Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4627

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Juni 2018, 17:46

Iod Quellen und andere Spuren

Kann durch normales Balling Light, nach bekannter Rezeptur, eine so hohe Anreicherung an Iod stattfinden wie in eingefügter Analyse?
Im Oktober, Zeitpunkt meiner ersten zwangsläufigen Analyse, hatte ich bereits solch hohen Iodanteil. Höchstwahrscheinlich auch schon davor.

Analyse Beckenwasser

Analyse Osmosewasser. Das ist sauber.

Es wird nichts weiter zugegeben als normales Balling Light nach Standardrezept. Keine externen Spurenelemente oder andere Zugabemittel. Wasserwechsel mit FM Professional. Hin und wieder mit Absolute Ocean.
Dosiermengen sind Kh 240 ml/Tag, Ca 45 ml/Tag, Mg 2 ml/ Woche.

Der dauerhaft hohe Iodwert kann doch meiner Ansicht nach nur durch die BL Lösungen nachgeführt werden. Hat jemand mit ähnlichen Verbräuchen sowas ebenfalls mal feststellen können? Läge es ggf. an den Spurenelementen bzw. deren Alter? Sind schon etwas älter... Also älter als 2 Jahre. Kann das passieren? FM meinte eine lange Lagerung wäre kein Problem. Was gäbe es sonst für Quellen? Wie weit kann ich die Spurenbeigaben reduzieren ohne dabei anderes mit zu limitieren? Sind ja eher weniger im Wasser als zuviel. Also viel geht da wohl nicht.

Ist für mich jetzt nicht das Problem. Würde dem nur gerne auf den Grund gehen. Alles andere in der Analyse ist natürlich regelbar.
Fur mich ist wichtig mal zu horchen ob es noch solch Fälle gibt, die ähnlich gelagert sind.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Christian_S

Fortgeschrittener

    Amerikanische Jungferninseln

Beiträge: 728

Wohnort: Bergkamen

Aktivitätspunkte: 3675

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Juni 2018, 18:27

Jod kommt ja nur über die Trace 3 rein wieviel ml machst du davon rein. Ich hab auf 10 Liter 75 ml dosiert. Standart ist ja 25ml pro 5Liter. Anders kann ich mir nicht erklären wo soviel jod her kommt. Oder im Futter vielleicht ?
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2, ATI Hybrid 6x39+2x75 Watt LED , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,JBL UVC 11Watt ,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; Sangokai Basic.

Gruß Christian :thumbsup:

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 714

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3660

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Juni 2018, 18:40

Der gute alte WW schafft Abhilfe :D
Reefer 170 mit LED/T5 Hybrid/FM US-Style
  • Ecotech Radion XR15WPro G4 + Giesemann Stellar
  • Bubble Magus C5
  • Ecotech Vortech MP10w
  • Ecotech Vectra S1
  • Eheim Thermopreset 150w
  • Dupla Marin P4 Smart

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4627

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:00

Jod kommt ja nur über die Trace 3 rein wieviel ml machst du davon rein.

standarddosierung... 25 ml/5 liter

Merkst du Veränderungen an den Tieren?

nicht wirklich... bin ja nicht der typ der sps quitsche bunt haben will. sps stehen aber alle eigenlich gut und wachsen.

Kann evtl auch ein Messfehler vorliegen?

dreimal hintereinander?

Der gute alte WW schafft Abhilfe

na klar... aktivkohle auch... aber wie gesagt, hab damit ja keinen stress. würde nur gern die quelle oder ursache dessen finden... für die zukunft.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Hopperer

Fortgeschrittener

Beiträge: 746

Aktivitätspunkte: 3935

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:41

Jod wird bei der Osmosemessung nicht mit gemessen bei ATI
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal Aktuelle Ableger

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4627

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:44

da aber alle werte n.n. sind, gehe ich auch davon aus das iod auch n.n. ist.

wäre ja ein ding wenn wir iod im leitungswasser hätten... jedenfalls in der menge.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21:02

wäre ja ein ding wenn wir iod im leitungswasser hätten... jedenfalls in der menge.

Hi Cei

Klar du nutzt Osmose und Harzfilter wie wir alle ... aber kein Jod im Trinkwasser ist nicht ganz richtig ... Gerade in deiner Küsten nahen Region sind Jod Werte von 9-10 μg/L
durchaus möglich.
Woher dein Wert allerdings kommt ...keine Ahnung . Es sei den dein Becken verbraucht so gut wie nichts und durch Trace und WW wird ständig welches zugeführt . Kann ich mir zwar nicht vorstellen aber wo kommt es sonst her.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 260

Aktivitätspunkte: 6610

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21:06

Hallo,

ich hatte bei der letzten Wasseranalyse von ATI auch einen ähnlich hohen Jodwert (342 µg/L) und kann mir diesen auch nicht erklären.
Ich dosiere zwar immer etwas Jod (das sango-IF), aber seit langer Zeit die gleiche Dosis und plötzlich war der Wert bei der Analyse so hoch.
Im Osmosewasser hatte ich auch kein Jod.

Beim Labor hatte ich nachgefragt, da kam als Antwort, der Jodwert könne im Labor sehr genau bestimmt werden und würde in meinem AQ leicht erhöht sein, ich solle die Dosierung des Jods mit halber Dosis weiterführen. Je nach Jodquelle würden auch weit höhere Werte als 100µg/L vertragen, ein Jodmangel wäre schlimmer. Vielleicht trauen sie im Labor auch ihrer eigenen Messung nicht, weshalb sie zu einer weiteren Joddosierung mit halber Dosis raten…

Veränderungen an Korallen konnte ich auch nicht feststellen, auch keine Eindunkelung, vielleicht etwas vermehrten Algenwuchs. Ich habe den Jodwert dann mal mit einem Tröpfchentest (Colombo) gegengeprüft, Jod war über dem Grenzwert des Tests.

Jörg Kokott hatte mir zu der Thematik geschrieben: "Auch wenn die ICP Gesamtiod misst, sind eigentlich alle anorganischen Formen im Meerwasser gut verwertbar, mit Ausnahme z.B. von organischem-gebundenem Iod, das man eben aus der Gesamtiodmessung so nicht erkennen und raus rechnen kann. Algen z.B. können Iod einlagern und als Fraßschutz einlagern bzw. rauslösen. Ein Labor kann das auch nicht beurteilen, weil die ICP eben alles klein macht."

Ich habe jetzt gut 30% Wasser gewechselt, Aktivkohle habe ich ja sowieso im Becken. Ich mache mir auch keinen Stress weiter, wichtig ist, dass es den Korallen gut geht, mal sehen, wie der Wert bei der nächsten Analyse ist.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Beiträge: 344

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1885

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21:24

N'Abend Michael,

ich benutze ebenfalls FM pro Salz und dosiere bauch FM Balling. Bei mir war Jod immer nn. Ich muß Jod somit wöchentlich zusätzlich dosieren.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 437

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2225

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21:45

Hallo,

das ist wirklich sehr merkwürdig. Ich mache auch FM BL und 40ml Trace 3 auf 5 Liter. Verwende auch das gleiche Salz.
Trotzdem muss ich noch Iod zusätzlich dosieren. In den letzten Analysen hatte ich um die 40.
Ich filtere allerdings auch über etwas Kohle (5g / 10 Liter).
Mein KH - Verbrauch ist etwas über 3 am Tag. Also recht heftig, was da am Tag reinkommt.

Für mich ist das absolut unverständlich.

Gruß
Harro


Gesendet mit Tapatalk Pro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 891

Aktivitätspunkte: 9670

Danksagungen: 454

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Juni 2018, 01:09

wenn die Tiere nicht massiv braun sind klarer Messfehler. Im toxischen Bereich bist du ohnehin noch nicht ganz

stimmt der Wert sollten sie auf jeden Fall gut braun sein

Christian_S

Fortgeschrittener

    Amerikanische Jungferninseln

Beiträge: 728

Wohnort: Bergkamen

Aktivitätspunkte: 3675

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Juni 2018, 07:55

Ich hatte 135 bei der letzten Analyse hatte aber selber dosiert ,aber braun ist bei mir auch nix. Würde mich mal interessieren ab wann die braun werden und warum bei 330 bei CEi nicht.?
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2, ATI Hybrid 6x39+2x75 Watt LED , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,JBL UVC 11Watt ,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; Sangokai Basic.

Gruß Christian :thumbsup:

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 260

Aktivitätspunkte: 6610

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:14

Hallo,

ich hatte ja einen ähnlich hohen Jodwert (342 µg/L) laut Wasseranalyse von ATI im Becken, braun war auch nichts, alle Korallen sahen normal aus.

Ich hänge mal ein Foto an, das Foto entstand zur Zeit der Wasserentnahme, sieht alles normal aus (die linke Koralle sah schon immer so aus, auch bei niedrigem Jodwert).

Vielleicht war der Jodwert im Wasser erhöht, aber nicht ganz so hoch, wie ausgewiesen.

Gruß
Angela
»Angela« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC05606f.jpg
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

"Alex"

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 459

Beruf: Ing.

Aktivitätspunkte: 2365

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:20

Iod spielt wohl momentan etwas verrückt :hmm:

Ich hatte ca. 50 dies habe ich dann gem. Analyse nachdosiert, dann der Schreck nächste Analyse: 230 :( was da passiert ist, ist mir ein absolutes Rätsel
Letzte Analyse 190 schon etwas gesunken, mal sehen was die Nächste zeigt.

Das mit braun kann ich dabei bestätigen -> hab ne Lila Monti -> die sind braun geworden... langsam werden die spitzen aber wieder lila
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
coming soon

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NRG1337 (21.06.2018)

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4627

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. Juli 2018, 13:47

nach 14 tagen nochmal eine analyse eingereicht.
ich wollte auch wissen was es mit den empfohlenen dosierungen von den elementen auf sich hat. ein paar habe ich mal versucht anzugleichen.

so habe ich molybdän, vanadium strontium und kalium nach empfehlung nachdosiert.
strontium und kalium wurden gut erhöht. nicht bis auf den punkt. das liegt aber sicher daran, dass ich nicht die gesamte wassermenge genau weiss. hängt ja noch ein ablegerbecken dran. ich gehe aber von 300 liter aus.

vanadium und molybdän wurden ebenfalls nach empfehlung dosiert. der anstieg war nicht sonderlich hoch. bedeutet für mich, dass es doch auch aktiv verbraucht wird.
dann vielleicht doch keine zu vernachlässigenden werte?

aber das eigentliche thema: iod ist nur ein paar prozent gefallen. daher gehe ich jetzt fest davon aus, dass ich es mit balling light, trotz nur 25 ml zugabe der spuren zur kh lösung, zu hoch dosiere oder aber die spurenlösung selbst einen zu hohen iodwert aufweist. habe erstmal ne neue buddel bestellt. oder ich lasse diese spurenlösung ganz weg??

muss also erstmal zwangsläufig über kohle filtern, was wieder an den spuren wie strontium und co. zusätzlich zerrt. ein teufelskreis :D

hier zum vergleich als jpeg die beiden analysen nebeneinander. kann man so besser vergleichen. links die aktuelle, rechts der vorgänger.







gibt es sonst noch lösungsansätze bezüglich des iodwertes? ausser die spuren ganz wegzulassen?
sind iodeinlagerungen in depots möglich?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 714

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3660

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. Juli 2018, 15:32

Vielleicht die Menge Aktivkohle verdoppeln für 3-4 Tage, das zieht meines Wissens nach auch Jod raus.
Reefer 170 mit LED/T5 Hybrid/FM US-Style
  • Ecotech Radion XR15WPro G4 + Giesemann Stellar
  • Bubble Magus C5
  • Ecotech Vortech MP10w
  • Ecotech Vectra S1
  • Eheim Thermopreset 150w
  • Dupla Marin P4 Smart

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4627

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. Juli 2018, 15:48

da ich gar nicht über kohle filter, werde ich erstmal mit der einfachen dosis anfangen :D

ich lasse dann in 14 tagen eine erneute analyse machen. dann muss der wert erstmal runter sein. werde dann auch sehen wie es sich auf die spuren auswirkt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

"Alex"

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 459

Beruf: Ing.

Aktivitätspunkte: 2365

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. Juli 2018, 17:01

Cei wie hoch ist iod bei dir?

Mit dem anheben durch Kanister 3 :hmm: der Gedanke kam mir jetzt auch
Bei mir war/ist iod ja auch erhöht obwohl ich nur nach Analyse nachdosiert hatte... 8|

Bei mir gehen täglich 300ml Kh Lösiug inkl. Trace 3 rein... evtl. Ist das zu viel Iod?!
Werde montag ne Probe einschicken, ich bin gespannt
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
coming soon

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4627

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. Juli 2018, 17:58

iod ist jetzt bei 327... relativ stabil zur vorherigen analyse. bei mir gehen ca. 240 ml karbonat +spuren am tag ins becken. vielleicht ist es tatsächlich so, dass ab einer gewissen menge der dosierung iod angereichert wird.
habe oben nochmal das bild mit den werten eingefügt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

"Alex"

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 459

Beruf: Ing.

Aktivitätspunkte: 2365

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

20

Freitag, 13. Juli 2018, 18:41

Ui das ist hoch, bei mir waren auch gut 200 die letzten beiden Analysen, hatte jedoch geglaubt das käme von der lugolschen Lösung :( wobei ich davon nur einen Tropfen vor der vorletzten Analyse dosiert hatte, das kam mir spanisch vor ?(

Habe grad Iod selber gemessen mim RedSea Schätzeisen aber Tendenz geht richtung >= 90, mehr kann er nicht und das obwohl ich kein Iod extra dosiere :cursing:
Das ist doch Käse. . ich wunder mich schon warum trotz Po4 0,04 und Nitrat nix, meine lilanen Montis so dunkel sind :dash:

Fände das echt doof wenn es tatsächlich an der Kh-Lösung liegt... mal Claude fragen was er dazu meint?!
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
coming soon

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 599 Klicks heute: 2 222
Hits pro Tag: 20 173,03 Klicks pro Tag: 48 613,25