Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zooxantelle

Anfänger

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 52

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. November 2018, 06:07

PO4 steht wie "angenagelt" auf 0,8

Morgen Gemeinde,

Der Po4 Wert macht mich närrisch, ich bekomme den nicht runter geregelt bzw. er sinkt einfach nicht !!!
Becken steht seit dem 01.10.18, also noch Einlaufphase und ist wie folgt bestückt:
AM Xenia 100
ca. 40 kg LS + 8 kg totes Unterbaugestein (LS aus eingefahrenen Becken Privat) 1,5 Jahre alt
120 L eingefahrenes Wasser + ca. 250 L frisch angesetzt (beides vom Händler)
9 kg Life Sand (AMA Ocean Nature mit 0.5-2mm)
ca. 4 kg ATI White Sand 1,5 -3 mm
DC Runner 3.2 + 2x 6055 an 7095
AM Angel LED 200
AS Powerflotor L (läuft seit Anfang der dritten Woche Nachts, kein Schaum)

WW gemessen:
15.10.18 23.10.18 02.11.18
1,023 1,023 1,023 (Dichte)
25°C 25°C 25°C
PH 8,4 8,4 8,4
KH 16 13 10
NO2 0,1 0,1 0,1
NO3 0,1 0,1 0,1
NH4 0,1 0,1 0,1
PO4 1,6 0,8 0,8
CA 540 510 480 (Kalkwasser gegen reines Osmose gewechselt)
Mg 1500 1410 1370
Sio2 0,2 0,2 0,1
Cu NN NN NN
O2 7/8 7/8 7/8

Zugaben: etwas Jod und Wachstumsförderer (Mrutzek, Phosphatfrei) mit 25% der empfohlenen Dosis.
Tiere: 1 kleine Hammerkoralle, 2 Abl. Monti, 1 grüne Röhre, 1 Zooanthus Spp, 1 Mini Pavona, 2 Ableger Caliendrum, 6 Einsiedler, 3 Turbos, 2 Lysmata,
1 Geb. Schlangenstern, alle Putzmunter und Agil, Korallen voll offen.
Der AS machte in der ersten Woche Nachts den Topf nicht mal halb voll mit Wässrigem hellem Saft, seitdem sprudelt er, egal wie eingestellt, nur noch
Wie Kohlensäure. Kein Schaum, kein Adsorbat. Abgeschaltet.
Natürlich ist das noch alles in der Einlaufphase, aber wieso pendeln sich die Werte langsam ein nur Phosphat bleibt so hartnäckig stehen ? Ich kenne ja den
Spruch: Alles im Salzwasser KANN, aber nichts MUSS, der Wert macht mir allerdings ein wenig Sorgen... Depots in/auf den Steinen möchte ich fast Ausschließen,
Po4 war vorher in dem Stammbecken auch kaum zu messen. Was mir allerdings aufgefallen ist sind die "Millionen" von den ordinären kleinen Runden Schnecken
die sich im Laufe der ersten 2 Wochen gezeigt haben, sind inzwischen über 200 Stk. abgesammelt, kommen immer noch wobei mittlerweile auch viele sehr hübsche
Arten auftauchen. Ansonsten sehr viele Seescheiden, Röhrenwürmer, Bormusscheln und sonstiges Getier auf und in den Steinen.
Vielleicht auch "einfach weiter laufen lassen" ...
Ratlos...
Gruß Jens

AM Xenia 100
AM 3.2
Angel 200 LED
AM Powerflotor L
2 x 6055
Osmolator 3155
Rest folgt...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zooxantelle« (3. November 2018, 06:10)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4309

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. November 2018, 06:32

Der Po4 Wert macht mich närrisch, ich bekomme den nicht runter geregelt bzw. er sinkt einfach nicht !!!

was tust du gegen den wert? hast du adsorber mitlaufen?

WW gemessen

mit welchen tests hast du diese gemessen? ich nehme an solch tests aus nem koffer? die sind oft nicht zuverlässig. grundsätzlich sollten tests auch mit ner referenz geprüft sein.

LS aus eingefahrenen Becken Privat

im schlimmsten fall hast du dort schon deinen lieferanten für po4. wenn die steine nach der standzeit im anderen becken bewegt werden können depots geöffnet werden. das dauert dann bis diese aufgelöst sind.

ca. 40 kg LS + 8 kg totes Unterbaugestein

du hast da wirklich fast 50 kilo gestein drin? das ist schon recht viel.

120 L eingefahrenes Wasser

das gibt es so eigentlich nicht. im schlimmsten fall ist es verbraucht oder belastet. kann man aber nun nicht mehr ändern.

Zugaben: etwas Jod und Wachstumsförderer

iod auf grund welchen wertes? was ist wachstumsförderer?

seitdem sprudelt er, egal wie eingestellt, nur noch
Wie Kohlensäure. Kein Schaum, kein Adsorbat.

da würde ich den abschäumer nochmal zerlegen und kontrollieren. er sollte sehr feine blasen produzieren.

von den ordinären kleinen Runden Schnecken die sich im Laufe der ersten 2 Wochen gezeigt haben, sind inzwischen über 200 Stk. abgesammelt

in der regel sind schnecken eher nützlich. die population regelt sich nach nahrungsangebot selbst. da würde ich nichts absammeln. welche schnecken sind es? stomatellas?

bilder wären noch von vorteil...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 774

Aktivitätspunkte: 9080

Danksagungen: 361

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. November 2018, 09:07

passt doch :)
Lass ihn dort, mach dir nen Tee und entspann dich :D

Christian_S

Fortgeschrittener

    Amerikanische Jungferninseln

Beiträge: 722

Wohnort: Bergkamen

Aktivitätspunkte: 3645

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. November 2018, 09:23

Wenn er dort stabil ist ist es doch super. Die Farben haste da auch. Meiner stehtbei 0,12 und den Tieren gehts gut.
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2, ATI Hybrid 6x39+2x75 Watt LED , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,JBL UVC 11Watt ,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; Sangokai Basic.

Gruß Christian :thumbsup:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1567

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. November 2018, 09:33

Wenn alles gut steht, Seescheiden wachsen und gedeihen, lass es einfach. Ich würde erstmal, wenn du partout die Finger nicht still halten kannst prüfen ob, der PO4-Wert und der NO3 wirklich stimmen, wenn ja ist evtl. der NO3-Wert zu niedrig, um PO4 abbauen zu können. Ganz nützlich finde ich das Buch über Meerwasserchemie, hier werden grundlegende Zusammenhänge gut erklärt und man kann prüfen wo es evtl. klemmt. Allerdings bei dem Wert, würde ich den Bestand an Korallen aufstocken und darauf vertrauen, dass auch PO4 verbraucht wird, allerdings dann besser den niedrigen NO3-Wert öfters messen, der sollte nicht auf nn rutschen. :EVDB00~131:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Zooxantelle

Anfänger

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 52

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. November 2018, 09:43

Morgen Ceibaer,

Zitat von »Zooxantelle«
Der Po4 Wert macht mich närrisch, ich bekomme den nicht runter geregelt bzw. er sinkt einfach nicht !!!
was tust du gegen den wert? hast du adsorber mitlaufen?
Keine Adsorber, ist mir eigentlich noch zu früh und behebt nur den Zustand, nicht das Problem...

WW gemessen
mit welchen tests hast du diese gemessen? ich nehme an solch tests aus nem koffer? die sind oft nicht zuverlässig. grundsätzlich sollten tests auch mit ner referenz geprüft sein.


JBL Marin, Po4 gegen getestet mit Salifert, gleicher Wert, noch keine Referenzen

Zitat von »Zooxantelle«LS aus eingefahrenen Becken Privat
im schlimmsten fall hast du dort schon deinen lieferanten für po4. wenn die steine nach der standzeit im anderen becken bewegt werden können depots geöffnet werden. das dauert dann bis diese aufgelöst sind.

Ok, das wusste ich so nicht. Da der Wert nach dem Einsetzen der genannten Korallen auf 0,8 runter ist würde ich vorsichtig weiter einsetzen...

ca. 40 kg LS + 8 kg totes Unterbaugestein

du hast da wirklich fast 50 kilo gestein drin? das ist schon recht viel.

Ja, hab' mich an meinen früheren Becken orientiert... 10% vom ges. Volumen +/- 5 kg. Sind halt etwas mehr geworden. Im damaligen 2600 Liter Becken waren 340 kg.


120 L eingefahrenes Wasser

das gibt es so eigentlich nicht. im schlimmsten fall ist es verbraucht oder belastet. kann man aber nun nicht mehr ändern.

Wasser aus der Händleranlage und 1-2 kg. eingefahrenen Bodengrund, hatte bei Mrutzek nur beste Erfahrungen gemacht, über 20 Jahre lang.


Zugaben: etwas Jod und Wachstumsförderer

iod auf grund welchen wertes? was ist wachstumsförderer?

Ganz wenig Jod für Kalkrotalgen, Wachstumsförderer beinhaltet gelöstes anorganisches Strontium, Barium, Kalium, gekoppelt an Calzium, Magnesium.
Initiiert die Neuansiedlung von KRA und fördert deren Wachstum und Reproduktion. Beides von Aqua Biotica / Mrutzek. Man greift halt gerne auf "Altbewährtes" zurück da
Der "Mittelchen Djungel" heute unüberschaubar ist...

seitdem sprudelt er, egal wie eingestellt, nur noch
Wie Kohlensäure. Kein Schaum, kein Adsorbat.

da würde ich den abschäumer nochmal zerlegen und kontrollieren. er sollte sehr feine blasen produzieren.

Die Blasen sind Staubfein... und Schneeweis

von den ordinären kleinen Runden Schnecken die sich im Laufe der ersten 2 Wochen gezeigt haben, sind inzwischen über 200 Stk. abgesammelt

in der regel sind schnecken eher nützlich. die population regelt sich nach nahrungsangebot selbst. da würde ich nichts absammeln. welche schnecken sind es? stomatellas?

bilder wären noch von vorteil...

Keine Stomatellas, sehen vom Gehäuse eher aus wie kleine Kreiselschnecken, und davon echt hunderte...

Stelle heute Abend mal ein paar Bilder rein...


@ Carmen & Christian,

die Tiere stehen, die andere sind immer Unterwegs...
Das mit dem Tee trinken war auch ne Möglichkeit, gibt Becken die laufen mit sehr hohem Po4 sehr gut...
No3 sollte mit Fischen nicht auf 0 gehen... die stört Phosphat ja eigentlich nicht. Ich warte aber lieber noch 1-2 Wochen damit
Gruß Jens

AM Xenia 100
AM 3.2
Angel 200 LED
AM Powerflotor L
2 x 6055
Osmolator 3155
Rest folgt...

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 774

Aktivitätspunkte: 9080

Danksagungen: 361

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. November 2018, 10:18

das einzige was du tun solltest, ist den PO4 aktuell täglich zu messen um zu sehen ob er steigt, aber auch NUR um deine NO3 Messung, die zu 99%iger Sicherheit falsch ist, zu verifizieren

Zooxantelle

Anfänger

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 52

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. November 2018, 14:57

Jupp... war heute Einkaufen :D immer wieder schööön...
Paar Korallen dazu, alle zwei Tage messen und... abwarten :sleeping:

Danke Euch erstmal, werde nächstes WE mal Posten ob sich was verändert :winken:
Gruß Jens

AM Xenia 100
AM 3.2
Angel 200 LED
AM Powerflotor L
2 x 6055
Osmolator 3155
Rest folgt...

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4309

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. November 2018, 15:53

wir sprechen hier aber tatsächlich von 0,8 an po4 und nicht 0,08? 0,8 kann schon problematisch werden. gerade wenn es dann wieder in depots eingelagert wird und man dauerhaft mit zu hohen werten zu tun hat.

Die Blasen sind Staubfein... und Schneeweis

dann lass ihm zeit. der wird schon kommen. lass ihn einfach mitlaufen.

Wasser aus der Händleranlage und 1-2 kg. eingefahrenen Bodengrund

welche wasserwerte hat der Mrutzek in seiner anlage?

Po4 gegen getestet mit Salifert, gleicher Wert, noch keine Referenzen

salifert ist da auch nicht der genaueste. du solltest auf alle fälle ne referenz besorgen um die tests zu prüfen. für eine genauere bestimmung des po4 kann man auch ein photometer verwenden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

wilro

Fortgeschrittener

Beiträge: 325

Wohnort: Dülmen

Aktivitätspunkte: 1705

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. November 2018, 16:27

Hallo
ich habe da mal mitgelesen. Du hast Bodengrund aus einem alten Becken genommen ? Dann ist es klar, daß du so viel PO4 hast. Da sind nur Depots drin, die sich jetzt lösen . Alter Bodengrund gehört nicht in ein neues Becken .

Rolf

Tannenzäpfle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 373

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 1900

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

11

Samstag, 3. November 2018, 16:51

1-2 kg alter Bodengrund sollten aber Po4 nicht so krass ansteigen lassen.

Hab ja selbst hohe Werte aber bei 0,8 besteht schon Handlungsbedarf.

Ich würde auch auf das Gestein als Verursacher tippen, auch wenn die in einem anderen Becken unauffällig waren, kann sich dort der Sachverhalt ganz anders darstellen da es da sicherlich auch ausreichend Verbraucher gab die jetzt nicht meh da sind.

Hast du mal ein Bild von deinem Becken bitte, hab ja selbst das Xenia 100 und wunder mich wie du da 48 kg rein gebracht hast, ich find meins mit 21kg mittlerweile schon als zuvor.
Gruss Lars

Ronald

Anfänger

Beiträge: 62

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. November 2018, 17:49

Ihr habt schon alle den ersten Post gelesen?
Das Becken ist jetzt 4Wochen alt, also Einlaufphase. Es wird in naher Zeit auch der Nitratwert steigen.
Ich würde jetzt mal dagegen arbeiten und eventuell einen Phosphatabsorber installieren.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4309

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. November 2018, 18:11

das haben wir wohl. aber die frage war auch, warum der wert in der höhe angenagelt ist. die darauf angegebenen dinge können schon ursächlich sein.

bestätigt sich der wert in der höhe, dann ist natürlich der einsatz von adsorber erforderlich um die erneute bildung von depots zu verringern. aber der wert muss wirklich auch erstmal korrekt bestimmt sein bevor man da nun irgendwas beginnt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Zooxantelle

Anfänger

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 52

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. November 2018, 18:36

Die 1-2 kg Bodengrund waren zum Animpfen die Werte von Mrutzek stehen auf der Webseite... hab' heute noch ein paar Korallen besorgt, und wenn es am No3 hapert... sollten Fischis rein zum "Erzeugen"... das mit der Referenz lass' ich mir mal durch den Kopf gehen und eine komplette Analyse würde ich Ende Dezember eh machen lassen, dann stehr das Becken drei Monate.
Gruß Jens

AM Xenia 100
AM 3.2
Angel 200 LED
AM Powerflotor L
2 x 6055
Osmolator 3155
Rest folgt...

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 527

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7760

Danksagungen: 611

  • Nachricht senden

15

Samstag, 3. November 2018, 19:15

Einlaufphase hin oder her...
Gerade dabei habe ich eher eine Limitierung. Einen Wert über 0,15 hatte ich jedoch noch niemals.

Übrigens wirst du mit Fische nicht nur stickstoffe erhöhen sondern ebenso Phosphate.

Ich würde da längst mit adsorber arbeiten. Vorausgesetzt der Wert ist wirklich so hoch.

40kg+ in dem Becken würde ich auch gerne sehen. Hatte geradeso knapp 40kg im Xenia 160...
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Zooxantelle

Anfänger

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 52

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 4. November 2018, 06:14

Verd... Bilder vom Handy / Tab sind alle zu groß, muss ich nachher mal am PC machen...
Hab's gestern noch mal ein paar Korallen eingesetzt und seit gestern Abend fängt der AS auch an zu werkeln, zwar dürftig und nass, aber immerhin.
Werde heute nochmal komplett durchmessen und sehen was dabei rauskommt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist "mein" Test extrem Fehlerhaft, ergab
doch gestern beim Korallenkauf der Test bei Mrutzek "nur" 0.13 Po4, was ich in der Einlaufzeit nach vier Wochen nicht unbedingt als Katastrophe
bezeichnen würde...
Ich sehe dann diese vermutete Fehlerhaftigkeit als bestätigt an, haben doch mein LW und auch mein OW alle den gleichen PO4 Wert, selbst in meinem
Teich (15000 liter) und der kleinen Süsswasserpfütze (120 liter) sind die 0,8 an PO4 vorhanden... 8|

@ Saithron, deshalb warte ich mit Fischis ja auch noch
Gruß Jens

AM Xenia 100
AM 3.2
Angel 200 LED
AM Powerflotor L
2 x 6055
Osmolator 3155
Rest folgt...

wilro

Fortgeschrittener

Beiträge: 325

Wohnort: Dülmen

Aktivitätspunkte: 1705

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 4. November 2018, 11:32

ich weis ja nicht, womit du misst? Ich würde mal nen ICP Test bei Triton machen, damit du wirklich weist, was los ist. Phosphor eventuell mit Hanna testen.

Rolf

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4309

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. November 2018, 15:43

Ich sehe dann diese vermutete Fehlerhaftigkeit als bestätigt an

gut, dann ist das zumindest erstmal entschärft. ein wert von 0,1 an po4 ist schon viel weniger kritisch und leicht runterzubekommen. besorg dir zum messen des po4 ein photometer. da biste dann auf der sicheren seite.

Bilder vom Handy / Tab sind alle zu groß

du kannst externe hoster nutzen. picr.de oder andere. da ist die bildgrösse dann egal.

jetzt erstmal alles mit ruhe und weiter beobachten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Zooxantelle

Anfänger

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 52

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 4. November 2018, 16:01

Hab ja schon von "Hanna" gehört/gelesen... wie genau sind DIESE Geräte ?
Gruß Jens

AM Xenia 100
AM 3.2
Angel 200 LED
AM Powerflotor L
2 x 6055
Osmolator 3155
Rest folgt...

wilro

Fortgeschrittener

Beiträge: 325

Wohnort: Dülmen

Aktivitätspunkte: 1705

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. November 2018, 17:36

Für dich kommt ja nur der Phosphor-Tester in Frage, nicht der PO4-Test. Wenn man genau arbeitet ist der sehr genau.

Rolf

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 35 240 Klicks heute: 52 914
Hits pro Tag: 20 104,42 Klicks pro Tag: 48 493,92