You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

1

Wednesday, July 5th 2017, 10:04pm

KH sinkt zügig ...

Hallo Wasseranalytiker,


ich verstehe bei meinem Becken nicht, dass die KH ständig und zügig sinkt - innerhalb einer Woche von 8 auf <6 - Ca und Mg bleiben hingegen aber nahezu unverändert.

Einige Beiträge hier, auch von diesbezüglichen WW-Anbietern, verstehe ich jedoch so, daß, wenn entsprechender Verbrauch durch Korallen vorliegt, dieser bei den drei Komponenten in etwa proportional verläuft.

Wer hat jemand eine oder mehrere Erklärung(en)?


Danke vorab,
Werner
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

fabofab

Intermediate

Posts: 608

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 267

  • Send private message

2

Wednesday, July 5th 2017, 10:07pm

Das ist schon normal. Eventuell gibt noch etwas Kalzium ab. Keramik oder Sand? 2 KH Einheiten pro Woche ist auch nicht viel. Das kannst du einfach mit Kaisernatron erhöhen.
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

3

Wednesday, July 5th 2017, 10:13pm

Es wird nicht nur durch Korallen verbraucht, Bakterien und andere Kleinstlebewesen verbrauchen es auch. In meinem Becken habe ich eine verbrauch von ca 1,5- 2 pro Tag.

NRG1337

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

4

Wednesday, July 5th 2017, 10:22pm

bin auch auf ca. 1,3 Pro Tag.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,133

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1564

  • Send private message

5

Wednesday, July 5th 2017, 10:30pm

Ich habe gut 0,5 KH pro Tag.
Dosiere entsprechend bei Balling Light KH 40ml/Tag Ca 12ml/Tag Mg 2ml/Tag
Also wirklich gleichmäßig ist das nicht. Und CA und MG verbrauchen sich erst wirklich seit SPS da sind.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

NanoCube

Trainee

Posts: 287

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

6

Wednesday, July 5th 2017, 10:48pm

Wer sagt denn, dass die 3 Komponenten in gleichen Teilen zugegeben werden müssen?

So long,
Florian - Tapatalk -

Bugbear

Intermediate

Posts: 293

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 99

  • Send private message

7

Wednesday, July 5th 2017, 11:11pm

Das sagen eigentlich die Hersteller der Ballingsysteme. Im Idealfall sollten die Lösungen zu gleichen Teilen verbraucht und auch dosiert werden. Leider trifft das aber in der Praxis in den wenigsten Becken zu.
Bei größeren Unterschieden in der Dosierung der Stammlösungen wird sich aber langfristig eine Ionenverschiebung einstellen. Das Verhältnis von Natrium und Chlorid wird dann immer weiter unnatürlich verschoben. Dem kann man mit Wasserwechseln in gewissem Umfang entgegenwirken.
Gruß
Tom

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

8

Wednesday, July 5th 2017, 11:21pm

Die klassische Methode von H.W. Balling ist so gedacht, aber meist wird doch die individuelle Methode bevorzugt. Hier stellt man alle Parameter individuell nach dem Verbrauch ein. Und selbst da reicht ein 10%iger Wasserwechsel alles zwei Wochen aus, um der Ionenverschiebung entgegenzuwirken

This post has been edited 1 times, last edit by "Nautilus802" (Jul 5th 2017, 11:24pm)


Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

9

Wednesday, July 5th 2017, 11:24pm

Genau das ist das Problem meines Beckens:

Nach jedem Wasserwechsel (RS Coral pro) - 14 Tage/15 % - kamen Cyanos. Daraufhin habe ich versuchsweise auf 1 %/Tag umgestellt; nach einer Woche kamen ebendiese Cyanos ebenso wieder.

Mache ich keinen WW, verschwinden die Cyanos zuverlässig (rot - braun - weg), aber dann ist ausschließlich die KH futsch. Dosiere ich mit Red Sea "B" nach. Aber mir ist nicht klar, warum Ca und Mg nur in sehr geringem Maße sinken.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

10

Wednesday, July 5th 2017, 11:25pm

Nimm mal ein gutes Salz! Mein Tipp!

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

11

Wednesday, July 5th 2017, 11:28pm

Welches, bitte?
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

12

Wednesday, July 5th 2017, 11:29pm

Wenn es günstig sein soll, wenigstens das TM pro reef. Aber vielleicht hast du auch zu geringe Nährstoffe im Becken? Dann kommen Cyanos auch. Wäre hier ein Anzeichen, da sie verschwinden wenn du kein Wasserwechsel machst!

This post has been edited 1 times, last edit by "Nautilus802" (Jul 5th 2017, 11:31pm)


Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

13

Wednesday, July 5th 2017, 11:47pm

Der Preis ist mir dann egal, wenn letztendlich die Qualität definitiv stimmt.

Nährstoffe: NO3 0.01, PO4 0.09
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

14

Wednesday, July 5th 2017, 11:54pm

Wenn die Werte so stimmen, ist Nitrat schon sehr wenig vorhanden, und Phosphat bisschen hoch.
Nitrat bei 2-5 mg und Phosphat bei 0,02-0,04 einstellen. Kommt aber auch bisschen auf deine Tiere im Becken an.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Ikaros92 (07.07.2017)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,083

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7278

  • Send private message

15

Thursday, July 6th 2017, 3:27am

Magnesium verbraucht sich in der Regel nur sehr langsam. Es kann bei Bedarf manuell dosiert werden.

Wenn nur wenig Ca verbraucht wird, dann ist auch nur wenig Wachstum der Steinkorallen vorhanden. Gerade wenn auch nur wenige SPS im Becken sind.
Karbonate wiederum werden von so ziemlich allen Prozessen im Aquarium verbraucht. Daher ist dort oft der größte Verbrauch zu verzeichnen. Gerade wenn man eine grosse Dekorationsoberfläche hat, dann finden dort natürlich auch eine Menge Prozesse statt die Kh verbrauchen. Daher funktioniert das eigentliche Balling nur bedingt und man baut auf Balling Light mit regelmäßigen Wasserwechseln.

Versuche deine Verbräuche nicht über die Woche schwanken zu lassen. Stelle den Wert nach Möglichkeit mittels regelmäßigen Dosierungen auf einen festen Wert ein. Noch ist der Verbrauch ja überschaubar. Wenn er sich erhöht, dann musst du sogar täglich dosieren.

Wenn dein No3 Wert so richtig ist, dann ist dieser viel zu gering. Stammt der Wert aus einer Analyse oder ist er mittels Tropfentest ermittelt?

Sind es sicher Cyanos die du dort entstehen siehst, oder können es auch Kieselalgen sein? Dann solltest du dein Osmosewasser überprüfen. Wenn Cyanos erstmal etabliert sind, dann bleiben diese eigentlich auch eine ganze Zeit... Normalerweise...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

16

Thursday, July 6th 2017, 11:24am

Tach Michael & Co.,


Quoted

Wenn dein No3 Wert so richtig ist, dann ist dieser viel zu gering. Stammt der Wert aus einer Analyse oder ist er mittels Tropfentest ermittelt?


Alle Werte messe ich mit Macherey & Nagel. (Außer PO4, ich habe es aufgegeben, in meinem Alter Lilablassblaunuancen unterscheiden zu können.) Alle 3 Monate Querkontrolle durch ATI-Analyse.


Quoted

Sind es sicher Cyanos die du dort entstehen siehst, oder können es auch Kieselalgen sein?


Ja, pinkfarben. Nach einigen Tagen gehen sie in bräunlich über, dann weiß ich, daß 3 Tage später nix mehr da ist. Im Anschluß gelegentlich Kieselalgen; ein paar hingehauchte Flecken, die sich höchstens zwei Tage halten.

Quoted

Dann solltest du dein Osmosewasser überprüfen.


Gottwald 400 Osmoseanlage mit Mischharzkartusche dahinter. Leitfähigkeit <1 µS. Da kann nichts mehr drin sein.

Quoted

Wenn Cyanos erstmal etabliert sind, dann bleiben diese eigentlich auch eine ganze Zeit...

Ich habe das große Glück, daß sie seit der ungewöhnlich langen Einfahrphase nur wenig aus geprägt und wenig hartnäckig auftreten. Stören tut's natürlich doch, ich puste die betroffenen Korallen täglich frei.

Quoted

Normalerweise...


Tja, das ist das Schlüsselwort! In diese Thematik passt auch prima das Wort "eigentlich". Seit Anfang der 60-er habe ich Süßwasser. Und seit 3/4 Jahr Meerwasser. Was für ein Umdenken! Und was für ein Kontroll- und Regelzwang. Salzwasserbecken reagieren vergleichsweise mimosenhaft auf jede Veränderung. Und erfordern gerade deswegen etwas, das es nicht zu kaufen gibt: Viel Geduld und Aussitzenkönnen.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

17

Thursday, July 6th 2017, 12:11pm

Gottwald 400 Osmoseanlage mit Mischharzkartusche dahinter. Leitfähigkeit <1 µS. Da kann nichts mehr drin sein.
Hallo Werner,

nur kurz zur Ergänzung. Silikat kann zB durchaus noch aus der Osmose rauskommen, auch bei Leitwert <1. Das wird vermutlich nicht Dein Problem sein, aber teste doch mal Silikat nach Osmose zB mit dem JBL Tröpfchentest.
Silikat kann unter Umständen auch andere Plagen begünstigen außer Kieselalgen.

Mit der Kh ist denke ich geklärt.

Nitrat:
Dosiere doch einfach ein wenig Nitrat. Dann siehst Du schon, ob das was bewirkt.
Nitratdosierung ist nicht schlimm;-) Gerade wenn man etwas erhöhten PO4 hat.
Denke evt. könnte Dir das helfen bei Deinem Cyanoproblem.

Tropic Marin Pro Reef oder auch das Salz von Fauna Marin sind Top-Salze, falls Du hierbei nach Alternativen suchst.

Gruß,
Matthias

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

18

Thursday, July 6th 2017, 11:22pm

Hallo miteinander,


ich habe nun 'Stickstoff+' mit 4 ml zudosiert und zwei Löffel PH-Adsorber (Fe) in den Filtersack dosiert. Mal schauen, was/ob sich was tut. Danke für die Ratschläge.


Quoted

Tropic Marin Pro Reef oder auch das Salz von Fauna Marin sind Top-Salze, falls Du hierbei nach Alternativen suchst.


Ja, suche Alternative. Aber zu schnell wird eine kleine Nichtfunktion auf das Salz geschoben, ohne definitiv zu wissen, dass es in meinem Falle nicht geeignet ist. Was mich jedenfalls stört, ist daß das verwendete Red Sea Coral pro mit erhöhtem KH Gehalt (12° ?) nebst erhöhtem Preis angeboten wird, die KH dennoch lediglich "8" beträgt. Tatsache ist zudem, dass das Cyanowachsen immer nach einem WW auftritt.


Frage an die Chemisten: Ich mische immer 50 l Salzwasser an. Kann ich mit Red Sea "B" die KH in diesem Behälter auf 10° KH aufhärten, oder führt dies zu Ausfällungen? Im Prinzip müßte es doch egal sein, ob die KH im lebenden Becken oder im Maischefass zugegeben wird?
Im Behälter wird das Vorratswasser auf 30 °C erwärmt und per Tunzeströmung kräftig bewegt.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

This post has been edited 1 times, last edit by "Werner F." (Jul 6th 2017, 11:24pm) with the following reason: Anmerkung: Bild anhängen funktioniert nicht mehr.


Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

19

Friday, July 7th 2017, 11:22am

Hallo Werner,

also man liest immer mal wieder, dass es manchmal bei dem Coral Pro zu Cyanos kommen kann. Ein Salzwechsel wäre in Deinem Fall aber auch schon deshalb anzuraten, weil das Coral Pro neben einer erhöhten KH auch einen erhöhten Ca-Wert hat.
Dieser erhöhte Ca-wert drückt Dir dann die KH nach unten. Das ist das was Du ja beobachtest.


Was mich jedenfalls stört, ist daß das verwendete Red Sea Coral pro mit erhöhtem KH Gehalt (12° ?) nebst erhöhtem Preis angeboten wird, die KH dennoch lediglich "8" beträgt.
Hast Du denn mal frisch angesetztes Salzwasser auf KH getestet?
Denke schon, dass der Wert überhalb 8 liegt.
Ich mische immer 50 l Salzwasser an. Kann ich mit Red Sea "B" die KH in diesem Behälter auf 10° KH aufhärten, oder führt dies zu Ausfällungen?
Kommt auf die Dauer der Lagerung an. Wie gesagt, ich denke, dass das Coral Pro durchaus eine erhöhte KH hat, aber eben auch erhöhte Ca-werte. Du solltest es nicht zu früh anmischen und lagern, denn im Behälter kann es genauso wie im Aquarium zu Ausfällungen kommen.
Das steht glaube ich auch in der Beschreibung des Salzes, dass man es nicht früher als 4 oder 5 Stunden vorher ansetzen soll.

Gruß,
Matthias

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

20

Sunday, July 9th 2017, 11:39pm

N'Abend.

Quoted

Hast Du denn mal frisch angesetztes Salzwasser auf KH getestet?
Denke schon, dass der Wert überhalb 8 liegt.


Ja, frisch angesetzt messe ich bei 1.024 genau 8 °KH. Bei 2 Chargen getestet.


Quoted

Kommt auf die Dauer der Lagerung an. Wie gesagt, ich denke, dass das Coral Pro durchaus eine erhöhte KH hat, aber eben auch erhöhte Ca-werte. Du solltest es nicht zu früh anmischen und lagern, denn im Behälter kann es genauso wie im Aquarium zu Ausfällungen kommen.
Das steht glaube ich auch in der Beschreibung des Salzes, dass man es nicht früher als 4 oder 5 Stunden vorher ansetzen soll.


Ich sehe im Maischefass, dass es zu Ablagerungen kommt. Daher läuft die Tunze rundum. Richtig, RS weist auf maximal 4 h hin, was natürlich bei täglich 1 % lästig wäre.

Ich werde mal das Salz wechseln, denn derzeit ist es vorführbar, dass nach jedem WW Cyanos auftreten.
Werner F. has attached the following image:
  • P1060075.JPG
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 32,413 Clicks today: 46,945
Average hits: 21,171.49 Clicks avarage: 50,469.88