You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

1

Sunday, February 18th 2018, 9:28pm

D&D H2 Ocean Refraktometer

Hallo,

also ich kapier das glaube ich noch nicht so ganz. Ich habe mein Becken jetzt so eingestellt, das des Refraktometer mir in der rechten Anzeige eine Salinität von 34 anzeigt, die Linke Anzeige steht dann bei ca. 1,026, das ist ja dann die spezifische Dichte. Das Gerät selbst hat ATC und ist auf 20grad geeicht. Sind die Werte nun gut oder ist daran was verkehrt? ?(

Gruß Ben
Gruß Ben :MALL_~12:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

2

Sunday, February 18th 2018, 10:47pm

idealwert wäre 35 promille. da bist du mit 34 schon sehr gut.
das spezifische gewicht ist nicht die von uns gebräuchliche dichte. die dort gezeigte muss erst umgerechnet werden.
von daher ignorier diesen wert.
entscheidend ist, dass das gerät anständig geeicht wird mit geeigneter lösung.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Werner F.

Intermediate

    info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

3

Monday, February 19th 2018, 12:09am

GuMo Michael,

Quoted

das spezifische gewicht ist nicht die von uns gebräuchliche dichte. die dort gezeigte muss erst umgerechnet werden.
von daher ignorier diesen wert.
Verstehe ich das richtig, dass beim Ablesen eines Refraktometers lediglich die Skala für die Salinität die richtige ist?

Danke!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

4

Monday, February 19th 2018, 12:15am

ja, sicherheitshalber.
es gibt, wenn überhaupt, nur ganz wenige refraktometer die vermutlich eine dichteskala in 25/4 haben.
die allermeisten zeigen das spezifische gewicht - angezeigt als 20/20 oder SG auf den skalen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Werner F.

Intermediate

    info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

5

Monday, February 19th 2018, 12:23am

Danke Michael,

gut für den Hinterkopf, dass nur die Salinität herangezogen werden sollte.

Davon Abgesehen, ich mag die verführerischen Refraktometer nicht, weil m. M. die angebliche Temperaturkompensation nicht stimmt oder nicht funktioniert. Ich hatte drei Stück (RS, AM, und ?), alle lagen grob daneben. Alle 'ja selbstverständlich' zurückgenommen.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

6

Monday, February 19th 2018, 12:29am

ich traue denen auch nicht. müssen immer gleich gelagert werden, also keine grossen temperaturschwankungen. wenn doch mal, dann muss man sie nachstellen. ich nutze meines nur hin und wieder zum spass und um zu sehen wie lange sie liegen können ohne nachgestellt zu werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner F. (19.02.2018)

Spoing

Trainee

  • "Spoing" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 187

Location: Siek bei Hamburg

Occupation: Tech. Betriebsleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

7

Monday, February 19th 2018, 6:08am

Guten Morgen,

und erstmal danke für die Antworten.

Naja genau oder ungenau, ich finde da ist das genaueste eigentlich nur die Messung im Labor anhand des Leitwertes. Ich denke ne Spindel ist da genauso ein Fall, wie soll eine geblasene Spindel geeicht per Papierskala und danach wasserdicht verschlossen werden ohne das sich das Gewicht zb. der Spindel welches das Glas verschließt ändert und somit die Eichung wieder daneben ist. Woher weiß der Chinese wie weit er das Papierröllchen ins Glas stecken soll?

Man kann da bei jedem Gerät Vor- und Nachteile suchen und auch finden. Ich hab auch jahrelang die Spindel genommen, bis mir selber mal aufgefallen ist, das durch das Abfüllen in den Messzylinder und durch das eintauchen der kalten Spindel, die Temperatur des zu messenden Wasser nicht mehr stimmen kann, und daher auch das Messergebnis.

Gruß Ben
Gruß Ben :MALL_~12:

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,123

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

8

Monday, February 19th 2018, 9:43am

Also für mich ist Refraktometer auch raus...
So viele Fehlmessungen... und dann ist kaum ein Unterschied zwischen 34 oder 35 zu erkennen...
Meine gute Alte Tropic Marin Spindel ist mein Liebling. Dort kann ich sogar EINDEUTIG ablesen, ob es 1,0232 oder 1,0233 ist. Das ist die Genauigkeit, die ich mir vorstelle. Und das zuverlässig. Das Refraktometer (Red Sea) verändert sich schon, wenn ich es mehr als 5min in der Hand halte... Das nutze ich um bei Fischen oder sowas den Salzgehalt mit dem im Aquarium zu vergleichen.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner F. (19.02.2018)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

9

Monday, February 19th 2018, 10:03am

Refraktometer nehme ich derzeit nur zum schnell nachschauen. Allerdings prüfe ich derzeit vor jedem Messen mit der ATI-Referenz das Refraktometer. :EVDB00~131:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Werner F.

Intermediate

    info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

10

Monday, February 19th 2018, 11:03am

Tach Ben,

Quoted

wie soll eine geblasene Spindel geeicht per Papierskala und danach wasserdicht verschlossen werden ohne das sich das Gewicht zb. der Spindel welches das Glas verschließt ändert und somit die Eichung wieder daneben ist. Woher weiß der Chinese wie weit er das Papierröllchen ins Glas stecken soll?
Das ist letztendlich Sache der Qualitätskontrolle - und somit des Preises!

Hier gibt aktuell es einen langen und gut fundierten Beitrag zur Justierung/Kontrolle von Spindel, Lf & Co. Schau mal drüber!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,328 Clicks today: 9,740
Average hits: 21,136.15 Clicks avarage: 50,461.98