Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 347

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Februar 2018, 23:51

Tropic Marin Pro Reef - So niedrige Werte ?!

Hi Zusammen,

wie einige vielleicht mitbekommen haben, habe ich vor einer Woche mein neues Reefer 350 geflutet. Für gewöhnlich nutze ich Red Sea Coral Pro, dass mir aber für einen Neustart doch etwas zu hohe Werte hat. Viele Leute schwören ja auf TM Pro Reef, also habe ich mir davon einen 25 kg Eimer besorgt und losgelegt.

Gestern (nach einer Woche Standzeit) habe ich das erste mal die Wasserwerte gecheckt und bin ziemlich erschrocken. KH lag hier bei 5,4 (sonst fahre ich ~7,5) und Ca bei ca. 390 mg/L (sonst ~410), die Dichte bei ~1,0235. Man muss dazu sagen, dass ich nur ca. 250l neues Wasser angesetzt habe, 100L stammten aus meinem alten Becken.

Meine Verwunderung ist entsprechen groß, deshalb habe ich gerade nochmal fix das direkt angesetzt Wasser gemessen und hier KH: 6,1 und Ca: 380 mg/L rausbekommen (dichte: 1,023).

Hat jemand da schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht? Wo sollte das TM Pro Reef denn sonst eigentlich liegen?

So ist das natürlich sehr nervig, weil ich mir bei jedem WW damit die Werte runterziehe....

Danke für eure Tips & viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (9. Februar 2018, 23:52)


Hapa

Fortgeschrittener

Beiträge: 607

Aktivitätspunkte: 3180

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Februar 2018, 23:56

Hi Manuel,

Komisch ! Du hast so einen niedrigen KH und ich einen von 11,2!
Ansonsten hat ca und mg bei mir eigentlich ganz gut gepasst ! Nach dem Start und nach dem ersten ww
War eigentlich alles in Ordnung bis auf der dkh.
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170
GHL Mitras 6300 HV
Giesemann Stellar (Hybrid)
Nyos Viper 2.0
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5
——————————————————

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 475

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94705

Danksagungen: 4654

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Februar 2018, 00:07

Daher habe ich nach Jahren auf ein anderes Salz gewechselt. Nach meinem Gefühl ist die Rezeptur sukzessive verändert worden. Man musste von Eimer zu Eimer immer öfter gegensteuern und ergänzen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hapa (10.02.2018)

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 325

Aktivitätspunkte: 1675

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Februar 2018, 01:07

Hey,
bist du sicher das deine Dichte wirklich 1,0235 ist? Ich hab hier eine Eimer von dem Salz und hab nen KH von 8,5 und die sonstigen Werte stimmen auch. Ebenfalls bei einer Dichte von 1,0235.
Viele Grüße Johannes

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 475

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94705

Danksagungen: 4654

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. Februar 2018, 02:53

Was hattest du an Mg gemessen?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 455

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 24040

Danksagungen: 872

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Februar 2018, 07:39

Habe mal Hans-Werner angeschrieben und nach der Kh des aktuellen Pro Reef gefragt.
Evt. überschneiden sich auch Beobachtungen bzgl KH aktueller und vorhergehender Chargen des Salzes.

Etwas Genaues kann hier nur Tropic Marin sagen.

Halte es aus eigener Erfahrung in jedem Fall für eines der besten Meersalze auf dem Markt. :thumbup:

Gruß,
Matthias

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. Februar 2018, 08:01

Daher habe ich nach Jahren auf ein anderes Salz gewechselt. Nach meinem Gefühl ist die Rezeptur sukzessive verändert worden. Man musste von Eimer zu Eimer immer öfter gegensteuern und ergänzen.

Das ist auch meine Beobachtung, anfangs hatte das TM immer KH von 7,5 das passte hervorragend . Der nächste Karton hatte nur noch eine KH von 6,3 und passte auch zur
aktuellen Calculator Angabe. CA und MG waren im guten bereich. Aber gewechselt habe ich ebenfalls.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Beiträge: 1 388

Aktivitätspunkte: 7035

Danksagungen: 353

  • Nachricht senden

8

Samstag, 10. Februar 2018, 10:21

moin,

wie wir alle genau wissen, sind unterschiede in "gleichen" mischungen bei salzen immer zu erwarten.

also nix neues und aufregendes.

hab mein leben lang noch nie werte von genutzten salzen vor dem ww getestet - käme ja aus dem testen und sich darüber aufregen, dass die werte nicht stimmen, gar nicht mehr heraus.... 8)

da man sowieso permanennt mit balling o. äh. werte korrigiert, ist diese tatsache wirklich zu vernachlässigen... :P

ist aber echt guter gesprächsstoff :EVERYD~313:
-----------------------
besten gruß auch...
joe

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 347

  • Nachricht senden

9

Samstag, 10. Februar 2018, 13:11

Komisch ! Du hast so einen niedrigen KH und ich einen von 11,2!
Ansonsten hat ca und mg bei mir eigentlich ganz gut gepasst ! Nach dem Start und nach dem ersten ww
War eigentlich alles in Ordnung bis auf der dkh.
Vielleicht sollten wir unsere beiden Eimer mischen, dann passt es ;-)
bist du sicher das deine Dichte wirklich 1,0235 ist? Ich hab hier eine Eimer von dem Salz und hab nen KH von 8,5 und die sonstigen Werte stimmen auch. Ebenfalls bei einer Dichte von 1,0235.
Ich nutze die gleiche Spindel wie sonst auch immer und bisher arbeitete die sehr zuverlässig. Ich werde bei Gelegenheit nochmal bei einem Händler gegenmessen lassen, aber eigentlich bin ich mir bei der gemessenen Dichte relativ sicher.
Was hattest du an Mg gemessen?
Ich hab Mg für das frische Wasser nicht gemessen, aber im Becken war es mit 1170 mg/L auch sehr niedrig....
Habe mal Hans-Werner angeschrieben und nach der Kh des aktuellen Pro Reef gefragt.
Evt. überschneiden sich auch Beobachtungen bzgl KH aktueller und vorhergehender Chargen des Salzes.
Danke dir, ich werde meine Messungen nochmal verifizieren, den ganzen Eimer auch nochmal gut durchmischen und nochmal nachmessen. Sollten die Werte dann nach wie vor so niedrig sein, werde ich TM auch mal anschreiben.
da man sowieso permanennt mit balling o. äh. werte korrigiert, ist diese tatsache wirklich zu vernachlässigen...
Bei allem Respekt vor deiner Person und Expertise, muss ich dir da doch widersprechen lieber Joe ;-). Ich finde ein gutes Salz sollte nach dem anmischen Wasser ergeben, wo alle Werte im idealen Bereich sind. Das schafft und garantiert Red Sea z.B. auch und das hätte ich von TM auch erwartet. Ich finde es nicht zumutbar, das man nach dem Beckenstart erstmal mit Balling-Salzen (die ich im übrigen nicht besitze, weil ich mit den ATI Essentials fahre) alle Werte in den grünen Bereich bringen muss. Sonst könnte ich auch direkt mit Osmosewasser starten und mit Ballingsalzen daraus geeignetes Meerwasser machen

Danke für eure Beiträge!

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

NanoCube

Schüler

Beiträge: 178

Aktivitätspunkte: 905

  • Nachricht senden

10

Samstag, 10. Februar 2018, 13:21

Mir ging es genauso... habe Anfang November ein 400l Becken mit dem Pro Reef gestartet. Ca nach dem Aufsalzen auf 1.0233 bei 25 Grad (Salinität ungewiss... siehe anderer Thread mit der TM Spindel) nur bei 395. Mg ebenfalls bei niedrigen 1170... ich habe fast einen ganzen Liter Fauna Marin Magnesium für 20€ reingekippt um jetzt bei 1320 zu sein. Und siehe da... eine Woche später kommen überall Kalkrotalgen... davor 2 Monate nix! Irgendwie komm ich mir veralbert vor!

Gruss,
Florian - Tapatalk

Beiträge: 1 388

Aktivitätspunkte: 7035

Danksagungen: 353

  • Nachricht senden

11

Samstag, 10. Februar 2018, 18:50

Bei allem Respekt vor deiner Person und Expertise, muss ich dir da doch widersprechen lieber Joe ;-). Ich finde ein gutes Salz sollte nach dem anmischen Wasser ergeben, wo alle Werte im idealen Bereich sind. Das schafft und garantiert Red Sea z.B. auch



hi manuel,

ähm...danke ^^

nun, es gibt ja kein salz, bei dem alle - also wirklich alle - werte passen.

lieber etwas zuwenig kh als zuviel jod o. äh. :rolleyes:
-----------------------
besten gruß auch...
joe

NanoCube

Schüler

Beiträge: 178

Aktivitätspunkte: 905

  • Nachricht senden

12

Samstag, 10. Februar 2018, 22:00

Sorry... aber ich dachte eigentlich, dass ich eines der besten Salze mit dem Tropic Marin Pro Reef habe. Wenn es da schon beim Ca und Mg nicht passt... wie schaut es dann erst mit den Spurenelementen aus?

Gruss,
Florian - Tapatalk

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 475

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94705

Danksagungen: 4654

  • Nachricht senden

13

Samstag, 10. Februar 2018, 22:47

Ausgehend von meinem Becken und den Analysen ist die Zusammensetzung der Spurenelemente sehr gut. Fast durchweg die wichtigsten Spuren im fast optimalen Bereich. Hauptversorgung durch Balling Light natürlich mit zu berücksichtigen.

Für mich immer noch ein sehr gutes und empfehlenswertes Salz. Rein von den von mir regelmäßig ermessenen Hauptwerten lediglich nicht mehr passend zu meinem Becken mit seinen Werten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 347

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. Februar 2018, 00:55

Ich hab gerade nochmal den ganzen Eimer ordentlich durchmischt und nochmal gemessen, jetzt ergibt sich ein KH von 6,4 und Ca von 410. Das ist schon etwas besser und entspricht wohl auch ziemlich genau dem, was auch im Meer zu finden ist....

Ich nehme also mal an, dass das so seine Richtigkeit hat...schade für mich ist das Salz damit leider nicht die optimale Lösung gewesen. Warten wir mal, ob die Anfrage von Matthias an TM uns Gewissheit verschaffen kann ;-).

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Beiträge: 1 388

Aktivitätspunkte: 7035

Danksagungen: 353

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. Februar 2018, 10:24


Ich nehme also mal an, dass das so seine Richtigkeit hat...schade für mich ist das Salz damit leider nicht die optimale Lösung gewesen.
l



moin matthias,

für optimal kommt dann nur das absolut ocean von ati in frage. 8)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Carlo

Anfänger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 74

Wohnort: St. Gallen

Beruf: Wasserpanscher

Aktivitätspunkte: 385

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. März 2018, 09:55

Hallo
Joe: :6_small28:

Matthias S.. Ist bei Hans-Werner ein Kommentar erfolgt ...?


Frage deshalb weil ich zwischenzeitlich auch wieder einmal das TM Pro Reef benutze und KH wieder in den Keller geht !
Finde auch, dass ein Marken-Salz mit mit KH 6,4 heute ungenügend ist.
ATI finde ich sehr ausgewogen. Red Sea Pro Coral hat etwas zuviel KH, Vorteil den WW kann man wohl etwas aufschieben.


Gruss Carlo


EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 347

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. März 2018, 11:26

Das würde mich in der Tat auch interessiere. ;-)

Eine Kollegin von mir hat gerade ihren neuen 60er Würfel gestartet und ihr habe ich zum Start das "normale" Red Sea Salz empfohlen. Da waren vom Start weck direkt alle Werte gut. Fürs nächste mal weiß ich bescheid ;-)

Trotzdem etwas ärgerlich, weil ich jetzt einen großen Eimer TM Salz "über" habe. Naja ich werd das Salz einfach mit dem Pro Reef mischen und noch etwas mehr dosieren... dann wird es etwa passen.

Dennoch sollte sich TM gut überlegen ob sie die Werte so lassen wollen, ich kann mir vorstellen dass das viele Kunden abschreckt.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 455

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 24040

Danksagungen: 872

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 1. März 2018, 21:40

Hallo zusammen,

hier die Antwort von Hans-Werner.

Zitat von »"Hans-Werner"«

Hallo Matthias,

vielen Dank für den Hinweis und sorry für die späte Antwort.

Bei unseren Salzen hat es seit Jahren keine Anpassung der Rezeptur und
der KH gegeben. Nach unten haben wir die KH vom Pro-Reef meiner
Erinnerung nach noch nie angepasst, ich glaube, wir haben sie mal leicht
nach oben angepasst.

Gewisse Schwankungen, die auch bei den geringer dosierten Salzen, z. B.
Calciumsalzen, 10 % nicht überschreiten sollten, kann es durch den
Mischprozess noch geben. In aller Regel liegen wir aber bei unseren
Überprüfungen sehr dicht an den Sollwerten, und wir sind dabei den
Prozess noch weiter zu kontrollieren und zu optimieren.



Gruß

Hans-Werner




Gruß,
Matthias

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Werner F. (01.03.2018), EquinoX (02.03.2018), okidoki007 (02.03.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 475

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94705

Danksagungen: 4654

  • Nachricht senden

19

Freitag, 2. März 2018, 07:44

Matthias, danke für das Update.

Die Aussage deckt sich aber nicht mit den Beobachtungen.
Es ist aber in letzter Zeit definitiv so, dass der Kh Wert nicht dem entspricht was er mal war. Vielleicht betrifft es aber auch nur eine bestimmte Charge. Wir werden das mal weiter beobachten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 455

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 24040

Danksagungen: 872

  • Nachricht senden

20

Freitag, 2. März 2018, 11:06

Hi Michael,

KH 7°dKH x (+/- max10%) = KH 6,3 - 7,7.

Passt doch. :thumbup:


Meine persönliche Meinung ist, besser mit einem Salz ohne erhöhte KH-Werte zu starten, als dass durch unnötig hohe KH-Werte evt. Ausfällungen begünstigt werden.


KH mit 6,3 - 7,7 ist absolut naturnah.

Dass bei einem Beckenstart wie bei Manuel (Equinox) die KH anfänglich durch biologische Prozesse (auch bereits nach 1 Woche) sinken mag, ist doch bekannt.
Insofern halte ich die gemachten Beobachtungen für erklärbar und plausibel.

Gruß,
Matthias

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Einsiedler (02.03.2018)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 752 Klicks heute: 7 124
Hits pro Tag: 20 186,2 Klicks pro Tag: 48 681,45