen Phosphatwert von gerade so 0,01 gemessen habe, spuckt mir das Labor 0,03 aus, also Optimalwert.
Nitrat mit Salifert gibt mir ca 10 aus ,das Labor gerade mal 1,69. Der Test zeigt in der Fauna Marin Referenz , die 10 zeigen soll, nur einen Wert von um die 2.

Irgendwas stimmt also vorne und hinten nicht.
Obwohl also genügend Phosphat da ist, verliert eine Monti und eine Pocillopora langsam aber stetig von unten Gewebe, mittlerweile ca 5 mm. Täglich minimal voranschreitend. Bei Montiplatten und Acros erkenne ich jeden Tag Wachstum.

Wie würdet ihr jetzt weiter verfahren?

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,125

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

18

Thursday, February 27th 2020, 8:32am

Klingt jetzt nicht unbedingt besonders ungewöhnlich.
ICP misst Gesamt Phosphor. Wassertests messen nur bioaktives Ortho-Phosphat. Auch ist es nicht total ungewöhnlich, dass Wassertests bei so niedrigen Konzentrationen nicht unbedingt die genausten sind. Aber selbst eine ICP hat da doch einige Toleranzen.

Nitrat ist in jedem deiner Tests vorhanden und in keine Richtung bedenklich. Weder 1,7 noch 10 sind irgendwie ein Problem (Abweichung durch NO2 auch bedacht?).

Eine ICP selbst hat eine gewisse Nachweisgrenze. Und Konzentrationen im 0,x Mikrogramm-Bereich sind selbst für eine ICP nur mäßig gut oder genau zu messen.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,112

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

19

Thursday, February 27th 2020, 9:56am

Hi,

Also Oceamo mißt PO4 mit Photometer.
Hab mal mit Christoph geredet:
Bei den 0,x yg kommt es auf das Element an welches Bestimmt werden soll und auf die reinheit des Standart's mit dem das ICP kalibriert wird.
Je reiner, um so teurer.
Man weis aber nicht, welche "reinheiten" die div.Labors verwenden.
Soweit ich mich noch erinnere.

Lg

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,125

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

20

Thursday, February 27th 2020, 10:17am

In der Vorlesen und Armin Glaser auf der letzten Fisch und Reptil in SiFi habe ich es so verstanden, dass du eine ICP auf einen bestimmten Bereich kalibrieren kannst.
Entweder hast du hohe Genauigkeit bei Spurenelementen oder hohe Genauigkeit bei Mengenelementen. Oder eben ein Kompromiss aus beidem.
Nachweisgrenzen gibt ATI auch öffentlich an!
https://atiaquaristik.com/de/?page_id=3485
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,938 Clicks today: 9,637
Average hits: 21,159.37 Clicks avarage: 50,463.16