You are not logged in.

NanoCube

Trainee

  • "NanoCube" started this thread

Posts: 248

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

121

Thursday, April 5th 2018, 7:45pm

Und Du traust jetzt eher der Referenz als 2 TM Spindeln von Dir und den mittlerweile 5-6 von anderen? Hmmm... das ist wieder genau das Problem...

Gruss,
Florian - Tapatalk

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,363

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

122

Thursday, April 5th 2018, 10:21pm

Hallo,

habt Ihr euer Beckenwasser, welches Ihr mit einer TM Spindel auf 35 PSU eingestellt hattet, mal bei einer Wasseranalyse testen lassen?
Bei mir stimmte die TM-Spindel eigentlich in etwa immer mit der Wasseranalyse überein.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Posts: 368

Location: AC Land

Occupation: Freier Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

123

Thursday, April 5th 2018, 10:34pm

N'Abend Angela,

ich kann nur die JBL-Spindeln beurteilen - beide waren bis auf minimale Abweichung sowohl untereinander, in Bezug auf Greisinger mS und ATI-Analysen stimmig.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller; 0,3 Sekundentakt, Strömungswechsel 6h 40'.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 30 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
100 ml Biopellets.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,15 ml/Woche[/s].
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.[/s]
Salz FM-pro; Lf 50 mS.
5 % WW/W.

Täglich lebende Artemia + zapffrisches Phytoplankton.

Gerhard

Beginner

Posts: 8

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

124

Friday, April 6th 2018, 6:06pm

Spindeln einer ATI Referenzlösung TOP oder FLOP

Hallo Florian
Nein das stimmt so nicht das ich der Refernz traue, ich stelle mein Beckenwasser immer mit der Spindel von Tropic Marin ein.
Ich glaube du hast meinen Beitrag noch nicht so richtig verstanden.
Nochmal hier die Kurzfassung:
Mein Beckenwasser bei 25,0° gespindelt, Anzeige der Spindel 1,0235 Dichte
dann das gleiche Beckenwasser mit der kalibrierten IKS Leitwertelektrode geprüft - Anzeige 1.0235 als genau wie die Spindel
dann die Leitwertelektrode in Referenzlösung mit 35 PSU von ATI gestellt - Anzeige auch 1,0235 also auch exact.
dann die Spindel in die Referenzlösung von ATI gestellt - Anzeige dann 1,0215 ?(
Dann die große Frage? Warum so ein falscher Wert beim Spindeln der Referenz ?

Mein Beckenwasser habe ich vor ca. einem Jahr mal messen lassen, Dichte stimmte damals mit meiner Tropic Marin Spindel überein.

Mfg.
Gerhard

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,278

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6716

  • Send private message

125

Friday, April 6th 2018, 7:16pm

Warum so ein falscher Wert beim Spindeln der Referenz ?

ich denke da ist etwas mit der referenz faul...

es gibt eine änderung in der nächsten charge. dann ist die referenz praktisch absolute ocean.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Gerhard

Beginner

Posts: 8

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

126

Friday, April 6th 2018, 8:16pm

Warum so ein falscher Wert beim Spindeln der Referenz ?

ich denke da ist etwas mit der referenz faul...

es gibt eine änderung in der nächsten charge. dann ist die referenz praktisch absolute ocean.
Das ist aber nicht logisch
denn dann dürfte die IKS Sonde keine Dichte von 1,0235 anzeigen beim messen der Referenz.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,278

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6716

  • Send private message

127

Friday, April 6th 2018, 9:24pm

Das ist ja hier das Problem. Die digitalen Messgeräte zeigen alles normal an aber die Spindeln eben nicht. Vermutlich sind die Lösungen keine reine Meerwassermatrix und nur durch digitale Geräte gegengemessen. Daher reagieren die Spindeln anders.

Das Problem sollte dann ja behoben sein, wenn jetzt AO drin ist. Ich hoffe nur, dass die Lösungen auch mit ner geeichten Spindel geprüft sind. Denn dafür ist die Referenz ja ausgeschrieben.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 368

Location: AC Land

Occupation: Freier Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

128

Friday, April 6th 2018, 9:53pm

N'Abend zusammen,

solche Beiträge bringen mich ungut immer häufiger zum Grübeln. Wer meine Beiträge kennt, weiß, dass ich - aus Erfahrung - nicht zum Digitalismus neige. Eine Spindel oder ein Alkohol-/Quecksilberthermometer zeigen immer gleich an. Der Preis bestimmt die Abweichung; unterm Strich bleibt jede Abweichung jedoch zeitlebens gleich groß oder klein.

Wenn ich nun wieder einmal lesen muß, dass auch Referenzlösungen, Eichflüssigkeiten, etc. fehlerhaft scheinen, dann muß ich mich auch fragen, was die Hersteller meiner bevorzugten Salze gemessen haben. Und was das mehrfach kontrollierte isotopengenaue AO tatsächlich beinhaltet?

Vertrauenerweckend das nicht, was die Verkaufsfirmen allemale beteuern!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller; 0,3 Sekundentakt, Strömungswechsel 6h 40'.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 30 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
100 ml Biopellets.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,15 ml/Woche[/s].
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.[/s]
Salz FM-pro; Lf 50 mS.
5 % WW/W.

Täglich lebende Artemia + zapffrisches Phytoplankton.

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,363

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

129

Sunday, April 8th 2018, 12:17am

Hallo,

hatte denn ATI die Lösung nicht mal selber mit einer Spindel getestet? ?(

Ich bin auch Fan von großen Spindeln, bin aber auch nie auf die Idee gekommen, diese mit einer Referenz zu testen.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,101 Clicks today: 16,857
Average hits: 20,173.66 Clicks avarage: 49,212.35