You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

jogi

Trainee

  • "jogi" started this thread

Posts: 144

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

1

Thursday, September 19th 2019, 8:15pm

Phosphat und Nitrat

Hallo ich mal eine Frage mein Phosphat liegt bei 0,1 gemessen mit Red Sea und der Nitrat n.n gemessen mit Salifert soll ich jetzt Stickstoff dosieren ? Ich meine mal gelesen zu haben das wenn kein Nitrat vorhanden ist wird auch kein Phosphat abgebaut LPS stehen gut bis sehr gut im Voraus vielen Dank für eine Antwort Grüße jogi

JohannesFFM

Intermediate

Posts: 812

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 362

  • Send private message

2

Thursday, September 19th 2019, 8:28pm

Hmm, wenn du viele Fische hast dann eher P Absorber. Denn dann gibts es Ammonium von den Fischen das die Korallen benutzen. Bei wenig Fischen würde ich sagen ja etwas dosieren P Wert beobachten und wenn der nicht sinkt ggf. etwas Absorber. Ist halt auch die Frage ob du überhaupt was machen musst wenn es deinen Korallen gut geht und die Werte stabil sind.
Viele Grüße Johannes

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

3

Thursday, September 19th 2019, 9:20pm

Sind die Tests mit Referenz geprüft?

Kein Nitrat bedeutet nicht automatisch kein Stickstoff. Natürlich ist es besser NO3 etwas nachweisen zu können, damit man eine kleine Gewissheit hat, dass Stickstoff vorhanden ist.
Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich nach Prüfung der Tests etwas dosieren.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,103

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

4

Thursday, September 19th 2019, 9:25pm

N2 ist genug drinn, ist ja im Wasser gelöst.
Ich würd nix reingeben...wenn alles passt dann lassen.

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 206

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 145

  • Send private message

5

Thursday, September 19th 2019, 9:51pm

Hallo Jogi,

unter Stickstoffmangel werden Korallen sehr hell. Sind sie das nicht, würde ich davon ausgehen, dass kein Stickstoffmangel besteht.

0,1 mg/l Phosphat ist noch ok, kein dringender Handlungsbedarf. Ab 0,15 mg/l solltest Du etwas machen. Vorerst würde ich versuchen, Optimierungsmöglichkeiten zu nutzen, z. B. beim Futter für die Fische. Anreicherung mit Fischölpräparaten verringert die Nährstoffausscheidung bei den Fischen.

Gruß

Hans-Werner

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Natti95 (19.09.2019)

jogi

Trainee

  • "jogi" started this thread

Posts: 144

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

6

Friday, September 20th 2019, 6:48am

Guten Morgen Test sind mit Referenz geprüft das Tropic Marin NP Plus kann ich in meinem Fall ja nicht benutzen habe ich noch zu Hause weil ja auch Phosphat mit drinnen ist . Die Korallen sind meines Erachtens schon ein bisschen heller geworden. Ich werde mal etwas mehr Füttern und weiter beobachten danke für eure Hilfe Grüße jogi ach noch was habe ich da recht wenn nitrat n.n ist das phospat nich runter geht ?

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,103

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

7

Friday, September 20th 2019, 9:59am

Wenn du Fische hast is auf jeden Fall genug NH4(Ammonium) drinn das dann zum NO3(Nitrat) wird.

Ausscheidungen usw..werden komplett umgesetzt bzw verbraucht von den Korallen usw..
Nitrat ist die Endstufe der Nitrifikation, also das was dann über bleibt, das kann so gut wie keiner mehr richtig verwerten.

Also bringts auch nicht wenn du eventuell möchtest das es etwas nachweisbar ist "Nitrat" haltige Produkte zuzugeben.
Wenn dann Ammoniumsalze.

Lg

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 206

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 145

  • Send private message

8

Friday, September 20th 2019, 9:59am

Jain, Jogi,

es muss nicht Nitrat sein, im Grunde erfüllt jede Art von wasserlöslichen Stickstoffverbindung den Zweck, die meisten sogar besser als Nitrat. Ich nehme mal als Beispiel Aminosäuren, da hat man organischen Kohlenstoff und Stickstoff in einer Verbindung. Für diesen speziellen Zweck ist das gut.

Gruß

Hans-Werner

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,123

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

9

Friday, September 20th 2019, 11:29am

Also das "Ich habe Fisch = Genug Stickstoff im Wasser" würde ich ja anfechten wollen.
Je nach Aktivität vom Becken und Korallen und Dimensionierung vom Abschäumer kann es durchaus sein, dass man auch mit einigen Fischen einfach zu wenig Stickstoff hat. Oder es ist schlicht zu wenig Stickstoff da, um das anfallende PO4 zu verarbeiten.

Ich würde Stickstoff dosieren, um PO4 zu senken. Ein nachweisbarer NO3 hat noch niemanden wehgetan. Vor allem bedeutet ja auch wenn der NO3-Test gar keinen Ausschlag zeigt, dass nicht mal NO2 vorhanden ist. Also muss für gewöhnlich schon echt wenig Stickstoff da sein. Natürlich kann es reichen. Aber auch das Ungleichgewicht von P zu N spricht dafür das irgendwas ungewöhnlich ist. Normalerweise gleicht sich das mit der Zeit selbst aus.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,103

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

10

Friday, September 20th 2019, 11:56am

Stickstoff ist grundsätzlich da, der ist im Wasser gelöst auch gasförmiger.


Es kommt drauf an in welcher Form.
Ammonium kann von den Korallen am besten verarbeitet werden als Nitrat.
Jetzt hast No3 nachweisbar, also ist auch NH4+ genug vorhanden.
Wenn n.n heißt aber nicht das NO2 da ist, kann ja sein das gar nicht mal so weit kommt

Cyanobakterien können auch in Becken leben, wo No3 und Po4 nachweisbar ist aber auch umgekehrt da sich diese vom gelösten Stickstoff ernären können und auch speichern können= Stickstoff-Fixierung

This post has been edited 1 times, last edit by "Alexander-Linz" (Sep 20th 2019, 12:01pm)


-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,123

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

11

Friday, September 20th 2019, 12:12pm

Das stimmt alles.
Aber wenn Menge X vorhanden ist, aber X+100 von den Korallen und Bakterien und Co benötigt wird, dann ist das ein Mangel.

So kann es am Ende passieren, dass das Becken zu mehr in der Lage ist, man es aber einfach ausbremst, weil man die Nahrung kurz hält. Es kann natürlich durchaus alles überleben. Man hält es nur eben zurück und schöpft nicht das Potenzial aus. Und dann kann in dem Zusammenhang natürlich auch PO4 ansammeln.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,103

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

12

Friday, September 20th 2019, 12:42pm

Daher wäre ein Ammoniumtest am hilfreichsten.

Und in diesem Punkt hilfts auch nur teilweise:
Hilfe Hilfe hab Cyanos N bzw P rauf oder runter.
Oder machs mit Plankton, das geht auch nur unter bestimmten Bedingungen

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 206

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 145

  • Send private message

13

Friday, September 20th 2019, 3:44pm

Cyanobakterien können auch in Becken leben, wo No3 und Po4 nachweisbar ist aber auch umgekehrt da sich diese vom gelösten Stickstoff ernären können und auch speichern können= Stickstoff-Fixierung

Hallo,

das können Steinkorallen auch, Stickstoff fixieren. Die Enzyme (Nitrogenase) sind nachgewiesen, die Energiequelle ist der Korallenschleim. Grundsätzlich funktioniert das so, dass die Zooxanthellen unter Stickstoffmangel mehr organischen Kohlenstoff abgeben und auch die Korallen diesen mit dem Schleim abgeben. Bakterien (diazotrophte B.) auf der Oberfläche und im Gastralraum der Koralle können mit dem organischen Kohlenstoff im Schleim als Energiequelle N2 fixieren.

Gruß

Hans-Werner

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Scheich (21.09.2019)

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,103

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

14

Friday, September 20th 2019, 3:57pm

Eben, also können die auch mit relativ wenig Stickstoff mehr oder weniger leben.
Stickstoff ist im Wasser gelöst, dann noch Ammonium, Aminosäuren usw...also ist im Grunde genug da.

Cyanos können das auch, daher ist es immer so eine Sache :
Hilfe ich hab Cyanos. Habe N und P rauf oder runter Cyanos sind weg, warum bei mir aber nicht usw...
Abgedunkelt usw... ui das hat nix gebracht...
Cyanos können alles, können Ihren Stoffwechsel ändern.

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 206

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 145

  • Send private message

15

Friday, September 20th 2019, 4:10pm

Ja, grundsätzlich werden Korallen mit sehr wenig Stickstoff sehr hell, sie sterben aber nicht gleich. Beim Stickstoff kann man nach Beobachtung der Korallen "auf Sicht" fahren. Beim Phosphat sterben die Korallen gleich ab, erst teilweise, dann u. U. ganz. Deswegen ist Stickstoff in der Regel nicht DAS Problem.

Klar, man kann im Prinzip mit Stickstoff-Verbindungen Phosphat absenken, am besten eben mit Aminosäuren, org. N und org. C auf einmal.

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,103

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

16

Friday, September 20th 2019, 5:15pm

Daher gehen auch acetate oder formiate, für KH bzw auch org. C
Hast 2 in 1 oder?

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 206

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 145

  • Send private message

17

Friday, September 20th 2019, 5:51pm

Hallo Alexander,

beim Formiat würde ich mich jetzt nicht so weit aus dem Fenster lehnen, und beim Acetat hat man auch schnell eine zu hohe Sauerstoffzehrung.

Ich habe aber schon den Eindruck, dass man mit manchen Formen der organischen Kohlenstoffdosierung stärker die Bakterien auf und in den Korallen und hier vielleicht auch die N2-fixierer anspricht. Das hat meiner Meinung nach etwas damit zu tun, Substanzen zu finden und zu dosieren, die mit denen verwandt oder identisch sind, mit denen die Korallen selbst ihre Bakterien füttern.

Gruß

Hans-Werner

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,103

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

18

Friday, September 20th 2019, 6:42pm

Meinst du Sauerstoffzehrung beim knacken der C Verbindung durch die Bakterien und dann Umbau in Korallenverwertbare Formen?

Glycerin oder so würd da nicht gehen? Wäre ja ein Zuckeralkohol ?

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 206

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 145

  • Send private message

19

Sunday, September 22nd 2019, 7:57am

Hallo,

schau Dir hier mal den Beitrag 45 von mir an. Die Energiegewinung aus organischen Substanzen erfolgt durch die Oxidation von Kohlenstoff und Wasserstoff zu CO2 und Wasser. Dabei wird Sauerstoff verbraucht, klar, Oxidation eben. Diese macht sich im Aquarium bemerkbar. Wenn z. B. Acetat in den Bodengrund fällt, kann das zu Sulfatreduktion und Schwefelwasserstoff-Bildung führen. Beim Acetat ist die theoretische Sauerstoffzehrung viermal so hoch wie beim Formiat,

Gruß

Hans-Werner

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,103

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 265

  • Send private message

20

Sunday, September 22nd 2019, 9:23am

Stimmt 4x weniger O und kein Co2

Wie siehts eigentlich mit Po4 aus aerob /anaerob?
Bei eingelagerten Phosphatdepos im Sand oder Steinen?
Weil das hat ja auch mit dem Redoxpotential am Hut oder?

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 4,198 Clicks today: 8,257
Average hits: 21,139.12 Clicks avarage: 50,461