You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

wilro

Intermediate

Posts: 825

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 189

  • Send private message

21

Friday, November 2nd 2018, 10:19am

warum nicht mit Refractometer messen? das ist immer genauer, wenn einmal justiert.
In der Analyse gibt es aber noch viel mehr Baustellen. Wo kommt dein Cu und Zn her, und und und. Messing in der Leitung?
Dichte und Härte passen nicht, das ist richtig, nur nach Aufsalzung sind fast alle Werte nicht mehr zu gebrauchen, er Aufsalzung auch viele andere Werte verändern.

Rolf

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

22

Friday, November 2nd 2018, 11:24am

Salinität 25,5 entspricht in etwa einer Dichte von 1016 bei 25grad Celsius.....
Warte doch erstmal auf die Rückmeldung von ATI.

Gruß,
Matthias

Hopperer

Professional

Posts: 997

Location: Weiden i. d. Oberpfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 640

  • Send private message

23

Friday, November 2nd 2018, 11:30am

Deshalb sollte man ein geeignetes Werkzeug zuhause haben um die Dichte zu messen :thumbup:

Refraktometer muss man vor jeder Messung neu kalibrieren sonst ist es ungenau.
Bin davon wieder weggegangen weil ich die Tropic Marin Spindel genauer finde.
Und auch schonmal eine überraschende Analyse hatte wo der Salz Gehalt zu hoch war und laut meiner messung passte.

Refraktometer benutze ich nur zum anpassen wenn ein neues Tier kommt.

Grundsätzlich sollte man erst einmal seine Hausaufgaben machen bevor man eine Analyse einschickt.
Dichte, KH, CA, MG sollten prinzipiell immer passen.
Genauso sollte man einen Harzfilter hinter der Osmoseanlage haben.

Dann kann man von vornherein schonmal Fehler eingrenzen.
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal Aktuelle Ableger 20l Pico Reef

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

24

Friday, November 2nd 2018, 11:35am

Salinität 25,5 entspricht in etwa einer Dichte von 1016 bei 25grad

Matthias mein lieber, haste das gerechnet oder gibts ne tabelle die so tief geht?
kann man sagen eine differenz von 0.0005 an dichte würde etwa 0,6 an salinität entsprechen?

insgesamt wundert mich hier aber, dass die meisten mengenelemente im lot sind. trotz der niedrigen salinität/dichte.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

terraowl

Beginner

  • "terraowl" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

25

Friday, November 2nd 2018, 12:05pm

Nimm mal einen Liter Osmosewasser und löse 38-40g von Deinem Meersalz darin auf. Dann schau was die Spindeln anzeigen

Ich tat wie du geheißen hast, 20 Gramm Salz auf 0,5 Liter Wasser bei 25 Grad und siehe da das neue Ding von Denerle zeigt 1028.
Ich bin mir darüber im klaren das das nicht genau ist aber eine grobe Richtung zeigt es dann doch.
Die Warscheinlichkeit das die Messung von ATI stimmt ist meiner Meinung nach groß.
terraowl has attached the following image:
  • 2018-11-02 09.43.35.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

26

Friday, November 2nd 2018, 12:31pm

wass messen da die "alten" spindeln? die müssten, wenn sie falsch gingen dann ja viel mehr anzeigen.

wenn du dein wasser so, oder annähernd so angesetzt hast, dann kann die messung von ati nicht stimmen. in der regel braucht man um und bei 38 g/l. damit wärst du mit deiner messung schon fast im optimalen bereich. eine abweichung von 10 promille wäre unwahrscheinlich, wenn du in etwa so das wasser angesetzt und gemessen hast. auch wenn diese spindel nicht optimal ist.

abwarten was ati dazu sagt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,123

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

27

Friday, November 2nd 2018, 12:36pm

Empfinde die winzige Spindel nahezu unmöglich abzulesen.
Für mich gibt es auch nur dei Tropic Marin. Allerdings muss ich dazu sagen, dass meine letzte, welche ich nagelneu geliefert bekomme habe, auch etwas daneben war. Ich musste sie mit Referenz selbst ausmessen und eichen. Habe damals dafür ATI Absolute Ocean benutzt. Hat sich dann auch mit der Messung aus 3 verschiedenen Aquarien (von denen ich weiß, dass sie korrekt eingestellt sind) gedeckt.
Bei mir war sie um fast 0,0008 zu hoch. Das schon ziemlich extrem. Konnte es aber recht einfach lösen. Habe mir ein Stückchen Schrumpfschlauch genommen. Das in genau die richtige Länge geschnitten und an der Spitze der Spindel dann befestigt. Damit messe ich nun auf 0,0001 genau. Und das ist eine für mich akzeptable Genauigkeit. :)
Mich interessiert es aber auch, ob meine Dichte bei 1,0233 oder 1,0235 ist.

Refraktometer 10min zu lange in der Hand. Wird warm. Messung um 1-3PSU daneben... Ich habe es auch mal versucht. Für mich aber absolut nichts. Weder von der Zuverlässigkeit noch von der Genauigkeit.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

terraowl

Beginner

  • "terraowl" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

28

Friday, November 2nd 2018, 12:37pm

Ich danke euch für die rege Teilnahme und Hilfe.
Zum Thema Hausaufgaben machen.
Das Becken steht jetzt 11 Monate und das irgendwas im argen ist merkte ich ja die ganze Zeit schon. Ich hab selber immer wieder gemessen, verschiedenste Werte angepasst und nach einiger Zeit alles wieder aus dem Lot. Auch in diversen Zoogeschäften wurde immer wieder gemessen.
Das der Salzgehalt allerdings so daneben ist darauf ist keiner gekommen.
Ich bin und werde auch kein Vollblut Aquarianer so wie ihr denn meine Leidenschaft ist die Vogelzucht. Nur abends und im Winter kümmern ich mich verstärkt ums Aquarium. Mir würde es schon reichen wenn da ein paar Fische rumschwimmen und einige Weichkorallen.
Gruß
Christian

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

29

Friday, November 2nd 2018, 1:29pm

nunja, man muss ja nicht alles bis aufs letzte einstellen. allerdings sollte grundsätzlich temperatur und dichte, als ausgangsgrössen, stimmen. das wird hier nun ja geklärt. kommt dabei auf 2 tage nicht an, wenn das becken bereits 11 monate so steht. augenmerk sollte natürlich immer wieder mal auch auf kalzium, magnesium und kh liegen.

wie jemand sein becken dann betreibt ist ganz allein dessen entscheidung.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Bernd07

Doc´s and more

Posts: 179

Location: Wipperfürth

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 169

  • Send private message

30

Friday, November 2nd 2018, 4:23pm

warum nicht mit Refractometer messen? das ist immer genauer, wenn einmal justiert.
Das sehe ich aber völlig anders ! Es reicht eben nicht, nur einmal zu justieren, da musst du ständig nachjustieren.
Ist auch je nach Handhabung,z.B. Lichteinfall nicht einfach abzulesen.
Habe meins nach ein paar Anwendungen in die hinterste Ecke des Schrankes verbannt
Das Beste, auch meine Meinung, die gute Spindel von Tropic Marin. Super genau und einfach im Handling.

Gruß
Bernd
200x70x60
Beleuchtung: 2x NextOneEighty (LED flächig)
Vliesfilter Marine Clean 5000 MC
Abschäumer: Nyos Quantum 160 neu: Deltec 1500i
RFP: RD3 Speedy 80W
Strömungspumpen: 3x Ecotech MP 40 QD / Reeflink
Dosieranlage: Kamoer X4
Nachfüllanlage: AquaLight ST-O2
Knepo-Medienfilter
Versorgung: Triton-Methode seit 15.07.19 DSR EZ
Powerfilter

neki

Beginner

Posts: 78

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

31

Friday, November 2nd 2018, 7:37pm

Zur Anfangsfrage:
Oceamo erstellt einen CustomMix inkl Dosierungvorschlag.

Das finde ich total genial.Das dosiert genau alle deine Elemente dir die fehlen.
Habe ich nach einer letzen Anaylse auch gekauft und so meine Werte angepasst.
Gruss, Chris

terraowl

Beginner

  • "terraowl" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

32

Friday, November 2nd 2018, 8:23pm

Gut zu wissen Chris, ATI hat sich auf meine bitte das nochmal zu prüfen nichtmal zurück gemeldet.
Dann weiß ich zumindest wo ich die nächste Probe auswerten lasse aber erstmal mach ich jetzt in der nächsten Zeit viel Wasserwechsel damit die Nährstoffe und Schadstoffe dünner werden.
Und wenn ihr so darauf schwört dann bestelle ich noch eine Spindel von Tropic Marin.
Gruß
Christian

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

33

Saturday, November 3rd 2018, 6:49am

ATI hat sich auf meine bitte das nochmal zu prüfen nichtmal zurück gemeldet.
Jetzt warte doch erstmal ab. Gestern war Freitag.

Erfahrungsgemäß ist das ATI-Labor bei Fragen und Support sehr zuverlässig und kompetent.


was messen da die "alten" spindeln? die müssten, wenn sie falsch gingen dann ja viel mehr anzeigen.

@Terra

Der Satz von Cei trifft es auf den Punkt.Irgendwo muss hier nämlich der Wurm drin sein. Denn Du müsstest ja mit Deinem alten Waffeleisen bei einer Dichte von 1016 auf 1023 gekommen sein. Oder wie hast Du das Wasser angesetzt?
Mach doch mal den Test mit Deinem alten Aräometer. Was hast Du denn da bislang gemessen??
Setz mal 38g auf 1Liter Wasser an. Was zeigt das bei 25°C?

insgesamt wundert mich hier aber, dass die meisten mengenelemente im lot sind. trotz der niedrigen salinität/dichte.
…nur mal als Beispiel Calcium. Der Wert von 405mg/l dürfte ja (auch bei Verwendung eines "Pro"-Salzes wie Red Sea) bei einer so geringen Dichte/Salinität nicht so hoch sein.
Wenn da zB jetzt 1 Drittel Salz fehlen würde, wo steht der Ca-Wert nach Aufsalzen danach?
Balling machst Du ja nicht, wenn ich das richtig verstanden habe.

Hast Du evt. noch die Analyse des Osmosewassers grade?
Hat das Osmosewasser schon Ca nachweisbar?

Salinität 25,5 entspricht in etwa einer Dichte von 1016 bei 25grad

Matthias mein lieber, haste das gerechnet oder gibts ne tabelle die so tief geht?





Hi Michael,
hab nur eine Tabelle gefunden, die soweit runtergeht.
Ansonsten ist der Rechner hier auch empfehlenswert.


Gruß,
Matthias

terraowl

Beginner

  • "terraowl" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

34

Saturday, November 3rd 2018, 9:56am

Hallo Matthias
In der Vergangenheit hab ich das Salz nicht abgewogen sondern mit dem Aräometer das Wasser angesetzt. Einmal so gemacht und dann gemerkt das 13 Löffel passen. Das lag daran das die Osmoseanlage in der Waschküche und die Wage in der Küche an der Wand festgeschraubt ist.
Das wird geändert.
Setz mal 38g auf 1Liter Wasser an. Was zeigt das bei 25°C?

Ich tat wie du geheißen hast, 20 Gramm Salz auf 0,5 Liter Wasser bei 25 Grad und siehe da das neue Ding von Denerle zeigt 1028.

Hatte ich schon gemacht.
Hast Du evt. noch die Analyse des Osmosewassers grade?
Hat das Osmosewasser schon Ca nachweisbar?

Osmosewasser
Hab inzwischen eine neue Osmoseanlage.
Gruß
Christian

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

35

Sunday, November 4th 2018, 1:45am


Setz mal 38g auf 1Liter Wasser an. Was zeigt das bei 25°C?

Ich tat wie du geheißen hast, 20 Gramm Salz auf 0,5 Liter Wasser bei 25 Grad und siehe da das neue Ding von Denerle zeigt 1028.

Hatte ich schon gemacht.
Hast Du evt. noch die Analyse des Osmosewassers grade?
Hat das Osmosewasser schon Ca nachweisbar?

Osmosewasser
Hab inzwischen eine neue Osmoseanlage.
Gruß
Christian



Hallo Christian,

das habe ich selbstverständlich gelesen, dass Du bereits einen Versuch gemacht hattest. Nur Du musst bedenken, dass 40g auf 1Liter oder bei Deinem Versuch 20g auf 0,5 Liter schon das Maximum an Salzmenge sind. Bedeutet es ist nicht ungewöhnlich, dass dann eine höhere Dichte rauskommt.
Natürlich kann es sein, dass Deine Spindeln zuviel anzeigen. Der Fehler erscheint aber bei näherer Betrachtung zu gering.
Es müsste bei Dichte 1016 eine Dichte von 1023 angezeigt werden s.o.
Dein Versuch resultiert bei 1028 bei 20g pro 0,5L. Das ist Abweichung von ca 0,004 auf 1024 bezogen.

Jetzt hast Du ja schon einige Veränderungen vorgenommen, da fällt es natürlich nicht unbedingt so leicht den evt. noch vorhandenen tatsächlichen Handlungsbedarf abzuschätzen.

Möchten Dich hier auch nicht unnötig verwirren oder beunruhigen.
Tiere scheinst Du derzeit auch keine empfindlichen zu haben. Nur, und das möchte ich dann schon kurz herausheben, solltest Du bei der Herangehensweise eben die tatsächlichen Größenverhältnisse und deren Interpretation (bei Abweichungen) beachten.
Dies ist für einen erfolgreichen Betrieb schon wichtig.

Hallo Matthias
In der Vergangenheit hab ich das Salz nicht abgewogen sondern mit dem Aräometer das Wasser angesetzt. Einmal so gemacht und dann gemerkt das 13 Löffel passen.


Die 20g Salz haste aber nicht mit 4 Teelöffeln abgeschätzt, oder? 8o ^^
Einfache Küchenwaage ist da ein absolut grundlegendes Werkzeug.
Denke aber, das hast Du ja jetzt.

Hopperer

Professional

Posts: 997

Location: Weiden i. d. Oberpfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 640

  • Send private message

36

Sunday, November 4th 2018, 12:55pm

Und wenn ihr so darauf schwört dann bestelle ich noch eine Spindel von Tropic Marin.


Gute Wahl :thumbup:

Hier mal ein Bild wie schön die abzulesen ist.
Hopperer has attached the following image:
  • 20181104_105652-1195x1593.jpg
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal Aktuelle Ableger 20l Pico Reef

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

terraowl

Beginner

  • "terraowl" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

37

Monday, November 5th 2018, 8:47pm

ATI hat heute die geringe Salinität nochmals bestätigt.
Ich warte noch auf die Spindel von Tropic Marin.
Gruß
Christian

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

38

Monday, November 5th 2018, 9:01pm

Was zeigt denn deine jetzige Spindel mit deinem Beckenwasser an? Die, womit du neulich das frische Wasser mit 20 g Salz gemessen hast.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

terraowl

Beginner

  • "terraowl" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

39

Tuesday, November 6th 2018, 9:17pm

1023 die alte und die neue Denerle eher 1024 wenn ich genau Wagerecht unter der Wasseroberfläche entlang schaue. dieses Wagerechte gucken war ja bei dem frisch angesetztem Wasser in dem Messbecher nicht möglich, da hatte ich von oben geguckt und 1028 geschätzt.
Da hatte ich übrigens 0,5 liter Wasser genommen und das Salz dazu gegeben so hatte ich danach also etwas über 0,5 Liter.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

40

Tuesday, November 6th 2018, 9:26pm

dann messen die spindeln vermutlich im richtigen bereich.

ich weiss nicht, wie der messwert von ati dann zustande kommt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,509 Clicks today: 10,635
Average hits: 21,139 Clicks avarage: 50,460.36